Tätowieren verhaltensgestört?


ich war einmal kurz davor meinen Rücken tätowieren zu lassen...
ist das wirklich eine Sucht, wenn man mal angefangen hat?....Laut einer US-Studie könnte es auch Anzeichen für eine Persönlichkeitsstörung sein....aber gleich verhaltensgestört?...naja

http://www.focus-campus.de/fileadmin/magaz...d1.93405095.pdf


also ich habe 2 tatoos, mein freund 4 u mehrere freunde auch mit einem angefangen u dann so alle 2 jahre gesteigert...... macht schon irg.wie süchtig..... ^_^

aber auf ne us-deppen-studie würd ich nicht viel geben........ die gehen wohl von sich aus........ rofl

lg sirena
:blumen:

Ich habe nur eins und auch nicht vor, weitere machen zu lassen.

Bei anderen kann ich schon eine gewisse Sucht feststellen - aber verhaltensgestört sind sie meiner Meinung nach noch lange nicht...

Miss Parker


Ich wollte mal eins, hab es aber dann doch nicht stechen lassen. Heute bin ich froh, dass ich keins habe.
Kenne viele Leute, die Tats haben. Die sog. Sucht konnte ich bei denen nur bis zu einem gewissen Alter festellen, irgendwann wollten die alle keine Tats mehr. Aber Verhaltensgestörte sind / waren die nicht.
Persönlichkeitsgestört? Nee, auch nicht. Vielleicht mehr oder weniger selbstbewusst, ja, aber das ist ja auch nicht Perslönlichkeitsgestört.


Also verhaltensgestört sind für mich eigentlich nur die Menschen, die sich wirklich von Kopf bis Fuss zu stechen lassen.

Gegen Tattoos ansich gibt es eigentlich doch sonst nichts einzuwenden.
Gewisse Suchtanzeichen habe ich ehrlich gesagt auch.

Nach meinem ersten Tattoo habe ich auch gesagt: Das wars!
Inzwischen zieren meinen Körper 4. Und ehrlich gesagt hätte ich gerne noch eins.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich die Wahl der Plazierung extrem wichtig finde.
Ich sag mal so... wir werden alle älter...

KaRa...


Bei Seeleuten und Knastologen mags ja noch angehen, aber bei Frauen? :gnade:

Gruß

Sebring.

Ps.bin wohl doch schon zu alt u. rückständig. rofl


Verhaltensgestört wird der Tätowierte erst wenn aus der Karavelle im laufe der Jahre eine Galeone geworden ist! :lol:


Zitat (Sebring @ 31.07.2008 13:30:08)
Bei Seeleuten und Knastologen mags ja noch angehen, aber bei Frauen? :gnade:

Oooch.. alles Geschmackssache.
Wenn alle den gleichen Geschmack hätten, würden alle Männer auf mich fliegen und für die anderen bliebe keiner mehr übrig. :P

Verhaltensgestört... Nein, finde ich nicht. Ich find mich sehr normal und absolut nciht auffällig. Und auch meine Freunde und Bekannten, die mehr oder weniger tätowiert sind, sind nicht auffällig.

Aber wo fängt verhaltensgestört an? Eigentlich ist jeder, der irgendeine Macke hat, verhaltensgestört. Ist es denn normal, Treppenstufen zu zählen, der Meinung zu sein, ohne Kaugummi nur ein halber Mensch zu sein, den abends beim einschalten 3mal zu kontrollieren, ob er auch wirklich an ist? (Alles Dinge, die ich hier und/oder in anderen Foren gelesen habe) Streng genommen, sind das doch auch Verhaltensauffälligkeiten. Der eine hat sie still und leise, beim anderen bekommt sie jeder mit... Haben hat sie irgendwie jeder.
Wenn jemand seinen Körper mit Tattoos schöner findet, ist das ok. Solange er es sich gut überlegt hat und nicht auf einer Modewelle mitschwimmt. Derjenige ist für mich wesentlich verhaltensgestörter, als jemand, der sich aus Überzeugung und innerem Willen für die Ewigkeit kennzeichnen läßt.

