Auftritt zum Jubiläum: Kinderturnen Thema Harry Potter


Hallo Ihr Lieben,

ich brauche ganz dringend Eure Hilfe.
Wir haben im Herbst in unserem Turnverein Jubiläum.
Das soll ganz groß gefeiert werden.
Ich war im Sommer erst mit meiner Tochter zur Kur und danach Urlaub :D
und nun komme ich wieder und soll innerhalb von 2 Wochen ein Programm auf die Beine stellen.
Ich habe ein Turngruppe von 12 Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren.
Da diese erst 9 Monate trainieren und natürlich auch in den Ferien einiges vergessen haben werden ist der Vielfalt der turnerischen Elemente Grenzen gesetzt.

Die Kinder haben weiße Kleider an (schnee??) und auf der Bühne kommt von links der Balken und dann sind auf der Bühne 3 x Bodenläufer ausgelegt.

Ich brauche dringend ein paar Ideen, was man mit einfachen Mitteln gestalten kann und damit eine hoffentlich gute Wirkung erziehlt. :blink:
Die Kinder können Sprungrolle, Rad, Handstand und einige Sprünge.

Wie kann man sich möglichst gut aufstellen und Wirkung durch Stellungswechsel erreichen. Und wie soll ich das Ganze mit Harry Potter vferbinden??
Ich bin total verzweiferlt.:heul:

Ich kenn das gar nicht (hatte nur mal ein PC-Spiel, aber das ist such schon lange her)

Ich hoffe mein Problem ist so einigermaßen verständlich rübergekommen.

Bitte helft mir und vor allem aich den Kindern, für die das ja ein schönes Fest mit einem gelungenen Auftritt werden soll. Danke für Eure Hilfe

Gruß
tierlieb


ja ich kann dir nur sagen das die eule von harry eine schneeeule ist.

vieleicht sind deine mäuse schneeflocken und eine dann die schneeeule?

schneeflocken tanzen und wirbeln herrum....................
dann kommt potter und seine eule bringt ihm einen brief.................


haste denn keine hexen kleider vom fasching oder umhänge, die spitzhüte könnte man doch irgendwie basteln.
hier zb.

schau mal hier mit zuckertüte

mein lieblingsshop

Bearbeitet von gitti2810 am 31.08.2009 22:54:14


Danke Gitti für Deine Antwort.
An den Kostümen kann ich leider nichts machen. Thema und Kleider wurden mir vorgeschrieben. :angry:
Und nun muß ich das Beste daraus machen.

Bei der Aufstellung habe ich gedacht: Kleiner Kreis, Großer Kreis, Blitz (aber ob man das erkennt?), Gasse zum Durchturnen

Paar Ideen wären noch schön.

Hexenhüte brauchen wir auch für das Schlußbild. Wie das zu den weißen Kleidern passen soll?? :pfeifen:


Ich finde, die Mädels können schon ganz viel. Daraus läßt sich bestimmt was machen. Der Herbst ist nicht mehr weit weg, weiß ich selbst, aber etwas Zeit haste ja noch.
Lass die Mädels in der ersten Übungsstunde die Sprünge wiederholen.
Beobachte die Stärken und die Schwächen der Mädchen ganz genau.

Vorstellen kann ich mir folgendes:

Harry Potter Musik im Hintergrund.
Einmarsch der Mädchen Radschlagend beidseitig, wenn es möglich ist. In der Mitte ein Mädchen, welches stark am Balken ist. Sprungrolle auf den Balken, vielleicht eine Drehung im Handstand, Rückwärtsrolle runter, direkt das nächste starke Madel im Stand auf den Balken. Dieses Mädchen macht dann eben eine für sie stärkere Kür. Wenn dieses Mädchen ihren Abgang vom Barren hat, vielleicht hat eine auch ne kleine Schraube drauf, kommt das nächste Mädchen dran.

Die 11 anderen Mädchen können während dessen in zwei oder drei Gruppen aufgeteilt werden. Eine Gruppe schlägt Rad von Rechts nach Links, während die andere Gruppe von Links nach Rechts im Handstand läuft.
Die evt. Dritte Gruppe kann dann mittig Sprungrolle machen.

Letztes Drittel der Titelmusik kann ich mir vorstellen, dass die Mädchen einen Kreis bilden. Aber nicht Auge in Auge, sondern Rücken an Rücken. Das Mädchen, welches ihren Blick direkt in Mitte Puplikum hat, kann wiederum einen Sprung ihrer Wahl machen. Muss ja nicht jedes Mädel machen, sondern kann auch jede zweite junge Turnerin sein. Wichtig ist, das der Kreis sich dreht. Wenn gesprungen wird, bleiben die Mädchen stehen und tanzen nur ein wenig.

