Hackbraten - Rezepte und Tipps


Hallo, ich habe noch Hackbraten von gestern übrig und möchte ihn heute wieder aufwärmen. Das geht doch auch in der Mikrowelle (am schnellsten?) oder? Weiß jemand wie viele Minuten?
Danke!


Fragen über Fragen.
Ich würd ihn reinpacken, erst mal 3-4 Minuten, dann gucken ob er warm genug ist, zur Not nochmal reintun.
Im allgemeinen reichen 4 Minuten.


In Scheiben schneiden in der Pfanne beitseitig anbraten dann ein wenig Brühe oder Bratensoße dazu ,Lecker!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Nix Mikrowelle ;)


Mikrowelle nimmt ein alter, seniler Hobbykoch und meines Zeichens frechster Forumsraaabe fast nur, um alten Kaffee aufzuwärmen. Braten mit Soße, egal ob nun Rinderbraten oder auch Hackbraten, wird bei mir aufm Herd aufgewärmt. Ich weiß net, wie ichs erklären soll, aber das schmeckt einfach net so wie ausm Pott.

Außer ollem Kaffe nehm ich die Mikro natürlich auch für Gemüüüüüse, abba nie für Suppen und Soßen. Für Fisch auch net, da nehm ich lieber n Pott middem Dünsteinsatz.


Gruß

Abraxas


ich hab auch ne Mikrowelle, aber die schmeiß ich nur an wenn ich Butter schmelzn muß oder Milch erwärme... Ich mag das Ding einfach nciht...

Hab schon vieles veruscht in Mirko aufzuwärmen, aber es geht nix über den guten alten Ofen... Da trockent nichts ein, wird nix labberig etc.

Würde den Hackbraten auch nur im Ofen aufwärmen


Zitat (wurst @ 12.10.2007 12:12:02)
In Scheiben schneiden in der Pfanne beitseitig anbraten dann ein wenig Brühe oder Bratensoße dazu ,Lecker!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Nix Mikrowelle ;)

huhu, wurst :applaus: :applaus:

das ist eine Superidee. Werde ich mir merken. :sabber:

hi,
möchten für eine party heute abend hackbraten machen.
haben wir aber noch nie gemacht.

haben jetzt knorr fix für hackbraten gekauft und gedacht, wir mischen noch ein paar zwiebeln unter.

aber wie wird das ganze gegart?

in einer auflaufform im ofen?
wie lange? wie heiss?

wäre super, wenn einer kurzfristig helfen könnte.

und woran sehe ich, dass er durch ist?


Hallo


Ich mach meinen Hackbraten ohne Fix,würze wie Frikadellen,mit Zwiebel,Knobi,Paprikapulver,Pfeffer,Salz,frische in Stücke geschnittene Paprika.
Dann gebe ich das ganze in eine Auflaufform,backe bei ca.180 Grad so etwa 45 min.
Du kannst zwischendrin ja mal reinschneiden und sehen ob es durch ist.


Ach ja,bitte sag mir ob dieses Fix geschmeckt hat,würde mich sehr interessieren.


Guten Appetit :blumen:


Klick! ;)

Faschiertenbraten


Die Zutaten zum Hackbraten ganz normal mischen, in Würste formen und in der offenen Pfanne braten. Dann beiseite stellen und abkühlen lassen.

Vom Bratenfond eine Sauce bereiten:
Mit Wasser oder Brühe aufgießen, Zitrone oder Essig dazu, eine Prise Zucker oder etwas Rübensirup, in saurer Sahne oder Creme fraiche Mehl anquirlen und Sauce damit andicken, evtl. paar Kapern und etwas Kapernsaft.

Den Hackbraten im Scheiben schneiden und in die Sauce legen, über Nacht durchziehen lassen.
Guten Appetit!


Es gibt ein Hackbraten-Rezept eines Beutel-Herstellers:

1 Beutel Hackbraten-Fix
200 g Schafskäse
500 g Hackfleisch

Den Inhalt des Beutels mit 1/8l lauwarmem Wasser verrühren. Schafskäse gewürfelt dazugeben und alles gut vermischen.
Aus der Masse einen Laib formen un auf ein gefettetes Blech legen.
In vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 40 Minuten garen


Zitat (yuki @ 05.01.2008 12:23:41)

Klick!