Daß es bei mir bei drei Tattoos geblieben ist, liegt einzig daran, daß ich das, was ich gerne hätte, nicht bezahlen könnte. Also bleibts so, wie es jetzt ist... Es sei denn, ich hab mal genügend Geld... dann kommt der Rücken dran. ^_^
Was den Suchtfaktor angeht... bei mir definitiv vorhanden. Ich liebe das Gefühl, wenn die Nadel durch die Haut geht.

Ich hab zwar kein Tatoo und auch nichtmal durchstochene Ohrläppchen, aber ich halte Leute mit auch mehreren Tatoos absolut nicht für verhaltensgestört.
Aber was ich nicht verstehen kann ist, wie man sich das Gesicht tätowieren lassen kann.


Die Suchtgefahr beim Taetowieren kommt von den Endorphinen.
Es gibt auch Leute ,die auf den Schmerz stehen.Also Menschen,die einen Hang zur Boarderline haben,finden den Schmerz vom Stechen ganz toll.
Ich hab auch so einiges an Tinte unter der Haut und auch ein paar Piercings.
Ich denke,wenn man sich einman ueberwunden hat,den Schmerz zu ueberstehen,liegt es nicht so fern es zu wiederholen.
So war es zumindest bei mir.
Angefangen hat es mit dem Bauchnabel und dann dachte ich mir,dass alles andere doch ein Klacks ist.

Lg Daraja


Neulich waren meine Eltern zu Besuch und wir waren im Einkaufzentrum. Nichts ahnend will ich rausgehen, da schau ich direkt in ein Gesicht, welches schwarz taetowiert war und voll mit Piercings. Der reife Herr war von oben bis unten taetowiert, trug kein Hemd, dafuer aber Shorts und fluffige pinke Boots. Irgendwie kam er mir bekannt vor... Ich weiss aber nicht mehr, woher. Ich fand das vielleicht ein Tickchen zu viel taetowiert. rofl


^Da gabs doch mal vor ein paar Wochen in Stern TV oder so, einen Bericht über einen Mann, der total tätowiert war.
Er hat sich dann mal, spasseshalber, die Tatoos wegschminken lassen. Der vielleicht ?


Nein, ich glaube nicht. Ich meine, dass ich ihn damals bei Hans Meiser gesehen habe. Ist ja schon ewig her.


Zitat (knuffelzacht @ 31.07.2008 13:57:49)
Solange er es sich gut überlegt hat und nicht auf einer Modewelle mitschwimmt. Derjenige ist für mich wesentlich verhaltensgestörter, als jemand, der sich aus Überzeugung und innerem Willen für die Ewigkeit kennzeichnen läßt.

:daumenhoch:

Stimme ich voll und ganz zu!

Totaler Käse. Wenns süchtig machen würd, wären alle mit Tats bis zu den Haarspitzen tätowiert.
Den meisten gefällts eben, mehrere Tats zu haben, darum lassen die sich immer wieder stechen. Hab mittlerweile fünf, da ist auch noch lange nicht Schluss.

Und verhaltensgestört? Noch bekloppter. Ich fahr auf bunte Bilder unter meiner Haut ab, das ist der einzige Grund, warum ich mich stechen lass.
Jemand, der Extremsportarten mit Todesgefahr betreibt oder dauernd an sich rumoperieren lässt, ist für mich gestörter als die Leute, die sich stechen lassen.

Gesichtstattoos oder generell dauerhafte Körperbemalung bzw. -verzierung haben ne lange Tradition, hinter die Otto Mustermann nicht steigt, schon mal gar nicht in Mitteleuropa. In Asien z. B. siehts ganz anders aus. Typen mit Gesichtstattoos sind keine Freaks, die haben bloß nen Geschmack, der sich nicht immer mit dem von anderen deckt.

