Weihnachtstern über den Sommer retten


Ich habe immer noch einen kleinen Weihnachtsstern auf der Fensterbank,der mickert da so vor sich hin.
Wie päppel ich ihn wieder auf und bringe ihn bis Weihnachten zum blühen?
Hat er noch eine Chance?


Da ich ihn leider nicht sehen kann, kann ich dir auch nicht konkret sagen ob er noch eine Chance hat. Aber solange er noch ein paar Blätter besitzt, sieht es wohl gut für euch aus! :)

Zur Pflege kann ich dir sagen, dass er es auf jeden Fall ziemlich hell braucht. Und bitte ertränke ihn nicht weil du es so gut mit ihm meinst!! Die Erde immer erst wieder schön antrocknen lassen bevor er wieder ein wenig neues Wasser von dir bekommt. Nimm am Besten kein eiskaltes Wasser! Was Kälte angeht sind die ziemlich empfindlich! Somit auch Zugluft am Fenster vermeiden! Wenn du lüften musst, stellst du ihn besser zur Seite.
Außerdem darauf achten, dass kein Wasser im Topf steht. Das mag er auch nicht. ...Jaja, ein bissel zickig sind die schon ;)
Wenn du das alles beherzigst sollte er im Herbst wieder anfangen zu blühen. :) Normalerweise geht bei denen die Blühzeit los wenn Tag und Nacht fast gleich lang sind. Also im Frühling und Herbst.

Viel Erfolg nun mit deinem Kleinen, und gib doch bitte mal Bescheid ob er sich ein wenig erholt!!


Hier im FM-Forum gibts zwei Freds, die sich mit dem Thema befassen, viellecht findest du da die passende Anleitung.

Viel Erfolg beim Über-den Sommer-bringen! :blumen:

In meinem "klugen Buch" steht, dass Weihnachtssterne Kurztagspflanzen sind, d. h. dass sie um im Winter wieder zu blühen, vorher einige Monate etwa acht Stunden völlig dunkel gehalten werden müssen (unter einen Karton stellen beispielsweise). Also nicht nur nachts, sondern auch einen Teil des Tages dunkel stehen müssen.

Umtopfen kann auch nicht schaden.

Ansonsten mögen die Sternchen keine nassen Füße, kein eiskaltes Wasser und keine Zugluft.

Ich wünsch Dir viel Erfolg! :)


oder in einer Truhe aufbewahren, hab ich mal gelesen, der Weihnachtsstern braucht die Ruhezeit in Dunkelheit ..... vielleicht reicht auch eine dunkle Ecke oder der Keller, Onkel Google weis sicher mehr. :rolleyes: ;)


Danke euch! :blumenstrauss:
Dann habe ich ihn bisher richtig gepflegt:
Also nur noch umtopfen und im Dunkeln allein gruseln lassen! :augenzwinkern:
Wenn's geklappt hat gebe ich Bescheid! :winkewinke:


Hallo ihr Lieben!

Von Euren Antworten erkenne ich, dass ihr euch mit Pflanzen sehr gut auskennt! :P Leider muss ich zugeben, dass ich fast nichts von Pflanzen verstehe und oft um Hilfe bitten muss.

Jetzt wende ich mich an Euch auch um Hilfe. Da ich zum Weihnachten mit der Familie unterwegs bin und meine einzige Pflanze, einen Weihnachtsstern, zu Hause lassen soll, fürchte ich, dass die Pflanze während dieser zwei Wochen ohne Wasser sterben wird. Meine Frage wäre, wie lange kann die Pflanze ohne Wasser ausdauern? Licht und Wärme (ca. 18Grad) wird es geben. Das einzige Problem ist die Bewässerung. Ich habe mir gedacht, die Nachbarin darum zu bitten, aber es wäre mir lieber, sie macht das nicht, da wir uns nicht so gut kennen.

Freue mich auf Eure Antworten. :wub:

Liebe Grüße,
Magdalena


Weihnachtssterne brauchen nicht viel Wasser. Vielleicht kannst Du die Pflanze mittels eines Baumwollfadens während Deiner Abwesenheit mit Feuchtigkeit versorgen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 26.11.2015 00:19:57


Danke für die schnelle Antwort, @viertelvorsieben !

Ich werde wahrscheinlich deinen Rat befolgen :wub:



Kostenloser Newsletter