Umgangsformen auf frag-mutti.de: Netiquette - wie wichtig ist euch das?


Hallo ihr Lieben,

in letzter Zeit wird in jedem 3. Thread bzw. bei jedem 2. Tipp eine kleine Schlacht um die Umgangsformen ausgetragen. Ich finde das ein bisschen schade, weil dadurch oft der Fokus vom eigentlichen Thema plötzlich auf den viel genannten "Zickenkrieg" wandert. Deshalb eröffne ich hier jetzt mal ganz mutig ein Thema dazu. :bodybuilder:
Vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam, nicht dauernd in anderen Bereichen über Höflichkeit, die Notwendigkeit des Grüßens oder Netiquette allgemein zu diskutieren, sondern dieses Thema hierher zu verlegen.
Und gemäß dem Motto: "Wer Haut sehen will, muss sich zuerst ausziehen" fang ich mal an:

Meiner Meinung nach ist es wichtig, eine gewisse Höflichkeit an den Internet-Tag zu legen. Dazu gehört für mich, dass man sich für Ratschläge bedankt und vor allem niemanden persönlich beleidigt. Unangenehm finde ich es, wenn jemand viele Ausrufe- oder Fragezeichen oder ausschließlich Großbuchstaben verwendet, das kommt bei mir immer vorwurfsvoll oder fordernd an. Jedoch weiß ich auch, dass es wirklich nette Menschen gibt, die in der schriftlichen Kommunikation einfach versagen, weil sie sich ihrer Internet-Wirkung nicht bewusst sind.
Beispiel: einer meiner besten Freundinnen schreibt stets SMS* wie diese: "bring heute wein mit", wenn ich sie abends besuchen will, nachdem wir uns 2 Wochen nicht gesehen haben. Ich ärgere mich jedes mal darüber, dass sie so ruppig klingt und scheinbar keine Lust auf eine Begrüßung, Bitte, Danke, liebe Grüße, Satzzeichen oder ähnliche "Floskeln" hat. Im "echten Leben" ist sie sehr freundlich und höflich. Irgendwie fehlt es da an "moderner Kommunikations-Erziehung".
Wenn ein neuer User sich nicht gleich vorstellt und grüßt, empfinde ich das als nicht besonders herzlich, aber auch nicht als super-schlimm.
Schwierig finde ich hier im Forum auch, die Intention eines Schreibers zu erkennen: Betonung und Mimik fehlen, d.h. man versucht allein an den Worten (und gegebenenfalls Emoticons) zu erkennen, was der Gegenüber denn nun genau meint. Ich gehe einfach immer davon aus, dass ihr alle alles nett meint und niemanden ärgern wollt :) und deshalb fühle ich mich hier auch noch wohl.

So, und nun: Möge der Kampf beginnen :P


*Edit: Ich weiß, dass eine SMS nix mit Internet zu tun hat. Aber is ja 'ne ähnliche Sache von der Kommunikationsart her.

Bearbeitet von Tetris am 05.10.2011 22:48:20


nun, ich hoffe das ich hier nicht gleich gesteinigt werde, aber mir ist auch aufgefallen das sich bestimmte user regelrecht darüber ereifern das sich nicht vorgestellt wird.
nicht alle neuanmeldungen wollen ihre lebensgeschiche präsentieren, sondern einfach nur einen rat oder tip.
ich persönlich würde schnell wieder das weite suchen wenn ich im belehrenden ton auf meine fehlende vorstellung hingewiesen werde.

sicher sollte man im internet höflich unterwegs sein, das geht aber auch ohne vorstellungsrunde.
ich bestimme immer noch ob ich persönliches oder auf meine person schließende dinge preis gebe!!

ein "hallo" muß als begrüßung ausreichen.

ich habe das gefühl das einige user sich schon fast persönlich angegriffen fühlen wenn kein hallo geschrieben wurde. kleiner tip: einfach mal die finger still halten! entweder auf das thema antworten oder es sein lassen. aber immer und immer wieder die platte a la " du grüßt nicht - also belehre ich dich erstmal" abspielen ist nicht gerade zuträglich.
und ich muß gestehen das sich diese bestimmten user mit ihrer ständigen hinweisenden art in meinen augen lächerlich machen.


So dann haue ich doch gleich mal in die Tasten.

Beginne ich mal damit das ich es nicht für besonders wichtig halte, das jeder in einem Forum seine Einträge mit "Hallo und schönen guten Tag...etc." beginnt. Warum auch? Denn ein Forum ist kein Brief, sondern eine Informationsquelle und eine Plattform zum Austauschen.
Natürlich liest es sich gut wenn jemand freundlich mit einer Begrüßung sich in ein Forum einbringt und so schon Sympathien sammelt.
Was mich stört sind Fragen die einfach hingeworfen werden nach dem Motto friss oder stirb. Und dann stört es mich, wenn derjenige dann noch beleidigt ist wenn keiner Antworten will.

Was mich immer und immer wieder stört sind die Weichspülgänge die sich die Smilie Elite auf die Fahnen schreibt, die alles und jeden Satz mit einem Smilie untermalt, damit ich ja auch nur alles richtig verstehe.
Lieber mal einen nicht verstehen als in einem Posting X-Smilies zu sehen... Smilies nerven mich wenn sie zu oft genutzt werden.


Ach ja und wenn sich eine Clique mit der anderen Clique, ein User mit einem anderen User, eine Mutti sich mit einer anderen Mutti oder wie auch immer wer mit wem auch immer, im Forum, sich öffentlich angeht, lache ich immer in mich hinein, denn dann zeigen sie mir oft, das erste mal ihr wahres Gesicht...so was bleibt bei mir dann hängen und ich weiß wie ich danach wie auf wen reagiere, wenn die Zeit nicht den Auftritt in Vergessenheit gebracht hatte...

Bearbeitet von Nachi am 05.10.2011 23:26:32


Nachi, du erschütterst mich - genervt von Smileys? - ich könnte ja jett nen Smiley dazu setzen, verkneif's mir aber... nicht böse gemeint.

