Ich plane meine kleine Geburtstagsparty: Hilfe :)


Hallo ihr Lieben!

Ich bin gerade dabei meine kleine Geburtstagsparty am Sonntag zu planen.

Folgende Situation:
Ich feiere nachmittags, so ab 16Uhr, es soll nichts großes sein, ist mein 24ster. Es kommen ca 15 Personen. 3 Männer kommen von einem Fussballspiel, haben dementsprechend Hunger. :D 2 Frauen sind Vegetarierinnen.

Ich habe mir überlegt Schnittchen mit einer Sorte Käse und einer Sorte Aufschnitt, und Frikadellen- Käsespieße aufzustellen (1 Minifrikadelle und darauf einen Würfel Käse).

Nun habe ich mir gedacht, das ca 2kg Hack für die Frikadellen reichen, oder was meint ihr? das sollte ca 100 Stück ergeben, habe da so ein Rezept wo man sie im garen kann.
Und vor allem: Wie viel Brot brauche ich (welches ist am geeingnetsten), wie viel Käse und Aufschnitt, und wie viele Stücke Käse für die Spieße???
Und wird den Männern das Angebot reichen, oder sollte ich noch kalte Schnitzel dazu machen??? Es sind alle drei gute Esser. :)

Ich hoffe es können mir ein paar erfahrene Muttis helfen. :blumen:

GlG

Maria

Bearbeitet von DuploM am 13.04.2009 18:24:48


Zwei Kg Hack reichen auf jeden Fall. Du reichst ja auch noch belegte Brote und Käse.

Als Alternative zu Käse -Hackspiesse könntest du den Käse seperat z. B. als Käsehäppchen mit Weintrauben oder Mandarinen reichen. Da du ja auch Vegetarier dabei hast würde ich noch keine Gemüsespiesse z.B. mit Paprika Cocktailtomaten Gurken usw. reichen.

Bei deinen Broten würde ich Baquettebrot nehmen. Das kannst du gut in Scheiben schneiden und belegen. Als Belag eignet sich Mett ,Käse , Schinken, Matjes oder ähnliches ganz gut.

Für deine Frikadellen würde ich noch ein paar Soßen anbieten ,ebenso für die Gemüsespiesse.

Wünsche Dir gutes Gelingen. :blumen:


Das sehe ich genauso:mit 2 Kg Hack bist du ganz sicher auf der sicheren Seite, das reicht sogar, wenn die drei Herren noch einen Teenager im Wachstum mit bringen!
Wie Inselmama schon geschrieben, hat, du hast ja auch noch die 'Canapes' (klingt doch gleich viel gediegener als Belegte Brote, oder? :P
Den Käse und die Frikadellen würde ich auch trennen, damit die Vegetarier auch eine Chance haben und mit 'Stangenweissbrot' bist du auf der sicheren Seite. Ansonsten kannst du die belegten Brote auch mit türkischem Fladenbrot machen, wenn du dieses in 'Tortenstücke' schneidest, die Dreiecke füllst und dann die 'Torte' wieder zusammensetzt, das Brot ist meistens lecker, und das sieht immer auf einem Büffet ganz nett aus.
Die Beläge orientieren sich an deinen Vorlieben und deinem Budget, Mett, Schinken, Salami, Käse, am liebsten "Sortenrei" (wieder wegen der Vegies) Gürkchen und Senf (und andere Sößchen), und damit sind dann auch sicher alle glücklich... Und keiner deiner Gäste muß hungrig heimgehen.
Und wenn doch, dann liegt es nicht an Dir! :blumen:
Viel Erfolg!
ZweiterVersuch


hey, vielen dank für die guten Tipps. :blumen:

dann werde ich Spieße aus Weintrauben und Käse machen und die Frikadellen dazwischen legen.

Wie viele Baguette- Brote benötige ich denn wohl? :hmm: reichen 10 Stangen?

Und welche Soßen meintest du Inselmama?

Uuh, ich hoffe das alle zufrieden sein werden! :rolleyes:

GlG DuploM


Hallo DuploM

Die Vorschläge für das Geburtstagsbüffet von dir und den Muttis hören sich lecker an und werden bei deinen Gäste bestimmt gut ankommen. Du könntest vielleicht auch noch diese Minischnitzelchen (gekauft oder selbstgemacht) anbieten. Was von der Party übrigbleibt kann eingefroren werden oder am nächsten Tag von dir als "Nebenbei-Leckerchen" oder als vollständige Mahlzeit mit Beilagen gegessen werden.