Originell ist z. B. The Enigma , den dürften ne Menge kennen, vor allem aus der Werbung und von Akte X.


Zitat (wurst @ 31.07.2008 13:44:48)
Verhaltensgestört wird der Tätowierte erst wenn aus der Karavelle im laufe der Jahre eine Galeone geworden ist! :lol:

:applaus: :daumenhoch: Und dann aus "Konstantinopel" nur noch "opel""" rofl rofl

Ich weiss von einigen, die jetzt einen haufen Geld hinblättern müssen, um das "A....geweih" zu entfernen, weil es nicht mehr in Mode ist! :D

Bearbeitet von wollmaus am 04.08.2008 19:44:56

Ich hab zwar keine Bilder unter der Haut aber habe mir mitlerweile seit Dezember 06 5Pircings und 3 Dermal Ankors (kleine Gewinde die unter die Haut implantiert werden) machen lassen.

Suchtgefahr???

100%!!! Ich liebe einfach die Aufregung davor, den Schmerz dabei und danach das irre Glücksgefühl. (Glaube aber nicht, dass ich nen Hang zum Borderline hab.)

Ich kann nur von Freunden sagen, dass es selten bei einem Bild geblieben ist- meistens wurden es so 4-5. Dann war aber meistens Schluss und ich denke viele Leute begreifen auch, wenn es Zeit ist aufzuhören.


Ich habe mein Tattoo seit ca 15 Jahren und bin nie auf die Idee gekommen, mir ein weiteres stechen zu lassen.
Nicht wegen des Schmerzes (das war echt nicht schlimm) einfach, weil mir das Eine genügt.


Zitat (Zuggerschnegge @ 15.08.2008 11:30:46)
3 Dermal Ankors (kleine Gewinde die unter die Haut implantiert werden)

Hilf mir Landei mal weiter :blumen: . Wie sieht denn sowas aus ? Macht das der Doc oder ein Piercing-Studio?

Zitat (elka @ 15.08.2008 17:44:23)
Hilf mir Landei mal weiter :blumen: . Wie sieht denn sowas aus ? Macht das der Doc oder ein Piercing-Studio?

Das hätte ich gerne gewußt, ich hätts auch mal gerne gesehen.
Könntest du da mal ein Bild von einstellen? :blumen: :blumen:

Das IST m.M. nach verhaltensgestört: Augapfeltattoos


Augapfeltatoos?? :blink:
Wie muß man denn drauf sein, um auf solch bescheuerten Ideen zu kommen? :blink:


Zitat (Eifelgold @ 15.08.2008 17:56:49)
Das hätte ich gerne gewußt, ich hätts auch mal gerne gesehen.
Könntest du da mal ein Bild von einstellen?  :blumen:  :blumen:

Kannst du doch einfach googeln, vorausgesetzt, du schreibst es richtig....

Dermal Anchors

Augapfeltatoos??? :mussweg: Das ist was für den Ekel-Fred! :ph34r:

Die gute alte Tante Edit meint: Dermal Anchors übrigens auch! :ph34r:

Bearbeitet von Heiabutzi am 15.08.2008 20:09:52


Zitat (keke @ 15.08.2008 20:04:35)
Kannst du doch einfach googeln, vorausgesetzt, du schreibst es richtig....

Dermal Anchors

Danke Keke,

und sowas findste Toll? Das sieht ja aus wie Warzen. Nee, davon hab ich schon Zwei :wub:

Ist nicht mein Ding, weiß aber nun, was es ist...

Schüttel...

PS: Wem es gefällt.

Zitat (Rausg'schmeckte @ 15.08.2008 19:52:14)
Das IST m.M. nach verhaltensgestört: Augapfeltattoos


und asi

Sorry

Zitat (Eifelgold @ 15.08.2008 20:12:39)
Danke Keke,

und sowas findste Toll?

