E-mail zurück an Absender ... geht das ?

Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen !

Kann ich eine E-mail an den Absender zurückschicken, und zwar als sichtbar ungelesen ?
"Normalen" Spam verschieb ich halt in den Papierkorb oder lösch sie gleich.
Bei den von der Post zugestellten Briefen hab ich halt immer draufgeschrieben "Annahme verweigert - zurück an Absender". Aber bei ner e-mail ?

11 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Mails als "unzustellbar" zurück senden geht, kommt halt auf dein Mail-Programm an, ob es die Funktion hat. Welches Mail-Programm hast du denn?

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab das "Tunderbird" (Mozilla Thunderbird)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (elka @ 28.03.2008 16:31:42)
Ich hab das "Tunderbird" (Mozilla Thunderbird)

Den habe ich auch ;)
Aber ob der sowas hat? :(

Mir fällt nur ein: Die Mail markieren,auf Weiterleiten,die Adresse der Mail eingeben kannst sogar noch dazuschreiben:Ungeöffnet zurück! :lol:
War diese Antwort hilfreich?

Danke Wurst !
Das prbier ich mal aus. Hin und wieder kommt bei Thunderbird rechts oben ein Button "Zurück" aber halt bei mir bloss manchmal.
War diese Antwort hilfreich?

Als "ungelesen" zurück an den Absender senden stell ich mir halbwegs schwierig vor. Was sicherlich geht, zumindest bei Outlook Express: die Emailoptionen so einstellen dass Mails von bestimmten Absendern gar nicht erst "abgeholt" sondern direkt auf dem Server gelöscht werden.
War diese Antwort hilfreich?

unerwünschte E-Mails sende ich grundsätzlich nicht zurück. Auch die Links klicke ich nicht an. Und zwar aus folgenden Grund:

Mit dem zurück senden, bestätigst Du, dass die E-Mail richtig adressiert war, und angekommen ist.

Wenn Du den Absender als Spammer markierst, bekommst zukünftig von dort keine Mails mehr. Andernfalls geht die Spammerei erst richtig los, und Deine beantwortete Mailadresse wird gewinnbringend weiter verkauft.

Labens

War diese Antwort hilfreich?

Ich glaube nicht, dass es hier um Spam geht, sonst könnte es ja egal sein, ob die Mail "sichtbar ungelesen " ist oder nicht. Ich glaube, es geht eher um einen persönlichen Triumph.

Weiterhelfen kann ich da leider nicht: mails von Absendern, mit denen ich ncihts zu tun haben will, lese ich nicht und fertig. Wenn keine Antwort kommt, wird der Absender schon merken, dass kein gesteigertes Interesse an seinen Nachrichten besteht.
War diese Antwort hilfreich?

^nein, Du hast recht. Spam ist es nicht. Es ist eine Person, die ich kenne, die unerwünschte Mails schreibt.

@ labens : als spam markieren ist eine gute Idee !

Danke Euch allen für Eure Tipps !

War diese Antwort hilfreich?

Es gibt Programme, bei denen die Rücksendung möglich ist. Es sieht dann als "Mail delivery / Message return to sender" aus. Wenn der Absender seine Mail zurück bekommt siehts so aus, als ob die Mail-Addi nicht mehr existiert. Das beliebte/beschimpfte Mail-Programm "Incredimail" zum Beispiel verfügt über diese Funktion, Thunderbird hat meines Wissens diese Funktion nicht.

Demnach würde ich die Mails als Spam markieren oder ganz einfach ungelesen löschen.
War diese Antwort hilfreich?

einfach ignorieren ist der beste weg. NIE antworten. markier diese person als spam und weg mit dem schrott. ;)
War diese Antwort hilfreich?

Das ist in dem speziellen Fall, glaube ich, nicht so problemlos.
Es handelt sich um eine Verwandte die pausenlos über ihre (Zitat "Sch...verwandtschaft" bzw. "Sch...nachbarschaft" und "Sch...kollegen" Zitat ende) geschimpft hat. Und zwar laut. Jetzt ist von allen die Quittung da. Sie steht da ohne Job, ohne Mann und bekommt von der Nachbarschaft die eisige Schulter gezeigt. Die Verwandtschaft meidet sie, wo's geht.
Jetzt darf man raten, wer die Schuld an dem Schlamassel bekommen hat, und entsprechende E-mails bekommt.

Normal-unerwünscht "Post" hau ich immer ungelesen in den "Papierkorb".

Danke für Eure Tipps. :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (elka @ 08.04.2008 16:02:06)
Jetzt darf man raten, wer die Schuld an dem Schlamassel bekommen hat, und entsprechende E-mails bekommt.

Ja, und--- passt dir der Schuh, bist du Schuld an dem Schlamassel? Wenn ja, wirst du dazu stehen müssen. Wenn nein, kann dir ihr Gemecker gepflegt am Gesäß vorbei gehen. Wenn alle anderen diese Verwandte wegen ihres Verhaltens ignorieren, dann muss sie eben damit leben. Und wenn du dir ihr Gemecker nicht mehr anhören willst, sag oder schreib ihr das ein letztes Mal, sag dazu dass du ihre Mails in Zukunft ungelesen direkt auf dem Server löschen wirst.

Wenn sie darauf nicht reagiert, dich weiterhin mit Emails und Sprüchen auf dem Anrufbeantworter bombardiert, kannst du dir mal überlegen ob du ihr von einem Anwalt einen Brief schreiben lässt mit der Aufforderung, diese Belästigungen in Zukunft zu unterlassen.
War diese Antwort hilfreich?

Ich würd ja voll und ganz dazu stehen, wenn ich im Allerentferntesten irgendwas dafür könnte, oder etwas mit der Angelegenheit zu tun hätte. Damit hätte ich kein Problem. Ich würde um auch nicht Rat bitten, wie ich die Mails loskriege, wenn ich wirklich etwas damit zu tun hätte.

(Ich hätte besser schreiben sollen "wem ungerechtfertigterweise der schwarze Peter zugeschoben wird"). Meinen Eltern nämlich hauptsächlich, und mir erst in zweiter Linie.

Die Sache hat schon vor über 30 Jahren angefangen, und zwar gute 70 km von unserem Wohnort entfernt, also kennen wir weder Kollegen noch Nachbarn.

Die ganze Angelegenheit läuft nur über meine E-mail Adresse ab, weil das die ist, die sie kennt.
War diese Antwort hilfreich?

Nachdem du absolut keine Schuld daran trägst dass deine Verwandte sich ins Abseits geschossen hat, sehe ich keinen tieferen Sinn drin warum du dir dann ihre Maulmails antun musst. Lösch sie, wie gesagt, ungelesen, stell dein Emailprogramm so ein dass alle Mails mit ihrem Absender direkt auf dem Server gelöscht werden. Sollte das nicht gehen, müsstest du evtl. deine Emailadresse ändern... und natürlich dafür sorgen, dass die bewusste Verwandte die neue Adresse nicht erfährt. Deine Verwandte ist erwachsen, vermutlich schon ein paar Takte älter da die Sache bereits vor über 30 Jahren ihren Lauf nahm, dann sollte sie auch so erwachsen sein zu ihren Fehlern zu stehen und nicht anderen für ihre eigenen Verfehlungen die Schuld zuzuweisen.

War diese Antwort hilfreich?

E-mail Adresse ändern ist eine Super-Idee. Hätt ich ja auch selber draufkommen können! Danke :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Elka, manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht ;) dafür ist das Forum doch da, dass man auch mal eine andere Sichtweise oder eine gangbare Alternative gesagt bekommt.

War diese Antwort hilfreich?

hallo Elka,

mit Thunderbird müsstest Du eine Regel in den Filtern einstellen können, die eine "Abwesenheitsmeldung" verschickt, wenn eine Email von einer bestimmten Adresse kommt. Vielleicht gibts die Möglichkeit zusätzlich auch beim Provider des Email-Zugangs.
War diese Antwort hilfreich?

^ Danke Dir ! :blumen: Die 'Abwesenheitmeldung' muss geklappt haben. Es ist Ruhe !

@ Valentine: Adress-Änderung ist an sich eine gute Idee, aber es hängt auch der Laden dran und damit sämtliche Lieferanten und einiges an Kunden. Bei genauerem Überlegen, musste ich leider davon Abstand nehmen. Aber Danke! :blumen: :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Ich kann die Verzweiflung des Fragenden sehr gut verstehen.
Mir geht es nicht anders.
Man stellt klipp und klar eine Frage ( in diesem Fall, ob der Absender einen Hinweis wie zb: Nachricht wurde nicht zugestellt) oder ähnliches und bekommt als Antwort den Hinweis auf Spam, Ignorieren usw usw
Lieb gemeint, aber das beantwortet nicht die eigentlich gestellte Frage.
Bin wegen solcher Antworten, die völlig an der Frage vorbei sind schon völlig frustriert..
Sogar beim Outlook Support passiert einem das.
Warum kann heute niemand mehr gezielt antworten?
War diese Antwort hilfreich?

Hallo auch erstmal, und willkommen im Forum. Der Faden ist 11 Jahre alt. Und um die Frage direkt zu beantworten, der Sender bekommt einen sogenannten Mailer Demon sollte eine Email nicht zugestellt worden sein.

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti