Einweihungsparty: Was stellt man auf den Tisch?


Wir wollen Anfang Dezember eine Einweihungsparty für unsere neuen vier Wände veranstalten. Denn es haben uns auch einge geholfen. Ein Dankes-Essen also so in etwa. 10 Leute sind wir ungefähr.

Doch Panik!!! Was setze ich den Leuten vor :o ?

Wir haben schon an ein kalt/warmes Büffet gedacht, doch was stellt man da alles auf den Tisch? Oder wisst Ihr was anderes, möglichst mit Rezepten? Einen Vorschlag für eine nette Tischdeko ist auch herzlich willkommen ^_^ (vielleicht passend zur Weihnachtszeit).

Ich zähle auf Euch!

Vielen Dank,

Eure Sonita :blumen:

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Chili con Carne kommt immer gut an, überhaupt alles an Eintöpfen. Das kann man auch gut vorbereiten.
Rezpete gibts u.a. hier bei FM massig.

War diese Antwort hilfreich?

Bei mir immer wieder gern gegessen: Käse-Hackfleischsuppe mit Lauch. Dazu Baguette und fertig. Lässt sich supergut vorbereiten und ist schnell aufgewärmt :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo...

Eine große "Spendenbox" könnte auf den Tisch..., damit die ganzen "Einweihungsgeschenke" nicht unbedingt erforderlich sind... ich schätze mal, Ihr seid schon komplett eingerichtet und damit ist "jedes" Geschenk auch für die "Schenker" eine richtige Denkaufgabe...

Mit mal wieder anders denkendem Gruß von hier an Dich/ Euch...

Grisu... :D :D :D

War diese Antwort hilfreich?

Ein PFUNDSTOPF und zur Beilade Fladenbrot oder Reis ... dazu Salat (oder auch nicht).
Kann man guuuuuuuuuuut einen Tag vorher vorbereiten und kommt normalerweise immer gut an! :sabber:

War diese Antwort hilfreich?

Eintöpfe, Chilli con Carne, Gulaschsuppe als warme Variante. Dazu eine Wurstplatte, Käseplatte, eingelegte Weinblätter, Gurken, Salate, Brot,...

Es gibt unendlich viele Dinge, die man da hin stellen kann. Ich würde kalt und warm mischen, da ist für jeden was dabei.

War diese Antwort hilfreich?

Nudelsalat und Kartoffelsalat (*kalleangrins* :hihi:) sind schnell gemacht und auch immer wieder beliebt...

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (shyla @ 19.11.2007 15:26:17)
Ein PFUNDSTOPF und zur Beilade Fladenbrot oder Reis ... dazu Salat (oder auch nicht).
Kann man guuuuuuuuuuut einen Tag vorher vorbereiten und kommt normalerweise immer gut an! :sabber:

Oh, schöne Ideen ^_^ .Was ist denn ein Pfundstopf, das habe ich noch nie gehört :hmm: .

Wie würdet ihr denn die Tisch-Deko gestalten?
War diese Antwort hilfreich?

Schon weihnachtlich aber nicht zu überladen. Tannenzweige, paar Strohsterne und Kerzen, das dürfte reichen. Oder Miniweihnachtssterne zu den Tannenzweigen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Renate54 @ 19.11.2007 15:42:48)
Schon weihnachtlich aber nicht zu überladen. Tannenzweige, paar Strohsterne und Kerzen, das dürfte reichen. Oder Miniweihnachtssterne zu den Tannenzweigen.

Ja genau, Und ganz wichtig, vergiss über die Tür den Mistelzweig nicht :hihi:

Vielleicht findet sich ja darunter dann ein Pärchen :grinsen: :wub:


*notizanmich* Mistelzweige besorgen und Hasimausi drauf vorbereiten, daß er ab 1. Advent unter Dauerbeknutschen steht :grinsen: :zwinkern: Ich glaube, der schließt sich dann im Bad ein :blink:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mellly @ 19.11.2007 15:37:17)
Nudelsalat und Kartoffelsalat (*kalleangrins* :hihi:) sind schnell gemacht und auch immer wieder beliebt...

Reich direkt noch ein Schlabberletz dazu Mellly :bäh: :hihi:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sonita @ 19.11.2007 15:40:52)
Oh, schöne Ideen  ^_^  .Was ist denn ein Pfundstopf, das habe ich noch nie gehört  :hmm: .


Pfundstopf:

ein Pfund Rindfleisch (gewürfelt)
ein Pfund Scheinefleisch (gewürfelt)
ein Pfund Mettwürstchen (in Scheiben)
ein Pfund Carbanossi (in Scheiben)
ein Pfund Hack (in Bällchen)
ein Pfund Bratwurst (geschnitten)
ein Pfund frische Tomaten (wahlweise DosenPizzaTomaten)
ein Pfund Zwiebeln (in Streifen)
ein Pfund Paprika (in Streifen)

Vllt noch Mais, Pilze, etc je na Lust und Laune und schmeckt was gefällt...
(Was gefällt kommt rein und was nicht gefällt bleibt eben draußen :hihi: )

Alles in einen Bräter, 2 Flaschen Chili oder Zigeunersoße (oder halb und halb) drüber und bei ca. 180°C für 2h in den Ofen. Kurz vor Ende, wems schmeckt, noch mit Käse überstreuen und noch mal noi in den Ofen.

