Ich suche den ultimativen Staubfänger


Hallo Leute,

ich bin starker raucher und rauch auch uneingeschränkt in meiner Wohnung.
Da ich allerdings ein bisschen Putzfaul bin, suche ich den ultimativen Staubfänger.

Kennt ihr ein Gerät oder ein "altes Hausmittel" welches man als ultimativen Staubfänger einsetzen kann?
Ich weiss nicht ob es alleine durch mein Rauchen komt oder durch meine allgeneine Putzfaulheit. Aber wenn mich nach 3 Monaten wieder der Putzteufel krallt, ist meine Wohnung so verstaubt, daß ich eine komplette Neueinrichtung vornehmen könnte.

Kennt ihr solche Probleme auch?

Gruß Andre


Zitat (moongoes @ 05.10.2007 22:59:53)
Aber wenn mich nach 3 Monaten wieder der Putzteufel krallt, ist meine Wohnung so verstaubt, daß ich eine komplette Neueinrichtung vornehmen könnte.


Also, beim Raucher ist es vielleicht mehr, aber auch bei einem Nichtraucher sammelt sich in 3 Monaten jede Menge Staub an. Da hilft nur öfter feucht Staub wischen und Saugen mit einem guten Staubsauger, der Feinstäube zurückhält.

Soll wahrscheinlich ein Witz sein, oder ?. Du lebst sicher allein - abgesehen von deinen tierischen Mitbewohnern, die sich in 3 -monatigen Putzpausen bei dir bestimmt tummeln. Haben die Nachbarn noch nicht die Polizei gerufen - weil sie meinten bei dir verwest etwas ?. Igitt, bäh und pfui. Solltest du allerdings ein Messie sein, dafür gibt´s doch Hilfe. Beschränkt sich deine Putzfaulheit nur auf´s Abstauben oder generell das Putzen ( Bad, Küche und WC). Wenn ja, würde ich mir professionelle Hilfe holen. Sonst muss bald der Kammerjäger ran.

Den ultimativen Helfer gibt´s glaube ich nicht, ich kenne jedenfalls keinen. Engagiere doch eine Putzfrau !
Ein schönes Wochenende, ich muss morgen leider auch sauber machen. Mache ich auch nicht aus Leidenschaft, freue mich aber hinterher tierisch über meine saubere ( nicht klinisch reine) Wohnung. Was muss, dass muss !!!! ;) ;)


Zitat (moongoes @ 05.10.2007 22:59:53)
Hallo Leute,

ich bin starker raucher und rauch auch uneingeschränkt in meiner Wohnung.
Da ich allerdings ein bisschen Putzfaul bin, suche ich den ultimativen Staubfänger.

Kennt ihr ein Gerät oder ein "altes Hausmittel" welches man als ultimativen Staubfänger einsetzen kann?
Ich weiss nicht ob es alleine durch mein Rauchen komt oder durch meine allgeneine Putzfaulheit. Aber wenn mich nach 3 Monaten wieder der Putzteufel krallt, ist meine Wohnung so verstaubt, daß ich eine komplette Neueinrichtung vornehmen könnte.

Kennt ihr solche Probleme auch?

Gruß Andre

:o ...also mir ist jetzt nicht klar was du suchst...
aber wenn es das gäbe, damit nach 3 Monaten nicht saugen, Staubputzen etc. ,
die Wohnung immer noch Staub und Nikotinspurenfrei ist,
glaub mir der Erfinder wäre Multimillionär.

Sorry.... aber 3 Monate, da brauchste dich nicht wundern. :pfeifen:

rofl rofl rofl

Bearbeitet von Blacky am 05.10.2007 23:17:43

Mein Mann und ich rauchen auch und nicht eben wenig, aber halt nicht in der Wohnung sondern ausschließlich bei jedem Wetter draußen. Ist gesünder :pfeifen: ... na, auf jeden Fall für die Wohnung.
Trotzdem muß auch ich immer regelmäßig klar Schiff machen, da hilft alles nix.
Wat mutt, dat mutt... :rolleyes:

Der viele Staub kommt nicht vom Rauchen, sondern weil Du zu selten putzt ;). Das Nikotin und der Teer machen eher überall so schmierige Beläge drauf, die dann noch zusätzlichen Putzaufwand verursachen.

