Kleintiere;)


sind hier auch muttis angemeldet mit klein tieren wie hamster, hase, maus oder meerschweinchen????


Bei uns gibt es als Haustiere ein Kaninchen und 5 Leopardgeckos (zugegeben keine Nager, aber doch sehr interessante Tiere).


Huhu ^_^

Bei mir leben 4 Hamster ^_^

Hier kannst Du sie Dir anschauen... https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=33090

Muss da aber mal aktualisieren, die kleine Mariella ist leider nciht mehr da - nun wohnt Mittelhamsterdame Nalani bei uns...die ich aus einer Zeitungsanzeige aus einem Miniplastik Käfig befreit habe...
Die anderen 3 kommen alle von der Hamsterhilfe.

Wenn ich am Wochenende Zeit habe werde ich mal aktualisieren und endlich mal Fotos von den Gehegen reinstellen... (Wollt ich schon lääääängst getan haben :ph34r: )

LG Gina


Haben seit gut 2 Wochen zu unseren 2 Katzen noch 2 Kaninchen bekommen. Sie heißt Lissi und gehört meiner Tochter. Er heißt Loki und ist von meinem Sohn.


Hab' auch immer mal Mäuse.
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100313-191532-328.jpg)
Bild: Pitz
Allerdings immer als "Geschenk" von Katze. Ich finde die Nager eigentlich recht niedlich. Aber leider muss ich sie wieder herausbringen, sonst geht bei mir zu wie Katz' und Maus.


Ja mich!
Ich habe zurzeit 7 Meeris. Es waren auch schon mal 16 süße Fellnasen, aber nun soll es sich auf natürliche Weise auf eine 4 er Gruppe reduzieren. 3 Mädels und einen kastrierten Bock.

Winke


Als "Kleintiere" leben bei uns ein Kaninchen,ein Hamster und eine Bartagame....auf jedenfall sind das die regulären Kleintiere.
Kater Mimi schleppt ständig Mäuse ins Haus und manche leben dann auch noch. Das heißt das wir noch mindestens 2 richtige Mäuse (also von draussen) hier im Haus wohnen haben. Eine lebt irgendwo in der Küche und eine wohnt oben in einem der Kinderzimmer. Leider haben wir beide noch nicht fangen können,aber wenn wir sie kriegen,bringen wir die auch nach draussen.



Ich hatte jahrelang Ratten, habe aber aus verschiedenen Gründen vorerst mit deren Haltung aufgehört.
Die Betonung liegt auf vorerst!

@chocokeks: Klasse Palast! :D

Bearbeitet von knuffelzacht am 03.09.2010 16:32:38


hallo,
wir hatten die letzten Jahre einige Kleintiere: Springmäuse, Meeris und ein Kaninchenpaar. Leider sind - bis auf die Kaninchen - alle nicht einer langen Lebenserwartung zu geschrieben. Bis auf unsere beiden Kanins.

Nach fast 10 Jahren (was für Hauskaninchen schon sehr alt ist) hat uns am 13. 7. 2010 unser geliebter Hasi verlassen. Er war eine Flaschenaufzucht und ein wirkliches Familienmitglied. Jetzt haben wir noch eine Häsin, die leider nicht so zahm ist, aber meistens frei durch die Wohnung/Balkon hoppelt und doch irgendwie sehr liebenswert ist. Leider ist sie mittlerweile auch schon fast 9 Jahre alt. Wir wollen keine Kaninchen mehr halten und deshalb wird sie auch keinen Partner mehr bekommen. So leid es uns auch tut-das geht nicht. Hier sind die zwei (Quelle: Anakau):

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100903-162309-116.jpg)
Baby

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100903-163211-58.jpg)
Hasi, gest. 2010

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20100903-163448-731.jpg)


Liebe Grüsse

Bearbeitet von Anakau am 03.09.2010 16:35:34


schön das so viele schon geantwortet haben....

ich selber habe 2 kaninchen also ein pärchen und noch einen Goldhasmter...

am sonntag kommt noch ein weiterer Teddyhamster hinzu.....

