Jörg Kachelmann frei


Die Suche hat nichts ergeben, sicher haben wir doch hier über den Fall diskutiert, oder?

Jedenfalls meldet RTL gerade, dass Jörg Kachelmann freigelassen wird und jeden Moment das Gefängnis verlässt.

Die Meute steht natürlich schon parat.


Bin mal gespannt, wie der Prozeß endet.

Selbst, wenn er unschuldig sein sollte - seine Karriere und sein Ruf sind dahin..


Ja, das wird leider wohl so sein. Es wird ihm immer nachhängen.


Ehrlich gesagt, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, daß er das gemacht hat. Obwohl - hinter die Stirn kann man leider bei keinem Menschen schauen..

Die Aussagen seiner Anklägerin finde ich zum Teil dubios.

Bearbeitet von schnuffelchen am 29.07.2010 12:41:55


ich habe einen Artikel gelesen, laut dem die aussage der anklägerin ziemlich genau mit dem typischen aggressiven "ausbruch" eines abgewiesenen narziss übereinstimmt.

sprich, kachelmann habe sich demnach "typisch" verhalten (nicht die anklägerin... oi, kann man verstehen, was ich meine?). und das gutachten, das die anklägerin als unglaubwürdig darstellte, war wohl sehr einseitig zitiert worden.

also, man kann so und so angelogen werden. kachelmann scheint das arme opfer eines rufmordes. ich bin mir da nicht mehr so sicher.

bleibt zu hoffen, dass die wahrheit ans licht kommt. hoffen darf man ja... :rolleyes:


Die Wahrheit werden wir vielleicht nie erfahren. Steht Aussage gegen Aussage. Außer es verplappert sich einer von den beiden.
Ich mag ihn nicht besonders, aber das hat ja mit dem Fall nichts zu tun.


Ich finde es in Ordnung das er nun rauskommt. Scheinbar hat die ganze Ermittelei nix gebracht. OK, sein Ruf ist ruiniert und sein Anwalt um das einen oder andere Sümmchen reicher.


Leider wird Frauen, die in einer engen Beziehung zu ihrem Vergewaltiger standen, häufig nicht geglaubt.
Das geht sogar Polizisten so (lt. "Stern") .

Wir können hier im Forum die Schuldfrage mit Sicherheit nicht klären. Daher halte ich so Äußerungen wie "für mich ist er/sie unschuldig" "ich kann mir nicht vorstellen dass ..." für äußerst fragwürdige Kaffeesatzleserei!


Zitat (yuki @ 29.07.2010 13:54:32)
Wir können hier im Forum die Schuldfrage mit Sicherheit nicht klären. Daher halte ich so Äußerungen wie "für mich ist er/sie unschuldig" "ich kann mir nicht vorstellen dass ..." für äußerst fragwürdige Kaffeesatzleserei!

Das finde ich auch. Für mich allerdings auch unvorstellbar, dass eine Frau eine Vergewaltigung erfindet, von der sie zudem weiß, dass sie in den Medien breitgetreten wird.

Ich freue mich für Herrn Kachelmann. Ich weiss zwar nicht ob er schuldig oder unschuldig ist, aber ich hoffe daß er unschuldig ist. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen daß er ein Vergewaltiger ist.
ABER: Auch ich kann nicht hinter die Stirn der Menschen schauen. Der Mensch kann täuschen und getäuscht werden. Deswegen warte ich einfach ab was die Verhandlung bringt.

