Tätowierung: tut es an der stelle weh???


hallo ihr lieben!!!!




ich würde mich gern tätowieren lassen 2chinesische zeichen.....und zwar am arm da wo die pulsadern sind!!!!

nun eine frage hat jemand es dort an der selben stelle????

Tat es weh????

liebe grüße :)


Die einen schreien sich weg, die anderen zucken kaum mit der Wimper. Kommt auf dein Schmerzempfinden an. An der Stelle sollte man aber n bisschen aufpassen und nicht zu lange stechen, das weiß aber jeder gute Tätowierer, und bei den meisten ist die Haut da auch n bisschen dünner. Darum würd ich sagen tuts da generell mehr weh als Stellen mit dickerer Haut.


hab mich auch schon gefragt ob das vielleicht auch sehr gefährlich ist dort an der tselle!!!


bin eigentlich nicht sehr empfindlich.....


Ist aber sowieso ne heikle Stelle. Du wirst bestimmt gefragt werden ob du dir das gut überlegt hast. Sichtbare Tats sind nicht was für jeden Arbeitgeber und für manchen Träger isses wichtig dass man die Tats nicht mal ahnen kann.
Wenn du n paar cm höher gehst haste damit keine Probleme mehr (außer du trägst kurze Ärmel) und dann isses auch von den Pulsadern runter, zwei Fliegen mit einer Klappe, auf dem Handgelenk isses dann immer noch.


also ich habe an beiden handgelenken tatoos da wo die pulsadern laufen und ich hatte keine schmerzen also ich hatte gänsehaut weil ich dieses gefühl mag manche sagen ich hätte in dieser hinsicht ein schuss aber ne freundin hat sich auch dort stechen lassen und meinte auch es tat net weh
also mach dir kein kopf und glaube mir es tut dort echt net weh man merkt nur da etwas wenn es richtung armbeuge geht
lg hex-hex


Aua-also an so einer empfindlichen Stelle ?-ich hätte da Angst !

Ich hab 2 Tatoos auf dem Arm aber aussen -innen stelle ich mir schmerzhaft vor.


Kannst dich da ja mal stechen lassen ohne Tinte, dann merkst du wie sichs anfühlt.


wie siets denn so mit der schulter aus? erfahrungen? B)


Meinste mich oder laxxia?

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 11.01.2007 21:45:10


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.01.2007 21:44:56)
Meinste mich oder laxxia?

egal, hauptsache ne antwort. also ich meine eher das schulterblatt und nur was kleines, feines...

ich habe mir vorgenommen 6 jahre drüber nachzudenken und es nur zu machen, wenn ich das motiv dann noch immer mag. ich mag es noch und noch 4 jahre *lol*
klingt komisch, aber ich habe ansgt, dass ichs dann nicht mehr mag.

Als Frau haste ne dünnere Haut als ich, ist schon mal schmerzhafter. Ich selber hab die Tats auf den Oberarmen, nicht auf der Schulter. War auszuhalten, aber vor Freude gestrahlt hab ich dabei nicht.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 11.01.2007 21:50:14)
Als Frau haste ne dünnere Haut als ich, ist schon mal schmerzhafter. Ich selber hab die Tats auf den Oberarmen, nicht auf der Schulter. War auszuhalten, aber vor Freude gestrahlt hab ich dabei nicht.

naja, schauen wir mal. ich bin keine, die sowas aus einer laune heraus tut und das ist nur für mich. man würde das ja nur sehen, wenn ich ein top trage.
aber da wo ich arbeite, geht sowas eh nicht.

mein freund findet es furchtbar und er meint, dass leute, die sowas machen, nur eine ganz bestimmte gruppe von menschen sind und ich da nicht zugehöre.
finde ich totalen schwachsinn...

oder ist euch das aufgefallen?

ich fand schon mein ohrknorpelpiercing sehr schmerzhaft, aber nicht das stechen, sondern den blöden ring zuzukriegen.... da hat der piercer so in der wunde gestochert....

:heul:


Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 11.01.2007 21:52:49)
mein freund findet es furchtbar und er meint, dass leute, die sowas machen, nur eine ganz bestimmte gruppe von menschen sind und ich da nicht zugehöre.
finde ich totalen schwachsinn...

oder ist euch das aufgefallen?