Ich erwarte auch von keinem Neu-User, dass er was persönliches von sich preisgibt. Aber wenn man einen Fred eröffnet, ist ein "Hallo" am Anfang schon ganz nett. Das sag ich doch auch, wenn ich in nen Laden reingehe... kostet doch nix, geht schnell und ist irgendwie eine Grundregel der Umgangsformen, oder?

Im Laden bin ich dann schnell genervt, wenn die Verkäuferin, die nur 1 m von mir wegsteht, nicht zurückgrüßt. :huh: Oder wenn die Kunden in der Bäckerei nur sagen "2 Brezeln, 1 Laugen!" ich sag dann manchmal leise "...bitte!" dazu :D

Nachi, was meinst du denn mit Fragen, die so à la "friss oder stirb" hingeworfen werden? das sind doch eben die, die nicht mit "Hallo und schönen guten Tag" beginnen, oooder?

Gruß
Ribbit


Allein von einem Hallo , Guten Tag mach ich eine anständige Frage nicht abhängig.
Aber es sollte erkennbar sein was der Fragende wissen möchte. Dazu braucht man bei manchen leider die Kristallkugel.
Vorstellen muss sich nach meiner Meinung keiner. Wer höflich schriebt, wird höfliche Antworten bekommen, wer einfachste Formen nicht beherrscht muss sich auf entsprechende Reaktionen gefasst machen.

Je nach Laune und Zeit geb ich auch mal nur ne kurze sachliche Antwort.


Zitat (Ribbit @ 05.10.2011 23:40:13)
Nachi, was meinst du denn mit Fragen, die so à la "friss oder stirb" hingeworfen werden? das sind doch eben die, die nicht mit "Hallo und schönen guten Tag" beginnen, oooder?


Ich glaube Nachi meint, solche Fragen:

Mein Auto fährt nicht mehr - fertig

Also Fragen die mit so wenig Infos versehen sind, das man erst einmal nachfragen muss. was er eigentlich will.
Oder Fragen, die man über Google sofort gelöst bekommt.
Manchmal kommen Fragen, da denk ich mir der User lässt mich im Internet für Ihn suchen.

Etwas Freundlichkeit (Danke)gehört natürlich dazu.

Ich halte es in etwa wie Pumukel; einschließlich was "Laune" betrifft.
Wenn jemand etwas von uns will, ist ein Hallo oder eine Ansprache doch eher ein Türöffner als wenn nur kurz eine Frage reingeschmissen wird, womöglich noch ohne nette Bitte um Beistand.

Und ich frage mich auch schon mal, wieso jemand der uns "findet", es nicht schafft, selber bei google zu recherchieren. Es sei denn, es wird offensichtlich ein anderer Begriff hilfreich sein, und den gebe ich dann auch - zum Selbersuchen!


Hallo Muttis

Ich bin ja auch noch recht neu hier, ich lese aber doch fast jeden Tag diverse Beiträge, da doch sehr viele Gute Tipps zu finden sind.

Ich finde schon das so ein "Hallo" reiner Anstand ist.
Jeder der etwas fragt, möchte auch gerne eine Antwort. Was ja in einem Forum als selbstverständlich erwartet wird.

Klar ist es je nach Thema schwer, wen jemand einen Rat möchte, jedoch nicht jedes (unter umständen intimes Detail) schreibt, ihm dann einen guten Rat zu geben. Und jeder von uns ha mal ein dickeres Fell und sieht über eine fehlende Begrüssung weg und ein anderes mal finden wir es einfach nur unhöflich.

Aber den Zickenkrieg finde ich schon recht schade :( Den jeder darf doch seine Meinung vertreten, jedoch sollte auch jeder zuerst überlegen, ob seine Bemerkung angebracht ist.

So das war mein Senf dazu... :)


Hallo Ihr da draussen,
Umgangsformen sollten selbstverständlich sein.
Man trifft vielleicht bei der Menge an Usern nicht immer den Geschmack.
Jeder sollte jedem seine Meinung lassen, dann kommt es auch nicht zum Zickenkrieg. :D
[SIZE=7]

Fuer mich persoenlich ist es nicht so wichtig, ob jemand eine formgerechte Begruessung oder nicht hinlegt. Solange der Text nicht frech rueberkommt, habe ich kein Problem damit. Nicht jeder User moechte 10 x um den Block gehen, bevor er zum Thema kommt. Da ist halt jeder anders. Mir ist es lieber, wenn jemand gleich zum Punkt kommt, als dass ich 100 Saetze lesen muss, bevor ich kapier, worum es geht.

Und so ist es auch bei mir. Meine Antworten sind oft knapp. Das heisst aber nicht, dass ich unfreundlich bin.

Mir geht dieses schulmeisterische Gehabe in Bezug auf neue User sehr auf die Nerven. Genauso schlimm finde ich es, wenn User einfach so veraeppelt werden, obwohl sie eine ganz normale Frage gestellt haben. Witze sind ja schoen und gut, aber zu viel davon nerven einfach nur.

Vielleicht sollten einige Muttis hier mal einfach NICHT ihren Senf UEBERALL dazugeben.

Das war jetzt meine Meinung.

Bearbeitet von Mikro am 06.10.2011 10:39:46


Ich finde diese manchmal doch etwas kurz formulierten Fragen auch nicht sonderlich schön. Oder wie bereits erwähnt wurde diese Beiträge aus denen nicht hervorgeht welches Problem/welche Frage sich da jetzt auf tut.
Aber diese ständigen Vorhaltungen und wenn es nur ein doch schon leicht angezicktes "dir auch einen schönen guten Tag" o.ä. nervt genauso. Denn meistens handelt es sich um Neu-User und die können ja nichts dafür, dass vor ihnen bereits andere User da waren die (ebenfalls) mit der Tür ins Haus gefallen sind... Und mitunter ist man evtl. auch gerade in Eile oder was auch immer. Ich sehe das nicht so eng, auch wenn ich der Meinung bin, grüßen tut niemandem weh und schadet vor allem nicht.

