Stützstrümpfe


Hallo Zusammen,habe mal ne Frage zu Stützstrümpfen-Kenne mich nicht sonderlich gut aus, möchte aber für eine bestimmte Zeit welche tragen zu Vorsorge-Sie sollten aber keine trockenen Beine machen und einigermaßen schön anzusehen sein. Viele Grüße,Anita


Das ist jetzt ein bisschen schwierig zu beantworten, hast du denn Venenprobleme? Ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen, denn echte Stützstrümpfe werden verschrieben. Stützstrümpfe sollen ja auch wirklich passen und die richtige Kompression ist ebenfalls wichtig. Dazu werden beide Beine vermessen und die Strümpfe dann extra angefertigt. Es gibt sie in veschiedenen Farben und sie sehen lange nicht mehr so hässlich aus, wie früher.


Es stimmt was @silent sagt, diese Stützstrümpfe gibt es in verschiedenen Kompressionsstärken und ich würde Dir auch raten, erst zu einem Arzt zu gehen. Wenn Du Beispielsweise eine zu starke Kompression wählst, die Du eigentlich nicht brauchst, wird das Bindegewebe geschwächt, weil die Strümpfe diese Funktion übernehmen.
Nur einfach so, würde ich keine solchen Strümpfe anziehen. Laß Dich erst von Deinem Arzt beraten und er wird Dir die richtige Stärke verschreiben, wenn Du welche brauchst.
Man sieht es den Strüpfen heute nicht mehr an, sie sind genau so durchscheinend wie normale Strümpfe und in allen Farben erhältlich, wie @silent schon sagte.


Wenn man nur leichte Beschwerden hat, können Stützstrümpfe aus dem Warenhaus (oder Discounter - ich trag die von Al*i) schon helfen.

Mir hat mein Arzt vor 15 Jahren dazu geraten, da ich die Veranlagung zu Krampfadern habe - also eher vorbeugend.

Die o. g. sind übrigens ganz gut, natürlich nicht so unsichtbar wie 20 den Strümpfe, aber für 99 ct. kann man sie einfach mal versuchen. Früher gabs sowas nur in guten Strumpfabteilungen - für DM 8,00.


Tochter hat für ihre Schwiegerma Stützstrumpfhosen im Sanitätsfachgeschäft gekauft - ohne Rezept = 36 Euro :labern: :labern: :wallbash:


Habe nach Absprache mit meine Doc die von Ro..mann. Bei 12 Std. im Laden stehen sind die Dinger die reinste Wohltat.

Bearbeitet von klaus6231 am 29.11.2010 11:29:12


Irgendwann in der letzten Woche war im ARD-Mittagsmagazin eine Venenexperte zu Gast und der äußerte sich dahingehend: Keine Stützstrümpe einfach nur so. Bei Venenproblemen geht man zum Arzt/evtl. Facharzt und nach dessen Vorgaben kauft man die Strümpfe bzw. kriegt man verschrieben und läßt sie dann im Sanitätsgeschäft anfertigen.
Ob man sie dann trägt oder es bleiben läßt, steht auf einem anderen Blatt - aus just for fun rennt wohl keiner mit diesen Dingern rum . . . :stop:

man sollte auch immer klar unterscheiden zwischen Kompressionsstrümpfen, oft auch als Stützstrümpfe bezeichnet, und den Strümpfen bzw. Strumpfhosen, die leicht stützende Eigenschaften haben.
Ein richtiger Kompressionsstrumpf ist wirklich mühsam anzuziehen, ich spreche da aus Erfahrung. Kann man sie irgendwann wie normale Strümpfe hochziehen, bringen sie kaum noch was.


Zitat (Arabärin @ 01.12.2010 12:03:37)

Ein richtiger Kompressionsstrumpf ist wirklich mühsam anzuziehen, ich spreche da aus Erfahrung.

Wohl wahr... <_< dafür ist es abends ein herrliches Gefühl, wenn man aus dem Ding wieder aussteigen darf. Vor allem, wenn's tagsüber 30 Grad hatte rofl

hallo ribbit tolle frau ich bewundere dich du hasst zwei kleine kinder haushalt mann hast du ein kindermädchen und eine zugehfrau so oft wie man dich hier liest lg



Kostenloser Newsletter