Das ist das, was mir so ganz spontan eingefallen ist.

Bearbeitet von Eifelgold am 01.09.2009 15:29:56


Auweh, innerhalb von zwei Wochen etwas aus dem Hut zu ziehen zu einem Thema mit dem man sich nicht auskennt, ist hart. Ich glaube, ich würde in diesem Fall "meine Migräne nehmen"... Helfen kann ich dir leider überhaupt nicht mangels Ideen, aber ich drück dir die Daumen dass du noch Anregungen bekommst und etwas Passendes zauberst.


Ich hatte gestern mein erstes Training.
Habe erst mal die Grundelemente wiederholt.
Auf kleinen Zetteln habe ich "Bilder" gemalt (Kreis, Gasse..) und hinten drauf geschrieben, was dazu passt und dann das mit den Kindern probiert.
Es waren zwar nicht alle da. :( (auch das noch!!!).
Hat ganz gut geklappt.
Die erste minute steht (dachte ich)
Ich habe jetzt auch die Musik bekommen (wurde mir vorgeschrieben)
Und das ist jetzt was ganz langsames. So was ganz ohne Rhythmus. :wallbash:
Jetzt fang ich noch mal von vorn an.
Da passen keine Sprünge und ähnliches.
Wie sollen die Mädels denn dabei irgendeinen Einsatz finden. :heul:


Hallo Tierlieb, also- wenn du alles vorgegeben bekommst, vom Thema über die "Verkleidung" bis zur Musik, dann würde ich auch die Ausgestaltung des Ganzen demjenigen vertrauensvoll in die Hände legen, der auf diese Kateridee gekommen ist.


Zitat (Valentine @ 02.09.2009 20:30:42)
Hallo Tierlieb, also- wenn du alles vorgegeben bekommst, vom Thema über die "Verkleidung" bis zur Musik, dann würde ich auch die Ausgestaltung des Ganzen demjenigen vertrauensvoll in die Hände legen, der auf diese Kateridee gekommen ist.

da wird sie wohl diereckt sich an herrn potter wenden müssen. :pfeifen:

recht haste, das ist ja gemein. :wallbash: :wallbash:

Bearbeitet von gitti2810 am 02.09.2009 21:44:49

Danke für Euer Mitgefühl.
Ich habe gestern versucht dass die musik wenigstens noch geändert wird.
Aber die Antwort könnt Ihr Euch sicher selbst denken... :angry:

Dann habe ich den Kindern die Musik vorgespielt und die fragen mich warum sie die blödeste Musik abbekommen.

Ich lass den Anfang jetzt einfach so wie er ist.
Hereintanzen mit Bändern (Gymnastikbänder, aber ich nehme sie ohne Stab)
Breite Gasse aufstellen, versetzt
Drehung
Rad (zu einer Reihe hintereinander)
Rad (wieder zur breiten Gasse)
Drehung
Rolle aufeinander zu
Rolle zur breiten Gasse (Stand jetzt gegenüber)
Drehung zum Publikum
Ausfallschritt mit Armkreisen zu einander zu
Ausfallschritt mit Armkreisen voneinander weg
Die Bänder werden dabei immer mitgenommen, halbiert, damit sie sich nicht verheddern.

Langsames laufen zum Kreis (gibt dann 2 Kreise 1 x re und 1 x links
eng zusammengehen - kleiner Kreis
Arme in Hochhalte
gehen in die Hocke
Strecksprung mit 1/2 Drehung, Blick nach außen
Fallenlassen in den Liegestütz
Beine anspreizen im Liegestütz
Drehen in den Liegestütz rücklings
Flach auf den Boden legen
Beine anspreizen
aufrichten in die Hocke und wieder in den kleinen Kreis gehen
Rolle rückwärts /sieht aus wie eine Blume, die aufblüht /oder wie eine Schneeflocke

Dann brauch ich noch was...

Ich dachte so an einen Großen Kreis mit 2 Kindern in der Mitte, die die Bänder halten.

Ich hoffe es war verständlich und es hat jemand Lust sich da durchzukämpfen. :pfeifen:

Vielleicht habt Ihr ja noch eine Idee für mich.
Danke
tierlieb


Zwei Kinder in der Mitte des Kreises, die die Bänder halten?

Warum schlagen nicht alle Kinder mit dem Band eine 8 und drehen sich im Uhrzeigersinn? Hier kann ich mir zwei verschiedenen Farben der Bänder gut vorstellen. Rot und weiß war bei uns damals der Renner.


gute Idee
das werd ich mit einbauen

Danke :D



Kostenloser Newsletter