Bin zwar nicht die Inselmama aber mit den Soßen meint sie wahrscheinlich "Knoblauchsoße, Steaksoße usw...(.die aus der Flasche von U..x oder H..nz ) oder du machst dir einfach selber ein paar Dipsoßen. Je nach Geschmack scharf oder mild.
Rezepte für Dipsoßen gibt es viele in den Kochforen.

Gutes Gelingen und viel Spaß wünscht dir
chrisje


Ich persönlich würde keine Spieße machen, sondern Platten:

Also ne schöne Käseplatte mit Trauben - eine Hackbällchenplatte evtl. mit kleinen Gurken dekoriert, eine Wurstplatte - schön angerichtet mit Petersilie, Dips in kleinen Schüsseln, Schinkenplatte mit Melone......

Hat zwei Vorteile: Spieße machen ist ne Menge Arbeit und nicht jeder mag alles, was auf so einem Spiess drauf ist - die ersparst du dir. Zweites - Getrenntkostler kommen auf ihre Rechnung. Wer will nimmt eben nur Käse, wer will eben nur Wurst oder Hackbällchen.

Aber das ist nur so ein Gedanke.


@chrisje : genau so welche Soßen meinte ich .Man kann sie natürlich auch selber zubereiten.

Ich denke das du mit ca.5 Stangenbroten hinkommst,je nach Länge.

@markaha : Das mit den Platten ist auch eine gute Idee. Habe ich garnicht dran gedacht. :)


Also meiner Meinung nach macht man eh immer zu viel zu essen. Aber falls Du Sorge hast, das das Essen nicht reicht, kannst Du ja noch 2-3 TK-Knobibrote einkaufen. Die kannst Du dann ja je nach Bedarf noch aufbacken. Kommt immer gut auf Parties an, vor allem wenn auch Alkohol fließt. Ich wünsche Dir ein gutes Gelingen und einen schönen Geburtstag.


Hallo,

wenn es dir nicht zuviel Aufwand macht,
könntest du für die Vegetarier auch Vegi-Bouletten zaubern.
Zum Beispiel so:
http://www.chefkoch.de/rezepte/13193712367...e-Polpette.html

oder sowas

http://www.chefkoch.de/rezepte/65207116669...-Bratlinge.html

Was auch viel Spaß macht für ne Party:
Du machst nen Pizzateig fertig und jeder bekommt sein Stückchen
Dann stellst du verschiedene Beläge und deinen Ofen zur Verfügung

Oder: Warum grillt ihr bei dem Wetter nicht einfach?
Für die Vegies bieten sich dann Gemüsespieße an


LG KRiNGELCHEN


so, ich glaube so langsam habe ich eine Vorstellung wie ich es am Sonntag gestalten werde :D

Es wird geben:
eine Platte mit den Käse- Weintrauben Spießern,
eine Platte mit den Party- Bällchen (Minifrikadellen), wo ich evtl Mini- Saure- Gurken zwischenlege
und zwei Platten mit den Canapees (Baguettebrot mit Käse (erste Platte) und Schinken oder Salami (zweite Platte, wegen den Vegetarierinnen)
Dazu zwei Dips, zur Zeit tendiere ich zu einem Zwiebeldip und einem Zigeunerdip, oder etwas ähnliches in rot, mhhh.. oder einem Knofidip? :hmm:

Nunja, und natürlich reichlich Sekt (für die Mädels) und Bier (für die Männers). :saufen:

Ich denke damit sollte der Nachmittag gerettet sein.
Die einzige Sorge, die mich immer noch so ein bisschen plagt, ist, ob es den Männern reicht, was sie nach dem anstrengenden ^_^ Fussballspiel zu essen bekommen. ;)

P.S.: @ Kringelchen: Habe auch übers Grillen nachgedacht, aber irgendwie finde ich das ein bisschen zu viel für einen 24. Geburtstag, und außerdem soll das Wetter nicht das beste werden. :( Habe gerade mal auf wetter.com geguckt, mehr als 14° sind tagsüber nicht drin.

Bearbeitet von DuploM am 14.04.2009 19:13:10


Was bei diesen Feiern auch gut ankommt und auch was hermacht ist eine Pikante Brottorte bei Füllung und Deko ist alles erlaubt was gefällt! ;)
Zum selbst Backen :rolleyes:


Sooo, liebe Leute!

Habe gestern gut gefeiert. :) Wollte kurz berichten wie es nun gelaufen ist.

Also, ich hatte
2 Platten mit Käse- Weintraubenspießern -> alles auf
3 Platten Party- Bällchen (sprich für 2kg Hack) -> alles auf
ca. 100 Scheiben Baguette- Mischbrot (diese kleinen) belegt mit 3 Sorten Aufschnitt und 1 Sorte Käse -> ca. 65 wurden gegessen

also hat das ganze ganz gut gepasst. :)
Die restlichen Canapees :) nehmen mein Vater und mein Freund mit zur Arbeit. :)

VIELEN DANK nochmals für eure Unterstützung.