DAT WARS! :sabber:


Tante Edit hat die Mett-und Carbanossiwürstchen noch gefunden

Bearbeitet von shyla am 19.11.2007 17:07:37
War diese Antwort hilfreich?

Wo ist der Sinn mit den Hackbällchen? Wieso nicht Hack ohne Bällchenform? Die fallen doch auseinander, oder?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (murphy @ 19.11.2007 17:01:24)
Wo ist der Sinn mit den Hackbällchen? Wieso nicht Hack ohne Bällchenform? Die fallen doch auseinander, oder?

Nein, bisher sind sie bei mir noch net auseinander gefallen...
Sinn, gewürztes Mett (bratwurst) und ungewürztes Hack..
War diese Antwort hilfreich?

[Beitrag entfernt]

War diese Antwort hilfreich?

[Beitrag entfernt]

War diese Antwort hilfreich?

Ich empfehle immer wieder Langos.
Wenn man die in der

Man kann dazu Dips reichen, ich ziehe Knoblauch in Olivenöl zerdrückt vor. :sabber:

Das angegebene Rezept ergibt etwa 20 Stück.

War diese Antwort hilfreich?

Was auch immer gut ankommt: Käsesuppe, Serbischer Eintopf, Zwiebelkuchen
oder selbstgemachte Pizza.

Wenn Interesse an Rezepten, gebe ich die gerne .

l

War diese Antwort hilfreich?

Mir ist gerade noch eingefallen, dass man vielleicht zum Knabbern noch selbstgemachtes Käsegebäck hinstellen kann. Wer hat ein Rezept, was er schon ausprobiert hat?

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Auch was feines Käsefüße!!!

350 g Butter
2 Eier
250 g Dinkelvollkornmehl
250 g Mehl
175 g Parmesan
175 g Käse, gerieben(was sich reiben läst wink.gif )
125 g Frischkäse mit Kräutern

Salzigen Mürbeteig herstellen. Kühlen und mit
Wer mag mit Eigelb bestreichen mit Mohn, Kümmel, Sesam etc. nach Wunsch bestreuen.
Bei 200 ca. 10 bis 12 Min. backen.

Gibt im Handel extra Formen


Quelle! :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (wurst @ 20.11.2007 09:02:15)
Auch was feines Käsefüße!!!

350 g Butter
2 Eier
250 g Dinkelvollkornmehl
250 g Mehl
175 g Parmesan
175 g Käse, gerieben(was sich reiben läst wink.gif )
125 g Frischkäse mit Kräutern

Salzigen Mürbeteig herstellen. Kühlen und mit Ausstechformen Füße ausstechen.
Wer mag mit Eigelb bestreichen mit Mohn, Kümmel, Sesam etc. nach Wunsch bestreuen.
Bei 200 ca. 10 bis 12 Min. backen.

Gibt im Handel extra Formen


Quelle! :pfeifen:

Käsefüße? :kotz: iiiiiiiihhhhh :lol: .Danke für das Rezept wurst, aber ich hatte eins mit Blätterteig im Kopf. Hast Du da noch was auf Lager? Wäre schön ^_^
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sonita @ 20.11.2007 14:55:17)

Käsefüße? :kotz: iiiiiiiihhhhh :lol: .Danke für das Rezept wurst, aber ich hatte eins mit Blätterteig im Kopf. Hast Du da noch was auf Lager? Wäre schön ^_^

Du versäumst was ohne Käsefüße! ;)


Und in welche geschmacksrichtung soll der Blätterteig gehen??? :D
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (wurst @ 20.11.2007 15:18:11)
Zitat (Sonita @ 20.11.2007 14:55:17)

Käsefüße?  :kotz: iiiiiiiihhhhh  :lol:  .Danke für das Rezept wurst, aber ich hatte eins mit Blätterteig im Kopf. Hast Du da noch was auf Lager? Wäre schön  ^_^

Du versäumst was ohne Käsefüße! ;)


Und in welche geschmacksrichtung soll der Blätterteig gehen??? :D

Meinste Käsefüße gehören auf den Tisch ? ;)

Ich habe an deftige gedacht, schön mit geschmackvollem Käse und evtl. Schinkenstücken
War diese Antwort hilfreich?

Nichts leichter als Blätterteig:
Auf die Teigplatten legen, was gewünscht wird, zuklappen, backen, fertig.

War diese Antwort hilfreich?

[Beitrag entfernt]

War diese Antwort hilfreich?

Sonita, wofür hast Du Dich nun entschieden???? :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!