Trockene Kopfhaut bei Kindern: Brauche Tip


Hallo,

meine kleine Tochter hat ziemlich trockene Kopfhaut. Es juckt auch ziemlich. Habt ihr vielleicht einige Tips, was ich dagegen tun kann???

:keineahnung:


Danke im Voraus.

Liebe Grüsse. :winkewinke:


Linola Shampoo


Wie oft waescht du deiner tochter mit was die haare?
Wie alt ist das toechterlein?


Hallo,

Sie ist 3. In letzter Zeit habe ich ihr die fast jeden Tag gewaschen, wegen Sand und so.....! vielleicht zu viel??? habe im Moment das BÜBCHEN Shampoo.


Wichtig ist auch, die Kopfhaut jeden Tag mit einer Naturborstenbürste zu bürsten. Zwei Minuten reichen durchaus. Damit wird die Kopfhaut gut durchblutet, Schlacken gelöst und die Haut kann wieder besser versorgt werden. Nach der nächtlichen Ausscheidung bleiben Salze und Fette auf der Kopfhaut zurück. Wenn die Salze nicht entfernt werden, wird der Kopfhaut Feuchtigkeit entzogen.

Gilt übrigens auch für Erwachsene. :)

Bearbeitet von Bücherwurm am 23.05.2008 23:39:13


Linola, Physiogel oder Eucerin (Apotheke).

Einfach mal in der Apotheke nach "Pröbchen" fragen - so kannst Du ersteinmal ausprobieren ob sich etwas bessert.


Oder:

Selbstgemachtes Shampoo: (habe da aber keine Erfahrungswerte!)

4 Eßl. Kernseife in ein Schälchen raspeln und mit Kamillentee auffüllen.


YO


jeden Tag ist definitiv zu viel.

den sand kannst du auch einfach ausbürsten.

der nimmt auch nochmal ne menge vom eigentlichen kopfhautfett weg.


wenn du trotzdem täglich waschen willst, dann versuchs mal ohne shampoo.
und nur ab und an mal mildes shampoo verwenden (alle 1-2 wochen)

das sollte bei Kinderköpfen eigentlich vollkommen ausreichen.


Bist Du sicher, dass es einfach Sand und trockene Kopfhaut ist?


CODE
  Bist Du sicher, dass es einfach Sand und trockene Kopfhaut ist?


Ja,eigentlich schon....Warum?


Vielen Dank für die Antworten.

weil sie denkt das es auch Läuse sein könnten....

Versuch doch mal die Haare nur mit Wasser zu spülen, und anschliessend etwas Spühlung drauf....
Was du auch versuchen kannst..., ein Shampoo gegen Trokenes Haar!!! Aber verlänger es 2:1 mit Wasser....Und lange spülen....


Sille


[QUOTE=Sille,24.05.2008 17:13:10]weil sie denkt das es auch Läuse sein könnten....
[QUOTE]


Habe ich auch schon überlegt. Aber das wären dann ja einzelne Stellen, oder? Bei ihr ist das über die ganze Kopfhaut verteilt. Sieht aus wie Milchschorf. :keineahnung: :keineahnung:


Zitat (Letrina2008 @ 24.05.2008 20:00:27)
Bei ihr ist das über die ganze Kopfhaut verteilt. Sieht aus wie Milchschorf. :keineahnung: :keineahnung:

ähm bevor du selbst Doktor spielst würde ich den Weg zum Hautarzt(eventuell Hausarzt) suchen....wenn da was wie Milchschorf auf dem Kopf ist sollte sich das ein Arzt anschauen....

Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, die Kleine mal einem Hautarzt vorzustellen, oder frag mal den Kinderarzt ob er weiter weiß.

Ordinären Spielplatzsand kann man auch mit klarem Wasser ausspülen, da braucht man die Haut nicht täglich mit Shampoo traktieren auch wenn das vergleichsweise mild ist. Junior hat früher mehr oder weniger ausschließlich im Kinder Kleiebad von Töpfer gebadet. Allerdings enthält das Zeug Weizenkleie bzw. Weizenkleieextrakt, bei Sprue also bitte aufpassen.


