eBook Reader 1x1 (Kindle und Co)

Neues Thema

Hallo, nach den Geburtstagsgeschenken fange ich jetzt schon mal an Weihnachtsgeschenke zu sammeln und würde mich mal wieder über euren Rat freuen. :wub:

Beim Onlineversandriesen habe ich das Kindle Basismodell für 50€ entdeckt. Das wäre vielleicht etwas für meine Mutter. Sie liest ganz gerne Bücher, abends im Bett oder im Sommer auf der Terrasse.

Da diese eBooks schneller und günstiger zu haben sind, zum Teil sogar kostenlos, dachte ich mir dass das vielleicht eine gute Idee wäre.

Selbst hatte ich so einen eBook Reader noch nicht in den Händen aber ich lese auch nicht so gerne.
Daher wollte ich hier mal allgemein nachfragen, ob ihr euch vielleicht so ein Gerät bereits zugelegt habt und/oder was ihr davon haltet?

Bearbeitet von Bierle am 26.09.2013 13:23:17


ich habe einen Ebookreader und bin total begeistert! Nie mehr entscheiden, welches Buch ich in die Bahn mitnehme, nie mehr Übergewicht im Flieger bezahlen oder Bücher im Urlaub nachkaufen müssen :P

Allerdings habe ich nicht den Kindle (ich mag nicht auf Amazon begrenzt sein), sondern den Sony PRS-T2.

Was Du unbedingt mit bedenken solltest: gibt es überall, wo Deine Mutter lesen möchte, notfalls eine Lichtquelle? Oder braucht der Reader Hintergrundbeleuchtung? Nimm besser einen mit eInk, der ist von der Lesequalität viel besser und braucht wenig Akkuleistung. Mein Reader z.B. schafft knappe 36.600 Seitenwechsel mit einer Akku-Ladung, das sind bis zu 4 Wochen Lesezeit bei einer Stunde pro Tag.


Hallo Entero,

ich habe schon mehrere eBook Reader hinter mir. Erst den alten Kindle, dann Sony, dann den nächsten und den übernächsten von anderen Firmen... dann den neusten Kindle den du ja auch verschenken willst. Der war dann der Reader der mich bis zum Kindle Paperwhite voll überzeugt hatte. Der normale Kindle ist schon ein Hit für den jetzigen Preis würde aber heute nur noch zum Kindle Paperwhite greifen weil ich es schätze im "dunklen" lesen zu können.

PS: wichtig ist das du weißt du kannst alle Bücher aus anderen Stores die im ebub Format sind auch auf dem Kindle lesen aber auf anderen meist nur schwierig die Bücher aus dem amazon Store


echt? Der Kindle kann epub lesen? Wieder was dazugelernt :P vielleicht sollte ich doch mal nach einem neuen schauen... mein alter ist ja schon ein paar Tage alt... :pfeifen:


Hey, von dem Sony PRS-T2 hatte ich auch schon sehr gutes gelesen. Allerdings kostet dieser Reader doppelt so viel und hat glaube ich auch etwas mehr Funktionen. Wenn ihr der eBook Reader wirklich gefallen, kann sie sich bei Interesse ja einen Kindle Fire HD oder das Sony Modell kaufen.

Ein eInk Display ist verbaut aber ob eine Hintergrundbeleuchtung auch verbaut ist, lässt sich der Produktbeschreibung nicht entnehmen aber gut dass du es erwähnst. Laut Beschreibung bereitet das Lesen in der Sonne keine Probleme. Dafür müsste doch eine Hintergrundbeleuchtung zuständig sein? ;)


Zitat (Binefant @ 21.09.2013 22:37:03)
echt? Der Kindle kann epub lesen? Wieder was dazugelernt :P vielleicht sollte ich doch mal nach einem neuen schauen... mein alter ist ja schon ein paar Tage alt... :pfeifen:

sorry vermacht der kann mobi-Datein und nicht epub *schäm*

nö,mein Sony ist in der Sonne auch 1a lesbar, Beleuchtung hat der aber nicht. Das macht normalerweise das eInk (zumindest soweit ich das weiß, kann aber falsch liegen)


Zitat (Entero @ 21.09.2013 22:38:07)
Ein eInk Display ist verbaut aber ob eine Hintergrundbeleuchtung auch verbaut ist, lässt sich der Produktbeschreibung nicht entnehmen aber gut dass du es erwähnst. Laut Beschreibung bereitet das Lesen in der Sonne keine Probleme. Dafür müsste doch eine Hintergrundbeleuchtung zuständig sein? ;)

der normale kindle hat keine Hintergrundbeleuchtung... das kann erst der Kindle Paperwhite...

