Linseneintopf


Hallo,
ich möchte heute Linseneintopf kochen,weiß aber nicht,wie ich ihn gut und günstig machen soll. Hab da zwar ein Rezept gefunden,doch da hätte ich gestern schon die Linsen einweichen müssen. Kann mir jemand ein schnelles,günstiges und leckeres Rezept vorschlagen?


Schau mal hier da gibt es schon Linsen ;)

ich liebe auch Linseneintopf :)

Ich kauf immer Linsen (die braunen) - laut Packungshinweis kann man die vorher einweichen aber auch ohne einweichen kochen - dauert halt dann bissl länger.

Dauert bei mir o ca 1,5h bis die weich sind.


Ich mach davon immer bissl mehr - schmeckt aufgewärmt wie ich finde noch leckerer.

Mengenangaben kann ich keine genauen machen - ich schnibbel und schütte nach Gefühl

braune Linsen
geräucherter Bauchspeck
Zwiebel
Karotten
Kartoffeln
Gemü+se- oder Fleischbrühe
Pfeffer
Salz



Speck in Würfelchen in Pfanne braten (ohjne zugabe von Fett).
Wenn Fett ausgelassen ist - geschnibbelteZwiebel mit anschwitzen.
Linsen zugeben
Brühe zugeben
Pfeffern

Köcheln lassen.

nach 1h ungefähr kleingewschnittene Kartoffeln und Karotten zugeben und gar werden lassen.
Salzen

Ich geb die Kartoffeln + Karotten gegen Schluß dazu damit die zwar durch sind, aber nicht verkocht sind.

Wenn Suppe im Teller angerichtet ist stell ich dann noch Essig dazu - mag nicht jeder, aber ich liebe einen Schuß Essig zu den Linsen.

Man soll angeblich den Esig erst am Schluß reintun da ansonsten die Linsen nicht weich werden sondern hart bleiben. Keine Ahnung obs stimmt, aber nachdem ich es von Mum damals immer gesagt bekam, halte ich mich halt daran.


Linsensuppe mag ich am liebsten mit Rauchfleisch (Geräucherte Dicke Rippe oder so). :sabber:
Die Linsen weiche ich über Nacht kalt ein und schütte das Einweichwasser weg, durchgekocht werden sie in der Rauchfleisch-Gemüse-Brühe mit ein paar Kartoffeln und dem kleingewürfelten Suppengrün dran.
Gemüse: Normales Suppenbund.

Alternativ kann man die Linsensuppe mit Essig und Zucker (mag ich nicht), Backpflaumen und /oder Blutwurstscheiben kochen oder einfach nur ein paar Würstchen in der Suppe mit heiß werden lassen.
Das ist landschaftlich verschieden.


Ich mach ihn ähnlich wie Draku - allerdings mit ein paar Abänderungen.

Ja, auch benutze Linsen, die nicht eingeweicht werden müssen - gibt es in jedem Discounter.

Die Zutatenliste ist fast identisch,
ich nehm noch Wiener Würstchen dazu und Majoran, es wird auch nichts angebraten

Das Vorgehen ist etwas anders.

Erst mal die Linsen, etwa 300 gr. zusammen mit den Rauchfleisch in 2 Liter Wasser kochen bei geöffneten Deckel - etwa eine halbe Stunde.
In der Zwischenzeit Gemüse (Bund Suppengrün, Zwiebeln, Kartoffeln) klein schneiden.

Nach einer halben Stunde, das Rauchfleisch rausnehmen, und das Gemüse ohne die Kartoffeln zugeben. Köcheln lassen, nochmal eine halbe Stunde.

Das Rauchfleisch klein schneiden. Nach einer Stunde köcheln die Kartoffeln zugeben - nochmal eine halbe Stunde. Immer darauf achten, dass noch genug Flüssigkeit vorhanden ist, evtl. Wasser nachgiessen.

10 Min. vor Ende der Kochzeit den Rauchspeck wieder hinzugeben. Die Wiener Würstchen rein, kurz weiterköcheln und dann mit Majoran, evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Klare Brühe kommt nicht ran.

Essig auf den Tisch für die, die ihn mögen und kleingehackte Petersilie

Guten Appetit - man kann es auch ganz anders machen. Ich mag den Liseneintopf eben so.

Bearbeitet von markaha am 23.04.2010 04:39:13



Kostenloser Newsletter