Iiiiiiichhhhh?!?!?! :mussweg:

Hmm,

meine Erfahrung - mit Kollegen und Bekannten, die sich ein Tatoo oder mehrere gesetzt haben - ist: die sind sehr aufgeschlossen, symphatisch, freigeistig aber auch sensibler und anfälliger für psychosomatische Krankheitssymptome.

Körperverzierung in dem Sinne ist, denke ich, ein Signal nach außen, in welcher Richtung auch immer beabsichtigt. Jedenfalls beschäftigt die Menschen, die sich dafür entschließen, etwas gedankliches.

Ich hoffe, dass ich niemandem damit auf den Fuss trete.

VG Dad


Zitat (Rausg'schmeckte @ 15.08.2008 19:52:14)
Das IST m.M. nach verhaltensgestört: Augapfeltattoos

ich lasse mir(nicht wirklich) auf meine Augenlieder noch ein paar Augen tätowieren rofl kann ich ja mit offenen Augen schlafen ;) ...das ist was für mich und meine Müdigkeit! rofl

Bearbeitet von Nachi am 15.08.2008 21:08:15

Zitat (Daddel @ 15.08.2008 21:02:56)
Jedenfalls beschäftigt die Menschen, die sich dafür entschließen, etwas gedankliches.

Ich hoffe, dass ich niemandem damit auf den Fuss trete.

VG Dad

Hmm, sollte sich nicht jeder, wenigstens ab und zu, gedanklich mit etwas beschäftigen. Auch wenn es sich um Gefühle, Gedanken, Sorgen, Probleme etc handelt. Ich denke nicht, daß dies ausschließlich Leute mit Tattoos tun.

Übrigens, ich beschäftige mich auch schon seit Jahren gedanklich mit etwas, nämlich mich auch stechen zu lassen. Klar, man möchte damit etwas zeigen, sonst würde man sich ja nicht sichtbar die Haut verzieren aber ob jedesmal nen tiefgründiger seelischer Grund dahinter steckt, wage ich zu bezweifeln.

Bei mir sollen es zwei Tattoos werden. Einmal nen Skorpion, weil es mein Sternzeichen ist, obwohl ich mit Horoskopen nicht viel anfangen kann aber ich find die Beschreibung des Skorpionsternzeichens gut und einiges passt auch auf mich. Wenn ich Lust habe, dann betone ich auch ab und an, daß ich Skorpion bin. Ab und an kann man das auch als Entschuldigung nehmen :lol: "Sorry, bin halt Skorpion" :pfeifen: :ph34r:

Das zweite Tattoo sollen die Theatermasken Tragödie und Komödie werden. Einfach weil ich dieses Motiv saugeil finde und es irgendwie auch die Polarität im Leben symbolisiert...

@Daddel, zur Not steigen wir uns beide halt gegenseitig auf die Füße :D :blumen:

Ich habe ein kleines Tattoo auf dem Oberarm, und dabei bleibt es. Ich habe auch schon Leute erlebt, die sich dann immer mehr stechen lassen. Ich habe mich noch zu einer Zeit stechen lassen, als eine Tätowierung noch als exotisch galt. Ein paar Jahre später war es dann völlig normal! :)


Ich frag mich unter den Umständen, was die Leute von mir denken, wenn erstmal mein Rückentattoo fertig ist und ich die Arme voll hab. rofl rofl rofl


tja kalle - bildchen hier einstellen & wir werden es bis ins kleinste detail besprechen ;-))


Vor gar nicht langer Zeit habe ich irgendwo im Net was gelesen von einem Mann, der sich eine nackte Frau auf den Unterarm tätowieren ließ. Und die Stellen, die von Natur aus dreidimensional gewölbt sind, ließ er sich durch Implantate auspolstern. Wenn das nicht sogar, ganz wie im realen Leben, Silikonkissen waren.


