Naturjoghurt selber machen - Rat gesucht


Hallo zusammen
Ich habe Naturjoghurt immer mit normalen Naturjoghurt selber gemacht.
Habe jetzt Naturjoghurt mit Sahne zuhause und frage mich ob das auch klappen würde mit Sahne.
Wer hat das auch schon ausprobiert?
lg
Rasselbande


Klar klappt das..... ich hab sofort den mit Sahne genommen, weil ich dachte, daß wird dann sicherlich fester *leider fehlanzeige
Nur kalorienreicher :rolleyes: *egal *denk

Ich weiß übrigens immer noch nicht, wie ich ihn fester bekomme... Irgendwo hab ich gelesen magermilchpulver..aber wo bekomm ich das????


also mein Joghurt wird auch nie so fest wie z.B. bei meiner Oma. Leider lebt sie nicht mehr und ich kann nicht fragen, wie sie den Joghurt fester bekommen hat. :(

Magermilchpulver müßte es im Reformhaus geben, vielleicht auch in großen Supermärkten. Aber wieviel braucht man dann?


Wir haben Joghurt mit so ´nem Bereiter gemacht,der die Temperatur hält und außerdem Kulturen aus dem Biolade benutzt.
Ja Festigkeit wurde durch etwas Milchpulver erreicht.Man bekommt es in größeren Supermarkt Ketten oft (Kaufland,Rewe glaube ich,Extra vielleicht),musste halt bei dir in der Gegend schauen.


Wieviel?Weiß nicht mehr ganau,aber allzuviel glaub ich nicht.Probiers halt aus :D


http://shop.spinnrad.de/storeFront/product...9e3e3bb55d71b6b

Da steht was über Milchpulver und wieviel man nehmen soll.

*thread ausbuddel* *abstaub* *hust*

Tachchen :)

Ich hab gestern abend brav nach Anleitung versucht aus lactosereduzierter Milch und ebensolchem Joghurt selbst Joghurt zu machen. Das Ganze stand 10 Stunden warmgehalten hier rum, danach ab in den Kuehlschrank. Grad geschaut, ist ne ziemlich schleimig-fluessige Angelegenheit, riecht aber wie Joghurt. Essen werde ich das nicht...

Wo liegt mein Fehler? Meine Vermutung ist, laenger reifen lassen und ein bisserl mehr Waerme... oder kann der Minus L Jogurt gar keinen neuen Joghi produzieren (impotenter Joghurt?)?

Leicht deprimiert auf Hilfe hoffend
Sterni


Also immer wenn ich das gemacht habe habe ich die Tu****dose mit den Bechern 24 Std. ziehen lassen. War zwar noch nie so fest wie der Erst-Joghurt aber hat gut geschmeckt und war auch nicht schleimig.

Habe die Joghurt-Herstellung deswegen eigentlich aufgegeben aber mit dem Tipp Milchpulver hinzuzufügen werde ich es nochmal testen. Leider funktioniert der Link nicht mehr.

Nicht fester Joghi waere zu verkraften, aber meiner ist leider mehr so unangenehm schleimig... ich haette ihn laenger reifen lassen sollen. Ich habe bei meiner Suche so viele unterschiedliche Zeitangaben gelesen und dachte ich nehm mal das Mittel, falsch gedacht.

Also nochmal Milch und Joghurt organisieren, Kirschkernkisschen rechtzeitig in den Ofen und laenger stehen lassen.

Ausser es sagt noch jmd es liegt am -L-Joghi.

Kannst du das mit dem Tupper-Sieb-Dings mal naeher erlaeutern, Hexe? Meine Mutter hat das Teil naemlich rumstehen :)

Bearbeitet von Sterni am 27.07.2009 16:07:28


Ich hab ab und zu Probleme mit dem selbst gemachten Yoghurt. Mir ist es schon passiert, dass der Yoghurt flüssig geblieben ist oder wie vor ein paar Tagen, der Yoghurt im oberen drittel des Gläschens schön stichfest ist aber in den unteren zwei dritteln ein schleimige und fädenziehende Konsistenz hat. Schmecken tut er aber völlig normal.
Hat ne Mutti ne Idee, was da ab und an schief läuft?

