digitales Fernsehen: komplizierte Technik

Neues Thema

Hallo ihr lieben:-)

Jetzt ist es ja bald soweit und das Fernsehen wird von analog auf digital umgestellt.

Mein Freund hat dieses Problem.Ihm wurde gesagt er muss sich bei Kabel Deutschland anmelden um da diesen Resiver zu mieten.

Meine Frage: muss er das wirklich oder gibt es außer Kabel Deutschland noch andere gute Anbieter? Wir wohnen in Bayern/Mittelfranken. Ich selber habe bereits dieses Breitband-fernsehen,allerdings auch Kabel Deutschland, aber ohne einen Resiver.Wird bei mir über die Miete abgerechnet.

In der Kundenbewertung gibt es viele negativen Erfahrungen.Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kabel Deutschland?

Vielleicht könnt Ihr mir ja da weiter helfen.

Liebe Grüße Moenchen :)


Hallo Mönchen,

hat Dein Freund Satellitenfernsehen oder empfängt er das Signal per Kabel?
Denn nur das analoge Satellitensignal wird abgestellt. Und da reicht es im Elektromarkt seines Vertrauens einen digitalen Receiver zu kaufen.

Benutze mal die Suchfunktion. Irgendwo gibt es bereits mehrere Freds, die sich mit diesem Thema befassen. Dort erhälst Du noch mehr und detailliertere Informationen.

Gruß

Highlander


Moenchen, soviel ich weiß, ist Kabel gar nicht mehr nötig beim digitalen Fernsehen.
Wir haben inzwischen schon koplett auf DVBT umgestellt, ohne Kabel und ohne Satelitenschüssel - aber bitte frag bloß nichts Genaueres. So gut kenn ich mich dann damit doch nicht aus. Es geht halt jetzt alles über Internet.


Zitat (Rumpumpel @ 05.03.2012 09:25:07)
Moenchen, soviel ich weiß, ist Kabel gar nicht mehr nötig beim digitalen Fernsehen.
Wir haben inzwischen schon koplett auf DVBT umgestellt, ohne Kabel und ohne Satelitenschüssel - aber bitte frag bloß nichts Genaueres. So gut kenn ich mich dann damit doch nicht aus. Es geht halt jetzt alles über Internet.

Es spielt dabei eine Rolle, ob man Wert auf HDTV-Empfang legt (extrascharfes Bild).
Diese Signale kann man nur digital über Kabel oder Satellit empfangen.

DVB-T ist auch eine Art, digitale Signale (mit einer kleinen Antenne) zu empfangen, bietet aber nur Standardqualität.

DVBT kann man auch nicht überall empfangen. Wir können es zum Glück empfangen und ganz ehrlich: bei dem Programm, was uns zum Teil geboten wird wertet HD die Qualität auch nicht wirklich auf, aber das ist ein anderes Thema ;)
Das nervigste an DVBT ist für mich, dass man kein Sport 1 (früher DSF) empfangen kann. Aber es gibt schlimmeres...


@Dorie: Sport1 kannst Du aber im Internet gucken :yes:
(must einfach auf Zattoo.com gehen, dort auf "kostenfrei testen" und Du hast eine kleine Auswahl an Sendungen, die Du gucken kannst)


Danke für den Tipp, Binefant. Und wenn alle Stricke reißen guck ich halt Sky. ;) Man gönnt sich ja sonst nix


Kabel Deutschland ist ein echtes Problem.
Erstmal braucht man nichts umzustellen. Die Sender der Grundversorgung werden analog ins Kabel eingespeist.
Aber viele Sender die vom Satelieten digital kommen, werden in der Kopfstation ins Kabel eingespeist.
Aber kostenpflichtig in digital. Dazu wird ein DVB-C Reciver [ digitaler Kabel Empfänger ] benötigt.
Es gibt, fals man einen neuen Fernseher braucht, schon einige die können DVBT-T und auch DVB-C.
Wenn möglich sollte man lieber SAT oder DVB-T nutzen.
Die alten Schüsseln funktionieren immer noch, nur es muß der LNB vor der Schüssel erneuert werden, sonst können nicht alle Sender empfangen werde.
Neue TV- Geräte haben manchmal sogar DVB-S2 mit drin. Wer einen separaten SAT Empfänger hat oder braucht, sollte auf DVB-S2+ oder HD + achten.
Sonst noch Fragen ?
Hier im Forum ist genug Platz dafür.
:pfeifen:


Ich Verstehe nur noch Bahnhof :deppenalarm:
Ich denke Kabel Deutschland ist von der Umstellung nicht Betroffen?!
Wir haben Kabel Deutschland und ab und zu zickt das Tel. Also Modem abklemmen,wieder anklemmen und es geht weiter :D Bin mit K.D. sehr zufrieden.


hallo Highlander:-)

mein Freund hat kabel,aber kein Breitbandkabel. der vom Fachhandel sagte uns der Resiver allein nützt garnix ,er braucht dazu noch ein Modul.

Dieses wiederum stellt dieses Kabel Deutschland zur Verfügung.

Des mit dem Suchlauf nutzt auch nix des haben wir schon versucht.

lg Moenchen


davon hab ich gehört von dieser Umstellung ohne alles,aber ob das auch in Mittelfranken geht?

Doch nochmal den Fachhändler fragen gehn.

ich sag euch das macht Kopfzerbrechen.

Blöde Technik:-D

DVBT ist glaub ich in den neusten Fernsehern schon zum vorhanden,aber wir haben dies eben nicht. Wir haben zwar modernes Gerät aber ohne DVBT eben.


hallo alter-technicker,

Schüssel ist hier strickt untersagt. leider.

über DVBT oder so hab ich keine Ahnung. Wir haben zwar ein neues Gerät aber eben nicht mit diesem Modul.

und wenn wir momentan fern gucken kommt eben immer dieser Schriftzug,dass wir analog gucken und schnellstens umstellen sollen.

Selbst wenn wir was zu buchen gibts doch nicht nur Kabel Deutschland oder T-online, muss doch noch mehr Anbieter geben. Oder?

In BW solls angeblich anders sein.

lg Moenchen


DVBT ist ganz infach: in einen TV-Markt gehen, sagen, daß man einen DVBT haben möchte (und gleich fragen, ob man eine Antenne (und welche) braucht - dann mit kaufen). Zu Hause das Kästchen an den Strom stöpseln, mit einem Scartkabel ans TV, evtl. noch die Antenne dran und die Bedienungsanleitung zum Sendersuchen lesen. Fertig :P so war's zumindest bei mir, wirklich ganz einfach


Binefant wir werden des ausprobiern:-D wehe des ist nicht so einfach.

was denn der unterschied von diesem DVBT und dem Resiver?

dank dir


dann tauschst Du ihn einfach wieder um :P

Was der Unterschied ist, weiß ich nicht (da bin ich technisch nicht fit genug), ich denke aber, dieser Receiver ist für's Kabelfernsehen, das DVBT kommt über die angeschlossene Antenne.


Zitat (Binefant @ 05.03.2012 21:43:23)
.. . . Was der Unterschied ist, weiß ich nicht (da bin ich technisch nicht fit genug), ich denke aber, dieser Receiver ist für's Kabelfernsehen, das DVBT kommt über die angeschlossene Antenne.

Receiver ist das englische Wort für Empfänger, also ein kleiner Kasten, der das Signal von der Antenne (das kann eine Satellitenschüssel oder auch nur eine Zimmerantenne sein) bekommt, verstärkt und an die Elektronik im Fernsehgerät weiterreicht, die daraus ein Bild macht.

Alle Fernsehgeräte haben so einen kleinen Kasten in sich - die alten Geräte einen, der nur für Analogempfang konstruiert ist, die moderneren einen zweiten, der auch digitale Signale, die man über eine Zimmerantenne empfangen kann (DVB-T) verarbeiten kann.
Es gibt auch Fernseher, die zusätzlich sogar noch ein Empfangsteil für digitale Signale von Satelliten oder vom Kabelnetzanbieter in sich haben (DVB-C).

Ist das Empfangsteil im Fernsehgerät, wird es auch Tuner genannt.
Ist es in einem externen Kasten, der an das Fernsehgerät angestöpselt wird, sagt man Receiver oder auch Set-Top-Box - etwas verwirrend, denn es ist prinzipiell das Gleiche.

