Übersetzung von Bayrisch ins Hochdeutsche: Suche Umschreibung


Hallo an Alle,

ich schmökere gerade. Da kommt das Wort "derrent" vor. Die Handlung ist in der Nähe von München und es muss eine Charaktereigenschaft sein, denn die Person ist derrent. Ich habe keinen blassen Schimmer was das ist. Im Internet kann ich nichts Brauchbares finden. :wacko:

Wer kann es Übersetzen?
Danke im Voraus und liebe Grüße


Schreib doch mal den ganzen Satz hin... "derrent" kenn ich zB im Zusammenhang "derenthalben" (oder auseinander geschrieben), was dann soviel heißt wie "wegen der"... "Alois liebte Anneliese, derenthalben er nach München zog"

Aber das wird's wohl nicht sein :wink:


derrenen heißt hektisch sein.... und wenn einer sagst "der hat sich derrent" heißt das soviel wie derjenige ist selbstverschuldet ums Leben gekommen...


So hier ein Beispiel:
"Ich finde es auch nicht gut, wenn jemand stirbt. Aber wenn sich jemand derrent, ist er selber schuld."

Man bezeichnet auch Personen als derrent.

Ich hoffe das hilft.


jetzt war ich zu spät...

ja, so kenne ich es auch "der hat sich darrennt" hört man meist im Zusammenhang mit tödlichem - oder Motoradunfall...

die Vorsilbe "der" oder "da" kriege ich auch nicht hin, aber das "rennt" kommt von rennen im Sinne von rasen

Er hat sich "zer?rannt"

Als Eigenschaft, "dös is a Derrenter" wüßte ich auch nicht....

Wie Cambria vorschlug: Schreib doch mal den ganzen Satz!


Hier noch ein Beispiel:
Warum hat Mami eigentlich nicht Hanno geheiratet? Der hätte sich nicht derrent.

Noch eine Idee?


Warum hat Mami eigentlich nicht Hanno geheiratet? Der hätte sich nicht derrent.
würde dann ja heißen...
Warum hat Mami eigentlich nicht Hanno geheiratet? Der hätte sich nicht Umgebracht. :o (wobei wohl da gemeint ist für sie Umgebracht, mit der art und weise wie er zu ihr gewesen wäre)

Bearbeitet von Nachi am 14.07.2009 18:11:55


Du gibst Dir ja hier schon die Antwort :)

"Ich finde es auch nicht gut, wenn jemand stirbt. Aber wenn sich jemand derrent, ist er selber schuld."

Nachi hat es ja schon aufgeklärt. Ich als Urmünchnerin kenne es eigentlich mehr als "darennt", was aber hier das gleiche bedeutet, bayrisch ist nicht gleich bayrisch.

Das ganze kommt von "rennen" -> "rasen", was man auch z.B. verwenden kann, wenn einer vor lauter Eile schneller geht (rennt) und dann stolpert, aber meist eher in der "tödlichen" Variante, wie eben Autounfälle.


derrennt = erwischt! ;)

Wenn das Wenn Wörtchen nicht wär', hätte der Hund den Hasen derrennt. :lol:

wen einer versterbselt hat,s ihm auch erwischt :ph34r:


hey wurst, das Volk da unten sollte sich langsam mal auf eine Übersetzung einigen für ein Wort oder doch sich lieber vom Hochdeutsch inspirieren lassen ;) rofl


Vielen Dank für Eure Antworten. Ist sehr interressant und es passt eigentlich alles.
:applaus:


Zitat (Nachi @ 14.07.2009 19:54:30)
hey wurst, das Volk da unten

:schlaumeier: Wo wir sind ist immer oben! :gestatten:

Zitat (wurst @ 14.07.2009 19:58:34)
:schlaumeier: Wo wir sind ist immer oben! :gestatten:

och menno die vom Weißwurscht-Äquator wieder und ihre Weltscheiben und wo wir sind ist der Bauchnabel Theorie wieder... rofl

Zitat (Nachi @ 14.07.2009 20:01:15)
och menno die vom Weißwurscht-Äquator wieder und ihre Weltscheiben und wo wir sind ist der Bauchnabel Theorie wieder... rofl

Welchen meinst Du denn?? :verwirrt:

Weißwurstäquator

Zitat (Gartenzwecke @ 14.07.2009 17:49:47)
Hier noch ein Beispiel:
Warum hat Mami eigentlich nicht Hanno geheiratet? Der hätte sich nicht derrent.


i sogs eich ...


Der hätte sich nicht derrent:
er woid si ned umbringa wega da Mam :nene:
dieser besagt Herr, wollt sich keineswegs des Freitodes stellen

Warum hat Mami eigentlich nicht Hanno geheiratet?
der war der richtige gwen, denn der hätt si oafach zeit lassn, für de Mam :wub:
dieser besagte Herr, spürte intuitiv das er der richtige für die Mutter wär,
und ließe sich nur alle Zeit der Welt um dieses Gefühl auszukosten


host mi ?
:augenzwinkern:

Hi,

i bin`s n mal (ist das so richtig?)

übrigens der Besagte Herr hat sie noch nicht, er war der Bruder und sie will nichts von ihm wissen. Habe das Buch für heute weggelegt. Aber die kriegen sich bestimmt! Mal sehen wer dann noch so derrent ist


BAYRISCH/DEUTSCH
roflroflrofl

bayrisch ist einfach cool B)


Da die Linguistik das Österreichische als einen südbaierischen Dialekt einordnet, darf ich mich hier auch einmischen ...

Wolfgang Teuschl schreibt in seinem Wiener Dialektlexikon ISBN 3-900392-05-6, 1. Auflage, 1990 auf Seite 61/1. Spalte Folgendes:

derrennen / darenan
was derrennen: etwas erreichen, erwischen, ertappen
es derrent an: es stösst einem etwas zu, es ereilt einen; man stirbt

Mir persönlich ist der Ausdruck allerdings nur in der Phrase wie folgt bekannt.

Es hat ihn derrennt (wienerisch ausgesprochen: `s hod eam darent ), also: Es (das Schicksal) hat ihn im Laufen (im Rennen) eingeholt; er ist gestorben, bzw auch: es ist ihm etwas Schwerwiegendes zugestossen



Kostenloser Newsletter