Wasserpfeife


Mein Sohn möchte morgen gern in eine Bar auf der Reeperbahn (1001 Nacht), wo er Wasserpfeife rauchen möchte. Als besorgete Eltern holen wir uns erst einmal Informationen ein. Was hat es damit auf sich? Ist das gefählich? Kann jemand etwas Gefährliches druntermischen? Versackt er dort *gg*? Helft uns bitte ganz schnell, sonst würgt er uns - er ist 17

Bearbeitet von Paradiesvogel am 16.12.2005 23:21:20

hallo paradiesvogel,
da es eine öffentliche bar ist, wird dort wohl kein haschisch in der pfeife sein.
ich vermute, die benutzen den üblichen tabak in verschiedenen geschmacksrichtungen wie z. b. apfel, himbeere usw.
wenn du nicht möchtest dass dein sohn raucht, dann muss die es verbieten. ob du damit was erreichst steht auf einem anderen blatt.
ich persönlich würde es meinem sohn erlauben.
lg
yuki


Zitat (Paradiesvogel @ 16.12.2005 - 23:20:49)
Mein Sohn möchte morgen gern in eine Bar auf der Reeperbahn (1001 Nacht), wo er Wasserpfeife rauchen möchte. Als besorgete Eltern holen wir uns erst einmal Informationen ein. Was hat es damit auf sich? Ist das gefählich? Kann jemand etwas Gefährliches druntermischen? Versackt er dort *gg*? Helft uns bitte ganz schnell, sonst würgt er uns - er ist 17

Hab keine Angst!! Gönn ihm das Vergnügen!! Habe selbst schon Wasserpfeifchen geraucht. Bin 59.Es kommt wirklich nur Tabak hinein.

wollmaus

;)

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 13:22:15


ups, ich habe diese Dinger immer wutentbrannt entsorgt, habe sie nur mit THC in Verbindung gebracht....da habe ich wohl überreagiert :mellow:


Don.


Hallo PV,

in einer orientalischen Bar brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen, da kommen bloss die feuchten Früchtetabake in die Pfeife und wie jemand schon geschrieben hat, ist es schon ein Erlebnis und absolut wert das mal zu machen. Allerdings sind diese Tabake nicht weniger schädlich als Zigarettentabak, aber das spielt ja keine Rolle, da man das ja nicht täglich macht.

Also, ich würde ihm den Spass lassen... :blumen:


aaaalsoooo...dat ist so mit den wasserpfeifen....ich setz einfach
mal den artikel rein und gedanken darüber zu machen ist euch frei gestellt.
ich sag nix :lol:
übrigens ist det schon längst unterwegs zu vögelchen.....per postbote :lol:


Heimtückische Wasserpfeife: Gleich schädlich wie Zigaretten


Die arabische Tradition der Wasserpfeife ist auch in der Schweiz im Trend. Viele meinen, das Wasser würde den Rauch reinigen. Das ist ein Märchen. In der Schweiz verkaufte Wasserpfeifen-Tabak ist sogar häufig illegal. Er enthält zuviel Glycerin.

Der Club "Opium-Lounge" in Aarau richtet durchschnittlich 40 Wasserpfeifen pro Abend, an Wochenenden bis zu 60. Vor allem bei Jugendlichen ist Wasserpfeife rauchen beliebt und gilt als harmlose Alternative zur Zigarette. Der orientalische Tabakgenuss verlockt sogar viele Nichtraucher. Doch: Wasserpfeife rauchen schadet genau gleich wie Zigaretten. Besonders gefährlich: Beim Verbrennen der Kohle entsteht das Atemgift Kohlenmonoxid. Es führt zu Sauerstoffmangel im Blut und belastet Herz und Kreislauf. Ausserdem gelangen wie beim Zigarettenrauch über 4000 Substanzen in die Lunge. Mehr als 60 davon sind krebserregend.