Zunge !!!
Stechen ist bestimmt seeehr schmerzhaft. Aber geniale Plazierung, sehen darf das nur ein ausgewähltes Gegenüber. :P

Hab keine Ahnung, obs das schon gibt. Interessiere mich nicht für derartige Kinkerlitzchen. Wenn, dann kämen für mich nur Gewindebuchsen ordentlich in Knochen montiert in Frage, wo man sinnvolles Zubehör anbauen kann. :D


Wenn einer oder eine mit Tattoos rumläuft, ist er/sie für mich noch lange nicht gestört :huh: : schließlich entscheidet jeder selbst hier im Land völlig frei, ob er / sie sich was stechen lassen will, oder nicht und wenn ja, was: was denn dann. Dazu stehen er oder sie meist völlig frei.
Nur der Umstand, daß..? Ist doch Blödsinn, so zu urteilen.

Das einzige, was ich daneben finde: Portraitstecherei nach Fotos. Was dabei rauskomt... na, denn lieber weder Frau noch Kinder auf dem Unterarm :ph34r: , ehe diese wie reelle Monster aussehen...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.08.2008 06:13:19


stimmt absolut!


Da war bei einer Talk-Show eine Frau, die sich die Zunge hat spalten lassen. Wieder ihr Erwarten sei der Geschmackssinn noch voll da.
Hat das jemand gesehen?


Zitat (Die Bi(e)ne @ 16.08.2008 06:10:57)
Das einzige, was ich daneben finde: Portraitstecherei nach Fotos. Was dabei rauskomt... na, denn lieber weder Frau noch Kinder auf dem Unterarm :ph34r: , ehe diese wie reelle Monster aussehen...

Dann hast du noch keine Kunstwerke gesehen, sondern bloß Gestümper. Grade sowas muss man von nem absoluten Profi machen lassen, und das Ergebnis ist dann n fetter Hammer.

Hey Leute,
ja sorry ich hatts falsch geschrieben. ;)
Waaaaaaas? Das sieht aus wie Warzen? Na aber halloooooooo?
Sorry aber dann hast wohl nicht so Tolle gesehen.
Es gibt auch Ringe und ich hab 3 Dermal Anchors am Steißbein übereinander, jeweils oben und unten nur "normale" Plättchen und in der Mitte einen Ring.
Ich find es sieht super-geil aus, grad jetzt im Sommer, wo die Hosen etwas lockerer und tiefer sitzen.
Es fällt halt auf, weil es noch "relativ" neu ist. Sprechen mich auch regelmäßig Leute drauf an und bestätigen mir, dass es sehr gut aussieht.
Es wird in der Regel von Pircern gemacht.
Heilt auch recht schnell und gut, tut nur beim "machen" etwas weh. :aengstlich:
Aber wie heißt es doch so schön: Wer schön sein will muss leiden. :augenzwinkern:
Noch Fragen dazu?


Nö- keine Fragen mehr. :lol:
Ich kenne den kurzen Schmerz von einem Piercing- mehr wird sich die Leuchti auch nicht mehr antun wollen. :aengstlich:


Zitat (Leuchtfeuer @ 16.08.2008 20:16:51)
Nö- keine Fragen mehr. :lol:
Ich kenne den kurzen Schmerz von einem Piercing- mehr wird sich die Leuchti auch nicht mehr antun wollen. :aengstlich:

Feigling du :pfeifen:

Zitat (Zuggerschnegge @ 16.08.2008 19:43:38)
Waaaaaaas? Das sieht aus wie Warzen? Na aber halloooooooo?
Sorry aber dann hast wohl nicht so Tolle gesehen.


Wie schon gesagt: Wem es gefällt.

Vielleicht hab ich auch noch nicht so tolle gesehen. Surfen werde ich wohl nicht danach. Aber ich werde mal drauf achten. Ergibt sich sicherlich die Gelegenheit dazu. Noch haben wir ja Sommer...

Zitat (Eifelgold @ 16.08.2008 20:34:31)
Wie schon gesagt: Wem es gefällt.