Also, ich habe auch eine Tätowierung, die im Dekolleté ist, arbeite in Banken und führe ein solides Leben, das ist doch absoluter Schwachsinn, die Leute heute noch nach solchen Merkmalen einzustufen.
Die Zeiten, in denen sich Seeleute scharfe Bräute selber in die Haut ritzten sind vorbei ;)

Das Stechen fand ich persönlich auch nicht schmerzhaft, nur etwas unangenehm, aber es war erträglich. Du solltest Dir aber schon sicher sein, dass Du es wirklich willst, aber Du scheinst da ja sehr überlegt dran zu gehen :daumenhoch:

Bearbeitet von Die Schottin am 11.01.2007 22:02:16

Ist dein Freund schon im neuen Jahrtausend angekommen? Wenn der so denkt muss der sich auch gefallen lassen dass man den für total hinterm Mond hält.
Ich sags jetzt mal n bisschen provokant, heute haben Hausfrauen in mittleren Jahren Tats, Piercings in der Nase und im Bauchnabel und rote Haare, weil dies cool finden und meinen so hip zu sein. Vor 50 Jahren gabs Tats meistens bloß bei nem Tätowierer im Hinterhof (bloß auf Deutschland bezogen) und stechen lassen haben sich meistens bloß bestimmte Gruppen. Biker, Seeleute, Kriminelle, Typen die rebellisch waren oder sein wollten und Künstler. Ausnahmen gabs immer. Aber wenig Frauen und "anständige" Leute.
Darum heißts immer noch im Umkehrschluss "wer n Tat hat ist n Verbrecher oder sowas". Gilt heute längst nicht mehr, da fällst du mehr auf wenn du keine Tats hast. In meiner Szene gibts zwar nen Haufen Tats, aber das liegt eben daran dass denen Tats gefallen. Zu der Szene gehören aber nicht bloß langhaarige Terroristen rofl rofl rofl sondern Typen mit allen möglichen Jobs. N paar von denen achten da echt drauf, dass die Tats keiner im Job zu sehen kriegt, die meisten Tätowierer haben auch n paar Grundsätze wen die stechen und was und wo die stechen. Viele stechen nicht im Gesicht, Hals, Hände und Füße, und wnen einer bestimmte Parolen oder Motive will braucht man schon nen Tätowierer der selber dran glaubt.


Zitat (Die Schottin @ 11.01.2007 22:01:20)
Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 11.01.2007 21:52:49)
mein freund findet es furchtbar und er meint, dass leute, die sowas machen, nur eine ganz bestimmte gruppe von menschen sind und ich da nicht zugehöre.
finde ich totalen schwachsinn...

oder ist euch das aufgefallen?

Also, ich habe auch eine Tätowierung, die im Dekolleté ist, arbeite in Banken und führe ein solides Leben, dass ist doch absoluter Schwachsinn, die Leute heute noch nach solchen Merkmalen einzustufen.

Hoffentlich ein schönes Motiv ^_^

Eine Ex-Arbeitskollegin von mir hatte zwei Pfoten auf dem Busen :wacko: :blink:

Zitat (Janna @ 11.01.2007 22:03:15)
Zitat (Die Schottin @ 11.01.2007 22:01:20)
Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 11.01.2007 21:52:49)
mein freund findet es furchtbar und er meint, dass leute, die sowas machen, nur eine ganz bestimmte gruppe von menschen sind und ich da nicht zugehöre.
finde ich totalen schwachsinn...

oder ist euch das aufgefallen?

Also, ich habe auch eine Tätowierung, die im Dekolleté ist, arbeite in Banken und führe ein solides Leben, dass ist doch absoluter Schwachsinn, die Leute heute noch nach solchen Merkmalen einzustufen.

Hoffentlich ein schönes Motiv ^_^

Eine Ex-Arbeitskollegin von mir hatte zwei Pfoten auf dem Busen :wacko: :blink:

:o :o :o
Nein, ich habe keine Pfoten da :o rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Das beruhigt mich :lol: , sowas find ich echt abartig :rolleyes:

Bearbeitet von Janna am 11.01.2007 22:07:23


Ich hab insgesamt 4 Tats. Das allerschlimmste war das auf und um den Fußknöchel herum, das sich weiter bis auf den Fußrist schlängelt. die anderen waren ganz gut zu ertragen.
Mein Piercing im Tragus hab ich überhaupt nicht gemerkt :blink:


was ich damit sagen wollte war, dass es am handgelenk bestimmt ähnlich wehtut wie am knöchel. aber das ist auch empfindungssache, gell!


Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 11.01.2007 21:44:08)
wie siets denn so mit der schulter aus? erfahrungen? B)

Ja, ich hab ein Tribal auf dem Schulterblatt. Das Stechen war ok, hat kaum weh getan. Der Schmerz war sogar fast angenehm ^_^

Unser Psychologieprof hat mal ne Studie vorgestellt, wonach Tätowierungen ein Anzeichen für Delinquenz ist. Oder war's eher so, dass Straffällige häufiger tätowiert sind... Ach egal, ich hab mir damals nur gedacht "eh schon zu spät" B)

Zu den Schmerzen:

auf den Schulterblättern fand ich es unkritisch, bin aber auch nicht zimperlich, meine Tätowierungen sind relativ gross. Es kommt aber auch auf den Tätowierer an, wielange er für eine Tätowierung benötigt.... Ich habe gehört, die Vorderfront soll da ziemlich empfindich sein, also Brüste+Dekolleté.

