Spiel(e) für Mitarbeiterfeier: Wer kennt welche?


Liebe Muttis,
meine Vorgesetzte kam gestern auf mich zu und sagte, daß sie am Donnerstag bei der Mitarbeiterfeier auch gern ein oder zwei Spiele machen würde. Ich kenne das so gut wie gar nicht. Habt ihr vielleicht tolle Ideen für eine sehr bunt gemischte Mitarbeiterschaft, denen wir einen schönen Abend bereiten wollen?
Vielen Dank für Eure Hilfe

Ein ratloses Zappelhuhn


:blumen: Hallo Zappelhuhn!Ich kann dir mit ein paar schönen Spieletipps weiterhelfen.Ein weißes Bettuch wird von zwei Leuten festgehalten.In dieses Bettuch werden in Armhöhe zwei Löcher reingeschnitten,daß derjenige,der dahinterstehen muss,die Arme durchstrecken kann,ohne das er etwas sehen kann.Vor dem gespannten Bettuch sitzt ein Mitspieler auf dem Stuhl,mit dem Rücken zum Bettuch und anderen Spieler.Der,der hinter dem Tuch steht muss seine Arme durch die Löcher stecken und ohne das er etwas sieht den anderen Füttern,waschen im Gesicht,eincremen,kämmen oder was einem sonst noch einfällt.Das haben wir auch schon oft bei Festen gespielt und es gab immer viel zu lachen.Falls du noch Ideen brauchst,melde dich gleich wieder. :blumenstrauss: :blumengesicht: :applaus:
Grüsse von Mechthild!


Zitat (Mechthild @ 08.01.2008 13:29:31)
:blumen: Hallo Zappelhuhn!Ich kann dir mit ein paar schönen Spieletipps weiterhelfen.Ein weißes Bettuch wird von zwei Leuten festgehalten.In dieses Bettuch werden in Armhöhe zwei Löcher reingeschnitten,daß derjenige,der dahinterstehen muss,die Arme durchstrecken kann,ohne das er etwas sehen kann.Vor dem gespannten Bettuch sitzt ein Mitspieler auf dem Stuhl,mit dem Rücken zum Bettuch und anderen Spieler.Der,der hinter dem Tuch steht muss seine Arme durch die Löcher stecken und ohne das er etwas sieht den anderen Füttern,waschen im Gesicht,eincremen,kämmen oder was einem sonst noch einfällt.Das haben wir auch schon oft bei Festen gespielt und es gab immer viel zu lachen.Falls du noch Ideen brauchst,melde dich gleich wieder. :blumenstrauss: :blumengesicht: :applaus:
Grüsse von Mechthild!

Bin ich froh, musste ich noch nie an eine Mitarbeiterfeier wo Spiele gespielt werden! Ich hoffe es wird niemand gezwungen bei einem solchen Spiel mitzumachen!!!
Zum Glück wurd ich bis jetzt auch mit solchen Hochzeiten / Polterabenden verschont. An einem Silvester musst ich mich allerdings mal für längere Zeit verabschieden um mich vor solchem Unsinn zu retten.

Zitat (tabida @ 08.01.2008 13:35:26)
Bin ich froh, musste ich noch nie an eine Mitarbeiterfeier wo Spiele gespielt werden! Ich hoffe es wird niemand gezwungen bei einem solchen Spiel mitzumachen!!!
Zum Glück wurd ich bis jetzt auch mit solchen Hochzeiten / Polterabenden verschont. An einem Silvester musst ich mich allerdings mal für längere Zeit verabschieden um mich vor solchem Unsinn zu retten.

das ging mir auch durch den kopf, das klingt ja mal sowas von unlustig!


Also meine erffahrung mit so kram zeigt, dass diese spiele einzig und allein für den organisator lustig sind und allen anderen davor graut. ich kenn leute, die bei mitarbeiterfeiern regelmäßig "krank" sind, um so einen müll nicht machen zu müssen.

Schon wieder werden Leute fertig gemacht, die einen Vorschlag abgeben :o
Leider weiß ich auch nichts. Google einfach mal unter Spiele bei Hochzeiten! Viel Erfolg :P


Zitat (Aschenbrödel @ 08.01.2008 14:01:07)
Schon wieder werden Leute fertig gemacht, die einen Vorschlag abgeben :o
Leider weiß ich auch nichts. Google einfach mal unter Spiele bei Hochzeiten! Viel Erfolg :P

Nun aber mal halblang, Aschenbrödel. Hier wurde niemand "fertig gemacht".