@ ginchen schön das du auch hamster hast. haben auch einen leztes jahr "geretet" von einen pärchen das Ratten züchtet und in ihrer 40qm wohnung locker 50 tiere hatte und den kleinen teddy hamster in einem mini käfig.
ansonsten haben ich meinen jetzigen hamster von einem privatzüchter bei demwir uns am sonntag noch einen kleinen abhpolen werden.


mit zoohandlungen habe ich leider keine guten erfahrungen obwohl meine beiden hasen auch aus einer stammen jedoch habe ich beide gettrennt von leuten übernommen die ihre tiere nicht mehr wollten.
das männchen ist nun stolze 9 jahre alt aber leider recht krank:( chronische erkältung:(


Zoohandlungen unterstütze ich auch nicht :angry:

Zudem kam mir auch nopch nie ein Zuchttier ins Haus - aber das muss jeder selbst entscheiden.
Da hat jeder eine eigene Meinung und das würde mir nun grade den Rahmen sprengen - zudem ich solche Diskussionen auch schon 20tausend mal geführt habe.

Insgesamt hatte ich schon 5 Hamster aus der Hamsterhilfe - Nalani ist nun die erste aus einer Zeitungsanzeige.


hallo,
ich finde es ganz toll, daß ihr dieses Zoo-Tier-Treiben nicht unterstützt, denn das ist ein wirklich übles Geschäft. Auch den Züchtern sollte man vielleicht Grenzen setzen?

Unsere weisse Häsin ist so ein misslungener Zuchtversuch: sie sollte ein reinweisses Löwenköpfchen werden mit diesem typischen Hotot-Augenring. Fürchterlich-wer macht denn sowas? Na ein Hobbyzüchter mit keiner Ahnung vom Thema. Unser Hasi war eine mecklenburger Schecke mit Fehlern. Wir haben ihn dann, als die Mutter ihn aus dem Nest warf, dem Züchter abgeschwatzt. Hasi wäre nach dem Züchterwillen im Müll gelandet.

Es ist schon furchtbar, was Menschen den Tieren antun.

liebe Grüsse


naja kommt auch immer auf die zucht würde ich sagen, klar viele wollen nur profit machen aber anderen gehts um den sinn was richitges zu tun


hallo tatuelueue,
also ich nenne in dem Zusammenhang einfach nur mal Angorakaninchen-wofür braucht man diese Tiere, die sich ihr Leben mit der Wolle quälen, wenn man sie als Heimtiere züchtet? Das finde ich schon ziehmlich überflüssig.

Grüsse


das wegen sagte ich ja es gitb solche und solche .......

angora wurde ja wegen der wolle gezüchtet


So lange es noch so viele Kleintiere in Notfällen gibt, sehe ich keinen Sinn darin das sie auch noch wie blöde gezüchtet werden... Grade von zig tausenden von Haobbyzüchtern. Genauso wie Leute die Sagen "Oooh ich möcht mal einmal das die Baby`s haben - und einfach wild verpaaren ohne sich vernünftig mit der Genetik auszukennnen.

Oder sogenannte Züchter die Qualzuchten in Kauf nehmen nur um nen neuen Farbschlag zu erzeugen.

Ich habe schon gesehen wie sich bei einem Hamster die Haut ablöst - nur weil er von "sich doch ach so gut auskennenden Züchtern" gezüchtet wurde, mit Elterntieren die nicht verpaart hätten werden dürfen.


Bei Hunden z.B. kann ich Züchtungen schon eher positiv entgegen sehen, grade wenn sich Züchter damit beschäftigen verkorkste Zuchtziele wieder raus zu züchten. (Z.B. die Platte Nase beim Mops o.ä.)

Solange ich Tiere halte - und noch so viel Elend herrscht in Tierheimen oder sonstigen Vereinigungen wird mir kein Zuchttier ins Haus kommen. Ist es noch nie - und wird es auch nie.

So - und nun bin ich doch da wo ich nicht hinwollte ;)

Ich könnte hier ellenlang ausformulieren warum ich da kein Fan von bin, aber das spar ich mir nun erstmal für heute abend ;)


ginchen, Du schreibst mir aus der Seele und Anakau, Deine Häschen sind einfach nur zum Knutschen :wub: ... die Häsin erinnert mich ganz stark an mein gutes, altes "Filinchen" :wub: , in memoriam hier eins der letzten Bilder eines langen, glücklichen Hasenlebens:

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090602-215353-824.jpg)
geboren 1999 - gestorben Juni 2008



Kostenloser Newsletter