Stützstrümpfe selbst stricken?


Manchmal bekommt man ja ziemlich komische Wünsche von anderen Menschen aufgetischt: Schwiegermama hat Geburtstag und hat sich – haltet euch fest – allen Ernstes Stützstrümpfe von mir gewünscht! Wie die meisten Schwiegermütter ist meine ziemlich anspruchsvoll und es ist nicht so wirklich leicht, es ihr recht zu machen – da bin ich auf die Idee gekommen: DIY kommt immer gut! Was, wenn ich ihr die Stützstrümpfe stricke? Hat jemand eine Anleitung und wo bekomme ich das passende Garn? Für Tipps wäre ich echt dankbar! (Strümpfe stricken kann ich!)


Hallo,

Stützstrümpfe sind nicht gestrickt...sie dienen für die Vorbeugung von Venenleiden, manchmal werden die auch in der Schwangerschaft angezogen...
Schau dir mal bei Google die Bilder an...


Noch dazu haben "Stützstrümpfe"- auch Kompressionsstrümpfe genannt-eine medizinsche Funktion, die Du mit normaler Sockenwolle wohl schwerlich hinbekommen wirst.
Außerdem sollte die Kompressionsbestrumpfung immer von Fachmann angemessen werden.
Sorry mit DIY wird das nix- vielleicht hat sie aber Spaß an warmen Socken?

Edith hat ein t vergessen

Bearbeitet von Springmaus am 27.01.2014 14:20:34


Stütz- bzw. Kompressionsstrümpfe kriegt man mit gutem Grund nur in Apotheke oder Sanitätshaus. Kompressionsstrümpfe die nicht richtig angepasst sind, verschlimmern Krankheitsbilder im schlechtesten Fall bis zur Thrombose, wenn auf die Venen nicht der richtige Druck an der richtigen Stelle abgegeben wird.


Stützstrümpfe sind nicht dasselbe wie Kompressionsstrümpfe.


Zitat (sarra @ 27.01.2014 13:28:07)
Schwiegermama hat Geburtstag und hat sich – haltet euch fest – allen Ernstes Stützstrümpfe von mir gewünscht! Wie die meisten Schwiegermütter ist meine ziemlich anspruchsvoll und es ist nicht so wirklich leicht, es ihr recht zu machen ...

Sach ma, will sie dich vielleicht einfach nur etwas in Verlegenheit bringen?
So was wünscht man sich doch nicht von der Schwiegertochter.
:blink:

Zitat (Dackel @ 28.01.2014 16:32:25)
Sach ma, will sie dich vielleicht einfach nur etwas in Verlegenheit bringen?
So was wünscht man sich doch nicht von der Schwiegertochter.
:blink:

jetzt denke ich die @ sarra ist ein :dftt:

Meinste?

Ach wie schade, ich hatte noch so einen schönen Vorschlag auf Lager. Nee, den kann ich mir nicht verkneifen:

Ich würde ihr die absolut rattenschärfsten Stützstrümpfe schenken, die ich auftreiben könnte. Dann hätte sie eine Ahnung davon, was ihr Sohn so zu Hause vor die Pupille bekommt.
:sarkastisch:

Nä, wat bin ich ne Böse ...
*schäm*


Nö, Troll glaube ich nicht; ich habe mir mal ihre anderen Beiträge angesehen. Ich finde auch den Wunsch der Schwiegermutter áuch etwas, nun ja, schräg. :rolleyes:

Aber da @sarra - wie sie schreibt - Strümpfe stricken KANN, könnte der Vorschlag schon ernst gemeint sein. Nur, ich schließe mich den anderen an: Stützstrümpfe sollten im Sanitätshaus passend angemessen werden; sie können vom Arzt verordnet werden. Ob sie vergütet werden, weiß ich allerdings nicht.

Ich würde es mir auch nicht zutrauen, so enge Strümpfe zu stricken, dass sie "stützen", weil ich befürchten würde, dass sie die Blutzufuhr einschränken. Daher: Stricke ihr lieber was anderes und lass sie sich selbst Stützstrümpfe besorgen. :blumen:


Zitat (viertelvorsieben @ 28.01.2014 00:10:54)
Stützstrümpfe sind nicht dasselbe wie Kompressionsstrümpfe.

Sondern?:verwirrt:

Kompressionsstrümpfe sind ein medizinisches Produkt bei Venenleiden. Sie müssen vom Arzt verordnet werden, der auch die Kompression bestimmt. Es gibt vier Kompressionsklassen. Diese Strümpfe werden von der Krankenkasse bezahlt.

Stützstrümpfe sind für gesunde Beine. Sie können vorbeugend getragen werden bei z.B. müden Beinen, längeren Flugreisen, stehenden Berufen.... Sie werden von den Krankenkassen nicht bezahlt.

Dann gibt es noch Antithrombosestrümpfe, die aber nur in Kliniken oder Pflegeeinrichtungen angewendet werden nach Operationen oder bei bettlägerigen Patienten. Nur zur Vervollständigung, ist für den "Normalverbraucher" nicht relevant.


Zitat (Dackel @ 28.01.2014 17:03:07)
Meinste?

Ach wie schade, ich hatte noch so einen schönen Vorschlag auf Lager. Nee, den kann ich mir nicht verkneifen:

Ich würde ihr die absolut rattenschärfsten Stützstrümpfe schenken, die ich auftreiben könnte. Dann hätte sie eine Ahnung davon, was ihr Sohn so zu Hause vor die Pupille bekommt.
:sarkastisch:

Nä, wat bin ich ne Böse ...
*schäm*

haha, ja richtiger Bösewicht bist du :o :heul: :labern: rofl

Stützstrümpfe selbst stricken wollen ist eine Utopie! Die Idee hat aber durchaus was... Aber ich trage seit Jahren (mehr oder weniger leider) Stützstrümpfe. Die kannst du nicht von Hand stricken. Der Clou bei diesen Strümpfen besteht darin, dass sie aus ganz feinem Garn gewirkt sind, so dass sie überall gleichmäßig knalleng anliegen und dein Bein bzw. den Fuß kräftig bei Bewegung massieren, wie auch mops, viertelvor usw. festgestellt haben. Du bräuchtest also von der Stärke eines Haares und elastisches Garn. Ich würde sagen, an so einem Werk strickst du jahrelang! Wenn deine Schwiegermama sich von dir Stützstrümpfe wünscht, machs dir einfach, denn die (Schuh)Größe muss stimmen. Wat weiß ich, die http://shop.item-m6.com/woman-knee-high/sehen nett aus. Oder du klickst du auf den "Konfigurator", Schwiegermama vor den PC zerren oder du notierst dir, wo du wie welche Maße abnehmen musst. Wenn du so professionell vorgehst, das muss sie doch anerkennen - außerdem kannst du diese Strümpfe nur so vernünftig passend kaufen!! Andere Frage: Welche Intention verfolgt sie denn? Ansonsten kannst du ihr ja auch gemeinsame (?) Sportstunden anbieten/schenken?! Würde ihrem Leiden auch helfen. Crazy Story im übrigen.

Die Schuhgröße allein bringt rein gar nichts. GG hat mir mal für einen Langstreckenflug so Teile geschenkt.
Ergebnis: Schon auf der Fahrt zum Flughafen rutschten die "Stützstrümpfe" nach unten.

Also wenn schon, dann selbst anmessen oder im Sanitätshaus oder Apotheke anmessen lassen.



Kostenloser Newsletter