Auch Wasserpfeifen-Tabake enthalten das Nervengift Nikotin. Raffiniert verpackt im Duft von Doppelapfel, Melone oder Banane, verkaufen sich die aromatisierten Tabake immer besser. Allein Ägypten liefert dieses Jahr rund 27 Tonnen Tabak in die Schweiz - 25 mal mehr als vor fünf Jahren. Kassensturz weiss: Der Tabakpfeifenrauch verstösst gegen die Schweizerische Tabakverordnung. Der Tabak enthält zu viel schädliches Glycerin. Das Kantonale Laboratorium Waadt hat für Kassensturz Wasserpfeife-Tabak analysiert. Alle Proben enthielten mehr als 22 Prozent Glycerin. Erlaubt sind maximal 10 Prozent. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung hat erstmals den Rauch einer Wasserpfeife mit dem einer Zigarette verglichen. Erschreckend: Der Rauch der Wasserpfeife enthält mehr Schwermetalle wie Cobalt und Chrom. Auch der Bleigehalt ist wesentlich höher - bis zu zehnmal mehr als im Rauch der Zigarette.

Die Schweizerische Fachstelle für Alkohol und andere Drogenprobleme SFA klärt mit einem Informationsblatt im Internet (siehe Link) über die Gefahren von Wasserpfeifen auf. Was viele nicht wissen: Durch Wasserpfeifen können auch viele Infektionskrankheiten übertragen werden. "Herpes und gewisse Formen von Hepatitis können übertragen werden. Und in Ländern, in denen es Tuberkulose gibt, kann auch diese übertragen werden", sagt Sabine Dobler von der SFA. Lungenspezialist Jürg Barben vom Kinderspital St. Gallen will vor allem dem Irrglauben, dass das Wasser in der Pfeife wie ein Filter wirke, ein Ende setzen: "In Tat und Wahrheit ist das Wasser nämlich sehr heimtückisch, denn es kühlt den Rauch ab. Und den abgekühlten Rauch zieht man viel tiefer und viel länger - das macht die ganze Sache nicht gesünder."

Das Bundesamt für Gesundheit prüft nun die neuen Fakten. Im schlimmsten Fall darf der Wasserpfeifen-Tabak mit einem so hohen Glyceringehalt wie die getesteten nicht mehr verkauft werden.

(Kassensturz vom 8.11.2005)


hab mal irgendwo gelesen das sich welche extra glycerin da mit rein mischen. ich glaube für die feuchtigkeit des tabaks. weiß aber nicht genau.

ich hab übrigens auch eine und der apfeltabak scheckt total lecker


ich krieg von diesen "frucht"-tabaks (tabake, tabäker? :wacko: )ausschlag. dieses zeug ist pure chemie, kann wohl nicht so gut für den körper sein. :ph34r:
aber sonst brauchst du dir um deine sohne keine sorgen machen. :)


ich hab auch ne shisha zu hause, das ist einfach nur zur entspannung und zum chillen... ;)

ich geh auch regelmäßig ein ein solches cafe, da brauchst du nun wirklich keine angst zu haben... vielleicht versuchst du den genuss auch einfach mal, ich echt gaaaaar nichts schlimmes dran!!! ;)


Nach harten Auseinandersetzungen hat mein Göga es ihm schließlich erlaubt (wegen meiner Intervention). Den ARtikel von Bonny habe ich ihm zu lesen gegeben und jetzt liegt sein Wohlergehen nicht mehr in meiner Hand.

Hier http://www.shisha-forum.de/index.php gibt es eine Menge zu lesen über Wasserpfeifen und Tabak und so.


[QUOTE=bonny,17.12.2005 - 16:05:57]aaaalsoooo...dat ist so mit den wasserpfeifen....ich setz einfach
mal den artikel rein und gedanken darüber zu machen ist euch frei gestellt.
ich sag nix :lol:

, für den Beitrag, Bonny.


Ach ja, Gedanken machen.

Ich hab damals mit 17 meinen ersten Joint geraucht. Ich hab meine Eltern nicht um Erlaubnis gefragt. Wenn dein Sohn Rauschgift zu sich nehmen wollte, dann würde er es tun. Ich hab mit 18 damit aufgehört.

Aber Wasserpfeife rauchen, das ist was ganz anderes. Das mach ich manchmal in einer Bar um die Ecke, um auszuspannen. Ich find es toll, dass ihr das Vetrauen in eueren Sohn habt und es ihm erlaubt habt.

Letztes Wort: Macht euch bitte nicht zu viele Gedanken.


Wenn Euer Sohn Euch das schon sagt, dann ist das wohl erst recht ein Grund ihm zu Vertrauen.

