Erdgas?


Immer häufiger lese ich in der Zeitung, dass Häuser mit Erdgas beheizt werden. Da ich mich damit nicht auskenne, wollte ich mal nachfragen, ob für jedes Haus "gebohrt" werden muss, oder ob es zentrale Bohrstellen gibt. Denn irgendwie macht mir die Vorstellung, dass andauern Löcher ins Erdreich gebohrt werden, ein wenig Angst ... Könnte da nicht einmal was wegsacken?

Oder ist Erdgas eine gute Alternative zu anderen Heizsystemen? Vielleicht hat ja der ein oder andere auf Erdgas umgerüstet und kann ein wenig Licht bei mir ins Dunkle bringen.

Liebe Grüße,
WiBe


rofl

ich würd an deiner stelle deinen beitrag wieder löschen solange wie es geht rofl


Zitat (dingens @ 31.12.2011 11:31:51)
ich würd an deiner stelle deinen beitrag wieder löschen solange wie es geht rofl

*schäm* Oh je, war meine Frage so unmöglich? Ich glaube, ich habe da wohl einiges durcheinander geworfen, oder? Ich habe mich mal auf Wikipedia umgesehen und gemerkt, dass ich Erdgasbohrungen mit diesen neuen geothermischen Tiefenbohrungen verwechselt habe ... Das ist mir nun wirklich peinlich.

Aber deshalb stelle ich diesen Fragen ja in einem Forum - damit mir Menschen, die davon Ahnung haben, in einfachen Worten erklären können, wie ich es richtig verstehen kann ...

Viele Grüße,
WiBe

WiBe,

das Ergas, das in den Häusern für die Wärme sorgt wird durch Rohrleitungen, in Ausnahmefällen auch in Aussentanks, bereitgestellt. Es wird in keiner Weise für jedes Haus extra gebohrt. Schließlich steht nicht jedes Haus auf einem Erdgasfeld.

Das Gas selber wird irgendwo in Deutschland oder der Welt, hier oftmals in Russland (Sticjwort: Ergasleitung durch die Ostsee) gefördert und dann mittels Rohrleitungen oder Schiffen nach Deutschland gebracht und weiter verteilt.

Was Du meinst, ist eine Art der Förderung, die durchaus zu Problemen führen kann, wenn man entweder den Untergrund nicht genau kennt oder die Methode falsch anwendet. Sie nennt sich "fracken". Damit "befreit" man im Gestein eingeschlossene Vorräte an Gas.

Ob Erdgas für Dich eine gute Alternative ist, kann hier keiner direkt beantworten. Hängt u.a. von der Lage Deines Hauses ab und ob es ein Netz bei Dir im Ort gibt und und und.

Vorteil: Du musst Dir beim Gas keinen Kopf machen, wann Du kaufen musst. Bei Öl musst Du ja versuchen, zum günstigsten Zeitpunkt den Tank zu füllen.

Preislich ist der Gaspreis an den Rohölpreis gekoppelt.

Verbrauchstechnisch bin ich nicht der Fachmann um zu sagen Gas öder Öl ist das besser.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter