Französischvokabeln lernen: suche Lernsoftware


Ich suche eine vernünftige Französisch Lernsoftware für meinen Sohn!

Mein Sohn hat mit Französisch so seine liebe Not. Sprechen und Grammatik ist ja kein Thema, aber mit der Rechtschreibung hapert es. Das sage nicht ich, sondern er sagt das selber. Er hat mich im letzten Herbst, trotz das er erst ein gutes Jahr Französisch hatte, in Paris vor dem sicheren Hungertod bewahrt. Ich selber bin dieser Sprache nicht mächtig und kann ihm deshalb auch nicht helfen.

Ich suche nun eine Internetseite oder ein Lernsoftware womit er Vokabeln (das schreiben, sprechen ist ja kein Problem)üben kann.
Hab schon geschaut ob es nicht was passendes zum Buch gibt, aber da war ich wenig erfolgreich. Mein Sohn hat schon bei der Lehrerin nachgefragt, aber sie weiß auch nix. :heul:

Hat vllt einer von euch was zu Hause was emfehlenswert ist?


Ela, vielleicht kann Euch Torja weiterhelfen.
Ich fand es sehr lieb von Ihr, als sie den Tipp reinstellte.


Ich kenne das Problem sehr gut und ich habe mehrere CD's die mir über diese Schwierigkeiten helfen sollen, aber da ich es nicht täglich übe ......
ich glaube aber, dass es wie Latein funktioniert! Mein Lateinprofessor sagte immer, wenn man sich eine Grundlage geschaffen hat, braucht man nur das Polster aufzufüllen.
Ich weiß, dass es im Französichen so viele Ausnahmen gibt wie im Deutschen, aber ich versuche es mit Logik und das funktioniert auch meistens.
Hier hilft wohl wirklich nur AUSWENDIG LERNEN - wer da eine andere Lösung weiß - ich bin dabei!!!


@Rumburak: Danke, aber mit dem Satzbau bzw. männlich oder weiblich hat er ja keine Probleme.

@veetina: Auswendig lernen versucht er nun gut 2 Jahre mit mäßigem Erfolg. Darum suche ich ja was für den Computer wo er direkt auf Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht wird.


Ich hatte frueher das Lateinbuch "Oestia Altera" von Heureka/Klett.

Dazu gab es eine wahnsinns!!! Lernsoftware, ebenso fuer die Lateinbuchreihe "Felix!".

Ich koennte mir gut vorstellen, dass sie fuer ihre Franzoesischbuecher das gleiche anbieten.
Man konnte dort auch eigene Vokabeln eingeben (sodass es egal war mit welchem Buch man eigentlich lernt)...


Ich kann gut nachempfinden, dass dein Sohn Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung habe, obwohl ich fliessend Franzoesisch spreche.
Ich habe mir das bei einem Auslandsschuljahr in Frankreich angeeignet und musste da feststellen, dass ich als Auslaenderin besser die Rechtschreibung beherrschte als viele meiner Mitschueler. Gut, ich war halt schon immer ein Ass bzgl Rechtschreibung, Grammatik etc... :D :D

Es ist, gerade fuer ein Kind, schwierig zu verstehen, dass Worter die gleich klingen unterschiedlich geschrieben werden.
Beispiel
je chante
tu chantes
il/elle/on chante
nous...
vous...
ils/elles chantent

Das ist das Verb "singen" (chanter) durchkonjugiert.
1.-3. Ps. Sg. und 3. Ps. Pl. klingen genau gleich.

Um diese Fehler nicht zu machen, musst du deinem Sohn nahebringen, bei Endungen IMMER auf den Zusammenhang zu achten. Meistens kommt es nur darauf an.
Die korrekte Schreibweise hat viel damit zu tun, ob er die Grammatik gut verstanden hat - ich moechte deinem Sohn nichts unterstellen, aber ob die Grammatik so 100% sitzt weiss ich nicht.