Ich für meinen Teil, freue mich über die Freilassung, eben weil ich der Meinung bin daß er es nicht getan hat. Sollte sich herausstellen daß er tatsächlich seine langjährige Freundin vergewaltigt haben sollte, ist es nur gerecht, wenn er dafür verurteilt wird und wieder einsitzt. Doch solange diese Schuld nicht bewiesen ist, gilt die Unschuldsvermutung.

yuki,
klar können wir hier im Forum die Schuldfrage nicht klären. Sonst wäre ja der ganze Gerichtsapparat überflüssig.
Hat denn irgendjemand hier etwa geschrieben daß er schuldig bzw. unschuldig ist? Ich denke nicht daß hier irgendjemand Kaffesatzleserei betreibt, wenn er/sie die eigene Meinung hinschreibt. Vielleicht ist Dir entgangen, daß dies hier ein Forum ist, in dem nun mal verschiedene Meinungen vertreten werden. Was hat das mit Kaffesatzleserei zu tun? :verwirrt:


Charlatan - jo... es kann natürlich sein, dass sie seinen Ruf ruinieren wollte. Wenn aber das ganze Drum und Dran wahr ist (mehrere Frauen, über die er extreme Kontrolle wollte etc.) - dann glaub ich das eigentlich nicht.

Ja, Kaffeesatzleserei.

Was aber auch Tatsache ist: die Anklägerin hat jetzt vermutlich bei der Hälfte der TV-Schauer/Zeitungleser den Ruf weg "abgeblitzte Zicke, die den armen Kachelmann ans Messer liefern wollte". :mellow:


Darf man jetzt hier nicht mehr offen seine Meinung sagen, weil das Kaffeesatzleserei sein könnte?


Da wir ja alle nicht die Kerze gehalten haben, kann man doch nur (das liegt in der Natur des Menschen) vermuten.
Jetzt finden sich bestimmt wieder welche in deren Natur es NICHT liegt. Fallt bitte nicht über mich her. ;)


Zitat (Hilla @ 29.07.2010 14:52:38)
Darf man jetzt hier nicht mehr offen seine Meinung sagen, weil das Kaffeesatzleserei sein könnte?

Ich verstehe dein Problem nicht.
Hier kann jeder seine Meinung offen schreiben.

Mein Meinung ist halt die, dass man die Gutachten und Akten gelesen haben sollte, bevor man hier beschuldigt, denn ansonsten halte ich die Mutmaßungen für Kaffeesatzleserei!

Für mich steht so viel fest: eine/r von den beiden lügt... entweder diese Moderatorin, oder Herr Kachelmann. Wenn sie lügt, dann gehört sie wegen falscher Anschuldigungen vor den Richter, wenn er lügt, dann muss er verurteilt werden. Dass er jetzt nicht mehr in U-Haft sitzt, heißt noch lange nicht dass seine Unschuld bewiesen ist, allerdings ist seine Schuld bisher genausowenig eindeutig bewiesen. Man wird den Prozess abwarten müssen. (Bei Prozessen kommt allerdings die Wahrheit gelegentlich auch nicht vollständig ans Licht)


Zitat (yuki @ 29.07.2010 13:54:32)
Leider wird Frauen, die in einer engen Beziehung zu ihrem Vergewaltiger standen, häufig nicht geglaubt.
Das geht sogar Polizisten so (lt. "Stern") .

Wir können hier im Forum die Schuldfrage mit Sicherheit nicht klären. Daher halte ich so Äußerungen wie "für mich ist er/sie unschuldig" "ich kann mir nicht vorstellen dass ..." für äußerst fragwürdige Kaffeesatzleserei!

yuki,
das ist Dein Beitrag, auf den ich mich bezogen habe.

Es hat hier niemand von Schuld gesprochen. Schnuffelchen hat nur geschrieben, dass sie JK für unschuldig hält.
Darauf bezog sich wiederum Dein Beitrag, das habe ich wohl schon richtig gelesen.

Und mein Posting wiederum bezieht sich auf Deinen Beitrag, den ich jetzt noch einmal - des besseren
Verständnisses wegen - zitiert habe.

Du siehst, ich habe kein Problem. Vielleicht verstehst Du das nicht, keine Ahnung.

An Gutachten und Akten kommen wir nicht heran, dürfen wir uns deshalb nicht darüber unterhalten?

