Führende Web-Designer warnen vor MSIE 7: ... war zu erwarten


Web-Designer warnen vor Internet Explorer 7

Führende Web-Designer haben sich nun öffentlich zu Wort gemeldet.
Sie rufen zum Boykott des Internet Explorer 7, der in der ersten Alpha-Version vorliegt, auf.
Es wurde darauf hingewiesen, dass Internet Explorer 7 immer noch nicht die Web-Standards des W3C* implementiere.
Weiterhin bemängelten die Web-Designer, dass Internet Explorer 7 noch große Sicherheitslücken aufweise.
Sie verweisen auf sichere Browser, die WebStandards implementiert haben.


Web-Designer und Web-Entwickler werden aufgerufen, Firefox zu benutzen.
Als weitere Alternative wurde Opera genannt.
Als besonders schwerwiegend erachteten es die führenden Web-Designer - unter ihnen auch der Betreiber der Seite "Windows-SuperSite" und Mitarbeiter der Zeitschrift "Windows IT Pro" - dass Microsoft aus dem Gedanken heraus, ihr Quasi-Monopol weiter auszuspielen, zum wiederholten Male eigenen Standards implementiert hätte und sich nicht an W3C*-Standards halte.


*W3C - Das World Wide Web Consortium ist zuständig für Web-Standards (Seitenerstellung u.ä.) wie z.B. XHTML, CSS, HTML, ECMA-Script (Java-Script), XML, XForms, XPath etc.

Wie kommt man eigentlich zu dem Mozilla Browser?
Bis jetzt hatte ich sowohl im Büro als auch zu Hause IE Version 6.

Ich möchte mal probeweise Mozilla daheim installieren.


Hi Sammy ,
hier kannst Du Dir den Firefox runterladen

www.mozilla.org

VG Silvia


Zitat (Sammy @ 10.08.2005 - 11:56:24)
Wie kommt man eigentlich zu dem Mozilla Browser?
Bis jetzt hatte ich sowohl im Büro als auch zu Hause IE Version 6.

Ich möchte mal probeweise Mozilla daheim installieren.

Ich schlage dir eher firefox vor

http://www.firefox-browser.de/

Das ist die Stand-alone-Browser-Komponente von Mozilla.
Der startet schneller und ist performanter als Mozilla.

auf www.mozilla.org

kann man den FeuerFuchs auch downloaden, also ist es egal ob man nun den Link von dir Syn oder von Zappelhuhn nimmt.


:D Bin auch schon seit längerem auf Fire-fox umgestiegen!!!


Naja, bisher ist der IE 7 ja erst in einer sehr frühen Beta-Version verfügbar und diese hat schon einige CSS-Bugs beseitigt und W3C-Standards berücksichtigt.

Wenn Firefox & Co noch mehr Nutzer haben, werden sich auch genügend "Hacker" finden, die die Sicherheitslücken dieser alternativen Browser ausnutzen und aufzeigen.


Zitat (s-mix @ 10.08.2005 - 16:45:55)
Naja, bisher ist der IE 7 ja erst in einer sehr frühen Beta-Version verfügbar und diese hat schon einige CSS-Bugs beseitigt und W3C-Standards berücksichtigt.

Das ist zwar richtig, aber MS hat schon bekannt gegeben, dass sie XHTML und CSS Level 2.1 und 3 sogut wie nicht unterstützen werden.
MS hat auch wieder eigene Tags eingeführt, die mal wieder nur mit IE7 funktionieren.

Zitat (s-mix @ 10.08.2005 - 16:45:55)

Wenn Firefox & Co noch mehr Nutzer haben, werden sich auch genügend "Hacker" finden, die die Sicherheitslücken dieser alternativen Browser ausnutzen und aufzeigen.

Das Problem ist die Verwurschtelungs von MSIE und Windows und die Com-Objekte.
Das findet bei FF nicht statt, also nur kleine Sicherheitslücken.

MS hat immer noch folgendes Motto : "Was Windows und IE nicht unterstützen, gibt es nicht und ist auch nicht möglich."

Ein Web-Designer ist für mich nicht führend wenn er sich nicht auf das einstellt was die Mehrheit nutzt. Entweder er kann mit den schwächen umgehen oder er ist auch nur Mittelmaß. Aber zu einen Boykott gegen Microsoft aufzurufen ist ein Witz.

Die von Microsoft eingeführten Tags muß ja keiner nutzen. Man kann auch mit dem angeboten CSS2 und XHTML tolle Webseiten erstellen. Derzeit sind zwar noch einige Tricks anzuwenden um IE Probleme zu umschiffen, aber es geht.

Ich will hier kein Loblied auf den IE singen, aber die Verteufelung von Microsoft halte ich für ziemlich übertrieben.
Das hochgelobte Linux ist auch nicht so sicher und perfekt. Wenn man den "schnellen" Firefox mit Add-Ins aufbohrt, verliert er auch einiges von seiner Performance.