Auf Sauberkeit der Gläschen und der Anrührschüssel etc. achte ich immer sehr. Die spüle ich davor immer kochendheiß aus.


Zitat (Sterni @ 27.07.2009 16:03:15)
... Kannst du das mit dem Tupper-Sieb-Dings mal naeher erlaeutern, Hexe? Meine Mutter hat das Teil naemlich rumstehen :) ...



Ist eigentlich ganz easy!

Die eckige Dose nehmen da rein bis zu 9 von den Bechern stellen diese vorher gleichmäßig mit dem Mix aus Joghi und Milli füllen. Wasser kochen und das vorsichtig in die eckige Schüssel füllen. Dann den Deckel der eckigen Schüssel drauf legen (Die Becher bleiben offen). Nach 24 Stunden den Deckel abnehmen (vorsichtig wegen dem Kondenzwasser darunter), die Becher herausnehmen - zudeckeln und ab ab in die Kühlung. Und das wars dann.

Das mit den 9 Bechern am besten einhalten damit nichts kippen kann.


Bearbeitet von Gruene_Hexe am 27.07.2009 17:56:41

Danke Hexe! Hmm, ich hab die Becherleins nicht... aber ansonsten echt easy :) Wird auch mit Becherersatz gehen *denk*

Morgen oder uebermorgen muss ich einkaufen... ich glaub eher morgen, ich muss das nochmal probieren mit dem Joghurt machen.

Knuddelbaerchen... man kann das schleimige echt essen? Es riecht ja schon gut, aber es ist optisch so garkein Renner. Fuer ne Haarkur sollte es taugen *tihi*


Hallo Sterni,
weiß zwar net, ob Du so etwas brauchst, aber ich habe es zufällig heute beim Einkauf gesehen. Ich habe mir es vor langer Zeit besorgt. :blumen:
Kann man auch nehmen.


Ja, es schmeckt ganz normal, nur optisch und zum essen ausm Gläschen ist es nicht sehr delikat. Ich nehms für Salatsdressings. Die ist ja eh flüssig und die seltsame Konsistenz des Yoghurts fällt nicht weiter auf. :pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 27.07.2009 18:58:38


http://www.tippscout.de/joghurt-selbst-mac..._tipp_1578.html

Die Idee find ich gut, und werde sie mal ausprobieren!!!

Hach, wenn ich noch Platz haette fuer noch mehr tolles Kuechenspielzeug *gg* Ich hatte schon mal mit den Gedanken gespielt mir son Geraetchen zu kaufen, ist ja nicht teuer.. der Anbau zur Platzschaffung geht dann so ins Geld ;)

Ich werde mit /Tupperdings arbeiten, auch wenn ich gern son Joghurtbereiter haette... ich schaue nicht beim Online-Auktionshaus meines Vertrauens, neinnein...


Ja, bleib standhaft. Das hat was. Ich möchte net meine Wohnung ausräumen müssen. Meine armen Kinder. :D


Hab meinen Yoghurtbereiter auch als Gebrauchtgerät vom großen Auktionshaus. So altmodisch wie das Design aussieht, müßte es fast aus den späten 70er Jahren sein. :lol::lol:
Dieses Geräte ist es.,

Bin sonst sehr zufrieden damit. Vorallem hat es mit 25 Watt genug Heizleistung. Die Zimmerwarme Milch muß ich nicht extra noch umständlich auf dem erwärmen.

Die Neueren Geräte sind bezügl. der Heizleistung öfters mal ziemlich schwach auf der Brust und die Milch muß deshalb vorher erwärmt werden.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 27.07.2009 19:28:54


Rumburak, ich hab noch nicht mal Kinder, die das dann alles ausmuellen muessen... bei mir muessen das dann Neffe und Nichte machen, die werden sich bedanken...

*zusammensack* der Link ist nicht grade foerderlich nein zu sagen. *nachdenk* Nein, keinen mm mehr Platz in den Schraenken, drunter und drauf auch nicht.


