Bluetooth Stereo-Headset: darf man das?


Ich hab mir zum meinem Handy ein Bluetooth-Stereoheadset mit Freisprechmikrophon geleistet, damit ich während der Arbeit und besonders im Auto meine Hände freihabe und trotzdem gut Musik hören kann. Nun arbeite ich bei einer Behörde, meistens im Aussendienst, und die Sonderkommission zur Vermiesung der Arbeitsbedingungen möchte mir das Tragen dieses Headsets während des Kfz-Betriebs verbieten, weil angeblich die Polizei dies nicht gestattet.

Dürfen die das??

Also, gibt es wirklich eine polizeiliche Bestimmung gegen das Tragen von mobilen Freisprecheinrichtungen mit Stereohörern beim Autofahren?

Wo stehts geschrieben?

Gibts irgendwelche Schlupflöcher?

Kann ich denen ungestraft mit meiner Axt winken?


Eine Polizeiliche Bestimmung dieser Art gibt es wohl nicht.

Aber es gibt den

§ 23 Abs. 1 Satz 1 StVO:

Der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, daß seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

Wem willst du denn mit der Axt winken?
Der Polizei oder der Sonderkommission zur Vermiesung der Arbeitsbedingungen? :pfeifen:


Wenn beide Ohren verstöpselt sind, können die dir durchaus was. Kannst du evtl. dieses Headset so tragen dass ein Ohr frei ist? Wenn ja, dürfte das ausreichen.


mein sohn wurde auf dem rad angehalten...

der polizist sagte: ein ohr musik, ok... zwei, nein...


blieb aber bei einer ermahnung


Zitat (obelix @ 05.03.2008 18:55:01)
§ 23 Abs. 1 Satz 1 StVO:

Der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, daß seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.


genau so ist es
wenn dir ein Unfall passiert, wenn du die Feuerwehr, den Krankenwagen, die Polizei nicht hörst und es passiert etwas, dann bist du ganz gewaltig dran
und das zu Recht

Fukc!

Aber danke für Eure Hilfe!



Kostenloser Newsletter