Zitat
ähm bevor du selbst Doktor spielst würde ich den Weg zum Hautarzt(eventuell Hausarzt) suchen....wenn da was wie Milchschorf auf dem Kopf ist sollte sich das ein Arzt anschauen....


Warum??? Wegen Läuse meinst du???? Habe jetzt echt Angst!!!!


Zitat
bei Sprue also bitte aufpassen.


WAS???

Wenn das was auffem kofp ist, dass wie milchschorf ausschaut, sind das eher weniger die laeuse. Aber dieser belag koennte zig ursachen haben, die abgeklaert werden sollten. Koennte durchaus ein pilz sein... Desdawegen arzt.

Laeuse sieht man imho deultich, die krabbeln... *schuettel*



Sprue/Zoeliakie

Bearbeitet von Sterni am 24.05.2008 23:05:46


Zitat (Letrina2008 @ 24.05.2008 22:31:22)

WAS???

Sprue, Zöliakie: damit bezeichnet man eine Gluten-Intoleranz. Kein Grund, entsetzt aufzuschreien ;) Da ich nicht weiß ob dein Kind irgendwelche Allergieen hat, hab ich vorsorglich gewarnt.

Läuse halte ich auch für eher unwahrscheinlich. Wenn du deinem Spätzchen täglich die Haare wäscht und kämmst, wäre dir sicher schon mal was aufgefallen, wenn da Krabbeltiere wären. Aber es könnte durchaus was anderes dahinter stecken, Neurodermitis, Allergische Reaktion auf was auch immer... geh mal zum Arzt, sicherheitshalber.

Ihr seid super, danke. Werde das dann morgen wohl abklären lassen. Ich schreibe auch gerne, was dabei rausgekommen ist, falls es euch interessiert..... :D :D :D :D


sicher intressiert das....;)

Sille


@Letrina2008, ja gib uns Rückmeldung...wir sind wie Schwämme und saugen Infos gern auf die uns eventuell in ähnlicher Situation weiter helfen können.... :)


Zitat (yolanda @ 23.05.2008 23:35:23)
Linola, Physiogel oder Eucerin (Apotheke).

Einfach mal in der Apotheke nach "Pröbchen" fragen - so kannst Du ersteinmal ausprobieren ob sich etwas bessert.


Oder:

Selbstgemachtes Shampoo: (habe da aber keine Erfahrungswerte!)

4 Eßl. Kernseife in ein Schälchen raspeln und mit Kamillentee auffüllen.


YO

Bezüglich Shampoo!

Das Rezept habe ich von einer Bekannten. Dachte das könnte ich ja auch mal selbst machen und bin in die Apotheke.... Dort wurde mir gesagt, dass das absoluter "Blödsinn" ist, da Kernseife die Haut austrocknet und somit der Kopfhaut wohl eher schaden würde.

Eine "Spülung" mit Kamillentee wäre dagegen kein Problem!!!

YO

Hallo,

aaaaallllllsoooo,

ich habe jetzt gestern nochmal Haare gewaschen. Allerdings sah es heute nicht mehr ganz so schlimm aus. Habe gedacht, das ich einfach jetzt noch mal abwarte und nochmal ein anderes Shampoo ausprobiere. Sollte es schlimmer werden, werde ich zum Arzt gehen. Ansonsten werde ich die Haare jetzt einfach mal ein wenig in Ruhe lassen und mal abwarten. Wie gesagt, es sieht nicht mehr ganz so schlimm aus.....Vielleicht hat die Sonne auch ihre "Strahlen im Spiel" gehabt. :D :D


An dieser Stelle vielen Dank für die vielen Antworten.