Gaaanz einfach:
Joghurtrezept


So hab ichs auch gemacht... irgendwas ist schief gelaufen... ich wage heute einen neuen Versuch, erstmal grosses Haushaltsrettungsprogramm und dann Joghurt und Brot machen.


Ich weiß nicht was da schiefgelaufen sein könnte. Bei mir hat es glücklicherweise immer geklappt. Der fertige Joghurt war zwar nicht ganz so fest wie gekaufter, aber doch akzeptabel, also nicht schleimig, übelriechend oder so.
Ich wünsche dir gutes Gelingen für den neuen Versuch.


Gut gerochen hat meiner auch, aber er war nicht der Hingucker *gg*
Das selbstgemachter Joghi immer ein bisserl fluessiger ist, als der gekaufte kenne ich aus alten Versuchen. Damit kann ich leben.

Danke :) Ich werd den Kleinen einfach mehr Zeit im Warmen goennen, der eine Becher, den ich nach dem Anschauen draussen hab stehen lassen war abends deutlich fester und weniger schleimig.


Zitat (Sterni @ 29.07.2009 12:10:10)

Das selbstgemachter Joghi immer ein bisserl fluessiger ist, als der gekaufte kenne ich aus alten Versuchen.

Da fragt man sich doch, was ist da drin? Aber ich möchte das jetzt hier nicht vertiefen, es wurde woanders schon ausführlich diskutiert!
LG Polarlicht

Im Idealfall nur Milchpulver... ueber den Rest mag ich nicht nachdenken *schuettel* Aber Milchpulver faellt fuer mich ja weg, ausser es gibts auch lactosereduziert...

Sollte mir der Joghurt gelingen und fuer das ein oder andere zu fluessig sein, dicke ich den mit Xanthan an. Hab ich selbst fuer Lebensmittel noch nie verwendet, bisher nur bei aeusserlicher Anwendung. Aber gegessen hab ich es bei gekauften Lebensmitteln schon.


Wir essen Joghurt sehr sehr gerne und machen ihn auch schon länger selber. Ich nehme eine Prise Milchpulver das klappt ganz gut. Allerdings ist meiner auch ab und an mal schleimig obwohl ich nichts an der zubereitung ändere. An was kann das liegen? Kann mir das jemand sagen?


Laut meiner Forschungen im Netz wird der Joghi wohl schleimig, wenn die Kulturen zu alt werden. Deshalb soll man wohl immer mal wieder mit einem frisch gekauftem Joghi neu ansetzen.

Es scheint wohl lactosefreies Milchpulver zu geben... irgendwo auf dieser Welt... hach, jetzt in den USA oder den skandinavischen Laendern leben, die sind viel toleranter Intoleranten gegenueber.


Hallo zusammen,
noch ein kleiner Tipp: nach dem anmixen nicht bewegen, sonst bleibt er flüssig wie Trinkjoghurt.
Ich nehme auch etwas Magermilchpulver damit er fester ist.
Ich habe solche Trockenkulturen, nach dem Joghurt machen kann man einmal zum animpfen von diesem Joghurt nehmen, dann sollte man wieder neu ansetzen steht in der Anleitung, weil sich wohl mit der Zeit sonst alle möglichen Keime darin vermehren.

LG von der lio


Zitat (Sterni @ 29.07.2009 13:51:03)
Laut meiner Forschungen im Netz wird der Joghi wohl schleimig, wenn die Kulturen zu alt werden. Deshalb soll man wohl immer mal wieder mit einem frisch gekauftem Joghi neu ansetzen.


Ja ich denke auch, dass es was mit den Kulturen zu tun hat. Ich nehm aber für jeden Ansatz einen frischen Becher Naturyoghurt. Allerdings kaufe ich immer diese Viererpacks beim Discounter. Das letzte Becherchen war schon etwas älter und somit waren wohl die darin enthaltenen Yoghurtkulturen nicht mehr richtig "rein".