Das von Mechthild vorgeschlagene "Spiel" finde ich aber für eine solche Feier leider auch total daneben.
Die Damen machen sich schick zurecht für den Abend, die Herren wahrscheinlich auch.
Und dann dürfen sie bei diesem "Spiel" mitmachen und sich mit allen möglichen und unmöglichen Cremes, Seifen etc. alles kaputtmachen lassen? Never! :angry:

Mir gehts hier nicht darum einen Vorschlag fertig zu machen.
Aber wenn ich von meinem Vorgesetzten gefragt würde, ob ich bereit wäre Spiele zu organisieren, würd ich ihm sicher einmal sagen, dass dies sicher nicht alle MitarbeiterInnen toll finden würden. Evt. würd ich noch bei KollegInnen nachfragen, wie die das sehen (auch dass sie gewarnt sind, was da auf sie zukommt).
Was ich mir gut vorstellen könnte, ein paar Gesellschaftspiele (Karten, Dame, Schach, Eile mit Weile, etc. aufzulegen, so dass wenn jemand etwas spiele möchte, er/sie dies auch tun könnte.

Wenn es darum geht, dass nicht immer die gleichen MitarbeiterInnen zusammensitzen, kann man dies auch anders durchmischen. z.B. Farbige Tischsets auflegen (jeder Tisch anders) und am Eingang muss jedeR MitarbeiterIn eine Kerze ziehen uns sich an den Tisch mit der entsprechende Farbe setzten. Es wird sicher auch getauscht werden, aber auch dann wird das Ziel - nämlich miteinander ins Gespräch zu kommen erreicht. Oder Ansichtskarten zerschneiden. Auf jeden Tisch eine noch ganze Karte auflegen und man muss sich an den Tische setzen, wo sein Stück hingehört.

Aber bei uns ergibt sich immer von selber eine Durchmischung, die dann nach dem Essen wieder aufgemischt wird und wenn die ersten nach Hause gehen mischt sich das wieder neu.


:rolleyes:
Da fallen mir ein paar Spiele vom Arbeitsplatz ein:

Lienenschiessen:

Auf dem Boden eine Linie mit Kreide ziehen, auf etwa 15 m Abstand gehen und ein
Werkstück (z.B. flaches Metallteil, wie Blechscheibe, flaches Zahnrad) mit dem Fuss über die Linie schiessen. Wer den geringsten Abstand hinter der Linie erzielt, erhält einen Punkt.


Stehgreifdichten:


Der erste Kollege beginnt:

Ein Männlein steht im Walde,
ganz still und stumm

der zweite Kollege fügt hinzu:

Da kommt ein Jäger und schiesst es um,
da stürzt es auf den Boden, da fiel es um,

der dritte ergänzt:
Ein Schwarm Bienen mit Gebrumm,
kreist nun um den Jäger rum

Hier kann man jede Menge Kreativität entfalten.

Stühle sitzen:


Für 5 Mitarbeiter werden 8 Stühle so aufgestellt, dass sie mit den Lehnen zueinander zeigen. Die Anlage wird auf Musik eingestellt. Unterbricht ein Kollege die Musik müssen sich die Mitarbeiter auf die Stühle setzten. Doppel- und Schosssitzen sind nicht zulässig. Wer keinen Platz abbekommen hat scheidet aus und muss einen Stuhl mitnehmen. Dann wird die Musik wieder eineschaltet. Das geht solange, bis nur noch ein Stuhl übrig ist. Wer am Schluss darauf zum Sitzen kommt, hat gewonnen.


Oder bei der Betriebsfeier die "Böse Sieben" spielen:

Hier sitzen die Kollegen alle an einem Tisch. Dann beginnen die Mitarbeiter mit den Fäusten im Takt der Zahlen auf den Tisch zu hauen.
Dann beginnt der erste Kollege im Uhrzeigersinn die laut den Takt zu rufen: "Die BÖSE SIEBEN geht nach rechts".
Der rechte Sitznachbar ruft nun: "Eins" . Der zweite Kollege sagt "Zwei", der Dritte "Drei" usw. Dabei klopfen sie mit den Fäusten auf den Tisch. Zahlen die eine "7" enthalten oder durch "7" teilbar sind, dürfen nicht gesagt werden. Anstelle dieser Zahlen sagt man "Böse" und wechselt die Richtung der Runde.
Also anstelle von 7, 14, 17, 21, 24 wird "Böse" gesagt . Wer hier z.B. "Sieben" sagt, scheidet aus und muss einen Schnaps trinken. Dann geht die Runde in der entgegengesetzten Richtung weiter.

In der Praxis sieht das wie folgt aus:

WUMM, WUMM, "Die böse Sieben geht nach RRR....LINKS.
Reagiert jetzt der rechte Sitznachbar und sagt "1" scheidet er aus dem Spiel und muss einen Schnaps trinken. Das Spiel beginnt nun von neuem. WUMM, WUMM, "Die böse sieben geht nach LLL....LINKS. Der linke Sitznachbar beginnt nun mit "1" WUMM, der nächste "2" WUMM, der dritte "3" WUMM, ..... der sechste "6" WUMM, der siebente sagt "BÖSE" WUMM, es erfolgt ein Richtungswechsel WUMM, der vorher sechste "8", der vorher fünfte "9" usw.

Sagt jemand 7, 14, 17, 21, 27, 28 etc. scheidet er aus und muss einen Schnaps trinken.
Das Spiel beginnt dann wieder von vorn.

Leider lässt die Konzentrationsfähigkeit bei häufigen Ausscheiden aus dem Spiel nach.


Hmmm... vielleicht findet sich hier eine Idee
http://www.bei-gertrud.de/dw/dw_partyspiele.html
:pfeifen::D


Auf zwei Tischen (Herrentisch - Damentisch), die mit ein wenig Abstand voneinander stehen, wird je ein gleicher kleiner Gegenstand plaziert - z. B. je ein Bleistift, ein Radiergummi o. ä. Also bei z. B. 10 Tanzpaaren 9 Gegenstände. Dann werden Paare gebildet, die miteinander tanzen. Dann muß mittendrin plötzlich jemand die Musik ausdrehen. In dem Moment stürzen sich die Damen und die Herren an ihre jeweiligen Tische und krallen sich einen Gegenstand (total lustig!). Ein Paar geht dabei immer leer aus und muß ausscheiden. Dann Musik wieder laut und es tanzen Dame und Herr, die den gleichen Gegenstand haben, miteinander und so bilden sich immer wieder neue Paare. Es muß also immer wieder vor einem neuen Durchgang je ein gleicher Gegenstand von beiden Tischen weggenommen werden. Zum Schluß wird es dann spannend, wenn nur noch zwei Paare tanzen, lauernd in der Nähe der Tische. Das Paar, das am Schluß gewinnt, bekommt einen Preis (je 1 Flasche Piccolo o. ä.).


Kann mich erst jetzt zu Wort melden, da ich heute in der Schule war.......

Ersteinmal danke für die Vorschläge.
Man muß dazuschreiben, daß es eine kleine kath. Einrichtung ist und da kann man am ehesten glaube ich, mit Erzähl- oder Wissenspielchen kommen.
Habt ihr dazu vielleicht noch was in petto?


bereite doch ein Quiz vor, 20 allgemeinbildungsfragen, 10 fragen über euer unternehmen... von mir aus auch "wie viele kinder hat frau xy?", dann wirds ein bisschen persönlicher...


Den "Quiz" Vorschlag von werschaf finde ich pers. sehr gut. In UK sind z. B. sogenannte "Pub-Quiz" sehr beleibt. An einem bestimmten Abend in der Woche wird dort in Pubs ein Quizabend veranstaltet.

Die Gäste bilden Teams. Meist so um die 5 Leute. Dann werden nacheinander laut (manchmal sogar via Mikro und Verstärker) Fragen unterschiedlicher Wissensbereiche abgefragt (natürlich auch wiederholt). Die Mitglieder eines Teams können sich untereinander beraten. Die Antwort wird auf einen vorbereiteten Zettel notiert (der trägt natürlich die Nummer des jeweiligen Teams). Die Antwortzettel sind immer sehr einfach gehalten (z. B. Frage 1, Antwort a = 1a) um die spätere Auswertung zu erleichtern. Meist werden auch 1 oder 2 Pausen eingelegt um Zwischenergebnisse zu ermitteln. Die Ergebnisse werden für alle sichtbar auf einer Tafel notiert. Bei einem derartigen Pub-Quiz kommt, selbst bei vorher völlig fremden Teamzusammensetzungen, sehr schnell eine Art Rätselfieber auf.

Sehr oft ist so ein Pub-Quiz auch mit einem Geldeinsatz je Teilnehmer belegt. Der Gesamtbetrag wird dann am Ende unter den ersten 3 Teams mit Gewichtung zum Gesamtsiegerteam aufgeteilt.

Den Geldbetrag könnte man ja z. B. durch Sachpreise, welche die Firma vielleicht stiften könnte, ersetzen.

Sehr gut zu einem solchen Quiz eignen sich die Fragen aus Trivial-Pursuit.

So ein Quiz kann einen ganzen Abend füllen, ist sehr kommunikativ und dabei auch nicht zu persönlich (bzw. "anzüglich"). Meist werden immer mit Spannung die Zwischergebnisse erwartet. Die Pausen zwischen den einzelnen Wertungen führen meist zu einem lebhaften Gedankenaustausch über die Fragen der letzten Runde.


Happy Hippo


Faden durch die Gruppe

Ein langer Faden mit einem Ball als „Nadelspitze“ (oder auch ein ca. 10cm langes abgerundetes Holz) wird durch den einen Ärmel hinein und aus dem anderen Ärmel heraus durch die ganze Gruppe gezogen. Gewonnen hat die Mannschaft, die als erster alle aufgefädelt hat.

Alternative 1: im linken Hosenbein rein am linken Ärmel raus, am rechten Ärmel rein und am rechten Hosenbein raus usw.

Alternative 2: bei den Jungs am linken Hosenbein rein am rechten raus, bei den Mädchen am linken Ärmel rein am rechten Ärmel raus. roflroflrofl

Quelle und Mehr! ;)

Noch mehr :D


Kostenloser Newsletter