Ich kanns auch nur so sagen: einmal die Woche -ob mit Lust dazu oder ohne- gründlich durchputzen muß schon sein.


@ Zartbitter

Ich habe mich wahrscheinlicht etwas undeutlich ausgedrückt.

Natürlich bringe ich mehrmals in der Woche meinen Unrat zum Mülleimer.
Sonst hätte ich wohl wirklich innerhalb von kürzester Zeit fliegende und kriechende Mitbewohner.
Mein Anliegen gilt nicht der eigentlichen Hygiene in meiner Wohnung sondern nur der "Staubabwehr".

Narürlich kann ich nachvollziehen, das dieser Wohnstandart unter Frauen wohl sehr unwahrscheinlich ist. Unter Männern, die keine weibliche Führung habe ist so ein Lebensverhalten, nach meiner Erfahrung aber nicht gänzkich ausgeschlossen.

Das Du mir allerdings ein Messie Verhalten vorwifst finde ich äusserst übertrieben. Ich habe kei Wort darübe verloren, daß ich irgendwelchen Müll in meiner Wohnung aufbewahre oder ein Problem damit habe überflüssigen Schrott wegzuschmeisen.

Meine Frage beruhte lediglich auf eine wirkungsvolle Methode den Staub in meiner Wohnung zu binden.

Auf diese Frage schliesst Du automatisch daruf, daß ich ein Messie bin?


Gruß Andre


schau mal hier :blumen:


@moongoes:

Kann Dir leider nicht helfen, aber wenn Du so etwas gefunden hast, bitte PN an mich :)

@zartbitter:

Nu übertreib es mal nicht. Wie moongoes ja auch schon schrieb, ist Messie und/oder verwahrloste Wohnung ja noch mal eine andere Kategorie. Meiner einer ist beruflich durchscnittlich 70-80 Stunden wöchentlich abwesend an 6-7 Tagen je Woche - meinst Du, ich komme auch nur einmal im Monat zu dem Großputz, der hier jede Woche vorgeschlagen wird? Ich hab in meinem bißchen Freizeit auch noch was anderes zu tun - und wem es bei mir nicht gefällt, der wird nicht gezwungen, mich zu besuchen.


@ moongoes : hachja, so'n staubfaenger wuensch ich mir auch! gibts nicht, es hilft nur wegmachen. damit das einfacher und schneller geht..........so wenig wie moeglich offen rumstehen haben. auf einer glatten flaeche setzt sich weniger staub ab als auf allen moeglichen dingen die rumstehen oder liegen. und sie sind einfacher reinigen. ausserdem feucht abwischen, das nimmt den staub weg und wirbelt ihn nicht nur auf...........denn staub ist fies, wenn man ihm den ruecken kehrt dann legt er sich wieder genaus dahin wo man ihn weggemacht hat! ausserdem hat feucht wischen den vorteil dass es diesen schmierigen film den das rauchen hinterlaesst mit entfernt. der zieht naemlich den staub enorm an.

@ zartbitter : er hatte um einen tip gegen staub gebeten, nicht um eine bewertende analyse seines putzverhaltens.


Ich habe es nicht so verstanden daß seine Wohnung aussieht wie eine Mülldeponie sondern das er einfach nur nach einen Rat fragt um nicht immer so oft Staub wischen zu müssen.

Also den ultimativen Rat habe ich auch nicht.Ich kann nur bestätigen das es wunderbar funktioniert mit einem feuchten Tuch zu wischen.

Ich werde dieses Thema mal beobachten.Vielleicht weiss ja jemand den ultimativen Rat.Das würde mich nämlich auch mal interessieren :D


Alle drei Monate nur staubwischen? Um gottes willen! Bei uns wird täglich gewischt udn gesaugt und die Badezimmer werden auch jeden Tag gereinigt.