Zitat (Letrina2008 @ 26.05.2008 21:58:05)
Hallo,

aaaaallllllsoooo,

ich habe jetzt gestern nochmal Haare gewaschen. Allerdings sah es heute nicht mehr ganz so schlimm aus. Habe gedacht, das ich einfach jetzt noch mal abwarte und nochmal ein anderes Shampoo ausprobiere. Sollte es schlimmer werden, werde ich zum Arzt gehen. Ansonsten werde ich die Haare jetzt einfach mal ein wenig in Ruhe lassen und mal abwarten. Wie gesagt, es sieht nicht mehr ganz so schlimm aus.....Vielleicht hat die Sonne auch ihre "Strahlen im Spiel" gehabt. :D :D


An dieser Stelle vielen Dank für die vielen Antworten.

ähhh momendmal

hatt deine kleine etwa dünnes oder helles haar?

nicht das sie einen leichten sonnenbrand auf der kopfhaut hatte!?

dann nicht auf die leichte schulter nehmen.

hallo,

ja sie hat feines blondes haar.
[[QUOTE].Vielleicht hat die Sonne auch ihre "Strahlen im Spiel" gehabt.
QUOTE]
bitte nicht falsch verstehen. Ich meinte im sinne von: das die Kopfhaut vielleicht von der Sonne etwas trocken war.....


Huhu,

also, ich war heute dann doch mal mit der kleinen Maus beim Hautarzt. (Habe eher leider keinen Termin bekommen.)
lso, es ist tatsächlich ein Pilz. Hatte mich sehr gewundert. Ein Pilz auf dem Kopf? Habe ich noch nie gehört. Aber man lernt ja gerne dazu. :D
Naja, habe jetzt ein Shampoo bekommen und wenn es sich in ca. 8 Wochen nicht gebessert hat, muss ich wiederkommen.

Wollte Euch das eben als Rückmeldung geben.


Liebe Grüsse :winkewinke:


Hi Letrina

Pilz auf der kopfhaut ist ein garnicht so seltenes phaenomen, spricht nur vermutlich keiner gern drueber.
Dann wuensche ich deiner maus mal gute besserung und dass der pilz sich von dannen macht.

Schoen, dass du dich nochmal meldest :)


Zitat (Sterni @ 11.06.2008 22:01:59)
Hi Letrina

Pilz auf der kopfhaut ist ein garnicht so seltenes phaenomen, spricht nur vermutlich keiner gern drueber.
Dann wuensche ich deiner maus mal gute besserung und dass der pilz sich von dannen macht.

Schoen, dass du dich nochmal meldest :)

das glaube ich auch.

finde auch schön, das du dich gemeldet hast.

und sage deiner tochter einen lieben gruß und werde schnell wieder gesund.

Bearbeitet von gitti2810 am 14.06.2008 19:51:44

Ui, ein Pilz. Ansonsten bei trockener Kopfhaut diese mit etwas Olivenöl einmassieren, das hat mir mal meine Friseurin empfohlen. Hat gut geholfen.


Hallo Letrina,

auch wenn der Thread hier nun schon etwas älter ist, so möchte ich Dir dennoch meine Erfahrungen mitteilen. Bei meinem Kind war das ganz ähnlich mit der trockenen Kopfhaut und dem ständigen Juckreiz. Eine Freundin von mir hat mich dann auf eine Hautpflegeserie aufmerksam gemacht, die **** heißt und mit der Sie Ihre trockene Haut an den Armen und Beinen wirksam behandelt hat. Also ausprobiert und wirklich sehr zufrieden gewesen. Vielleicht wäre das ja was für Dich, falls das Problem noch bestehen sollte.