* 3 EL Haferflocken
* 1 Ei, verklopft
* 3 EL Weißwein
* 3 Eier, 5 Minuten gekocht
* 1 EL Margarine, flüssig
* wenig Paniermehl nach Belieben
* 2 dl Bratensauce, aufgelöst

also dieses rezept ist gans ok

aber bei 750g hack 1 ei?
und bitte haferflocken ?
weißwein ok
aber hart gekochte eier?
und 2 dl Bratensauce, aufgelöst
da kann mann auch trocken brühe nehmen

nicht darüber sauer sein aber ich mache seit 35 jahren hackbraten
bin für neues immer offen aber eier bei dieser menge sollten mindestens 5 stück
sein und das hackbr. lange durch geknetet werden muß steht in keinen rezept von euch

der braten braucht das um besser zusammen gehalten zuwerden auch muß er beim kneten leich schmierig werden dann hatt er die richtige konnsistens

also nochmal klingt fieleich ein wenig schulmeisterisch ist aber nicht gewollt :trösten:

Sorry, aber fünf Eier in den Hackbraten? Ich nehme pro Pfund Hackfleisch ein Ei. Die Haferflocken dienen vielleicht als Ersatz für die altbackenen, eingeweichten Semmeln, von denen ich ebenfalls eine pro Pfund Fleisch verwende.

Und die hartgekochten Eier ergeben wahrschenlich die Füllung, hab ich auch schon mal ausprobiert.


Zitat (silent @ 05.01.2008 13:22:13)
Sorry, aber fünf Eier in den Hackbraten? Ich nehme pro Pfund Hackfleisch ein Ei. Die Haferflocken dienen vielleicht als Ersatz für die altbackenen, eingeweichten Semmeln, von denen ich ebenfalls eine pro Pfund Fleisch verwende.

Und die hartgekochten Eier ergeben wahrschenlich die Füllung, hab ich auch schon mal ausprobiert.

hi silent
das ist für mich absolut korreckt 5 eier denn bei mir persönlich wären es 1 ei pro 100g
da ich koch vor langer zeit gelernt habe
und anstelle von alte harte brötchen nehme ich schon immer semmelmehl
notfalls ein schluck wasser


und wenn z.b. alles über würzt wurde hilft butter noch rein kneten

Na, ein guter Hackbraten braucht gut Ei drin. Ich nehm auf ein Kilo Hackfleisch drei Eier, also bissi weniger wie Gitti. Dafür ordentlich Zwiebeln. Eingeweichtes Brötchen macht den Braten saftiger, Semmelmehl trockener. Über Füllung und Würze braucht man nicht streiten, das muss jeder für sich selbst herausfinden.

Mit dem Durchkneten hat Gitti auch Recht. Je gleichmäßiger die Zutaten verknetet werden, desto besser gelingt ein "Falscher Hase". Der Braten soll ja schließlich so fest sein, dass er auch beim Schmoren in Soße nicht auseinander fällt, trotzdem aber so locker wie möglich sein. Durch langes Kneten wird die Bindung intensiver, also hält alles schön zusammen.

Mhhhhjamjam....... mir tropft der Schnaaaaabel.......




Gruß

Abraxas


Dem schrägen Vogel sein Hackbraten ist schon prima,
Ich streue nur außenrum noch etwas Paniermehl,(Semmelnbrösel) :pfeifen:
lege obendrauf noch ein par Speckstreifen. :)

Mfg Sebring


inzwischen ist die party ja sicherlich in gange... promexx, was hast du denn nun gemacht? und wie war das ergebnis? ;)


Ich brauche dringend ein Rezept für leckeren, nicht zu laschen Hackbraten. Allerdings darf kein Käse drin sein. Ich werde ihn in einer Kastenform machen. Bitte genaue Angaben (Menge und Zeit). Ich koche zwar sehr gern, bin aber eine absolute Rezeptkocherin.

Danke schon mal vorab!

Ursula


Vielleicht hilft dir die Suchfunktion weiter.......


KLICK



Gruß

Abraxas


500 g gemischtes Hackfleisch
1 altbackenes Brötchen
1 Ei 1 Zwiebel Saiz Pfeffer Paprika-Edelsüß Muskatnuss
Butter Paniermehl für die Form

Unter das Hackfleisch werden das eingeweichte und ausgedrückte Brötchen, Ei und die feingehackte Zwiebel gemischt. Den so entstandenen Fleischteig würzt man mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprika und füllt ihn anschließend in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kastenform drückt nochmals etwas an.
Im auf 200° C vorgeheizten Backofen wird der Hackbraten nun ca. 50 Minuten gebacken.


Eeeeeeinspruch, Euer Ehren wurst.

Ich nehm 2 Eier. Und eine einzige, winzige, kleine Zwiebel? Nicht mit mir. Da kommen bei mir 200 - 250 Gramm Zwiebeln dran. Uuuuuuuund Knoblauch. Wenigstens eine Zehe........ oder zwei...... oder drei..........


Hihihihihi


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 10.01.2008 19:34:26)
Eeeeeeinspruch, Euer Ehren wurst.

Ich nehm 2 Eier.

Eier machen Trocken! :P :bäh: :bäh: :bäh:

Bearbeitet von wurst am 10.01.2008 19:39:49

... und Kräuter, wenn möglich frisch: Thymian, Rosmarin, Salbei, Petersilie- was mir halt grad in die Hände fällt.

Wenn's "exotisch" werden soll, werfe ich auch mal statt Paprika etc. eine große Dosis Currypulver und 'ne Handvoll Rosinen in den Fleischteig. Oder ich mische Fetakäsewürfel und/oder kleingehackte getrocknete Tomaten mit rein.


Zitat (wurst @ 10.01.2008 19:39:34)
Eier machen Trocken! :P :bäh: :bäh: :bäh:

waaaaaaaaaaas machen eier trocken?

eierkuchen ?

Zitat (Valentine @ 10.01.2008 19:40:44)
... und Kräuter, wenn möglich frisch: Thymian, Rosmarin, Salbei, Petersilie- was mir halt grad in die Hände fällt.

Wenn's "exotisch" werden soll, werfe ich auch mal statt Paprika etc. eine große Dosis Currypulver und 'ne Handvoll Rosinen in den Fleischteig. Oder ich mische Fetakäsewürfel und/oder kleingehackte getrocknete Tomaten mit rein.

ja sehr gut kann auch noch Zitronenthymian mal anbieten

Zitat (gitti2810 @ 11.01.2008 14:11:20)
waaaaaaaaaaas machen eier trocken?

eierkuchen ?

Hackbraten natürlich, darum gehts doch hier :lol:

---

Ich nehme allerdings auch Eier und mein Hackbraten wird nicht trocken (ätsch Wurst :bäh: :D )

Majoran und/oder Petersilie muß an den Hackbraten. Empfehlung meiner Metzgersfrau war, das Hackfleisch, bevor irgenwelche Zutaten drankommen, erstmal nur mit ordentlich Salz durchkneten. Das gibt schon mal eine gute Bindung.


Ich mache meinen Hackbraten immer im Mixer (Blender) ,so spar ich mir das Kneten.
Zutaten :
2 Rote Zwiebeln
eine Hand voll Petersilie
etwas Oregano und Thymian
2 Eier
1 kg Hackfleisch
1 EL Butter
1 EL Schmelzflocken
Semmelmehl
Das ganze dann ab in den Mixer und auf volle Power solange mixen,bis es eine schoene Masse ist.

Fuer die Fuellung:
1 Block Feta Kaese
1 Paprika Rot
etwas Knofi

Den fertigen Teig formt man dann zu einem Laib,und drueckt oben eine Mulde rein,welche man dann mit der Fuellung fuellt.
Die Mulde wird dann sorgfaeltig verschlossen und das ganze bei 200 Grad Ober-Unterhitze fuer eine gute Stunde (oder mehr) backen.


hab auch noch ´ne einfache Variante...


"Toter UHU"


1 kg Hackfleisch (Halb&Halb)
je 1 rote, grüne und gelbe Paprika
3 – 4 Tomaten
2 Becher süße Sahne
1 Becher Schmand
Salz, Pfeffer etc.
etwas Milch


Die Hackfleischmischung wie gewohnt zubereiten, in eine gefettete Auflaufform drücken und ca. 15 bis 20 min bei 220°C im Backofen angaren.
In der Zwischenzeit die Paprika entkernen und würfeln, die Tomaten in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Die angegarte Hackfleischmasse mit den Tomatenscheiben belegen, die Paprikawürfel darüber streuen. Mit dem Sahne-Schmandgemisch übergießen und nochmals ca. 60 min fertig garen.

Beilage : Bratkartoffeln, Reis oder Toast und grüner Salat


Ich möchte mir am Wochenende einen Hackbraten im Römertopf machen.
Ein Rezept habe ich hier nicht gefunden.
Habt Ihr evtl Anregungen für mich bezügl. der Zutaten?
Vor Allem: Wie lange braucht das "Häschen" denn - und bei wieviel Grad?
Danke für Eure Antworten.
LG
123


Omas bester Hackbraten

Oder ;)

Hackbraten im Wirzmantel Wirz = Wirsing :lol:

Bearbeitet von wurst am 24.11.2010 21:28:11

Danke, Wurst,
ich möchte den Hack-Molly so Richtung "griechisch", also mit Oliven, vielleicht Paprika, Schafskäse, machen.
Aber nun weiß ich wenigstens die Backdauer etc.
Wird bestimmt lecker! :sabber:


Zitat (123stpo456 @ 24.11.2010 21:29:15)
Danke, Wurst,
ich möchte den Hack-Molly so Richtung "griechisch", also mit Oliven, vielleicht Paprika, Schafskäse, machen.
Aber nun weiß ich wenigstens die Backdauer etc.
Wird bestimmt lecker! :sabber:

Ja Griechischer Hackbraten ist lecker :rolleyes:

Wurst, nochmals vielen Dank!
Genauso habe ich mir das Ding vorgestellt - So werde ich es machen! :sabber:


Bitte ganz dringend um Hilfe!!!
Ich will Hackbraten machen, habe aber kein Ei mehr zu Hause. Gibt es eine Alternative oder muß ich noch mal los zum Einkaufen???
Bitte gebt mir Ratschläge, so schnell wie möglich.
DANKE!!!


Hackbraten kann man auch ohne Ei machen. Kein Problem.
Eingeweichte Brötchen, Salz, Pfeffer und Zwiebel und los geht es.


und solltest du auch kein brötchen im haus haben, tut´s auch toast(entrinden) oder paniermehl...... ;)


Hallo, Shamea, herzlich willkommen!

Ich würde Sahne in einem Mix-(Schüttel)becher zusammen mit einem oder zwei Eßlöffeln Speisestärke mixen und diese Mischung unter das Hackfleisch geben. Natürlich nicht zuviel, rein vom Gefühl her etwa einen halben Becher von der Sahne nehmen (wobei ich hier von 1 Pfund Hackfleisch ausgehe, bei mehr Fleisch auch entsprechend mehr Sahne/Speisestärke-Mischung.) Und statt eingeweichtem Brötchen solltest Du Paniermehl in die Hackmasse geben. Ich denke mal, so wird der Hackbraten auch funktionieren.

Und beim nächsten Hackbraten denkst Du wieder an den Eierkauf, denn mit Ei wird der Hacki saftiger! :daumenhoch:

Murmeltier


Danke, ich nehme meistens Semmelbrösel, die ich mir aus alten Brötchen herstelle.
Bin jetzt 60 Jahre und habe noch niemals Hackbraten in meiner langen "Haushaltszeit" ohne Ei gemacht, weil ich immer dachte, es wird zu trocken, nehme ja nur Rinderhack.
Aber ich werde es probieren, denn zum loslaufen habe ich auch keine Lust mehr.
So ist es ,wenn man vergesslich wird.


:sabber: Frischkäse oder Quark tuts auch. Das Kind meiner Cousine verträgt keine Eier, sie macht den Teig stets ohne. Der Hackteig wird etwas lockerer. :D


.....und wie sieht es aus mit deiner Fr. Nachbarin? kann die dir nicht mal aushelfen? :blumen:


Ach, nun mach aber mal einen Punkt!! Mit 60 bist Du doch noch nicht alt!! Jeder, auch die jüngeren Muttis oder Nicht-Muttis unter uns vergessen schon mal was. :wacko:

Auch wenn Du reines Rindergehacktes verwendest - was ich übrigens auch immer nehme - wird der Hacki ohne Ei auch mal funktionieren. Die Idee mit der Sahne ist bei mir auch aus einer Notsituation heraus entstanden und ich war verblüfft, wie gut das geklappt hat. Auch meinem Mann hat die "Not"-Variante sehr gut geschmeckt.

Murmeltier


Nöö, alt fühle ich mich auch noch nicht, aber ich vergesse sonst doch nichts. Laufe extra wegen Eier los und vergesse die.
Ich mache das jetzt mit der Sahne und rühre noch nen Löffel von Carli rein. Getrocknete, pürierte Tomaten in Olivenöl. Schmeckt echt lecker die Paste.


Hach, schon wieder 'ne neue Idee, wird sicher lecker mit den pürierten Tomaten! Wenn ich nicht schon zu Mittag gegessen hätte, würde ich glatt zum Probieren bei Dir reinschauen :pfeifen:

Guten Appetit :sabber:

Murmeltier


sind aber erst sonnengetrocknet und dann in Olivenöl püriert. saulecker!


Und wichtig gut Mischen das kräftig durchkneten gibt Bindung ;)


Fertig! Ging gut, sie sind nicht trocken und haben ein tolles Aroma durch das Tomatenpüree. nun muß ich nur aufpassen, daß sie nicht alle sind bevor mein Mann nach Hause kommt :pfeifen:
also in zukunft werde ich nicht mehr in Panik geraten wegen eines fehlenden Ei´s.


Siehste, hat doch prima geklappt!

:rolleyes: Nicht verzagen, Muttis fragen :rolleyes:

Grüße vom alten Murmeltier


Zitat (shamea @ 27.02.2012 14:45:16)
... Laufe extra wegen Eier los und vergesse die ...

passiert mir auch ... ich bin 38 :pfeifen:

Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache.

Der Hackbraten wird einfach nicht fest.

Semmelbrösel nehme ich auch als Zutat.

An was kann das liegen?



Kostenloser Newsletter