Internetneuling: Gibt´s Grundregeln im Internet?


:hilfe: Ich habe erst seit kurzem einen Pc bzw Internet und frage mich ob es irgendwelche "Grundregeln" / No-Go´s gibt, die ich beachten muß oder sollte. :hmm: Könnt ihr mir da weiterhelfen? Vielen Dank im Vorraus!!!
Lg :blumen:


Hallo saubAer2,

das wichtigste ist die Netiquette Klick, alles andere kommt und wächst mit dem Umgang des Mediums.

internette Grüße :blumen:


Hallo saubAaer2.
Zum ersten einen guten Vierenscanner installieren und automatische Update aktivieren.
Zusätzlich beim Betriebssystem von Microsoft den kostenlosen Microsoft Defender dierekt von Mikrosoft runterladen, auch auf tägliches Update einstellen. Im Internetexplorer einstellen, daß Sitzungscookis angenommen werden von Drittanbietern jedoch gesperrt werden. Je ristriktiver die Einstellungen sind je geringer ist die Gefahr vor Trojanern und anderen Schadprogrammen.
MfG. :pfeifen:


Und lege dir für Newsletters und sonstige Aktionen im Internet eine anonyme Mailadresse an.

Sonst wird mit der Zeit deine "normale" Mailadresse zugemüllt mit Werbung und Spams.

Außderdem sei SEHR vorsichtig mit der Bekanntgabe deiner persönlichen Daten!


Ja, ich denke auch: sei vorsichtig mit der Bekanntgabe deiner persönlichen Daten.

Wenn du bei Amazon ein Buch bestellst, ist klar, dass sie die echte Adresse und den echten Namen brauchen.
Wenn aber eine andere Seite persönliche Daten (oder gar Kontodaten) abfragt, solltest du dich fragen, ob sie für den Zweck deine Daten wirklich brauchen.
Und falls nicht, sie eben auch nicht eintippen.


Auch wichtig:
Was du einmal veröffentlicht hast, bleibt veröffentlicht.
Ganz besonders vorsichtig solltest du immer dann sein, wenn du Infos ins Netz stellst, die mit deinem Klarnamen verknüpft sind.
Die Fotos von der Party deines Lebens sind in fünf Jahren vielleicht nicht mehr so witzig.
Also was du nicht am Stadtplatz veröffentlicht sehen möchtest, sollte auch nicht - verknüpft mit deinem echten Namen - im Internet stehen.

Ansonsten braucht man - wie ein Vorredner schon schrieb - einen Virenscanner, der sich täglich aktualisiert.

Und eine gesunde Skepsis:
Nicht alles, was im Internet steht, ist war.


Und noch eine Info:
Gib ein Passwort nicht über seltsame Wege weiter.
Wenn eine seriöse Firma ein Problem mit deinem Passwort hat, werden sie dich nicht (per Telefon oder Mail) bitten, das Passwort zu nennen. In so einem Fall würde jede seriöse Firma dein Passwort zurücksetzen, und dir ein neues zusenden.


Ansonsten, wünsche ich dir wirklich viel Spaß in der neuen Welt.
Das Internet ist die beste Erfindung des Jahrhunderts :-)


Erstmal ein ganz dickes Danke an Euch!!! :blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

@Nachi: Der Tip mit Netiquette hat mir auf jeden Fall geholfen! :daumenhoch:

@alter-techniker:Habe mir so ein Virenprogramm nach Empfehlung drauf gemacht. Wollte anschließend den Microsoft Defender runterladen und bekam die Meldung, daß der schon drauf wäre. Kann das Stimmen oder muß ich was falsch gemacht haben. Vieleicht ist´s für dich wichtig zu wissen, daß ich der Erstbenutzer von dem Laptop bin. :keineahnung:

@Tilla: Hört sich logisch an. Kannst du mir erklären wie ich eine anonyme Mailadresse einrichten kann? Bitte Blondinentauglich! :wub:

@Charly70: Das wurde mir als Allererstes nahe gelegt. Aber gut, daß du´s nochmal bestätigt hast. :applaus:

Lg :blumen:


@saubAer2: Wenn Dir ein Fachhändler dein Laptop eingerichtet hat, könte es uU sein, dass er bei der Windows-Konfiguration auch schon den Defender raufgepackt hat. Gewöhnlich erkennen sich Virenscanner allerdings auch und gehen sich aus dem Weg. Wenn Du eins der gängigen Antivirusprogramme (Kaspersky, Avira, Norton etc.) drauf hast und regelmäßig updaten lässt, ist alles paletti, ob mit oder ohne Defender.

Wg. Shopping: Grundsätzlich würd ich das Einkaufen im Internet aufs Nötigste beschränken, vor allem mit Kreditkarte. Deren Daten können selbst über offensichtlich seriöse Empfänger schnell abgefischt werden. Falls Du keine Kreditkarte hast, umso besser.

Wg. E-Mails: Diese Seite listet aktuell auf, welche Mails Du ungelesen in die Tonne kloppen kannst (und solltest). Grundregel: Auch per E-Mail hat niemand was zu verschenken.

Fällt mir grad so spontan ein... :pfeifen:


@Koenich: Nee, der Läppi ist vom A**i. Der Fachhändler hat mir nur den Internetzugang eingerichtet und da hab ich ihn gefragt. Habe tatsächlich eins von den genannten Programmen. Danke für die Hilfe!!!
Lg :blumen:


Hast eine PN.


Hallo saubAer.
Bei Win7 ist links unten ein Feld um ein Programm einzutippen. Nach Defe.. wird Defender kpl erscheinen. Vielleicht gibt es ein kleines Mäuerchen mit dem Namen Defender. Der Defender ist kein Vierenscanner. Er überprüft die Programme auf dem Rechner auf ihre Integrität. Regelmäßig wird er aktualisiert um mögliche Veränderungen an Programmen erkennen zu können. Es sind zwei Wege um die vielen Angriffe auf den Rechner zu erkennen bzw. zu verhindern. Virenscanner können nur bekannten Schadcodes erkennen. Also täglich updaten. Der Defender kontrolliert ob versucht wird ein Programm zu verändern. Natürlich auch updaten um die neuen Trcks zu erkennen.
Ins Internet bitte nur mit eingeschränkten Rechten. Damit werden einige Angriffe verhindert. Leider wird über Javascipte das bereits teilweise umgangen.
Wenn Du auf dem PC Banking betreibst, ist die restriktivste Einstellung zwingend erforderlich.
Es gibt zwar fast sichere PCs, auf denen kann man nur die vom Hersteller fest programmierten Programme laufen lassen. Leider stehen viele Internetfunktionen nicht zur Verfügung, da die nicht sicher wären. Fürs Banking Unterwegs nutze ich so einem Lap- Top. Im Urlaub schaue ich ja nur gelegentlich aufs Konto. Und es funktioniert auch nicht Überall.
MfG. :pfeifen:



Kostenloser Newsletter