P.S.:
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das ich 18 Gäste hatte. :)


Danke für das Feedback, das hilft sicher den nächsten bei der Planung!
und nachträglich: alles Gute zum Geburtstag!
:blumen:



achso, die Party ist schon vorbei ... zu spät, Agnetha ... tja

also für nächstes Jahr notieren:

eine Erdbeerbowle herstellen und anbieten, die schmeckt so schön nach Frühling

Wo hast du denn gefeiert, wenn man fragen darf? 18 Personen sind ja auch nicht einfach unterzubringen.


Ich habe bei meinen Eltern gefeiert, die haben ein großes altes Bauernhaus, mit einem riiiiiieeeeesigen Wohnzimmer. :D
Mehrere Tische aneinander gereiht, da passten alle dran.
Ich muss aber dazu sagen, das im Schnitt 15 Personen da waren, einige sind später gekommen, einige eher gefahren. B)


Hallo!

Hier gibt es bestimmt einige, die mir helfen können. Ich wollte an meinem Geburtstag abends ein relativ einfaches Essen machen. Hab mich nun für eine kräftige Curry-Reis-Hühnchensuppe entschieden. Aber irgendwie fehlt mir da was dazu. Baguette fänd ich noch ganz gut dazu, aber sonst?
Käseplatte? Vielleicht mit ein bißchen rohem Gemüse (Möhren, Paprika, Kohlrabi) und Dip? Würde das passen? Oder habt Ihr noch andere Ideen?

Bin für jeden Tip dankbar :blumen: , bin ja nicht so die Küchenfee :ph34r:


:unsure: kann mir keiner was dazu sagen? *seufz*


Ich würd nur Baguette dazu reichen. Und danach vielleicht nen kleinen Nachtisch, Eis oder so.

Wann feierst du denn? Ich find so ne Suppe bei diesem Wetter nicht so passend, fände da zB Grillen oder Salatbüffet cooler, aber is natürlich deine Entscheidung. :blumen:


ich feier am 13., besser gesagt, es wird keine richtige feier, es kommen nur ein paar leutchen vorbei.
grillen fänd ich ja auch am besten, aber bei uns zuhause nicht machbar :( und bei salaten hab ich irgendwie kein händchen, das geht meist daneben ;)


meine freundin hat letztens bei ihrem geburtstag ein individuell zusammenstellbares salatbüffet gemacht, die idee fand ich richtig cool
(zur erklärung: wir machen im moment alle diät u es war richtig heiß an dem tag ;) )

und zwar hat sie das so gemacht, dass sie in verschiedenen Schüsseln versch. Gemüse (Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Mais, Gurke) und Blattsalate (Eisberg u Rucola) und noch Antipasti oder Toppings (Oliven, Feta, Goudakäsewürfel, Mozzarella, Pininkerne, getr. Tomaten usw. ) und noch Wurst, Hähnchenfleisch und kalte gekochte Nudeln und Kartoffeln vorbereitet hat, dazu ein paar Salatsoßen und Essig u Öl danebengestellt hat und jeder konnte sich seinen eigenen Salat zusammenstellen. Das war total lecker und für jeden was dabei, denn ich bin Vegetarierin, andere mögen keine Tomaten, andere keine Zwiebeln usw.

Nur als Anregung, kann mir vorstellen, dass das Schnibbeln ziemlich aufwändig ist.
War aber echt ne richtig gute Idee fand ich und hatte das bisher auch noch nirgends erlebt. Ich werd das bestimmt auch irgendwann mal machen. :sabber:


mariposa, das ist eine super idee! sowas werd ich machen!
danke dir! :daumenhoch:


ähm, jetzt muss ich mal was blödes fragen. ich bin ja eigentlich überhaupt kein salat-typ, das heißt, ich kenn mich nicht wirklich aus. was wären eurer meinung nach gute dressings, die man bei so einem salatbuffet anbieten könnte? also irgendwelche allrounder, die eigentlich immer gut ankommen?
ich hab schon das internet durchforstet, aber :wacko: :keineahnung:


Es gibt im Supermarkt ja auch diese eingeflaschten Fertigdressings. Probiert hab ich die nie. Ich rühr immer irgendwas zusammen.

