Gartenterasse: Wer kennt die beste Überdachung???


Tag!

Heute hat mich ein Kumpel gefragt, ob ich nicht eine güte und günstige Lösung für folgendes Problem habe:

Er möchte eine Überdachung (3x4m) für seine Gartenterasse bauen und ist am überlegen, welches Material als Dach am besten in Frage kommt.

Wichtig, in den letzten Jahren hat es bei uns in der Gegend immer stark Gehagelt, und die Überdachung sollte schon was aushalten.

Also, folgende Kriterien wären wichtig:

- Einfache Montage (für Hobbybastler halt)
- Lange Lebensdauer (bei Wind und Wetter!)
- Preis/Leistungsverhältnis sollte stimmen


Da ich mich nicht sooo Gut auskenne dachte ich, das wäre eine Frage für FV.
Nu lasst mich bitte nicht hängen... also, ran an die Tasten und raus mit den Tipps... DANKE!


So was wie für ein Gewächshaus - natürlich nicht aus Folie - vielleicht?


Zitat (Aquatouch @ 04.06.2008 - 21:49:43)
So was wie für ein Gewächshaus - natürlich nicht aus Folie - vielleicht?

Was meinst du, Glas, oder wie?

Ich kann dir höchstens erzählen,was unser Vermieter in unserem
letzten Haus gemacht hat.Und der war immer knapp bei Kasse.
Auf einer Holzkonstruktion,ähnlich einem Carport ,hatte er ein
durchsichtiges Dach aufgebracht.Ähnlich wie ein Wellblechdach , nur aus
Kunststoff.(Weiß leider nicht wie das fachmännisch heißt).
Meine Mutter hat ein ähnliches als Vordach .Das hält also ziemlich
viel aus.
Dazu war die Konstruktion mit Rankgittern gesehen,so daß er noch
Kletterrosen daran pflanzen konnte.Sah gut aus.


Zitat (Schwaller @ 04.06.2008 - 22:15:06)
Was meinst du, Glas, oder wie?

Weiß nicht, vielleicht Kunststoff, aus was diese Dinger auch immer sind

Hallo Clochard,
das kenn ich auch, aber die Plastikteile sind leider so hart, dass sie schnell brechen, wenn Hagelkörner draufprasseln.

Ich such was richtig stabiles.


Tja,dann tut es mir leid,daß ich dir nicht helfen konnte.
Aber davon gibt es auch richtig dicke Sorten,schau doch mal
im Baumarkt vorbei.


Zitat (Clochard @ 05.06.2008 - 21:16:44)
Tja,dann tut es mir leid,daß ich dir nicht helfen konnte.
Aber davon gibt es auch richtig dicke Sorten,schau doch mal
im Baumarkt vorbei.

Braucht dir nicht leid tun, jeder Tipp ist hilfreich...

Aber im Baumarkt wollen die mir immer nur ihr Topprudukt andrehen und haben keine (für mich ausreichenden) Antworten wenn man etwas genau wissen will. Deshalb dachte ich an die User von FV.

Zitat (Schwaller @ 05.06.2008 - 20:57:30)
Hallo Clochard,
das kenn ich auch, aber die Plastikteile sind leider so hart, dass sie schnell brechen, wenn Hagelkörner draufprasseln.

Ich such was richtig stabiles.

Es gab mal ( vielleicht immer noch ) ein französisches Produkt, das vor allem Gärtnereien verwendetet. Glasklar, relativ weich und nachgiebig, kleinere Wellen als sonst üblich. Lässt sich gut verarbeiten und ist auch preislich akzeptabel.

Zitat (schmotz @ 10.06.2008 - 10:12:44)
Es gab mal ( vielleicht immer noch ) ein französisches Produkt, das vor allem Gärtnereien verwendetet. Glasklar, relativ weich und nachgiebig, kleinere Wellen als sonst üblich. Lässt sich gut verarbeiten und ist auch preislich akzeptabel.

Kennst du zufällig noch den Namen? Kannst ihn evtl per PM an mich weiter geben, wäre das machbar??? Vielen Dank!

Ich versuche es heraus zu bekommen und melde mich dann.


Das wäre echt nett, vielen Dank!


Hallo Schwaller, bin jetzt einen Schritt weiter.
Bei der Ware handelt es sich um Glasfaser-Wellen, durchsichtig.
Die Wellen sind wesentlich kleiner als gewohnt, die Ware gut biegsam.
Sie wird auch heute noch z.B. für halbrunde "Gewächshäuser" verwendet
und mit "Glockennägeln" auf dem Holz befestigt.
Vielleicht hilft das bereits bei der Suche. Der Baumarkt mit dem großen O
hat das übrigens nicht im Programm, jedoch gute Baumärkte, z.B. auch
in landwirtschaftlichem Gebiet.
Bis demnächst, dann weiteres.


Hallo,

diese Glasfaserwellen gibt es auch in einer glatten Ausführung. Eine Nachbarin von mir hatte sie auf ihrem Wintergarten als Dach. Die Reinigung mit dem Hochdruckreiniger war auch kein Problem.


Richtig!
Aber diese glatte Zeug ist gut für Senkrecht-Wände.
Für Bedachungen würde ich persönlich der Stabilität wegen Wellen bevorzogen.
Aber - jetzt muss erst mal der Hersteller gefunden werden!


Danke, das bringt mich/uns bestimmt einen großen Schritt weiter! Aber bitte bleibt am Ball mit der Firma. Ich frag mal bei uns in der Gegend!


Schwaller, sorry für das lange Warten, aber ich hatte heute erst Gelegenheit, bei uns in einen Fach-Bau-Markt zu kommen. Ich habe so etwas Ähnliches gefunden, wie ich es in Erinnerung hatte. ;)


Besten Dank schmotz!

Freut mich, dass man sich hier aufeinander so verlassen kann!!!


War doch selbstverständlich, Schwaller.
Freut mich, wenn Dir das weiterhilft.



Kostenloser Newsletter