Das Wort "Kaffeesatzleserei" hat es Dir angetan, oder?

Edit: die Schuldfrage soll hier auch nicht geklärt werden, danach wurde auch überhaupt nicht gefragt.

Bearbeitet von Hilla am 29.07.2010 15:32:14

Ich fand die Dauer der U Haft für viel zu lang.
Nun muss man abwarten,was die Verhandlung bringen wird.
Etwas "nachhängen" wird ihm immer.


Zitat (Charlatan @ 29.07.2010 14:25:34)
Das finde ich auch. Für mich allerdings auch unvorstellbar, dass eine Frau eine Vergewaltigung erfindet, von der sie  zudem weiß, dass sie in den Medien breitgetreten wird.

Mag für Dich, zwar unvorstellbar sein, aber es gibt sie definitiv doch, diese Spezies Frau. Ich selbst kenne eine Frau die so etwas tatsächlich schon in Betracht gezogen hat, nur um ihrem Ex eine auszuwischen. Ich und noch zwei Freundinnen haben sie Gott sei Dank von diesem Gedanken abgebracht. Wer sagt Dir, dass die Ex vom Kachelmann nicht auch zu dieser Spezies gehört? ICH weiß es nicht. Aber im Bereich des Möglichen wäre es auf alle Fälle. Ebenso wie es in den Bereich der Möglichkeit fällt dass Kachelmann, entgegen MEINER Meinung, es vielleicht doch war…

Was ist „Kaffeesatzleserei?“

Das Lesen des Kaffeesatzes dient im Volksspiritismus dem Wahrsagen der Zukunft. Das heißt, dass aus dem Kaffeesatz die Zukunft gelesen werden soll.
Meiner Meinung nach, ist dieses Wort, als Definition in dieser Diskussion, völlig fehl am Platz. Denn hier versucht niemand die Zukunft vorauszusagen. Die Sache um die es hier geht ist leider schon passiert, - oder eben nicht!

Liebe Yuki und liebe Charlatan,
wenn ihr meint, mit irgendwelchen Worten um euch schmeißen zu müssen, dann informiert euch erst mal über dessen Bedeutung.
In dieser Diskussion geht es allein darum, dass JK freigelassen wurde. Die Schuldfrage ist definitiv noch nicht geklärt.
Was ist so schlimm daran, wenn sich einige User darüber äußern und hier ihre Meinung kundtun?

EDIT: Schreibfehlerteufel hatte zugeschlagen. Die verbliebenen Fehler werden verschenkt.

Bearbeitet von MissChaos am 29.07.2010 16:04:51

Zitat (Charlatan @ 29.07.2010 14:25:34)
Das finde ich auch. Für mich allerdings auch unvorstellbar, dass eine Frau eine Vergewaltigung erfindet, von der sie  zudem weiß, dass sie in den Medien breitgetreten wird.

Befass dich mal mit dem Fall "Andreas Türk". Gerade weil es in den Medien breitgetreten wird,...

Bearbeitet von Josi-Julius am 29.07.2010 16:04:24

@ MissChaos, (IMG:http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c014.gif)
besser kann man es nicht sagen.

@ Josi-Julius,
glücklicherweise ist Andreas Türck wieder auf die Beine gekommen und hat - wenn auch auf Umwegen - wieder den Weg in die TV-Landschaft geschafft.

siehe wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_T%C3%BCrck


Ich wollte mit meinem Beitrag nur sagen, daß ich mir nicht vorstellen kann, daß Herr Kachelmann das getan hat.. Jedoch kann man wirklich Niemandem hinter die Stirn schauen und Überraschungen kann es immer mal wieder geben..

Es wäre wirklich wünschenswert, daß dieser Fall vorbehaltlos aufgeklärt werden könnte, damit am Ende die Gerechtigkeit siegt.. :unsure:


Genauso ist es bei mir auch angekommen, schnuffelchen. Das darf man sagen, auch ohne Akteneinsicht.