Will man also mit einem Fernsehgerät schick digitale Fernsehprogramme empfangen, schaut man in die Bedienungsanleitung, welche(s) Empfangsteile(e), auch Tuner genannt, da drin ist, Steht da nix von DVB-T oder DVB-C, muss man sich dieses Empfangsteil in Form eines flachen, kleinen Kästchens kaufen und dazu dem Handlanger im Geschäft sagen, woher man sein digitales TV-Signal beziehen möchte: Von einer Satellitenschüssel, aus dem Kabelnetz oder über eine kleine Zimmerantenne (DVB-T).
Dann reicht er einem das richtige Kästchen und wird, wenn man sich für DVB-T entschieden hat, noch nachfragen, ob dort, wo man wohnt, das DVB-T-Signal auch gut empfangen werden kann.
Das geht nämlich nicht überall in unserem Land. Kann man das bejahen (nachdem man sich im Internet über die Empfangslage im Heimatdorf informiert hat), wird er eine passende Antenne dazu anbieten.

Will man sehr modern sein und extrascharfe HDTV-Bilder sehen, kommt nur digitaler Empfang über Satellit oder Kabelnetz in Frage.

Vom Kabelnetzbetreiber kann man auch einen DVB-C-Receiver bekommen. Allerdings senden solche Kultursender wie Pro7 oder RTL ihre digitalen Programme nur verschlüsselt, weshalb man hierfür noch ein sog. Entschlüsselungsmodul braucht. Aber das ist eine spezielle Frage, die man dem regionalen Kabelnetzanbieter stellen sollte.

:daumenhoch: Danke, so hab' selbst ich das sofort kapiert! (Und das meine ich wirklich ernst!!!) :blumen:


Zitat (figurenwerk-berlin @ 06.03.2012 01:02:43)
Allerdings senden solche Kultursender wie Pro7 oder RTL ........

rofl rofl rofl

Dankeschön an alle. Hilft mir sehr viel weiter:-D

morgen ist Techniker Tag.

ansonsten TV aus und raus:-DDDD

liebe Grüße Moenchen


@ Moenchen43 .
Kabel BW ist etwas eigenwillig gegenüber den Kunden.
Da Du über Kabel fernsiehst kannst Du im Moment nur hoffen, daß der DVB-T Empfang möglich ist.
Kabel BW muß am 1. Mai die Einspeisung ändern. Die Grundversorgung soll in analog bestehen bleiben.
Vermutlich werden im Mai die Sender alle wieder auf anderen Kanälen erscheinen.
Die Empfehlung an die Kabel- Netzbetreiber ist : Die umgesetzten Grundversorgungsprogramme schon jetzt auf analog umgesetzt einzuspeisen.
Einen anderen, als BW, bekommst Du nicht über das Kabel.
Die Einspeisung gehört BW. Nur die T-kom muß die Konkurenten ihre Kabel mitnutzen lassen. Aber T-kom betreibt keine Fernsehkabel mehr.
Also gibt es nur DVB-T oder Kabel BW für Dich.
Analog ist die alte Fernsehübertragung auf allen Wegen.
DVB-T ist das digitale Fernsehen über die normale Antenne.
DVB-C ist digitales Fernsehen über Kabelanbieter.
DVB-S und auch neuerdings DVB-S2 ist digitales Fernsehen über die SAT-Schüssel
Reciver, Set-Top-Box sind Empfänger, in der passenden Version für DVB-S; C; T oder S2.
Für diejenigen, die kostenpflichtige Sender sehen wollen, muß auf dem Karton stehen mit C+, für C+ Karte oder ähnliches.
Grundversorgung sind die mit GEZ bezahlten Sender : ARD 1.Progr., ZDF 2.Progr. und das jeweilige regionale 3. Progr.
Die Kabelnetzbetreiber und die Privaten Sender streben an : Die ins Kabel eingespeisten digitalen Sender zu verschlüsseln. Nur mit einer Karte zu empfangen.
Erforderlich ist dazu ein DVB-C C+ Empfänger [ Reciver ] .
Wenn das Fernsehgerät noch nicht alzu alt ist, lohnt sich ein Blick in die Bediehnungsanleitung.
Wenn Du einen digital Reciver brauchst, ist es sinnvoll etwas mehr Euros zu opfern.
Er soll alles was bei Dir zur Verfügung steht können.
Also einen der DVB-T , DVB-C und C+ Einschub die und Karte direkt kann.
Soweit soll es mal reichen. Die Tasten müssen abkühlen.
:pfeifen:


Hallo alter-techniker:-D

du ich bin nicht aus BW sondern Mittelfranken(Bayern)

ganz genau trifft es mich zum Glück nicht sondern meinem Freund (der leider nicht immer Zeit hat sich damit zu befassen,da er viel arbeitet,nachts als Bäcker:-DD)

Morgen muss er aber:-DDD Habe mit ihm schon gesprochen ( jetzt schläft der erstmal(heut nacht wieder raus muss)

Ich dank dir auch sehr,denn dieses DVTB oder C is für mich wirklich kompliziert. drum hab ichs mir ausgedruckt.

liebe Grüße


@ Moenchen43 .
Ich dachte, in einem Beitrag stand, daß dein Freund das Kabel von Kabel BW hat.
Achso, es gibt mehre Kabel- Firmen, da ist es schwer zu erkennen wer die Mutter ist.
Alles geschriebene gilt für Kabel- Deutschland sinngemäß.
Wenn ich es nicht klar genug geschrieben habe, bitte nachfragen.
Bin halt nur ein Techniker, da weiß ich nie wie genau ichs schreiben muß, damit Ihr es versteht.
In jedem Fach- Bereich werden Abkürzungen und Kürzel benutzt, die von anderen nicht verstanden Werden.
Ein Beispiel :
Was ist das LKA ? NEEIINN . LKA ist das Landes Kirchenamt.
Mit der Kripo habe ich keine Kontakte. rofl Gehöre zu den Braven. :pfeifen:

Bearbeitet von alter-techniker am 06.03.2012 16:43:27


:)) das mit dem LKA war gut, lach.

auf jeden Fall schreib ich euch dann im April (oder vorher) was draus wurde.


schau mal hier .da fährst du dann nit der maus über die karte
wo halt deine wohngegend ist und dann siehst du welche sender da empfangen werden können.im kerngebiet nürnberg oder südbayern mehr als im rest des landes.


Hallo zusammen,

ich wollte nicht unbedingt ein neues Thema aufmachen, daher hoffe ich, das hier noch jemand liest und helfen kann ;P

Ab April hab ich endlich meine eigene Wohnung und soweit ich weiss, hat die Sat Anlage nur nen analogen Kopf, also werd ich ende April wohl kein TV mehr haben :heul:

Den Vermieter konnte ich noch nicht erreichen um zu fragen, ob dieser umrüstet ...

Aber sehe ich das richtig, das ich mittels DVBT immer die Möglichkeit habe, die Sender weiterhin zu empfangen?


DVB-T kriegst Du mit Zimmerantenne oder Hausantenne (so eine wie früher..) - Du brauchst natürlich einen Receiver dafür, wenn Dein Fernseher den nicht schon eingebaut hat. Die Empfangsqualität hängt sehr von der Antenne und dem Standort ab; natürlich ist auch das Sender-Angebot eingeschränkt.
Analoge LNBs müssten schon sehr alt sein: die Chance ist recht gut, daß mit dem richtigen Satellitenreceiver auch "digital" funktioniert. Vielleicht kannst Du Dir einen zum Test ausleihen, wenn Du noch keinen hast.


Zitat (Nyke @ 22.03.2012 16:44:26)
hat die Sat Anlage nur nen analogen Kopf, also werd ich ende April wohl kein TV mehr haben :heul:
Den Vermieter konnte ich noch nicht erreichen um zu fragen, ob dieser umrüstet ...
Aber sehe ich das richtig, das ich mittels DVBT immer die Möglichkeit habe, die Sender weiterhin zu empfangen?

es gibt keine analogen lnb.es gibt auch keine hdtv- oder 3Dfähige lnb`s.die "analogen"lnb empfangen lediglich nur das low band.

warum nicht selber das lnb wechseln.kostet auch nicht die welt.

Neues Thema


Kostenloser Newsletter