Leider hab ich das Problem, dass die Naturyoghurts in den Einzelbechern nicht so mein Geschmack sind. Auch wenn "mild" draufsteht, sind sie mir zu säuerlich. Das kann ich gar nicht leiden. Die in den Viererpacks sind halt wirklich ganz mild und schmecken eigentlich nach gar nix. Damit kann man viel machen ohne durch irgendwelche Säure den Geschmack zu verkorksen.

Das verwenden von schon selbst zubereitetem Yoghurt um neuen anzusetzen ist bei mir sehr oft schief gegangen am Anfang. Deshalb spar ich mir diese teuren Kulturen. Der Yoghurt blieb ganz flüssig oder er war fest, schmeckte aber komisch. :kotz:
Das lag wohl, jetzt rückblickend, daran, dass das letzte Gläschen eben auch schon mal 7 bis 10 Tage alt war und die Yoghurtkulturen wohl auch nimmer rein genug waren.

Naja, man lernt eben nie aus :blumen: :blumen: :blumen:

Zitat (lio @ 29.07.2009 14:08:25)
Hallo zusammen,
noch ein kleiner Tipp: nach dem anmixen nicht bewegen, sonst bleibt er flüssig wie Trinkjoghurt.
Ich nehme auch etwas Magermilchpulver damit er fester ist.
Ich habe solche Trockenkulturen, nach dem Joghurt machen kann man einmal zum animpfen von diesem Joghurt nehmen, dann sollte man wieder neu ansetzen steht in der Anleitung, weil sich wohl mit der Zeit sonst alle möglichen Keime darin vermehren.

LG von der lio

Was für Kulturen nimmst du?
Ich nahm immer welche in so einem kleinen Beutelchen. Entweder man kippte den ganzen Inhalt in die Milch und nahm dann immer wieder ein Rest vom bereiteten Yoghurt, um neuen anzusetzen oder man konnte das pulvrige Zeug messerspitzenweise der Milch zugeben und hatte immer einen Yoghurt mit frischen Kulturen.

Dumm an dem Kulturpulver war, dass es recht schnell Feuchtigkeit zog und dann zusammenklebte. Die verursachte dann auch Probleme, dass der Yoghurt nix mehr wurde. :heul: :heul:

Was genial wäre, wären Joghurtkulturen in Tablettenform und auch so abgepackt. Für jeden Ansatz eine kleine Tablette in die Milch und fertig ist das Ganze.
Hab leider noch keine in Tablettenform gefunden. :heul:

Hallo Knuddelbärchen,
die sind in einem kleinen braunen Fläschchen mit Schraubdeckel abgepackt als gefriergetrocknete Kulturen (sind probiotische, die werden aber nicht ganz so stichfest, dass man damit mauern könnte wie das mein Mann immer sagt und lieber mag). Man braucht davon auf einen Liter auch eine Messerspitze voll.
Die entnehme ich, verschraube sofort wieder und bewahre das Ganze auch im Kühlschrank auf.
Verklumpt ist bei mir noch nichts.

Die Kulturen kaufe ich online bei einem Laden, der so heisst wie der Herr mit dem markanten Schnurrbart, der die Hobbythek moderierte :-) (ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel Schleichwerbung, sonst bitte entfernen). Da gibt es auch das Magermilchpulver und Inulin, den nehme ich als Ballaststoff ein Löffelchen in den Ansatz.

LG von der lio


Ah ja, den Shop kenne ich vom Herrn Pütz *kicher*. Der ist fest in meinen Links gespeichert. Gibts das Pulver in Fläschchen oder füllst du diese selbst um. Ich finde nur die blöden Beutel auf der Seite. :ph34r: :ph34r:


Hallo Knuddelbärchen,
schick doch mal ne mail oder lass dich zurückrufen von dem Shop, ob sie was an der Verpackung geändert haben. Meine von denen waren bisher immer in so kleinen braunen Flaschen 3 mal je 2 Gramm, habe aber das letzte mal vor einem halben Jahr gekauft, das reicht ja immer ordentlich lang.

LG von der lio


Hm kann natürlich sein. Vielleicht haben die auch das Artikelbild noch nicht aktualisiert und das mit dem Beutel ist noch veraltet. Dann werde ich dort mal anrufen.

