Gedicht zu Opas 76. Geburtstag: eins das sein Leben erzählt und ehrt


Huhu.
Ich suche ganz dringend ein Gedicht zum Geburtstag meines lieben Opas. Er wird 76 ist auch ein ganz ganz lieber. Leider kann ich so überhaupt nicht dichten. Bin gefragt worden ob ich im Internet ein schönes langes Gedicht finden würde das so das Leben eines Opas erzählt (auch zum Vortragen dann nachher), kann aber leider nix finden.
Hat jemand von euch einen Tipp?

Bin verzweifelt, soviele Seiten, aber bis jetzt war noch kein Gedicht so, wie ich es gerne hätte.


eine schöne Geburtstagsgeschichte zum Vortragen gibt es sicher auch ohne Reime. Ich finde nichts schlimmer als ein Gedicht à la "reim dich oder ich fress dich oder ich zerhack dir die Kommode"
Lieber eine nette Geschichte über sein Leben schreiben, vielleicht kann man dabei die ein oder andere lustige Begebenheit aus Opas Leben mit einflechten.
Anbieten würde sich dabei eine Art Märchen. So in etwa:
Es begab sich einst im Jahre...., im Frühling mag es gewesen sein, da erblickte XY das Licht der Welt.....

So eine Geschichte kann man dann auch ausgedruckt mit als Geschenk überreichen.


Manchmal kann so ein Gedicht oder Vortrag ganz furchtbar langweilig sein.
Eine Idee hat sich bei unseren Familienfesten immer sehr bewährt: Sammle Fotos aus seinen Kindertagen bis zu seinem heutigen Tag und mach eine schöne große Kollage daraus als schönes Begrüßungsplakat für alle Gäste.
Es lässt sich auch mit etwas Knowhow aus solchen Bildern eine kleine Powerpoint-Präsentation oder ein ähnliches Filmchen herstellen, was man bei der Feier ganz nebenbei und immer in Wiederholung zeigen kann.

Falls du aber bei deiner Idee mit dem Gedicht bleiben möchtest, so schau dir mal das Gedicht "You Are Old, Father William..." von Lewis Carroll an, zwar auf englisch, aber eine wunderschöne Idee und einfach gut. Sonst fällt mir auf die schnelle nur das Lied von Udo Jürgens "Mit 66(76) Jahren..." ein. Viel Spaß beim Dichten oder sonstigen Vorbereiten!


hast ne pm


Ich danke euch allen für eure Hilfe.

Ich hab mich inspirieren lassen durch eure Posts und am Ende doch durchgerungen was selbst zu dichten, kanns aber eigentlich nicht. Ist nix besondres, aber er hat sich gefreut, immerhin.

Hier das Gedicht:

Zitat
Lieber Opa,

wir sind heute sehr gerne hier,
und feiern herzlich und ausgewogen mit dir.
Wirst du doch heute grade mal erst 73 Jahr,
man siehts dir echt nicht an, das ist doch wunderbar!

Ich hatte lange hin überlegt,
was ich dir schenken könnte so konkret.
Ist mir doch nur das Gedicht in den Sinn gekommen,
über dein Leben und das du immer hast gegeben, nie genommen!

Als ich noch klein war hattest du immer Pistazien dabei,
ich war darüber immer sehr glücklich, auch über zwei oder drei.
Du spieltest mit uns hoppe hoppe Reiter,
und Simone und ich wollten dabei immer höher immer weiter :-)

Später in der Pupertät,
da hatten wirs schon schwer und oft wars dann schon zu spät.
Aber Verständnis hattest du uns immer entgegenbracht,
hast noch mit uns gesungen, gespielt und gelacht.

Wurden die Jahre dann älter gings auch an dir nicht vorbei,
aber du warst uns in allem immer absolut treu.
Wir lieben unsern Opa, so wie er ist,
wissen wir doch was für ein einmaliges Geschenk es vom Lieben Gotte ist.

Hatten wir Sorgen oder gar Probleme,
so hattest du Rat und Tat und auch ein offenes Ohr in der Ferne.
Du hast den Garten bestückt,
und hast für uns die wunderbarsten, leckersten Dinge gepflückt!

Ein Urenkelchen, vier Enkelkinder und drei eigene Kinder tragen zu deinem großen Glücke bei,
wir hoffen das es noch lange so weitergehen wird und du noch ewig uns erhalten bleibst so Gott es will und es auch sei.
Was wir dazu beitragen können, das werden wir tun,
und hoffen das wir uns noch ewig können an dir lieben Opa erfreun!

Du hast Oma und Mama angenommen ohne zu Fragen,
und hast nie gejammert oder gar angefangen zu klagen.
Wir schätzen und lieben dich abgöttich und sehr,

so einen Opi, den gibts nimmermehr!!!


ist doch wunderschön, ich habe ne Gänsehaut bekommen. :wub:



Kostenloser Newsletter