Nicht grammatikabhaengige Schwierigkeiten in der Rechtschreibung kann man allerdings tatsaechlich nur durch auswendig Lernen, Sprachgefuehl und Gewohnheit bewaeltigen.
Man denke nur an die Vielfalt der Schreibweise fuer den Laut "o"...
EAU (Chapeau/Hut)
EAUX (Bordeaux)
AU (au revoir/tschuess)
O (politique)
..... und das mit akzent, was ich leider auf meiner Tastatur nicht schreiben kann ^o...



Viel Erfolg deinem Sohn, und euch dass ihr ein gutes Programm findet.
Ansonsten hilft nur eins: Immer wieder schriftlich abfragen und kontrollieren... er soll es selbst kontrollieren und sich selbst Ziele stecken.


Guten Morgen,

ich habe gerade mal versucht mich zu erinnern, wie das Programm hieß, mit dem ich seinerzeit Spanisch gelernt habe. Ist mir leider nicht eingefallen ABER:

schau mal bei amazon, und gib mal "interaktive sprachreise vokabeltrainer französisch" ein. Da ist eine Kundenrezession drunter die hört sich schon super an und auch die Beschreibung des Vokabeltrainers finde ich super. Und 19,99 € geht auch noch finde ich (Nachhilfe wäre teurer ;) ).

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Liebe Grüße,

Dorie :blumen:


Meine Kinder lernen mit dieser Software

http://www.phase-6.de/opencms/Homepage/

Man kann die Vokabeln selber eingeben, das hat den Nachteil, dass man es falsch lernt, wenn es falsch eingegeben wurde, also genau hinschauen, man kann aber auch die Vokabeln passend zum Schulbuch kaufen.

Das ganze funktioniert wie das Karteikastensystem, man wird mit den Vokabeln mindestens sechsmal konfrontiert, bevor sie in der Versenkung verschwinden (sind aber immer noch abrufbar, also nicht ganz weg).
Kosten 20 €uro, es können mehrere Nutzer angemeldet werden, wer also mehrere Kinder hat, braucht nicht für jeden eine neue CD kaufen.

Ich bin begeistert!


Vielen Dank Superhausfrau! :bussi: Genau so etwas hab ich gesucht.

Euch anderen natürlich auch vielen Dank, ich werde mir alles heute Abend mal genauer zu Gemüte führen.
:schmatzer:


Gerne, Ela1971 :winkewinke:


Ich habe áuch nochmal überlegt wie, mein Programm hieß. Und siehe da, das ist es: Lingo Maxx

Hier kann man auch nach dem Karteikastenprinzip lernen (denke mal, das ist jetzt Standard), und sowohl aus bestehenden als auch selbst eingegebenen Vokabeln lernen. Aber das steht da auch alles.


So, hier mal ein Abschlussbericht:
Wir haben für meinen Sohn das "Phase 6" gekauft. Mein Sohn lernt damit seit Beginn der Sommerferien Französischvokabeln. Seit dem Beginn des neuen Schuljahres lernt er damit auch Englisch und Latein. Auch meine Tochter lernt nun mit Begeisterung Englisch und Französisch.
Meine Tochter hat ihrer Französischlehrerin berichtet wie sie Vokabeln lernt und die Lehrerin meinte es wäre eines der besten Programme zum Vokabeln lernen.

Daumen hoch!!!


Gutes Umgangsfranzösisch kann man bei vielen Sendungen auf ARTE lernen.
Den Ton auf französisch umschalten.
Den Untertext mal deutsch, fals ihr nicht alles versteht, oder Untertext französisch um das geschriebene mitzulesen.
:huh:


Ist zwar ne gute Idee, aber ARTE ist für einen 13- und eine 11jährige nur selten interessant.
Hab früher immer auf diese Art versucht Englisch zu pauken. Hab mir auf dem Holländer (wohne direkt an der Grenze) die englischen Filme angeschaut. Holländische Untertitel kann ich bis heute gut mitlesen. :D



Kostenloser Newsletter