Hab übrigens was in Tablettenform gefunden. Ist eigentlich eine Nahrungsergänzung, eignet sich aber laut Hersteller auch zur privaten Yoghurtherstellung. Mal überlegen ob ich mir das kaufe.


Ich weiss, dass es Lab zur (Frisch-)Kaeseherstellung in fluessig gibt. Evtl bekommt man die Joghurtkulturen ja auch so... mal meine Pharmatante fragen :)

Kinners... nicht in Raetseln sprechen, imho faellt das nicht unter Schleichwerbung. Boese ist nur, wenn ihr euren Shop anpreisen wuerdet und so... also, her mit den Links ;)


Wenn ich den Direktlink setze wird er ja eh gleich wieder gelöscht.

In Google einfach nach "Jean Pütz Produkte" ( ohne Hochkommata) suchen. :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 29.07.2009 18:19:02


Einfach PM ;)

Aber habt ihr eigentlich Rechtsdrehende oder linksdrehende Joghurt-Kulturen? :lol:


Danke Kuschelbaerchen :)
Eigentlich sollte der nicht geloescht werden... soweit ich das verstanden habe...

Wurst, meine Kulturen wirbeln wild rundrum und drumherum... k.a. was auch meinem Becherchen steht.

Tante Edit muss mal kreischen... wie cool ist das denn... Quarkkultur *rumhuepf* Boah, ich muss doch nochmal ueber die Anschaffung eines Geraetchens und der ganzen Kulturen nachdenken... *ganz uffjeregt is*

Bearbeitet von Sterni am 29.07.2009 19:02:29


Meine Kulturen sind 3-dimensional rotierend rofl rofl rofl rofl


Ja Sterni, es gibt geniale Sachen in dem Shop. Werd demnächst mal wieder einkaufen dort. Den Orangenreiniger will ich mir mal wieder bestellen und ein paar andere Sachen noch. :sabber: :sabber:


N'Abend,

ich habe mal ne ganz doofe (und dummerweise sachliche... :pfeifen: ) Frage: Joghurt entsteht doch dadurch, daß irgendwelche Bakterien die Laktose zersetzen... welchen Mehrwert hat es also, Laktosefreie Milch zu nehmen? Ich dachte immer, daß Joghurt von Hause aus, also quasi per Definition, Laktosefrei sei.

Ich muss aber zugeben, daß ich nach dem Genuss von 'herkömmlichem' (Selbstgemachten, meine Brotbackmaschine kann auch das) Joghurt ab und an 'Probleme' habe. Kann es daran liegen, daß die Laktose doch nicht ganz zersetzt wurde?

Mein Joghurt wird im Übrigen fester, je fetter die Milch ist, die ihm zugrunde liegt.

Viele Grüße

Zweiterversuch


Joghurt ist nicht lactosefrei, ein Teil des Milchzuckers wird zersetzt, aber bei weitem nicht komplett. Lactosegehalt bei Joghi liegt zwischen *nachschlag* 3,7-5,6 g bei purem Joghurt. (Quelle). Somit ist normaler Joghurt noch ne schoene Lactosebombe und fuer mich ein NoGo, leider. Ich hab allerdings auch gelesen, dass Joghurt, wenn er mind. 24 Stunden gereift ist lactosefrei ist. Werde ich austesten, ich hab echte Milch und echten Joghurt hier :) Mal schauen, wie meine Reaktion ausfaellt.

Wenn du Probleme hast, solltest du das mal beobachten. Es gibt viele Unvertraeglichkeiten und viele unterschiedliche Reaktionen darauf. Meine erste und wichtigeste Infosseite war Libase.


Knuddelbaerchen, der Shop verleitet zum extremshopping *g* Und der Reiniger ist genial, den hab ich auch.