Was mir ebenso sauer aufstößt sind diese Beiträge aus denen hervorgeht, dass manche oder auch nur einzelne User an der Echtheit der Frage/ am Alter des Users oder sonstigem zweifeln. Das mag vllt. manchmal berechtigt sein, an manchen Stellen finde ich es aber einfach unpassend und auch schon unhöflich.

Das war mein Senf dazu ;-)


Moin Muttis,

ich bin mit Euch d'accord: So ein paar Höflichkeitsfloskeln wie "hallo, bitte, danke" sollten einfach dazu gehören. Die tun nicht weh, erleichtern die Kommunikation aber ungemein.

Denn welche ratgebende Mutti freut sich nicht darüber, wenn ihr Tipp - den sie möglicherweise ins Blaue hinein gegeben hat, weil sie nicht alle Umstände kannte - genau ins Schwarze getroffen hat und sie die Rückmeldung bekommt, dass sie helfen konnte?

Was soll frau denn davon halten, wenn ein/e "Neue/r" die Hälfte der Frage im Titel unterbringt und im Text dann übergangslos weiterfragt? Da fühlt sich die hilfswillige Mutti doch ein wenig veräppelt und reagiert möglicherweise und auch verständlicherweise genervt. Doch meiner Ansicht nach ist der/die Fragende dann selbst dafür verantwortlich, wenn er/sie noch nicht einmal die elementaren Grundsätze der Kommunikation beherzigt und wenn der/die Fragende dann schnippische Antworten bekommt.

Meine Schwester sagte mal einen wohlüberlegten Satz zu einem Menschen, der forderte, statt freundlich zu fragen: "Du musst nett zu den Leuten sein, wenn Du was von ihnen willst. Dann bekommst du es auch."

Ich ziehe jetzt mal die Parallele zum E-Mail-Verkehr. Sicher, da geht es etwas lockerer zu, als im steifen Geschäftsbrief. Doch auch hier sind Anrede, Text und Grußformel obligat. Zumindest im geschäftlichen Bereich. Der einzige Unterschied ist, dass eine E-Mail im Gegensatz zum Geschäftsbrief nicht perfekt durchformatiert sein muss. Das geht - technisch und praktisch gesehen - auch gar nicht.

Doch sind wir mal ehrlich: Wer freut sich nicht darüber, wenn in einer E-Mail eine Begrüßung und eine Grußformel den eigentlichen Text oder das Anliegen der Mail einrahmen? Das ist einfach eine Frage der Spielecke im Kinderzimmer. Sprich, der guten Umgangsformen.

Grüßle,

Egeria


Ich freu mich über eure sachlichen Beiträge :blumen: und ich bin erstaunt und auch erfreut, dass wir scheinbar alle in etwa einer Meinung sind (außer hinsichtlich der Smileys).

Ich hab mir gerade die Forumsregeln nochmal angeschaut und festgestellt, dass

Zitat
Darüber hinaus [...] ein höflicher und respektvoller Umgang der User untereinander erwartet [wird].
Also, wenn sich alle daran halten (und die Regeln bei der Anmeldung lesen), sind wir alle glücklich und froh :)

Ich sage Hallo
und freue mich, daß dieses Thema eröffnet wurde. ;)
Ich hatte mich hier für eine Zeit ausgeloggt, weil mich dieser Umgangston etwas genervt hat. Ich habe das ganze dann als Besucher mitverfolgt. Aus einer normalen Frage, wurde oftmal eine Unterhaltung verschiedener User. Die Frage war dann irgendwann unwichtig geworden. Leider stimmte dann auch irgendwann der Ton nicht mehr.
Ich finde es schade, wenn ein eigentlich gutes Forum so uninteressant wird. :heul:


ich bin ja mal gespannt ob sich hier auch einige der "oberlehrer" zu wort melden werden.


Hallo,ihr alle !

Ich finde,höfliche Umgangsformen müssen sein.Dazu gehört für mich auch ein freundliches Hallo.Und daß niemand beleidigt und verletzt wird.Die frechen Antworten,die teilweise bei den Tips geschrieben werden,gehen mir gehörig auf den Keks.Das muß doch nicht sein!
Und die Smileys stören mich an sich auch nicht.
Das war mein Senf dazu.

VLG :blumen:
Pompe


Also wenn es oberlehrerhaft ist, auf eventuelle Trolle hinzuweisen, dann oute ich mich mal als Oberlehrer.
Nichts nervt mich mehr als rührselige Geschichten, die die Muttis auf die Barrikaden bringen sollen, und frei erfunden sind.

Und bei manchen Geschichten/Schreibarten/etc. klingeln mir einfach die Alarmglocken. Vielleicht einmal zu viel, aber ich hab in verschiedenen Foren schon recht viele Trolle erlebt und mich drüber aufgeregt.


Hallo! :D

Meine Meinung ist, dass wenigstens ein "Hallo" dazu gehört, wenn jemand in ein Forum reinplatzt und eine Frage stellt, die manchmal nur erahnen lässt, um was es geht. Es war schon mal so, dass ich "Dir auch ein fröhliches Hallo" schrieb (jemand monierte in diesem Thread eine solche Reaktion).
Mir persönlich ist es egal, ob es jemanden auf die Palme bringt, wenn er/sie derartiges von mir liest. Für meine Wenigkeit habe ich dies bisher nur ein paarmal geschrieben - und auch nur ein paar Mal mehr daran gedacht, dass Freundlichkeit in Form eines "Hallo" einem Eröffnungsbeitrag recht gut aussehen würde.

Ich möchte keine superlieben Grüße, auch keine Hofierungen jeglicher Art (mag ich nicht, finde ich dämlich), aber so ein kleines "Hallo..." finde ich gut, liest sich gut, ist freundlich und auch gut platziert. Es trägt zu einer (vielleicht besseren) Kommunikation bei.

Frech? Ja, geht auch mal, warum auch nicht. Meist hat sich sowas schnell erledigt. Zartere Gemüter lesen darüber hinweg und beschäftigen sich damit nicht.