Zitat (Hilla @ 29.07.2010 16:43:17)
Genauso ist es bei mir auch angekommen, schnuffelchen. Das darf man sagen, auch ohne Akteneinsicht.

Danke Hilla, daß Du es richtig verstanden hast! ;)

Ich kann mir auch nicht vorstellen, das er es getan hat, denn: Er ist kein Deutscher.
Hätte er es getan, hätte er damit rechnen müssen, das er, betritt er deutschen Boden, verhaftet wird. So blöd kann man eigentlich nicht sein.
Aber, man weiß ja nie.

Ich hatte in meinem Bekanntenkreis einen solchen Fall... der Mann ist monatelang durch die Hölle gegangen(inkl. Haft), bis gnä Frau dann zugegeben hat, das sie ihm das aus lauter Zorn angehängt hat.
Solche Frauen gehören massivst bestraft!

Seitdem bin ich sehr vorsichtig mit solchen Geschichten.

Bearbeitet von Tamora am 29.07.2010 16:58:40


Zitat (MissChaos @ 29.07.2010 16:00:22)

Was ist „Kaffeesatzleserei?“

Liebe Yuki und liebe Charlatan,
wenn ihr meint, mit irgendwelchen Worten um euch schmeißen zu müssen, dann informiert euch erst mal über dessen Bedeutung.
In dieser Diskussion geht es allein darum, dass JK freigelassen wurde. Die Schuldfrage ist definitiv noch nicht geklärt.
Was ist so schlimm daran, wenn sich einige User darüber äußern und hier ihre Meinung kundtun?


Was motzt du mich denn gleich an? 1. hab auch ich meine Meinung kundgetan und 2. ist der Herr, um den es hier geht, ein uns allen wildfremder Mensch, wegen dem man sich ja wohl nicht in die Wolle kriegen muss, oder? :blumen:
Ich sage nur: für MICH unvorstellbar, dass eine Frau sich entblöden kann, so etwas zu tun, aus welchen Gründen auch immer.
Und was ist so schlimm an Kaffeesatz? :P

Ach ja: und wer ist Andreas Türk???????? :hmm:

Zitat (Charlatan @ 29.07.2010 17:11:18)
Ach ja: und wer ist Andreas Türk???????? :hmm:

Son Talkshow-Moderator.

In jedem Gerücht steckt ja auch immer ein Körnchen Wahrheit. Um ehrlich zu sein, mich würde es nicht wundern wenn es getan hätte.
Ob wir das aber je erfahren werden?

Ein gutes hatte die Sache: Er ist jetzt endlich mal ordentlich rasiert. ;)

Jinx Augusta,
es steckt NICHT in JEDEM Gerücht ein Stückchen Wahrheit.
Warum würde es Dich nicht wundern wenn er es getan hätte? Kennst Du ihn so gut?
Was hat eine Rasur mit der Sache zu tun?

Andreas Türk war Moderator einer Talkshow. Ich kenne ihn persönlich. Und doch hätte ich nicht sagen können, ob er die Vergewaltigung begangen hat oder nicht. Zugetraut hätte ich es ihm nicht. Und letztendlich ist er auch des Vorwurfs freigesprochen worden.


War er es, gehört er nach der Verurteilung hinter Gitter, wenn nicht tut er mir Leid, denn solch eine Hölle unschuldig vor verurteilt zu werden hat keiner verdient.
Ich bin kein Richter und kenne den Fall nicht, darum würde ich mir nicht erlauben zu sagen er war es nicht oder er war es.


Wie wär es mal mit LOGIK

1) Herr K. hatte einiges "Zuviel" an Frauen. (mutmaßlich weil ein Zuwenig an Selbstwertgefühl)

2) Er war allen gegenüber aufwendig und anteilig zugetan, hatte aber extremen Stress, seine Beziehungen zu koordinieren

3) Warum sollte er , wenn schon mehrere Auswahlkandidaten zur Verfügung standen, ausgerechnet die eine, die NICHT GV wollte, dazu ZWINGEN???