@Mariposa - Das ist eine Super-Idee, und zum schnibbeln kann man ja jemanden zwagsverpflichten. ^_^


Col, ich finde das hier ein sehr gutes Balsamico-Dressing, etwas süßlich... passt sehr gut zu Kopfsalat und Tomate:

- 1 EL Honig und 1 EL Senf (am besten Dijon-Senf... ich nehm den von Maille) mit der Gabel verrühren (sollte flüssiger/cremiger Honig sein)

- etwas Pfeffer aus der Mühle dazu

- bisschen Olivenöl dazugeben, nicht zu viel! wieder mit der Gabel rühren, bis sich das Öl schön mit der Pampe verbunden hat... wieder n bisschen Öl dazu... wieder rühren.. vielleicht so 3 EL insgesamt

- Salz nach Geschmack dazu

- Balsamico-Essig dazu, rühren

- am Schluss mit etwas Wasser verdünnen. Nochmal abschmecken, ob mehr Salz/Zucker/Essig rein muss...

Ich mach das immer zu Tomate mit Mozzarella. Durch das Wasser kann man steuern, wie dick die Soße zum Schluss ist. Und von den anderen Zutaten kann man auch immer "nachschütten", wenn was fehlt ;)

Bearbeitet von Ribbit am 09.07.2009 14:52:36


Zitat (Ribbit @ 09.07.2009 14:51:50)
- Balsamico-Essig dazu, rühren

wie viel davon, so ungefähr? ein esslöffelchen? mit balsamico kann man mich jagen, deshalb an diesem punkt noch mehr unwissenheit :rolleyes:
aber das rezept hört sich sonst gut an. balsamico wird ja von sehr vielen leuten sehr gern gemocht *würgs*

ist der dijon-senf nicht ziemlich scharf oder vertue ich mich jetzt?

Col, den Balsamico kannst du nach Geschmack dazutun, es reicht auch ein Teelöffelchen, wenn du den nicht magst... ich nehme natürlich immer mehr. Etwa ein Esslöffel.

Der Dijonsenf ist nicht scharf. Vielleicht gibt's da verschiedene.. aber der von Maille, den ich habe, ist nicht scharf. Ich nehm auch gern den Senf mit Honig von Maille.
Ich finde, mit Thomy oder Kühne oder so, schmeckt die Soße nicht gut.


2 Becher Joghurt
Saft 1/2-1 Zitrone 2 Tl Honig
2 Tl Senf Salz und Pfeffer
Knoblauch wer mag und Dill oder Schnittlauch wer mag
Alles gut miteinander verrühren :sabber:


ups, hab ganz vergessen, mich hier nochmal zurück zu melden...
aus männlichen gründen ("boah nee, salat!") hab ich das salatbuffet verworfen und statt dessen pizzabrötchen gemacht. passt zwar auch nicht optimal zu der currysuppe, aber was solls...

hab mir aber eure dressingrezepte gespeichert und bin nach wie vor glücklich, dass ihr mir geholfen habt. das werd ich dann anwenden, wenn ich nur mädels hier hab B)

lieben dank euch :blumen:


Zitat (Mariposa22 @ 03.07.2009 13:43:16)
meine freundin hat letztens bei ihrem geburtstag ein individuell zusammenstellbares salatbüffet gemacht, die idee fand ich richtig cool
(zur erklärung: wir machen im moment alle diät u es war richtig heiß an dem tag ;) )

und zwar hat sie das so gemacht, dass sie in verschiedenen Schüsseln versch. Gemüse (Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Mais, Gurke) und Blattsalate (Eisberg u Rucola) und noch Antipasti oder Toppings (Oliven, Feta, Goudakäsewürfel, Mozzarella, Pininkerne, getr. Tomaten usw. ) und noch Wurst, Hähnchenfleisch und kalte gekochte Nudeln und Kartoffeln vorbereitet hat, dazu ein paar Salatsoßen und Essig u Öl danebengestellt hat und jeder konnte sich seinen eigenen Salat zusammenstellen. Das war total lecker und für jeden was dabei, denn ich bin Vegetarierin, andere mögen keine Tomaten, andere keine Zwiebeln usw.

Nur als Anregung, kann mir vorstellen, dass das Schnibbeln ziemlich aufwändig ist.
War aber echt ne richtig gute Idee fand ich und hatte das bisher auch noch nirgends erlebt. Ich werd das bestimmt auch irgendwann mal machen. :sabber:



Mariposa, dann weiß ich dass Du mich nicht kennst :P

Denn bei mir war und ist solches bei außerfamiliären Feiern gang und gebe.
Nach den ersten Versuchen meine Freunde zu bewirten kam dann gerne: iih - ich mag keine Tomaten und ich keine Gurken und ich keine Zwiebel und Schafskäse geht ja mal gar nicht ...
Danach hatte ich etwas 1 Dutzend Schüsseln mit Allem einzeln auf dem Buffet stehen und jeder konnte mixen wie er wollte und ich blieb nicht auf ungeliebten Salaten sitzen.


Kostenloser Newsletter