---


Ich behaupte mal einfach in den Raum hinein 60% der Jugendlichen haben schonmal gekifft, 30% tun es regelmässig z.B. jedes Wochenende.

Das liest man in allen möglichen Zeitungen und auch meine eigenen Beobachtungen bestätigen das.
Ich habe einen genügend grossen Bekanntenkreis, Arbeiter, Angestellte, Akademiker und quer durch alle Branchen.
In diesem Kreis wird überall gekifft und das ohne jegliche Reue oder Skrupel, es ist zwar verboten, aber warum eigentlich wenn `eh keiner wirklich was dagegen hat und es zumindest duldet? Allgemein wird Marihuana ähnlich wie Alkohol gesehen und auch "verwendet". Nach dem Motto: "Die Menge macht das Gift."

Ich stelle aber auch fest, dass die Hoch-Zeit für das Kiffen wohl zwischen 15-25 Jahren liegt, danach werden die meisten ruhiger..

---

Wie schon erwähnt wurde, ist die orientalische Wasserpfeife eine ganz andere Sache, bei der der Rauch des aromatisierten feuchten Tabaks genossen wird.
(IMG:http://si6.mtb-news.de/fotos/data/500/thumbs/wassserpfeife.JPG)

---

Bei einer Wasserpfeife zum Kiffen (Bong) hingegen, wird das Marihuana entweder pur oder mit Tabak vermischt geraucht.

Eigentlich wird dasselbe Zeugs geraucht wie beim Joint, allerdings *knallt* das Bongrauchen wesentlich mehr, vermutlich da der gekühlte Rauch tiefer inhaliert wird.
Selbst einen normalen Kiffer kann ein(e) Bong komplett aus den Socken hauen - also Vorsicht damit.

Hier ein Foto aus dem Netz mit einer typischen Wasserpfeife zum Kiffen:


In der Regel wird der Rauch beim Ziehen durch das Wasser geschleust und sammelt sich darüber. Oberhalb des Wassserspiegels ist ein Loch - das "Kickloch", welches zugehalten wird, bis der Raum über dem Wasser mit Rauch gefüllt ist. Zieht man weiter und öffnet das Loch, so wird nun der gesamte Rauch über dem Wasser eingeatmet.
Deshalb sind die meisten Bongs aus Glas, bei der Form gibt es unzählige Varianten & Formen, z.b. Figuren usw. - das Funktionsprinzip ist überall dasselbe.
Falls Ihr sowas im Kinderzimmer finden solltet - lasst Euch nicht verarschen - es gibt keinen anderen Zweck dafür als Marihuana Rauchen - kein Mensch macht das mit normalem Tabak.
Hier ist ein Link zu einer Google-Bildersuche die ganz anschaulich ein paar Variationen zeigt..


BTW: Da ich überhaupt nicht mehr rauche, kommen auch keine Joints oder Wasserpfeifen - egal welcher Art - für mich in Frage.

Also, nur zur Information alles - Don`t do drugs !!

Bearbeitet von Jaxon am 17.12.2005 20:29:45


Also ich komm grad aus ner Bar zurück, hab da auch Shisha geraucht und außer nem leichten Kratzen im Hals hats mir nix getan ;)
Macht man ja auch nicht ständig!


meine schwester ist auch oft in so eine bar gegangen und sie erzählte mir, dass dort auch viel hasch geraucht wird, die bringen das dann selber mit und mischen es unter, das ist aber nur das, was ich darüber weiß, will das jetzt nicht verallgemeinern


:pfeifen: :pfeifen:
Gruss , Cetin

Bearbeitet von TheGuyNextDoor am 19.01.2006 15:58:43


Hallo Paradiesvogel, :blumen:
ich bin zwar erst 15 habe aber auch schon Shisha bzw.Wasserpfeife geraucht. Zuerst waren meine Eltern nicht begeistert,doch als ich ihnen erkärt habe was darin ist,durfte ich Wasserpfeife rauchen...
Also erlaube es deinem Sohn,es is völlig ungefährlich ausser vllt. der Tabak,doch das wird,denke ich das geringste Problem sein.