4) Dieser Vorwurf erscheint nach logischer Abwägung aller bekannten Tatsachen nur plausibel, indem man die Psyche einer verletzten, selbst unter Minderwertigkeitskomplexen leidenden Frau zu Grunde legt. Nur jemand, der hasst ist in der Lage einen anderen Liebenden fertig machen zu wollen.

Herr K. hat nicht nur EINE Frau glücklich machen wollen (natürlich auch aus Egoismus, aber es gibt NIEMANDEN, der nicht auch bei allem was er tut egoistisch (=existenziell) handelt). Das war sein "Verbrechen".

Hier wird die Verletzung einer moralischen Instanz mit der Opferung eines psychisch Instabilen (Kranken) auf dem Scheiterhaufen der Öffentlichkeit gefeiert und bejubelt.

Es gibt nicht EINE Aussage, das er jemals zuvor gegenüber einer Frau körperlich ausfallend gewesen wäre.

Wehe wehe, daß es niemanden von Euch eines Tages trifft...

Bearbeitet von paulala am 29.07.2010 19:56:03


paulala,
das habe ich jetzt einfach nicht gelesen, denn es entbehrt jeglicher Logik. Einfach unfassbar!


Was mich an der Sache schockiert ist die Tatsache, dass Jörg Kachelmann sooo lange in U-Haft sitzen musste (seit Anfang März) wegen der Aussage einer einzigen Frau.

Wenn eine Frau einem Mann eines "auswischen" will und ihr ist jedes Mittel recht, hat sie hier die besten Möglichkeiten. Es geht Monate, bis ein Gericht mal was entscheidet.

Wenn ich mir vorstelle, die Rache erwischt einen "normalen" Mann, der ist nach der U-Haft Wohnung und Job los.

Vielleicht erfährt die Öffentlichkeit aber auch nicht alles und das Gericht hatte volles Recht, die U-Haft von Jörg Kachelmann so lange rauszuziehen.


Paulala,
hast Du nicht mitbekommen, dass diese Frau sich eine Soap - und den dort vorgeführten Racheakt - als Vorlage genommen hat und sich in einer SMS sogar den Namen der entsprechenden Protagonistin gegeben hat?
Außerdem waren ihre Aussagen lt. psychologischer Gutachten äußerst diffus.....


Yuki hat recht: In diesem Thread sind nur Spekulationen möglich; Kaffeesatzleserei halt. ;)
Nicht vergessen werden darf, daß eine Vergewaltigung in erster Linie nicht der sexuellen Befriedigung dient, sondern den Zweck hat, Macht über das Opfer zu demonstrieren und es zu demütigen. Insofern ist das Argument "Er hatte die Wahl zwischen vielen Frauen, darum hat er das gar nicht nötig" hinfällig.


Paulala, du hast entweder ein sehr beschränktes Weltbild, oder willst hier einfach nur aufmischen.


*kaffeesatzleserei hin meinung her - mir egal was andere sagen, ist halt meine meinung* B)

Also mir tut Jörg Kachelmann einfach nur leid und ich habe ganz fest daran geglaubt, dass er frei kommt.

Er ist ja nicht mehr nur "Wettermann" sondern auch ein allgemein beliebter Fernsehmoderator geworden. Einer, den ich sehr gern gesehen habe. Im MDR hat er zumindest 2 Sendeformate moderiert, in denen prominente Künstler zu Gast waren und mit denen Herr Kachelmann sich so natürlich unterhalten hat, dass diese sich von der menschlichsten Seite zeigen konnten, wie es vor den Kameras möglich sein konnte. Das hat die Sendungen jedesmal sehr entspannt wirken lassen.