Wer nur alle 3 Monate staub putzt braucht sich nicht wundern, und dann auch noch blöd fragen, ob es hier den "ultimativen Staubfänger" gibt... :wallbash:

Oh man ey und die Ausreden sind jawohl auch super.. PUTZEN! ;)


Vielleicht mal einen Hamster eingewickelt in einem Swiffer Staubwedel durch die Wohnung sausen lassen? Sorry war ein Witz und nicht wirklich hilfreich. :ph34r:


Zitat (Blacky @ 05.10.2007 23:17:04)
...aber wenn es das gäbe, damit nach 3 Monaten nicht saugen, Staubputzen etc. ,
die Wohnung immer noch Staub und Nikotinspurenfrei ist,
glaub mir der Erfinder wäre Multimillionär.

:hihi: Lustig, so was in der Richtung wollte ich auch gerade sagen.

Und glaub mir, der wär nicht nur Millionär, sondern Milliardär und reicher als Bill Gates! :lol:

Zitat (Navitronic @ 06.10.2007 17:40:10)
Alle drei Monate nur staubwischen? Um gottes willen! Bei uns wird täglich gewischt udn gesaugt und die Badezimmer werden auch jeden Tag gereinigt.

Wer nur alle 3 Monate staub putzt braucht sich nicht wundern, und dann auch noch blöd fragen, ob es hier den "ultimativen Staubfänger" gibt... :wallbash:

Oh man ey und die Ausreden sind jawohl auch super.. PUTZEN! ;)


Also ich finde das jetzt aber ein bisschen übertrieben.
Jeden Tag putzen.
Meine Familie und Freunde bezeichnene mich als putztoll, selbst ich putze nicht so oft.
Ich staubsauge jeden zweiten Tag und nass wische 2 Mal die Woche. Staub wische ich auch so jeden 3.Tag.
Wc, Bad, Kueche, und Waschbecken fahre ich jeden Tag einmal schneller drüber und and den Putztagen gründlicher.
Aus.
dee. ;)

Hallo, eine etwas andere art der staub bewältigung in den eigenen 4 wänden gäbe es da noch.
Staubfrei-steril-, oder wie macht es das Krkhs/OP bereich?

Alles steril einpacken, und du kannst immer sagen meine wohung ist stets sauber, klinisch rein. lupen rein.
Ob du dann da noch wohnen willst, ich nicht.

Wenn du tägl. den staub wedel wie zuvor beschrieben für ne 0,5 std schwingst, brauchst Du keine sonderschicht über 24std damit nach 3 monatiger Putzfaulheit die bude wieder sauber(staubfrei) wird einzulegen.

Ein hoch auf die Putzfaulen.........................
Ps.: ich war gestern in der abwesenheit meines nachbarn mal seinen etagen kumpel besuchen, aber auch um die abwesenheit damit zu nutzen die Wohnung zu besichtigen, der 3 jährige Tannenbaum ohne nadeln steht immer noch da, der Tisch( habe ich nicht gesehen) , weil er zu gemüllt war, die küchenzeile fand ich auch, da ich sie mal aufgebaut hatte, wußte ich wo ich suchen mußte, ohne einen direkten bilckkontakt zu erhalten, dann ist hier keiner Putzfaul, er hat wohl schon mind. 1 j nicht mehr aufgeräumt, geschweige geputzt.

Er selbst stuft sich unter den alohol menschen ein.
oder wie soll mann 20fl. bier anders beschreiben am tag, ne kiste Bier, oder 10l. tägl. oder nur eine nach einander bis nichts mehr rein passt?
Der tages durchschnitt liegt bei ca. 1ner kiste a.20x0,5litern.

Obwohl , ich kannte einen Mann, der in 10tagen 240x0,5liter plus 4 fl. braunen(40%) schnaps verkonsomierte.
10 tage erholungsphase, um die 3 dekade im monat von vorne das ganze zu beginnen.
aber die rechnung machte er ohne seine leber.
Das war vor mehr als 7 j.

Soviel am rande der Putzfaulen mitglieder hier. Ob Trinker oder Raucher, ich habe selbst fast 30j geraucht, und was hat es gebracht, ich muß heute auch ohne rauchen tägl. staubputzen, oder waren es 2tage?



Kostenloser Newsletter