LG

Bearbeitet von Jeanette am 15.10.2012 14:28:58


Hallo :) ich habe mir die ganzen beiträge hier mal durchgelesen zu diesem thema, weil ich selber unter neurodermitis leide und deshalb selber eine sehr trockene haut habe. der letzte Beitrag von Zeta hat mein interesse geweckt. ich habe**eigenwerbung entfernt** angeschrieben und um proben einer creme und shampoo gebeten. Als ich diese erhalten habe und genutzt habe war der effekt kaum zu glauben: meine trockene haut, (stellenweise stark aufgekratzte und juckende haut :() war wie weg. ich danke sehr für diesen tipp zeta!
LG goldbiene

Bearbeitet von Jeanette am 15.10.2012 14:29:55


Zitat (goldbiene @ 28.08.2012 14:03:08)
Als ich diese erhalten habe und genutzt habe war der effekt kaum zu glauben: meine trockene haut, (stellenweise stark aufgekratzte und juckende haut :() war wie weg.

Das war ja eine bemerkenswert schnelle Heilung.
Tipp lesen, Proben bestellen, Proben erhalten und anwenden, trockene Haut loswerden - und das alles innerhalb von 5 Tagen.
Erstaunlich! :pfeifen:

Bin seit meiner Geburt Neurodermitikerin und habe in den letzten 4 Jahrzehnten diverse empfohlene Mittelchen gekauft, die anderen Geplagten geholfen haben. (Das hätte für mehrere Kur (z)urlaube gereicht.) :lol:
Mir halfen diese leider nicht. Kopfhaut war auch arg in Mitleidenschaft gezogen.
Das einzige was ich vorbeugend mache: Die extrem trockene Haut feucht halten, mich nicht allzu scharf ernähren (obwohl ich scharfe Gerichte doch so gern mag) und Übersäuerung vermeiden. Bei akuten Anfällen: Kühlen , Wärme vermeiden,Säure und scharfe Gewürze weglassen. Leider gibt es kein pauschales Rezept. ICH jedenfalls werde mir keinen 98. Tiegel Creme zulegen, der wieder mal sofortige Heilung verspricht.
Allen Geplagten : Gute Besserung! Allen , die das absolute Mittel für sich gefunden haben: Glückwunsch! :blumen:


Hallo,da man den Namen der Hautpflegeserie nicht lesen kann.wollte ich mal nachfragen.Ich bin sehr interessiert.wie erfahre ich den Namen?


Zitat (Zeta @ 23.08.2012 09:32:28)
Hallo Letrina,

auch wenn der Thread hier nun schon etwas älter ist, so möchte ich Dir dennoch meine Erfahrungen mitteilen. Bei meinem Kind war das ganz ähnlich mit der trockenen Kopfhaut und dem ständigen Juckreiz. Eine Freundin von mir hat mich dann auf eine Hautpflegeserie aufmerksam gemacht, die **** heißt und mit der Sie Ihre trockene Haut an den Armen und Beinen wirksam behandelt hat. Also ausprobiert und wirklich sehr zufrieden gewesen. Vielleicht wäre das ja was für Dich, falls das Problem noch bestehen sollte.

LG

Hallo,ich würde gerne den Namen wissen?

Hallo Olga,

1. bitte nicht wundern, wenn Nachts um 23:00 Uhr nicht innerhalb von 1 min geantwortet wird. Viele von uns schlafen da bereits.

2. Ob sich jemand nach 4 Jahren noch an den Namen der Seite erinnert ist für mich fraglich. Zumal solche Link-Setzer nur Eintagsfliegen sind und normalerweise nicht wiederkommen.

3. Ob sie Seite nach 4 Jahren noch existiert ist auch fraglich.

Ansonsten einfach mal notieren, nach Genuss welcher Lebensmittel / Gewürze Du besonders leidest und die dann weglassen. Gilt auch für Restaurantbesuche.
Manchmal liegt keine Allergie vor, die nachgewiesen werden kann sondern eine Unverträglichkeit.

Gruß

Highlander


Mal eben in Erinnerungen schwelg.... Hach, ;) Das waren noch Zeiten.... Und nu? Geht das Kind schon fast eigene Wege....Da fällt einem wieder auf, wie schnell das doch geht... :traurig: :grinsen: :wub: :wub:

Bearbeitet von Letrina am 11.01.2017 08:12:54