Seine - viel zu lange - U-Haft wird bei ihm nicht ohne Folgen bleiben.

Ich hoffe aber sehr und wünsche es ihm von ganzem Herzen, dass er die Unterstützung bekommt, die er braucht, um sowohl ins gesellschaftliche als auch ins berufliche Leben zurückkehren zu können. :blumen:

Bearbeitet von Monschi am 30.07.2010 09:25:47


Danke, Monschi, das hast Du sehr schön geschrieben. Die Interview-Sendungen (MDR) kenne ich auch und sie haben mir sehr gut gefallen.
Das war, als säßen die beiden zuhause im Wohnzimmer - ganz entspannt.


So oder so.

Letzendlich wissen nur zwei Menschen, WAS wirklich passiert ist.

Seine Karriere und berufliche Laufbahn hat Schaden genommen, ist vielleicht beendet - und SIE kommt in der Öffentlichkeit auch nicht nur mit einem "blauen Auge" davon.

Wären die "Fakten" eindeutig, bräuchte man nicht spekulieren. ER oder SIE würden eine scheinbar gerechten Strafe bekommen (wobei für die eine bzw. andere Seite diese gar nicht hoch genug sein kann!!) und die Öffentlichkeit bräuchte sich das Maul nicht zu zerreissen.

Die einzigsten, die darunter mehr als gewinnen ist die Presse -die wenigstens genügend Ausgangsmaterial um das"Sommerloch'" zu stopfen.

Ich werde mich davor hüten für den einen oder anderen "Partei" zu ergreifen oder mir Gedanken darüber machen ob ich es ihm zutraue oder nicht.

Für alle Beteiligten wäre der Ausschluß der Öffentlichkeit und Presseverbot (ja,ja ich weiß Artikel 5) zu wünschen gewesen.

YO

Bearbeitet von yolanda am 30.07.2010 11:46:42


Zitat (Hilla @ 30.07.2010 11:27:48)
Danke, Monschi, das hast Du sehr schön geschrieben. Die Interview-Sendungen (MDR) kenne ich auch und sie haben mir sehr gut gefallen.
Das war, als säßen die beiden zuhause im Wohnzimmer - ganz entspannt.

Gerne. *stolz bin* :)

Jetzt - 18.30 - auf RTL das erste Interview mit J. Kachelmann


Habe ich gesehen.

Ich muss sagen, ich glaube ihm jedes Wort. Ich hätte weinen können, beim Blick in seine Augen. :heul:

Furchtbar, dass es solche hinterfotzigen Menschen gibt, wie dieses Weib... Sorry, wenn ich jetzt so emotional bin...


Monschi,
ich glaub' ihm auch!
Wir werden sehen, ob wir zu gutgläubig sind.....ich denke, nein!


Tja, wenn die Frau wirklich vergewaltigt wurde, hat sie jetzt vielleicht keine Lust, ins Fernsehen zu gehen und Bambi-Augen zu machen, damit die öffentliche Meinung auf ihrer Seite ist.

Aber schön, dass er seine Zuschauer in einem Interview aufklären konnte. Oder was auch immer er da getan hat, ich habs nicht gesehen.

Mann, echt....


:kotz:

Ich konnte den noch nie ab, finde und fand den einfach nur widerlich. Er erinnert mich von seinem Gehabe total an Michel Friedmann. Ob er die Frau vergewaltigt hat oder nicht, vermag ich nicht zu urteilen, es kotzt mich aber an, daß sich die gesamte Frauenwelt erst einmal mit so einem narzißtischen Gockel solidarisiert. :wacko:
Aber ihr könnt mit Eurem Mitleidsgeheule aufhören: Es wird seiner Karriere keinen Abbruch tun. Warum auch??? Dafür hat er zu viel Macht in den Medien, finanziell hat er ausgesorgt und sein Geld in diverse "Nebenfirmen" investiert, daß Herr K. unserer Medienwelt noch lange erhalten bleibt...egal, ob er nun irgendwann mal verurteilt wird oder nicht.
Schaut Euch den Friedmann an: Der ist wieder total rehabilitiert, Bilderbuchkarriere und -familie, obwohl der seine Macht auch an Abhängigen ausgelassen hat...da redet keine Sau mehr drüber!