Rotzig, schnoddrig, beleidigend geht nicht; da fehlte scheinbar etwas im Kinderstübchen.


Zitat (Küstenfee @ 06.10.2011 13:19:25)
ich bin ja mal gespannt ob sich hier auch einige der "oberlehrer" zu wort melden werden.


Kleines Frägelchen... nicht bös' gemeint :) Wenn sie, die von dir so genannten, sich nicht melden, schreibst du ihnen dann, ob sie sich ein paar Gedanken über die Sache machen? Vielleicht wissen die Personen gar nicht, dass sie wie "Oberlehrer" wirken.
Manchmal liegen ein paar "Oberlehrer" auch gar nicht so falsch, wenn sie mal "Troll" oder ähnliches rufen. Man sollte jedoch nicht zu schnell urteilen und auch nicht zu schnell verbessern. Das alles hinterlässt auf Dauer einen faden Beigeschmack.

---

Nun denn... Wie man's macht, macht man's verkehrt?

Schönen Nachmittag euch!

Bearbeitet von Wecker am 06.10.2011 14:27:54

Ob ich einer dieser "Oberlehrer" bin, weiss ich nicht. Doch ich muss zugeben, daß ich schon mal dementsprechend was schreibe, wenn mir etwas gegen den Strich geht.
Ich habe erst gestern wieder, vielleicht auch etwas überspitzt, eine Userin 'höflich zurechtgewiesen'.
Denn auch ich habe mich über gewisse Töne und Umgangsformen hier im Forum aufgeregt. Doch allein schon die Reaktion dieser Userin hat mir gezeigt, daß in dem Fall Hopfen und Malz verloren ist. Ich denke nicht, daß diese Userin auch in Zukunft einfach darüber hinwegsehen kann, wenn sich mal wieder ein neuer User "erdreisten" sollte, nicht zu grüßen.

Um mal ganz klar zu sagen: Ich persönlich finde daß ein "Hallo, Bitte und ein Danke" nie falsch ist. Aber es gibt nun mal Menschen, die dies nicht immer (vor allem das Hallo und Danke) daran denken, es aber im Grunde gar nicht böse meinen. Das merkt man aber meistens am eigentlichen Inhalt des Textes.

Aber ich finde es einfach nicht schön, von anderen in einem etwas, nun ja... wie soll ich sagen? ...in einem schroffen Ton die Umgangsformen "einzufordern".

Manchmal denke ich:
Den Splitter, der im Auge deines Bruders ist, den siehst du; aber den Balken, der in deinem Auge ist, den siehst du nicht. Wenn du den Balken aus deinem Auge gezogen hast, dann wirst du klar genug sehen; um den Splitter aus dem Auge deines Bruders zu ziehen. (Matthäus Kap.7,3)

Bearbeitet von MissChaos am 06.10.2011 15:00:52


Guten Tag Zusammen!

Ich halte es , wie ich erzogen wurde...mit Höflichkeit u. dem Anstand, Jedem, seine Meinung gelten zu lassen.
Auch, wenn mir mancher Beitrag nicht gefällt, halte ich mich entweder zurück oder schreibe meine Meinung.
Dabei wahre ich die Umgangsform. [COLOR=yellow](i.d.R.)[/COLOR

Ich habe eher auch Probleme mit extremen Rechtschreibfehlern.
Da würde ich mir manches Mal das Einschalten des Rechtschreibprogrammes, wünschen.

Gegen die Smilies habe ich persönlich nichts.
Wenn ich persönlich angeschrieben werde, machen mir die Smilies nichts aus.

Es grüßt Euch, der :engel:

Bearbeitet von engelmetatron am 06.10.2011 15:25:52


Ich bin keineswegs der Meinung, das sich die Leute, wenn sie eine Frage haben erst groß per Lebenslauf vorstellen, wirklich nicht, ABER: Ein schnodderiges: "wie krieg ich den Fleck von xyz weg" ohne Punkt und Komma und sonstwas finde ich auch UNMÖGLICH!
Wie schon geschrieben, man geht mit einer solchen Art und Weise ja nun auch nicht im realen Leben vor (so hoffe ich jedenfalls, sicher bin ich mir allerdings nicht...)
Allerdings habe ich für mich ein Mittel gefunden: Ich ignoriere diese Leute einfach.
Wer sich sowenig Mühe macht, um nur die minimalsten Höflichkeitsfloskeln zu nutzen, für den mache ICH mir garantiert nicht die Mühe zu antworten.

Bei allem anderen ist es doch so: Natürlich kochen mal die Emotionen hoch und die Sicherungen brennen durch, aber das finde ich nicht schlimm, weil sich davon sicher keiner ganz freisprechen kann.
Beim Einen gehts halt schneller als beim Anderen, aber so sind wir hier halt: Unterschiedlich.
Finde das auch nicht schlimm, schlimm finde ich eher, das dann die Threads geschlossen werden, sollen sie doch offen bleiben, was soll schon groß passieren?
Im realen Leben muss man doch auch eventuelle Streitigkeiten auskämpfen (und DIE können im Gegensatz zu hier böse enden), das Schließen des Threads führt m.E. nach nur dazu, das Groll weiter schmort und dann woanders (anderer Thread meine ich natürlich) wieder aufflackert.
Habe mich auch schon hin und wieder mit ein paar Leuten gezackert, aber ehrlich gesagt ist das Meiste auch gnaz schnell wieder vergessen und in mein Privatleben nehme ich das ohnehin nicht mit.

Smileys stören mich nicht, Schreibweise ohne Interpunktion, massivste Rechtschreibfehler schon sehr.
Aber so hat jeder eine andere "Schmerzgrenze".
Nur: Ein gewisses Mass an Höflichkeit ist einfach ein Muss!

Bearbeitet von Tamora am 06.10.2011 15:52:14


Ja, und "Hallo, Bitte und Danke" zu erwarten, bedeutet nicht dass Fragesteller ihren Lebenslauf, ihr Intimleben oder was weiß ich reinstellen sollen, oder dass jemand 10 x um den Block gehen müsste. Das finde ich ein wenig überzogen in der Argumentation, denn davon war beim Thema überhaupt nicht die Rede.