Außerdem will der Großteil der Nutzer einfach nur surfen und sehen die meisten Probleme nicht. Damit meine ich nicht Sicherheitsprobleme, die wird es noch auf Jahre geben, egal ob man Windows, Linux, Mac, Internet Explorer, Firefox, Safari usw. nutzt.


Das ist das Problem.
Nicht auf das einstellen, was die Mehrheit nutzt, sondern auf das, was Standard ist.
Zu den Firmen, die dem W3C (dem obliegt es Web-Standard zu verabschieden) sind viele Firmen vertreten, u.a. auch MS.

Ich habe IE in den Jahren 2000/2001 sehr oft benutzt, weil er die meisten Web-Standards unterstützt hat. Netscape war zu den Zeit absolut daneben und hat sich mit veralterten Techniken (z.B. Layern (= frei positionierbare Texte und Objekte wie Grafiken, Tabellen, mal einfach gesprochen)) abgegeben, obwohl es schon wesentlich spezifiziertere Dinge gab (potiionierbare Paragrafen und Abschnitte (p, div).
Diese hat IE unterstützt.

Irgendwann habe ich dann bemerkt, dass der ganz neue Netscape (6.x) mehr Web-Standards verarbeiten konnte als IE.
Ich konnte für die Firma, bei der ich tätig war, plötzlich Seiten ohne Aufwand für Sehbehinderte, layouten und das mit wenig Aufwand.

Viele Leute sprechen von sog. "Browser- und Plattformunabhängigkeit."
Der genaue Begriff fällt mir momentan nicht ein.

Seitdem es diese Anforderungen für Web-Seiten gibt, legte das Mozilla-Projekt vor, wie man dafür sorgen konnte (nach gültigen Web-Standards), dass Blinde, Taube, Sehbehinderte u.ä. plötzlich keine Probleme (oder weniger) hatten, im WEb zu surfen.

Es kommt nicht darauf an, ob IE verbreiteter ist, es kommt drauf an, welcher Browser welche Standards umsetzt.

Alle Browser haben den Schritt zu W3C gemacht, nur einer nicht.
Das DOM von IE ist immer noch MS-lastig.

Ich sehe nicht ein, wenn es einen Standard gibt, warum ich für einen Browser extra anders programmieren soll. (DOM im IE, dass definitiv nicht W3C Standards umsetzt).

Wenn ich dann höre, dass MS in der Entwickler-Ecke groß herum tönt, dass man CSS (2.x und 3) ja nicht zu 100 Prozent umsetzen müsse, weil das ja keiner wirklich wolle, frage ich mich langsam, was wir auf W3C-Meetings eigentlich besprochen haben.

Alle versprechen bei der Verabschiedung eines Standards, dass dieser schnell umgesetzt wird, doch MS spielt - obwohl mit abgesegnet - nicht mit.

Nun kommt etwas Kurioses (nur am Rande) :
Es gibt in CSS 3 die Möglichkeit, Tabellenzellen mit abgerundeten Ecken zu zeichnen.
Dies will laut Entwicklerecke MS nicht unterstützen.
Warum nicht?
Ganz klar!
Dies war eine Erfindung von einem Ex-Mitarbeiter von Netscape.


Zitat (s-mix @ 10.08.2005 - 19:43:14)
Ein Web-Designer ist für mich nicht führend wenn er sich nicht auf das einstellt was die Mehrheit nutzt. Entweder er kann mit den schwächen umgehen oder er ist auch nur Mittelmaß. Aber zu einen Boykott gegen Microsoft aufzurufen ist ein Witz.

Die von Microsoft eingeführten Tags muß ja keiner nutzen. Man kann auch mit dem angeboten CSS2 und XHTML tolle Webseiten erstellen. Derzeit sind zwar noch einige Tricks anzuwenden um IE Probleme zu umschiffen, aber es geht.

Ich will hier kein Loblied auf den IE singen, aber die Verteufelung von Microsoft halte ich für ziemlich übertrieben.
Das hochgelobte Linux ist auch nicht so sicher und perfekt. Wenn man den "schnellen" Firefox mit Add-Ins aufbohrt, verliert er auch einiges von seiner Performance.

Außerdem will der Großteil der Nutzer einfach nur surfen und sehen die meisten Probleme nicht. Damit meine ich nicht Sicherheitsprobleme, die wird es noch auf Jahre geben, egal ob man Windows, Linux, Mac, Internet Explorer, Firefox, Safari usw. nutzt.

...interessant ist in diesem Zusammenhang, das eine für mich erstellte Homepage auf allen Browsern gut läuft und so aussieht, wie sie sein soll..nur auf IE nicht......


...bin ich froh, das ich OSX habe..Safari ist auch ein schöner browser....firefox ist auch in Benutzung und das e-mail-Programm Thunderbird ist Klasse..NO Problems at all... :D

...übrigens sollen ja die Programme mit dem Pinguin auch ganz nett sein!!!

jep, kann ich nur zustimmen

firefox seit der version 0.7
und outlook nur in der firma wegen terminen und adressen und so
ansonsten thunderbird

Bearbeitet von Manfred am 11.08.2005 20:08:40



Kostenloser Newsletter