*kopfschüttel*


Zitat (Monschi @ 30.07.2010 18:53:28)
Habe ich gesehen.

Ich muss sagen, ich glaube ihm jedes Wort. Ich hätte weinen können, beim Blick in seine Augen. :heul:

Furchtbar, dass es solche hinterfotzigen Menschen gibt, wie dieses Weib... Sorry, wenn ich jetzt so emotional bin...

Bisher ist seine Schuld nicht bewiesen - seine Unschuld aber auch nicht. Die Öffentlichkeit weiß nur, dass eine Frau ihn angezeigt hat und dass Anklage erhoben wurde, und dass er beteuert, unschuldig zu sein. Welche Seite nun Recht hat, ob sie eine widerliche Verleumderin ist und er ein unschuldiges Justizopfer oder ob er ein widerlicher Vergewaltiger ist und sie sein Opfer, wird sich hoffentlich im Prozess zeigen.

Was würdest du sagen, wenn die Frau ein Fernsehinterview gegeben und weinend dagesessen hätte?

Also nee, Heiabutzi,
die meisten Muttis haben hier einfach nur ihre Meinung kundgetan.
Wenn Du eine andere hast, bleibt Dir das unbenommen.
Aber warum bis Du denn so agressiv?
Auch, dass Du ihn nicht magst, ist Dein Ding. Aber deswegen muß er doch nicht eingebuchtet bleiben, oder was?

Edit: Außerdem wird er ja noch vor Gericht gestellt - er muß nur nicht einsitzen solange....

Bearbeitet von 123stpo456 am 30.07.2010 22:56:41


Zitat (123stpo456 @ 30.07.2010 22:55:01)
Also nee, Heiabutzi,
die meisten Muttis haben hier einfach nur ihre Meinung kundgetan.
Wenn Du eine andere hast, bleibt Dir das unbenommen.
Aber warum bis Du denn so agressiv?
Auch, dass Du ihn nicht magst, ist Dein Ding. Aber deswegen muß er doch nicht eingebuchtet bleiben, oder was?

Edit: Außerdem wird er ja noch vor Gericht gestellt - er muß nur nicht einsitzen solange....

Nenne mir doch bitte mal die Stelle, an der ich aggressiv geworden bin!?
Nur, weil ich nichts auf das Kachelmann-Geheule gebe? Weil ich nicht in das allgemeine Mitleidsgeheule mit einstimme?

Genau den Tonus, der hier herrscht, findest Du momentan überall bei RTL und BILD. Selbst, wenn die Frau unschuldig sein sollte, wird sie keine Chance haben, denn als Opfer mußt Du Dich doppelt und dreifach rechtfertigen.

Wenn Du den anderen Muttis hier zugestehst, "nur ihre Meinung kundzutun", dann lasse mir doch bitte die Meinige!

Bearbeitet von Heiabutzi am 30.07.2010 23:19:46

@Heiabutzi

...kotzt mich an...

...narzißtischer Gockel...

...Mitleidsgeheule...

sind für mich jedenfalls keine gemäßigte Ausdrucksweise - sondern haben eine Tendenz zur Agressivität.


Okay, dann haben wir wohl eine unterschiedliche Wahrnehmung. Glaube mir, ich sitze hier ganz entspannt über meiner Tastatur.
Zum narzißtischen Gockel: Wenn jemand gerade aus dem Knast raus ist und gleich in die RTL-Mikros reinröhrt, dann ist derjenige in meinen Augen ein narzißtischer Gockel. Wäre er frei von jedwedem Geltungsdrang, würde er zusehen, sich erst einmal um wichtigere Dinge zu kümmern. Er ist ein Medienprofi und genauso benimmt er sich . Narziß halt!