Es ist halt unüberlegt geschrieben, und für Bereitwillige lästig, wenn man erst mal nachfragen muss, um was es sich handelt, z.B. "Hose mit Fleck - wie kriege ich das weg?" Bei mir ist das (allerdings ein gaaanz klein bisschen nach Laune) meist der Grund, schnellstens Langmütigeren das Feld zu überlassen.


Begruessungen und Vorstellungsthreads sind fuer mich eher nebensaechlich. Es ist verstaendlich, dass manche sich nicht gross in einem Extra-Thread vorstellen wollen. Habe das in einem anderem Forum auch erst nach Jahren gemacht - und dennoch klappte davor das meiste.

Wichtiger sind Umgangsformen. Damit sind nicht leere Floskeln gemeint, sondern der "Tonfall" und/oder Stil insgesamt. Und natuerlich auch der Inhalt. Von zu vielen Smileys mal zu schweigen. Bin aber eigentlich extrem tolerant. Nur Pauschalisierungen hier im Forum oder auch bei den Kommentaren sind, egal in welchem Stil, das letzte.


Nachis Ausführungen kommen meinen Ansichten zum Thema schon ziemlich nahe.

Diese offenbar ziemlich verbreitete Angst vor konkreten Aussagen und der eigenen Meinung macht mich teilweise sogar richtig betroffen. Wenn man haufenweise Statements liest, die mit "...so, und jetzt zerfetzt mich", "...aber das ist ja auch nur meine Meinung" oder "...bitte nich haun, das und das ist meine Meinung" relativiert werden, macht mird er Meinungsaustausch ehrlich gesagt wenig Spaß.
Ich kann verstehen, dass es Leute gibt, die nicht so hart im Nehmen sind, was Kritik angeht und die dadurch ein gewisses Relativierungsbedürfnis haben. Aber das finde ich eben schade. Ich finde, jeder sollte zu seiner Meinung stehen können.

Noch so ein - mir jedenfalls - unangenehmer Nebeneffekt dieser Distanzierungstour ist, dass dadurch so ein unterschwelliges Klima erzeugt wird, als würde man hier wegen seiner Meinung angegriffen, weniger gemocht oder oder oder werden.

Natürlich gibt es Fälle, da wurden Mitglieder auf Grudn von sachlich geäußerten Meinungen schräg angefahren. Aber da hat man doch auch immer SEHR schnell gemerkt, dass aus der allgemeinen Userschaft deutliches Sperrfeuer gegen den "Schräg Anfahrenden" kam.

Smileys gehen mir wenn sie gehäuft auftreten auch auf den Sack. Aber nun gut, ich verbuche das unter "Jeder Jeck is anders" und lass mir davon nicht die Suppe verhageln.


Zitat (Cambria @ 06.10.2011 19:41:39)

...Noch so ein - mir jedenfalls - unangenehmer Nebeneffekt dieser Distanzierungstour ist, dass dadurch so ein unterschwelliges Klima erzeugt wird, als würde man hier wegen seiner Meinung angegriffen, weniger gemocht oder oder oder werden.

Cambria, Du hast vollkommen recht. Ich schließe mich Deiner Meinung voll an. - Bis auf ein kleines Wörtchen -

Was heißt hier ...als würde man hier... Es ist so daß man hier von manchen Usern angegriffen wird , wenn man anderer Meinung ist. Da spielt es dann auch keine Rolle ob die andere Meinung höflich, sachlich oder freundlich geschrieben ist.

Ich bin heute in einem anderen Thread als "hirnlos" beschimpft worden, nur weil ich meine Meinung sage. Dabei finde ich nicht, daß ich dabei unfreundlich, unverschämt oder sonstwie geworden bin. Aber das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters...
Als ich das vorhin gelesen habe, habe ich mir ernsthaft überlegt, ob ich hier weiterhin noch Beiträge schreiben soll. Wie muss sich erst ein neuer User fühlen, der "angegangen" wird, weil er sich vielleicht nicht vorgestellt hat oder nicht "Hallo" geschrieben hat?

Ich bin der Meinung:
Wenn sich jeder (sowohl neue User als auch "alte Hasen") an die einfachsten Umgangsformen halten, wäre jedem geholfen.

MissChaos, der neue User wäre sofort wieder weg gewesen. Gehe ich mal stark von aus...

Also, wenn ICH mal schreibe "aber das ist 'nur' meine Meinung" oder so was ähnliches, dann will ich einfach keinem anderen auf den Schlips treten. Ich steh durchaus zu meiner Meinung, aber oft geht es doch um so persönliche Sachen, oder so ausgeprägte "Geschmackssachen", dass ich dazuschreibe, dass meine Methode/Ansicht/... nicht als allein seligmachende gedacht ist.

Vielleicht ist das noch ein Überbleibsel aus dem Schwangeren-/Neu-Mama-Forum. Ich sage nur - Impf-Freds :mussweg:

p.s. MissChaos, ich finde es aber gut, dass du noch da bist :P


Ribbit: meinst du zufällig die gar nicht so NETten MOMS??? rofl

Ich hab nun schon in mehrere Foren geschaut, und ich muß sagen: auch wenn es hier ab und an mal rau zugeht, im Grunde ist es hier sehr nett, das es ab und an irgendwo ne Welle gibt ist normal, das gehört zum Leben.


Pumukel, nee, die meine ichnicht. Aber vermutlich sind viele Schwangeren-Foren da ähnlich :D


Ich bin zu den meisten Bekloppten hier relativ freundlich, trotzdem hassen mich hier alle.
Aber genug von mir...

Was ich gar nicht abkann, ist DAS STÄNDIGE GEBRÜLLE! AM BESTEN IN RIESENLETTERN UND QUIETSCHBUNT !!!

