Hackklotz für kleine Brennholzmengen: aus welchem Material?


Guten Tag ihr Heimwerker!

Wir haben nur kleine Mengen Holz, die wir zu Scheiten spalten wolen. Aus welchem Holz sollte der Hackklotz sein?
NAch dem Sturm von letzter Woche wäre es für uns wohl am einfachsten, wenn wir bei den Nachbarn um einen Klotz aus Kastanie nachfragen würden.

Eventuell könnte ich auch an Eiche kommen.

Gruß,
MEike


Das weiß ich leider nicht, aber Dein Titel ist klasse! rofl


wenn du hacken :pfeifen: willst, würde ich eiche wählen.
wenn du kacken :wub: willst, papier. :D


Nun, das "Russische Wanderklo" dürfte recht bekannt sein, das seit Urzeiten in den endlosen Weiten Sibiriens verwendet wird:
Zwei Stöcke aus Birkenholz sind es!
Den einen Stock verwendet man, um sich daranzulehnen - und den anderen, um die Wölfe zu verscheuchen...

Somit sollte die Frage nach einem Kackklotz erschöpfend beantwortet sein.

:P


Vorausgesetzt es geht um's Hacken. Da ist es doch egal was für einen Hackklotz du verwendest. Die Hauptsache ist doch er steht fest auf dem Boden und hat eine für deine Größe geeignete Höhe. Wenn du Scheite spaltest triffst du eh in den wenigsten Fällen den Klotz. Jedenfalls geht es mir so. Meinen Klotz, breit und standfest aus Tannenholz benutze ich bereits seit Jahren. Allerdings hacke ich mit zärtlicher Frauenhand. :pfeifen:


Zitat (Carlos @ 25.07.2007 - 19:56:02)
wenn du hacken :pfeifen: willst, würde ich eiche wählen.
wenn du kacken :wub: willst, papier. :D

Die Antwort war ja mal richtig klasse :daumenhoch: rofl rofl rofl
Schon lange nicht mehr so gelacht, Merci rofl rofl rofl rofl


Sorry Meike, aber da siehst Du mal, was so ein kleiner Tippfehler bewirken kann :blumen: :blumen: :blumen:

Au backe, was habe ich da mal wieder angerichtet! :lol:
Vielen Dank für eure Antworten!

Gruß,
MEike


gern doch, liebe meike. :pfeifen:
frag in dem stil nur ruhig weiter! rofl



Kostenloser Newsletter