Vielleicht hab ich auch noch nicht so tolle gesehen. Surfen werde ich wohl nicht danach. Aber ich werde mal drauf achten. Ergibt sich sicherlich die Gelegenheit dazu. Noch haben wir ja Sommer...

Naja da musst aber ganz genau hinschauen. ;)
Außer an mir und meiner Pircerin habe ich das bis jetzt nur 2x gesehen aber vielleicht siehst du ja wirklich mal eins. Dann aber hoffentlich ein Schönes. :D
Wie gesagt, soooo lange gibt es das noch nicht in Deutschland, bei den Amis ist das schon "Norm" und nix Außergewöhnliches mehr aber übern großen Teich braucht es ja etwas. :augenzwinkern:
Nur damit du so weißt, wo dir soetwas am ehesten begegnen könnte (jetzt von den Körperstellen her): laut meiner Pircerin sind wohl das Steißbein, die Schlüsselbeine (dann meist auf beiden Seiten) und als kleine Tattoo"verzierungen" sehr gefragt. Na sie muss es ja wissen. ^_^
Also wenn dir mal etwas kleines Glitzerndes begegnen sollte, oder du einen Pircing "ohne Ende" siehst, das könnte ein Dermal Anchor sein. Oder auch nur ein kleines Prollklebesteinchen. rofl

Zuggerschnegge, wem es gefällt, der soll es machen.
Jeder so, wie er mag.
Ich persönlich möchte das nicht. Da wird bei mir eine Grenze überschritten.


Zitat (Zuggerschnegge @ 17.08.2008 12:36:47)
Naja da musst aber ganz genau hinschauen. ;)
Außer an mir und meiner Pircerin habe ich das bis jetzt nur 2x gesehen aber vielleicht siehst du ja wirklich mal eins. Dann aber hoffentlich ein Schönes. :D
Wie gesagt, soooo lange gibt es das noch nicht in Deutschland, bei den Amis ist das schon "Norm" und nix Außergewöhnliches mehr aber übern großen Teich braucht es ja etwas. :augenzwinkern:
Nur damit du so weißt, wo dir soetwas am ehesten begegnen könnte (jetzt von den Körperstellen her): laut meiner Pircerin sind wohl das Steißbein, die Schlüsselbeine (dann meist auf beiden Seiten) und als kleine Tattoo"verzierungen" sehr gefragt. Na sie muss es ja wissen. ^_^
Also wenn dir mal etwas kleines Glitzerndes begegnen sollte, oder du einen Pircing "ohne Ende" siehst, das könnte ein Dermal Anchor sein. Oder auch nur ein kleines Prollklebesteinchen. rofl

Danke schön :wub:

meine nächste Frage wäre dann auch die Körperstelle gewesen.
Wenn es eine Stelle betrifft, die eher selten das Tageslicht sieht, bráuche ich nicht drauf zu achten. Und ins Amiland fahre ich dafür bestimmt nicht.
Wird wohl auch nur noch eine Frage der Zeit sein, wann es hier "in Mode" kommt.
Interessant fand ich allerding, wie es angelegt wird - nennt man das so?
Aber mich interessiert ja alles, was unter die Haut geht.

Nicht falsch verstehen, haben will ich keins :D

Ich hab auch ein Tattoo aber deswegen nicht gleich verhaltensgestört!!!


also ich hab auch 2 tattoos. aber süchtig bin ich nicht danach. und verhaltensgestört auch nicht. ich bereue auch nicht, das ich sie mir stechen lassen habe. mein erstes hab ich mir vor 6 jahren stechen lassen. hab davor fast 10 jahre es mir gründlich überlegt. auch ein tattoowierer fragt immer genau nach, wenn es das erste tattoo ist, ob man sich wirklich sicher ist, das man es will.

auch mein schatz möchte gern ein tattoo, traut sich aber nicht. ich sag ihm nur immer überleg es dir genau. ob du es wirklich willst oder nur weil es alle machen. als mode erscheinung soll man es sich nicht stechen lassen.

ja es gibt leute die süchtig werden können. aber die meisten die ich davon kenne, haben auch spezielle sexuelle neigungen.