UND DENN NOCH AUSRUFEZEICHEN ! RAUSHAUEN ALS OB DIE MORGEN !!! VERBOTEN WERDEN! UND MIT LEER ! ZEICHEN DRIN !!! ABER SELBER NICHT MAL DIE SHIFT-TASTE FESTHALTEN KÖNNEN !!!!!!!!!!!!!!!!!11111einseinsölf
MANN, DOOOOH!!!!

Und wenn man sich dann ganz sachlich dazu äußert, kriegt man noch AUFFE FRESSE! WIRD DOCH EH WIEDER GLEICH GELÖSCHT WAS ICH SCHREIB!!!!! :angry:

Bin zwar neu hier, aber bei so'm Benehmen bin ich bald wieder weg.
Echt ey... :labern: :wallbash: :nene: :mafia: :stuhlklopfen: :kotz:

Meinjanur! Und jetzt kniet nieder...! :P


Zitat (Koenich @ 06.10.2011 23:38:28)
Bin zwar neu hier, aber bei so'm Benehmen bin ich bald wieder weg.

:offtopic: : In deinem Profil steht was von 2005. Meinste das ironisch oder bin ich denk-dumm?

Übrigens stimme ich dir zu: Ausrufezeichen und eine Riesenschriftgröße nerven extrem.

Koenich, ich lach mich schlapp...

ICH LACH MICH !! SCHLAPP !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!111
(Man beachte die Leer zeichen)

p.s. es hassen dich nicht alle. :trösten: ich hab dich echt lieb. :P Nächstes Mal schreib ich auch wieder groß und fett und bunt.


eh Koenich Alter, mach hier mal nicht den Dicken. Ne? Verstehste eh? Weeßte was ich meene? Wenn de Hass erleben willst, dann mach nicht solche Witze... alles klar? Ende der Ansage

(und nun in Gelb weiter, eh Koenich musst du denn alles ins lächerliche ziehen? Das Thema ist ernst.)


@ Koenich:

rofl rofl rofl rofl


Klar ist koenich ein Veteran hier. Ich habe mich sehr amüsiert über die offenbar seit 6 Jahren gesammelten "Sünden"; ich hätte das nie so kompakt hinbekommen. :blumen: rofl rofl


Hm, DAS verstehe ich nun nicht....kann man mir mal Bitte erklären, WAS @koenich meint?- UND: WER ist das??? :rolleyes: - 'Wohnt' der Herr schon länger hier? :huh:

Danke-schön, Darling, Danke-schön....es ist schön, Dich SO hier zu seh'n....süngggg...Isi


Also ich habe erstmal ein paar Tage überlegt ,was ich hier beitragen könnte.

Also ich mag Beiträge nicht, in den Bemerkungen gemacht werden ,die gar nichts mit der eigentlichen
Frage zu tun haben.

z.B. jemand fragt etwas ,zu einem Problem in der Blumenpflege .

Und dann geben mehrere User(innen ) ihre Erfahrungen und Meinungen wieder ,was gut und auch völlig richtig ist. Dann gibt es Antworten ,in die werden Bemerkungen mit eingebaut ,die mit der eigentlichen Frage ,gar nichts zu tun haben .
Die User ,die sich von diesen Bemerkungen persönlich angesprochen füllen ,antworten dann im selben Stil und schon gibt es Ärger .

Dann kann man von Seilschaften und Zickenkrieg lesen und noch ganz andere Bemerkungen .

Wie aber lässt sich so etwas vermeiden ? Soll man spitze Bemerkungen überlesen ? Wird der Schreiber/die Schreiberin dann damit aufhören ? oder soll man sich zurückziehen und nur noch über PN austauschen ?


Isi, lies doch mal in Koenichs Profil, was er so geschrieben hat bisher... dann kriegst du sicher nen Eindruck von ihm.
Wenn du fragst, "WER ist das??? :rolleyes: " krieg ich den Eindruck, du willst ihn erstmal persönlich vorgestellt bekommen, bevor er hier was schreiben darf... :pfeifen: das kommt etwas überheblich rüber.

Passt ja ganz gut in den Umgangsformen-Fred... keiner weiß recht, wie's gemeint ist, und man kann es in den falschen Hals kriegen.

Pinguin, ein Patentrezept gibt es sicher nicht. Aber Diskussionen, die nicht mehr zur Frage gehören, sind halt off-topic und können auch per PM geführt werden.

Überlesen hilft auch manchmal... wenn mans kann :lol:


Hallo zusammen,

tja also die Sache mit dem Überlesen ist in meinen Augen eher Tagesformabhängig. Hier gibt es einen Fred wo ich mich auch schonmal mit einem Mitglied (welches mittlerweile verbannt wurde :pfeifen: ) "angelegt" habe. Es gibt nämlich durchaus Dinge die könnte ich überlesen, möchte es aber nicht, da ich es als nicht richtig empfinde (in dem angesprochenen Fred driftete das ganze in eine meiner Meinung nach rassistische Richtung und das geht gar nicht). Dann habe ich da wieder meinen Senf zugegeben und bekam anschließend von dem besagten User eine PM auf die ich besser gar nicht eingegangen bin, denn von dieser Nachricht konnte man sich schon ein Bild machen wo sein Hauptproblem liegt. Dies aber nur am Rande bemerkt.
Nun ja, aber ich möchte ja nun nicht vom Thema abweichen.

Und @Wecker, meine Aussage mit dem "dir auch einen schönen guten Tag" bezog sich eher darauf, dass ich es überflüssig finde, dass jeder oder auch nur jeder Zweite einen Neu-User so begrüßt. Wenn das einmal geschehen ist (in dem Fred) reicht das in meinen Augen vollkommen aus, sonst verliert man wieder den Blick auf das Wesentliche. Also sprich die Frage oder das Problem welches es zu erörtern gilt.

In diesem Sinne, wünsche euch noch einen schönen Herbsttag (trotz des fiesen Wetters),
Dorie


@Ribbit...meine Güte, von DIR dachte ich, daß DU weißt, wie ICH das gemeint habe...
SO blöd bin selbst ich nicht, daß ich nicht wüßte, wer @koenich ist.