Daß mir vom Lesen einiger Posts zum Kotzen zumute ist, dürfte nicht verwerflich sein und zeugt auch nicht unbedingt von Aggressiviität. Wenn Du das so wahrnimmst, kann ich das nicht ändern.

Zum Mitleidsgeheule: Lies doch mal die Beiträge! Ooooooh! Der arme Kachelmann! Der hat ja geweint.
Logisch hat der geheult, weil er genau weiß, daß das beim allgemeinen RTL-Bildungspublikum total gut ankommt.
Wie würdest Du das denn bezeichnen?

Schade, daß die Frau M nicht die Möglichkeit hat, ihre Seite darzustellen. In der Boulevardpresse ist das Urteil bereits gefällt.

Bearbeitet von Heiabutzi am 31.07.2010 00:30:48


Zitat (Monschi @ 30.07.2010 18:53:28)

Furchtbar, dass es solche hinterfotzigen Menschen gibt, wie dieses Weib... Sorry, wenn ich jetzt so emotional bin...

Nein Monschi, dein Sorry akzeptiere ich nicht.
Ich finde wir sollten uns hier nicht zum Richter aufspielen und vorverurteilen. Und auch nicht in diesem Sprachgebrauch.

Mir persönlich ist Herr K. egal. Ich verehre ihn nicht und würde auch in keinem Fanclub beitreten.
Wenn er unschuldig sein sollte, dann ist es schlimm was ihm passiert ist und wenn das Gericht ihn für schuldig erklärt, dann gehört er hinter Gitter.

Was mir bei dieser Diskussion viel mehr im Magen liegt, ist die Tatsache, das es Frauen gibt, die fälschlicherweise Männer der Vergewaltigung beschuldigen. Ob dies im Fall K. so ist lasse ich mal aussen vor, denn ich Maße mir hier kein Urteil an.
Sollte es aber der Fall sein, dann ist dies ein Schlag ins Gesicht von Frauen, die tatsächlich vergewaltigt wurden und neben ihrer lebenslangen Traumatisierung noch den Mut hatten und zur Polizei gehen, dort verhört werden, im Gericht und bei Sachverständigen. Immer wieder diese Erniedrigung, das Leid, den Schmerz und die Gewalt neu und öffentlich zu offenbaren und zu durchleben.
Ich habe unglaublich Respekt vor diesen Frauen und ihren Mut.
Viele Frauen trauen sich diese Tortur nicht zu und schweigen.
Noch mehr werden schweigen, wenn die Vorverurteilung von Vergewaltigten - so wie es hier einige tun - auch in der Öffentlichkeit stattfindet.
Welches Vergewaltigungsopfer traut sich noch ihren Peiniger anzuklagen, wenn der Täter nur noch auf "Racheakt der Klägerin" pochen braucht und alle zeigen mit dem Finger auf die Frau ...

Ich muss mich allerdings auch der Wahrnehmung von 123 anschließen.

Wenn jemand 6 Monate in U-Haft sitzt und absolut keine Möglichkeit hat, sich zu äußern - das darf er dann auch nicht, wenn er freigelassen wird?
Was ist das denn?

Man kann alles so auslegen, wie man es haben möchte.

Was mir sehr zu denken gibt: warum muss immer alles hier so sehr ausufern?
Es ist einfach nicht möglich, sich mal zu unterhalten. Nein, es geht immer gleich um Hauen und Stechen.
Und das alles, weil auch noch einige User unbedingt Beifall klatschen, wenn z.B. eine/r paulala (noch nicht einmal registriert) hier die große Pöbelkeule schwingt.

Das hat mit erwachsenem Verhalten absolut nichts mehr zu tun.



Kostenloser Newsletter