Zitat (Eifelgold @ 17.08.2008 13:33:45)
Danke schön :wub:

meine nächste Frage wäre dann auch die Körperstelle gewesen.
Wenn es eine Stelle betrifft, die eher selten das Tageslicht sieht, bráuche ich nicht drauf zu achten. Und ins Amiland fahre ich dafür bestimmt nicht.
Wird wohl auch nur noch eine Frage der Zeit sein, wann es hier "in Mode" kommt.
Interessant fand ich allerding, wie es angelegt wird - nennt man das so?
Aber mich interessiert ja alles, was unter die Haut geht.

Nicht falsch verstehen, haben will ich keins :D

Naja ich sags ganz ehlich, am Anfang fand ichs auch schon ziemlich krass, als meine Pircerin mir ihre 12!!! Dermal Anchors auf dem Rücken gezeigt hat- wenn sie mag, kann sie sich jetzt hinten eine "Echthautkorsage" schnüren. :augenzwinkern:
Sie meinte auch, dass es wohl nicht so viele Leute machen lassen, weil man sie sich nicht selbst, anders als bei einem "normalen" Pircing, wieder herausnehmen kann.
Bei vielen ist so ein Pircing leider immer noch eine Momententscheidung und von der Laune abhängig. :labern: Könnt ich mich total drüber aufregen. :wallbash:
Naja ist ja auch egal. Das "einklinken" des Anchors unter die Haut ist schon ein recht eigenwilliges Gefühl und das rausdrehen von einem minimal kleinen Stück Haut kann (muss aber nicht) auch echt schmerzhaft sein. :wacko:
Das erste war bei mir eine Art "Probestück" und hat echt fast gar nicht weh getan. Ca.2 Monate später habe ich dann die anderen 2 machen lassen-da hab ich schon nach dem Ersten Sternchen gesehen. :heul: Und die Stellen sind gerade mal 2cm voneinander entfernt!!!
Aber ich mag es halt und so schnell kommen die auch nicht mehr raus. :grinsen:

Zitat (Eifelgold @ 16.08.2008 20:34:31)
Wie schon gesagt: Wem es gefällt.

Vielleicht hab ich auch noch nicht so tolle gesehen. Surfen werde ich wohl nicht danach. Aber ich werde mal drauf achten. Ergibt sich sicherlich die Gelegenheit dazu. Noch haben wir ja Sommer...

Ach Leuchti, klar wie es jedem gefällt.
Aber irgendwie wundert mich das schon, dass dich die Schmerzen so stark-hm "beeinflussen" ist das falsche Wort-abschrecken?ne, das ist auch nicht das richtige. :blink:

Naja, dass du solche Schmerzen dabei/danach hattest, dass du für dich sagst "Nie wieder!!!".
Hast dir etwa als ersten Pircing gleich beide Nippel machen lassen oder wie? Der ist in der Tat schon ziemlich krass. Intimbereich ist auch nicht geade toll aber eigendlich erträglich... (Spreche bei beidem aus Erfahrung. :pfeifen: )
Warst du auch bei einem Pircer? Ärzte machen das oft bis zu 70% billiger, stechen aber recht oft zu tief oder einfach "daneben". Ist bei einer Freundin von mir passiert. Na die sah dann aus... :blink: Ist erst mal zu meiner Pircerin und hat sich das richtig machen lassen.

Fazit: Doppelte Kosten, mehr Schmerzen und ein ultrastarkes "Downgefühl" nach dem "Arztstich".
Muss echt nicht sein, also immer lieber gleich zu einem Pircer mit mächtig Berufserfahrung. ^_^


Kostenloser Newsletter