Mal für ALLE zum Mitlesen: ich habe begriiffen, daß @koenich das scherzhaft meinte.- Und ICH hatte mir erlaubt, dem Ganzen mit meiner nicht ernstgemeinten (wohl bewußt! nicht mit genug Smileys versehenen) Antwort kundzutun, DASS ich das recht lustig fand.

Man kann -so man denn will- auch Alles auf die Goldwaage legen.- Nur, so allmälich sollte es doch mal gut sein.- Ich hatte mich bewußt bis jetzt zu Nichts hier geäußert.- Aber nun reicht's auch mir.-

Wenn ICH mich zu Nichts in diesem Zusammenhang geäußert habe bis jetzt, so aus dem einzigen Grunde, daß ich es ablehne, mich öffentlich mit Irgendwem zu zanken.- UND, weil ich den Forenfrieden wahren will.

Ich wünsche allerseits einen möglichst angenehmen, humorvollen Tag (-und das ist nun weder zynisch noch 'falsch' gemeint; man braucht also die Bibel nicht zu zitieren-).

Liebe Grüße...IsiLangmut


Ist wohl im Internet immer das gleiche Problem:
man sieht die Mimik des Gegenübers nicht.


Damit geht ein wichtiger Punkt der zwischenmenschlichen Kommunikation verloren, man kann einfach nicht sehen, wie das Gegenüber die Nachricht auffasst.

Smilies können z.B. nerven oder aber auch als Übersetzer helfen.
In diesem Sinne,
:)

Bearbeitet von S_onnenschein am 07.10.2011 11:44:50

ich arbeite in der Gastronomie, ich bin raue Umgangsformen gewöhnt *grins*


Zitat (IsiLangmut @ 07.10.2011 10:39:53)
@Ribbit...meine Güte, von DIR dachte ich, daß DU weißt, wie ICH das gemeint habe...
SO blöd bin selbst ich nicht, daß ich nicht wüßte, wer @koenich ist.

Mal für ALLE zum Mitlesen: ich habe begriiffen, daß @koenich das scherzhaft meinte.- Und ICH hatte mir erlaubt, dem Ganzen mit meiner nicht ernstgemeinten (wohl bewußt! nicht mit genug Smileys versehenen) Antwort kundzutun, DASS ich das recht lustig fand.

Man kann -so man denn will- auch Alles auf die Goldwaage legen.- Nur, so allmälich sollte es doch mal gut sein.- Ich hatte mich bewußt bis jetzt zu Nichts hier geäußert.- Aber nun reicht's auch mir.-

Wenn ICH mich zu Nichts in diesem Zusammenhang geäußert habe bis jetzt, so aus dem einzigen Grunde, daß ich es ablehne, mich öffentlich mit Irgendwem zu zanken.- UND, weil ich den Forenfrieden wahren will.

Ich wünsche allerseits einen möglichst angenehmen, humorvollen Tag (-und das ist nun weder zynisch noch 'falsch' gemeint; man braucht also die Bibel nicht zu zitieren-).

Liebe Grüße...IsiLangmut

Siehste Isi... ich hab das wirklich nicht verstanden. Für mich hat sich das pampig und... daneben angehört. Das schreib ich jetzt nicht, um dir eins reinzuwürgen, sondern nur um es zu erklären.

Mei, das läuft wirklich schnell in die falsche Richtung.

Ich überlege seit vorgestern ob ich nun was sage oder nicht! Aber ich kann nicht an mich halten!

Erstensmal - mich stört es nicht dass jemand kein "Hallo" schreibt, habe mich selbst auch nicht vorgestellt, weil ich das irgendwie nicht gerafft habe! -_-

Zweitens - wenn ich in eine Diskussion einsteige dann vielleicht nur um einen Tipp abzugeben oder meine Meinung euch allen mitzuteilen. Meistens geh ich mittlerweile sogar soweit, dass mich ein Feedback zu meiner Meinung nicht juckt, weil ich der Meinung bin der Fragensteller wollte ja verschiedene Meinungen / Anregungen haben um dann für sich die beste Lösung zu finden! -> finde ich richtig.

Freue mich über Feedback, auch darüber wenn man ein Feedback bekommt wie das Problem gelöst wurde. Aber wenn da nichts mehr kommt, ist das für mich auch total ok mittlerweile - gestern bei einer waschfrage wüsste ich gern ob alles geklappt hat, wenn ich das feedback erhalte schön, wenn nicht auch gut!

In unserer schnell lebigen Zeit, erwarte ich einfach nicht mehr soviel! Es fehlt wie immer das persönliche!

Darauf kommt es an, und als Neuling hier braucht man einige Zeit um akzeptiert zu werden. Es ist teilweise eine sehr geschlossene Gesellschaft wo mit Andeutungen um sich geworfen wird, die man als Aussenstehnder nur sehr langsam durchblickt.

Mittlerweile hab ich aber das Gefühl hier angekommen zu sein und auch akzeptiert zu werden. Stelle es mir als Neuling sehr sehr schwer vor, wenn man gleich als Lachnummer durch den Kakao gezogen wird, oder runtergemacht wird, weil man nicht die "Hallo ihr Lieben" geschrieben hat. Würde mir zweimal überlegen, ob ich dann nochmal wiederkomme!

Und meine Güte jeder schlägt mal über die Stränge und schreibt Smilies - die helfen in meinen Augen auf jeden Fall etwas zu verdeutlichen - die zuviel sind.

Manche mögen es bunt - na und lasst Sie doch!

Legt nicht alles gleich auf die Goldwaage. Vielleicht gibt es auch einige die diese ganzen dinge, wie zuviel bunt, zuviel Smilies, Großbuchstaben schreiben nicht in ihrer Bedeutung kennen.

Leben und leben lassen! Das sollte die oberste Priorität haben!

Und Zickenkrieg den gibts überall... sogar hier in DU


HAllo Stierfrau in DU!