Lg Baby-Princess :D :)


..Rauchen von was auch immer, ist IMMER auch scheiße!!! ..was soll das..was bringt das???...Entspannung?-geh in die Sauna oder laß dich Massieren,etc....geraucht werden soll doch nur des KICKs wegen...warum sonst..völlig überflüssig und schwachsinnig...ja ich war auch mal jung..habe in Räumen gessen wo alle anderen kifften..echt toll :wacko:
...habt ihr schon mal ein Haschabhängigen gesehen..ja ist doch ganz harmlos..einmal am Wochenende, dann öfter, dann mehrmals täglich...NICHT JEDER IST SO STARK,DASS ER JEDERZEIT DAMIT AUFHÖREN KANN!!!!.....die rauchen sich im übertragenen Sinn die Birne weich UND können, selbst wenn sie wollen nicht mehr aufhören..ENDSTATION Therapie......und meistens bleiben Konzentrationsschwächen,etc. über...wenn du einen vernünftigen, aufgeschlossenen Sohn hast, der nicht völlig verblödet ist: REDE MIT IHM!!!!


..achja...wenn du in der Nähe einer Großstadt wohnst..fahre zum Hauptbahnhof..am Besten früh morgens..was ihr da sehen könnt, ist eine Superprävention..das funzt!!!

Bearbeitet von pestcontroller am 15.03.2006 13:59:02


Ich hatte mal ne ganze Weile ne eigene Shisha, weil ich den Tabak echt sehr lecker fand. Es ist aber nicht wirklich gesünder als ne Zigarette, nur, dass beim Shishatabak kein Teer mit bei ist. Nikotin ist auf jeden Fall drinne.
Und das mit der öffentlichen Bar ist so eine Sache, bei uns in Berlin ist das den Betreibern egal, ob man sich noch selbst was reinmischt, bzw. in den Bars scheint das "normal"zu sein, ganz ungeniert nen Joint zu rauchen. Das finde ich natürlich nicht so toll, da ich immer passiv was abbekomme und es einfach nicht vertrage.
Aber dein Sohn ist ja schon 17 und ich finde es eigentlich sehr toll, dass er euch noch um Erlaubnis fragt und ihm eure Meinung wichtig zu sein scheint. :daumenhoch:


Zitat (Baby-Princess @ 15.03.2006 - 11:27:39)
Hallo Paradiesvogel, :blumen:
ich bin zwar erst 15 habe aber auch schon Shisha bzw.Wasserpfeife geraucht. Zuerst waren meine Eltern nicht begeistert,doch als ich ihnen erkärt habe was darin ist,durfte ich Wasserpfeife rauchen...
Also erlaube es deinem Sohn,es is völlig ungefährlich ausser vllt. der Tabak,doch das wird,denke ich das geringste Problem sein.

Lg Baby-Princess :D :)

Räusper, ich bin die Mutter vom "Prinzesschen" und erlaubt habe ich es nicht gerade.
Allerdings kann ich es ja leider nicht verhindern, denn ich bin ja nicht immer dabei.
Und das es eben NICHT völlig ungefährlich ist, habe ich ihr auch schon gesagt.
Aber, was die Mutter sagt.................

Es gibt nichts schöneres, als sich ein Pfeifchen mit ein paar Kumpels an einem schönen Sommerabend beim chillen zu teilen ^_^ :D :pfeifen:


bei uns in der nähe, in wuppertal, gibt es auch ein wasserpfeifen-café, also alles halb so wild, bzw völlig unbedenklich...

ist wirklich sehr schön bei einer shisha zu entspannen... :)

infos von dem café und shishas allgemein

Bearbeitet von Filou am 15.03.2006 15:47:24


Also ich habe auch eine eigene Shisha und kann nur sagen: ICH LIEBE SIE! :D Es gibt nix Schöneres, als es sich Abends gemütlich zu machen und in Ruhe eine Shisha zu rauchen! Allerdings nur mit Wasserpfeifentabak und ohne irgendwelche "anderen Zusätze"!

Ich denke mal, verbieten bringt eh' nix, denn dann wird das Ganze ja erst interessant! Aber da er vorher gefragt hat, würde ich mir nicht allzugroße Sorgen machen, denn das zeugt doch von einem gutem Verhältnis zu Euch, oder?

Liebe Grüße
Sofie