Ich habe bis jetzt noch keinen Joghurt gemacht,aber das versuch ich auch mal ;)

Inderesant ist:Nicht jeder gekaufte Joghurt nature hat denselben Säuregehalt; wenig saurer eignet sich schlecht zum Impfen.
Je länger der Joghurt in der Wärme fermentiert, desto stichfester, aber auch saurer wird er

Quelle :rolleyes:

Oder:Der Joghurt wird fester, wenn man den Trockenmasseanteil erhöht.
Zutaten dann: 3,5 l Milch, 600 g Kondensmilch, 900g Joghurt Wer Fruchtjoghurt möchte kann in die Becher vorher etwas Marmelade als Fruchtzubereitung füllen.
Quelle


Zitat (Sterni @ 29.07.2009 22:04:37)
Knuddelbaerchen, der Shop verleitet zum extremshopping *g* Und der Reiniger ist genial, den hab ich auch.



Oh ja, das tut er. *lechz*... den Orangenreiniger Mißbrauche ich als mal zur Raumbeduftung *gg*


@ Wurst

Danke für die ergänzenden Links. Sehr interessant.

Dort kann man lesen, das wenig saurer Yoghurt sich schlechter zum Impfen eignet.
Hmm... Warum das so ist, wird beharrlich verschwiegen.

Vielleicht haben sich beim sauren ganz viele Joghurtbakterien gebildet? Ich denke da an meinen Sauerteig. Sind ja auch Bakterien.


Ich weiss, mit was ich heute meine Kueche wische... Fisch ist ja lecker, aber der Geruch immer...


Hmmm, ja, klingt logisch Rumburak. Die Theorie unterstuetze ich :)


Hallo Sterni,
ich eß jeden abend Joghurt. Ich nehme z.Z. den von A..i mit 1,5%. Schade, das Du den nicht essen kannst. Hat von Ökotest ein sehr gut bekommen. Bischen selbergemachte Marmelade rein und einen Schuß O-Saft.
Bin etwas faul geworden, mit der Herstellung davon.
Brauche ja auch viel Zeit mit den anderen Dingen, die ich mache. ;)


Mir entgeht soviel... ich hab im mom irgendwie voll Lust auf Buttermilch, aber die waere fuer mich ein Killer. Meistens kann ich ja ganz gut damit leben, aber es gibt so Momente, da bekomm ich en Foen...

Naja, das lactosereduzierte Zeug ist teuer, ein guter Grund moeglichst viel selbst zu machen.


Nach 24 Stunden den Joghurt aus der Decke gepackt, in den Kuehli und grade angetestet. Fest, saeuerlicher als das Orginal, alles gut :)

Die lange Reifezeit hat den Joghurt so gemacht, wie ich den mag, endlich wieder saeuerlicher Joghurt, nicht son mild-cremiges Zeuch *freu*


Zitat (Sterni @ 30.07.2009 18:39:46)
Die lange Reifezeit hat den Joghurt so gemacht, wie ich den mag, endlich wieder saeuerlicher Joghurt, nicht son mild-cremiges Zeuch *freu*

Magst du die wirklich, diese säuerlichen Yoghurts?...brrrrrrrrrrr... ich gar nicht. Kommt aber wohl daher, dass ich als Kind die öfters essen "mußte", gemixt mit selbst gemachter Marmelade. Das schmeckt nach meinem Emfinden irgendwie bäääääh...
Diese Säure versaute den ganzen guten Geschmack von Muttis mühsam gekochter Marmelade. Damals gab es diese milden Naturjoghurts noch nicht.

Deswegen mag ich die sauren Dinger auch heute nicht mehr. Ich kauf nur noch die milden Naturyoghurts. Und selbst bei denen gibts deutliche Unterschiede. :wacko: :wacko:

Ich mag das total, wenn ein Joghurt saeuerlich und sahnig ist :) Nicht so sauer, dass es einem alles zusammenzieht, aber schon so, dass man weiss, man isst Joghurt.
Ich hab als Kind total gerne den stichfesten, puren Joghurt geloeffelt, manchmal mit ein bisserl Zucker. *auf Signatur verweis*

Einige Milde schmecken so leicht kaesig irgendwie, komisch halt *g* da komm ich nicht so drauf klar.

So, heute nochmal normale Milch und normalen Joghurt ansetzen und schauen, ob der dann wirklich vertraeglich wird fuer mich... ansonsten freuen sich Nichte und Neffe und meine Eltern.



Kostenloser Newsletter