Ich habe gerade eben gelesen, dass jennie heute gemeldet hat, dass alles prima geklappt und und sie bedankt sichh ausdrücklich. :)

Wie ist es denn dort so, da auf dem Kopf hängend - von hier aus gesehen? :D Bist Du noch am Eingewöhnen?


Zitat (Tetris @ 05.10.2011 22:42:56)
Meiner Meinung nach ist es wichtig, eine gewisse Höflichkeit an den Internet-Tag zu legen.

Ja, ich stimme ich Dir zu, dass man ein Mindestmaß an Grundwerten des Verhaltens erwarten kann.
Wer eine gute Kinderstube genossen hat, hat normalerweise auch bei raueren Wind, nicht völlig verlernt, wie man sich seinen Mitmenschen gegenüber respektvoll benimmt.

Das gemischte Publikum macht dieses Forum so "lebendig"
Hier tummeln sich eben die Oberlehrer ...die Jenigen, die lieber aus der Reihe tanzen als im Gleichschritt zu marschieren...Blender... bekannt und Unbekannte... Gruppenkuschler... Eintagsfliegen...
und die maulfaulen Energiesparer und so viele mehr...

Hi dhalie (und alle anderen), bitte bleibt beim thema :)

und nun zum Thema: das Thema Umgangsformen, Nettiquette usw kocht eigentlich regelmäßig hoch. Einerseits zeigt mir das, dass es tatsächlich Leute gibt, denen das Thema am Herzen liegt. Das ist echt schön und ich glaube, so viele User, die mit Herzblut an ihrem Forum hängen, haben echt nicht viele Foren. Darauf können wir alle n bissken stolz sein.

Andererseits zeigt es aber auch, dass diese Debatte offenbar regelmäßig notwendig ist, um das Thema ins gemeinschaftliche Gedächtnis der Userschaft zu rufen. Damit wir uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass das Internet aus Menschen besteht, die Antworten missverstehen können oder die Aussagen eigentlich ganz anders gemeint haben.

Ein bissen Rücksicht hier, eine freundliche Hinweis-PM da und schon tippt es sich entspannter... Offenbar hab ich grade einen zen-anfall und akute hippy-itis :)

die vorstellungsthemen lese ich recht selten. es muss auch nicht jeder beitrag mit hallo begonnen und mit tschüss beendet werden. verbeugungen erwarte ich auch nicht.

sich für nützliche antworten bedanken, fände ich nett und angemessen. jedoch mag ich auch diese ein-zeilen-eröffnungen nicht. habe möhrenfleck in weißer bluse, wie entferne ich ihn mag ich nicht lesen. nicht als ersten beitrag eines neuen mitglieds. und schaffe es beinahe immer, sie zu ignorieren. :hihi:


Zitat (Cambria @ 07.10.2011 16:13:53)
Offenbar hab ich grade einen zen-anfall und akute hippy-itis  :)

:daumenhoch: So muss das sein!

Grüße von einer, die 9 Jahre auf einer "Hippie-Schule" verbrachte (und ernsthaft gefragt wurde, ob es denn stimmt, dass wir im Unterricht mit Fahrrädern auf den Tischen fahren.)

Bearbeitet von Tetris am 07.10.2011 21:03:29

Was mich eine zeitlang genervt hat: Wenn junge Menschen hier um Rat fragen und ihnen erst einmal unterstellt wird, ein Troll zu sein, weil a.) ihre Rechtschreibung und Ausdrucksweise zu gut ist, oder b.) die Rechtschreibung und Ausdrucksweise zu schlecht ist. Besonders doof ist dann, daß viele dann erst mal mitziehen. Für mich ist das ein Widerspruch: Von jungen Neuusern zu verlangen, höflich zu sein und selber erst mal beleidigend werden.
Unhöflich finde ich ebenfalls, auf Rechtschreibfehler und dergleichen herumzuhacken. Niemand von uns kennt die Vorgeschichte desjenigen, der hier einen Thread aufmacht, insofern finde ich viele Kommentare manchmal unangebracht. Ich habe mich allerdings so manches Mal tierisch über freche Kommentare beömmelt; so schrieb Hamlett mal jemandem, der ohne Punkt und Komma schrieb: " ;.:;!;.,.- Hier, ich gebe mal eine Runde Satzzeichen aus!" Frechheiten, die originell sind, müssen auf jeden Fall drin sein!
Ich bin da ziemlich schmerzfrei, was Höflichkeit/Unhöflichkeit betrifft, das mag vielleicht auch an meinem Job liegen. Ich versuche erst einmal abzuwarten und locker zu bleiben, meiner Erfahrung nach werden die Leute, wenn man nett auf sie eingeht, dann auch ganz geschmeidig! :-)
Auch schlimm: User, die von Neuusern verlangen, daß sie alle fünf Minuten ein "Dankeschön" oder "Bitteschön" zu irgendwelchen Antworten und Tips schreiben und die dann beleidigt sind, wenn der Neuuser sich eine Woche nicht blicken läßt und dann erst mal wilde Spekulationen darüber posten, warum das so ist! Geht in meinen Augen gar nicht!

Auch gibt es User, auf die ich schnell anspringe, da mir ihre Beiträge auf den Zeiger gehen. :ph34r: Manchmal kann ich da einfach nix gegen tun, das geht mir im RL aber auch so und ich denke, jeder, der ehrlich sich selbst gegenüber ist, empfindet auch ab und zu mal so!
Ach ja: Was auch noch mit zur Nettiquette gehört: Ich finde das Eröffnen von Threads fürchterlich, in dem es eigentlich nur darum geht, unterschwellig (mal mehr, mal weniger) gegen Ausländer, Hartz 4 Empfänger usw zu hetzen. Sowas finde ich zum Kotzen!
Ich finde es momentan aber sehr peacig hier...fast schon zu peacig! :D


Danke Heiabutzi, Deinem Beitrag kann ich nur zustimmen

Man sollte vielleicht überdenken, dass manche User nicht perfekt in Wort und Schrift sind, da sie unsere Sprache nicht vollständig beherschen

Bearbeitet von Medusa am 08.10.2011 18:56:59



Kostenloser Newsletter