Grüße
Murphy


Hab auch ein Tattoo auf dem Schulterblatt, recht groß.
Manche Stellen haben mehr geschmerzt, andere fast gar nicht.
Handgelenk innen stell ich mir recht schmerzhaft vor :huh:
Mir war es wichtig, daß ich das Tat auch mal verstecken kann, das geht mit Händen und Unterarmen recht schlecht.
Ich glaube fast, daß die Stellen wieder so eine Modeerscheinung sind, wie das berühmte Arschgeweih!


Hallo,

also ich habe ein Tattoo auf dem Schulterblatt,das hat nicht wehgetan,am Dekoltte hat etwas wehgetan,weil es Richtung Achsel geht und da die Haut dünner ist.Das Tattoo am Steiss war auch schmerzhafter,meine Freundin die dabei war,wollte sich dauernd unterhalten und ich wollte nur meine Ruhe.


Liebe Grüsse

Sylvia :blumen:


:blumen: Ich hab´eins zwischen den Schulterblättern und eins am Unterarm! :blumen:

Hat beides nicht weh gemacht!

Teilweise hat es sogar gekitzelt! :lol:


Erkundige Dich bitte genau wegen der Bedeutung der Schriftzeichen.
Ein Kollege meines Freunds hat auch eins, soll "Liebe" oder so was in der Art heißen.
Allerdings hat ein weiterer Kollege (Chinese) ihm die wahre Bedeutung kundgetan, mir fällt jetzt das Wort nicht ein, aber es war irgendwas technisches :pfeifen: :pfeifen:

Habe selbst ein selbstentworfenes auf dem Oberarm, tat überhaupt nicht weh, aber ich glaube, es kommt auch auf die Stelle an und auf das jeweilige Schmerzempfinden.

Bearbeitet von Tamora am 12.01.2007 11:52:33


ich finde, man sollte sich die stelle nicht danach aussuchen, wie wenig es weh tut.
Tätowieren tut weh, bei manchen mehr, bei manchen weniger - ich hab eins an der Hüfte und manche stellen hab ich gar nicht gespürt, nur direkt aufm Hüftknochen hats echt weh getan. Wenn man ein tattoo wirklich will, muss man eben auch durch die Schmerzen durch, find ich. Wann sind schon 2 Stunden aua gegen (Jahre bis Lebensende) mit nem geilen Tattoo? :)


Zitat (werschaf @ 12.01.2007 11:56:06)
ich finde, man sollte sich die stelle nicht danach aussuchen, wie wenig es weh tut.
Tätowieren tut weh, bei manchen mehr, bei manchen weniger - ich hab eins an der Hüfte und manche stellen hab ich gar nicht gespürt, nur direkt aufm Hüftknochen hats echt weh getan. Wenn man ein tattoo wirklich will, muss man eben auch durch die Schmerzen durch, find ich. Wann sind schon 2 Stunden aua gegen (Jahre bis Lebensende) mit nem geilen Tattoo? :)

Stimmt! :yes:

Liebe! Das hab´ich zwischen den Schulterblättern! :blumen:

Hallo,

jetzt muss ich doch auch mal was fragen, da hier so viele von euch ein Tattoo haben.
Ich würde mir gerne noch eins oben auf dem Fuß machen. Hat da jemand vielleicht Erfahrungen, wie es mit den Schmerzen ist? :unsure:


ich habe es mir sehr lange und gründlich überlegt!

Ich möchte es auch nur ganz klein,könnte dann meine armbanduhr vorschieben!

ich finde es sehr schade wenn man gleich eingestuft wird!!nur weil man ein Tatoo hat!

wollte mich erst in der leiste tätowieren aber das wird mir dann doch zu groß!


also meint ihr es tut dort nicht so weh????


Liebe grüße :blumen:


eine freundin hat sich am bauch und am fuß tätowieren lassen und sie sagteam fuß ist schlimmer wegen den ganzen v´nerven!!!

aber kommt ja auch immer auf das schmerzempfinden drauf a!!!


Zitat (laxxia @ 12.01.2007 12:14:22)
also meint ihr es tut dort nicht so weh????



Hmm...!? :hmm:

Wenn ich das nur wüßte!

Ich möchte an dieser Stelle auch noch gern eins haben! :blumen:

und kennt jemand von euch ein guten Tätowirer???

so sehr om norden???

also hamburg ista uch noch ok????

und woran erkenne ich eine guten tätowierer????


zuerst mal ist es wichtig, dass er ein richtiges Tattoostudio hat - also nicht in nem Hinterraum von nem Laden auf ner alten Couch, sondern mit sterilen Bedingungen wie beim Arzt.
Dann sollte dir der Tätowierer sympathisch sein.
Am besten guckst du dir auch Bilder von Tattoos an, die er schon gemacht hat - normalerweise haben die son Buch oder Album da liegen und guckst, ob dir der Stil und die Art von Tattoos gefällt, weil ja doch jeder seine Eigenarten hat.


Schau doch mal im Internet ob es in absehbarer Zeit eine Messe oder größere Veranstaltung gibt. Da sind dann mehrere Tätowierer vor Ort, man kann sich die Arbeiten der einzelnen Leute ansehen und sich dann einen aussuchen.
Worauf ich achten würde sind sterile Arbeitsmaterialien, er/sie sollte Handschuhe tragen und nicht während der Arbeit auf's Tattoo husten oder niesen (ok, letzteres ist wohl selbstverständlich).

(Also laut TV sollte man auf sowas achten. ^_^ )


Zitat (laxxia @ 12.01.2007 12:14:22)
nur weil man ein Tatoo hat!

Allein diese Formulierung wird Dich den Respekt eines Tätowierers kosten ;)

Es gibt 2 Gruppen von Menschen: die einen SIND tätowiert, die anderen HABEN ein Tatoo....

um einen guten stecher zu finden, sollte man auf tattoo events gehen und sich die arbeitsweise verschiedener stecher anschauen. es gibt da riesen unterschiede! google mal nach tattoo event evtl. is was in deiner richtung.

die besten arbeiten hab ich bei tattoo artist aus den usa erlebet, feine konturen feine details gestochen mit 1 bzw 2 nadeln.
je nach geschmack sollte man auch im vorfeld überlegen ob man das tattoo später "ausbauen" möchte und dementsprechend die stelle wählen.


also ich persönlich habe zwei Tatoos,

einmal am rechten Oberarm, da hat es kaum geschmerzt und seit etwas mehr als anderthalb Jahre noch eines am rechten Bein. Zuerst sollte es über die Wade gehen, man gut das ich das nicht gemacht habe denn nur der Ansatz auf der Wade hat schon genug geschmerzt.


@ laxxia: In Hamburg gibt es u.a. das Dänemark Tattoostudio. Hab bis jetzt nur Gutes davon gehört. Hier mal der Link:

http://www.ta2dk.de/wirUeberUns.html

Gruß
Curl


Laxxia, :D

auch hier im hohen Norden gibt es einen sehr guten Tätowierer! :daumenhoch:
Und ich meine nun nicht das Studio in Kiel................ ;)

Kannst dich ja mal per PN melden, dann erzähle ich dir mehr! :blumen:


Zitat (laxxia @ 12.01.2007 12:42:07)
und kennt jemand von euch ein guten Tätowirer???

so sehr om norden???

also hamburg ista uch noch ok????

und woran erkenne ich eine guten tätowierer????

was ich so freunden gehört habe, da kann ich dir doch sehr jungbluth in der schanze empfehlen.

http://www.jungbluth-tattoo.de/

Zitat (Tatze @ 11.01.2007 22:13:39)

Mein Piercing im Tragus hab ich überhaupt nicht gemerkt :blink:

Ich hab meins beim Stechen auch kaum gespürt. Bis auf das blöde Knackgeräusch. Wie wenn einem ein Zahn gezogen wird. Das hatte ich Monate ihm Ohr *schüttel*

Aber in der Heilphase fand ich es teilweise sehr unangenehm, weil ich nachts immer wachgeworden bin und auf dem Ohr gelegen hatte. Da tats dann weh. Aber sonst... Jederzeit wieder.

Und Tatto auf dem Schulterblatt... da hätt ich bei lüllen können vor Wohlbehagen. ^_^ Leichter Schmerz, angenehmes vibrieren... auch jederzeit wieder!! Leider fehlt mir dafür das nötige Kleingeld. :(

knuffel

Es klingt vielleicht Klischeehaft aber acht auf Hygiene, also das immer Handschuhe trägt, neue Nadeln nimmt, beim tätowieren nicht raucht.
Verlang am besten auch Fotos von seinen Arbeiten und frag Laute ob sie den Tätowierer kennen und welche Erfahrungen sie gemacht haben.


ich habe auch ein tatoo auf der handgelenk innenseite, ich mußte aber ganz schön suchen bis ich jemanden gefunden habe der mir das tatoowiert. vom schmerz her, nun gut da ist wirlich jeder anders.ich muß sagen das ich es nicht unbedingt an der stelle machen würde. aber es sieht klasse aus an der stelle :D



Kostenloser Newsletter