Zitat (Nachi @ 21.09.2013 22:41:38)
sorry vermacht der kann mobi-Datein und nicht epub *schäm*

:trösten: nicht schlimm, dann bleibe ich bei meinem Sony, mit dem bin ich super zufrieden und der hält noch eeeeewig :D

Ich habe mich nach langem Überlegen für den Kindle Paperwhite entschieden und bin begeistert, bin auch schon ein älteres Semester:

1.) Immer eine Riesenauswahl an Büchern mit dabei (Bahn, U-Bahn, Urlaub usw), gut (kleines Format, wenig
Gewicht) in der Handtasche überallhin mit zu nehmen.

2.) Lesen im Dunklen, d.h., abends im Bett ohne zusätzliche Beleuchtung.

3.) Leicht zu halten und umzublättern (beides mit einer Hand gleichzeitig möglich), ist klasse im Bett ;-).

4.) Amazon hat unzählige Gratis-Bücher für den Kindle.

5.) Unzählige ältere Bücher gibt es schon um 1 - 3 Euros, nur die ganz Neuen kosten mehr, sind aber meist auch
noch etwas billiger als die Papierausgaben (meist so um die 2 € rum).

6.) Und außer Kaufen muss man nix machen, der Rest geht automatisch (ich habe W-Lan), ein Kauf-Klick und
schon ist das Buch auf dem Kindle. Ist für mich als nicht sehr technikkundige Userin extrem wichtig ;-).

Ich würde jedenfalls raten, den mit der integrierten Beleuchtung zu nehmen, es ist abends/nachts und bei diffusem Licht einfach gut zu lesen, klares Schriftbild auf weißem Hintergrund, und strengt die Augen nicht so an beim Lesen.

Und im Urlaub mit den Enkelkindern hatte ich auf diese Weise jeden Abend ein neues Vorlesebuch zur Verfügung, ohne Kiloweise Bücher im Flugzeug mitnehmen zu müssen.

Ich hatte anfangs Bedenken, mich mit dem Kindle zu sehr an Amazon zu binden, aber der Vergleich mit anderen Anbietern (Angebotsmenge an kostenlosen Büchern, Preise, einfaches Handling) hat mich dann doch zu Amazons Kindle Paperwhite greifen lassen und ich habe es noch keine Sekunde bereut.

Was nicht heißt, dass ich keine Papierbücher mehr kaufe. Das sind dann aber Bücher, die ich immer wieder mal gerne zum Drinrumblättern und Schmökern zur Hand nehme (Rezepte, Handarbeitsbücher...).

Alle Bücher, die nach einmaligem Lesen ihren Zweck verlieren, lese ich jetzt nur noch auf dem Kindle und habe auch nicht mehr das Problem eines überfüllten Bücherregales und die Frage, was tun mit den alten Büchern.


Ich habe einen Kindle fire und bin super zufrieden. Ich lese viel, mag es auch Bücher in der Hand zu haben, aber bei de masse an Büchern, die ich im Jahr “wegfräse“, hätte ich hier schnell Berge von Altpapier.


Hintergrundbeleuchtung ist ja schön und sinnvoll...nur: die Tasten zum Umblättern liegen dann trotzdem im Dunkeln.
Zumindest bei meinem, es ist ein Trekstor von Weltbild (die ältere Geschichte)
Ich bin ganz zufrieden damit, super im Urlaub usw. Wird dann halt immer nachts aufgeladen, der Akku könnte ausdauernder sein. Auch der Kauf neuer Bücher ist ein wenig Krampf. Es klappt wohl immer, aber man sollte mich nicht danach fragen, wie...
Mit der neuen Version kann man zum Kauf neuer Bücher direkt ins Netz, so spart man sich den Gang über einen anderen Rechner. Also einige Pluspunkte mehr.


Das ist beim Kindle Paperwhite zum Glück kein Problem. Zum Umblätter wird einfach auf den Bildschirm getippt. rechte oder linke Seite, je nachdem ob man vor oder zurückblättern will. Und den Bildschirm trifft man selbst im Dunkeln


Das hört sich ja super an und ihr seid ja schon gut ausgestattet. Ich hätte gar nicht gedacht dass hier schon so viele so ein Ding haben, nutzen und auch besser als wie normale Bücher finden. :D

Wie funktioniert denn der Kauf von eBooks mit dem Kindle? Die haben ja Wlan und dürften daher mit dem Amazon Shop kommunizieren können. Ist die Kaufabwicklung ähnlich wie bei normalen Amazon Bestellungen? Sprich Rechnungsadresse wählen, Zahlungsart und dann kann das eBook heruntergeladen werden oder geht das einfacher und schneller über den Kindle Store?

Lässt sich mit dem 50€ Kindle auch im Internet surfen?

Und lassen sich auch die kostenlosen Bücher von thalia lesen oder sind die in einem anderen Format dass die Kindle Geräte nicht vertragen?


Zitat (Entero @ 22.09.2013 17:39:33)


Lässt sich mit dem 50€ Kindle auch im Internet surfen?


Eher nicht, schön wärs ja für das Geld. Ist halt (noch) kein Tablet-PC. Mal abwarten, wie sich dieser Markt noch weiterentwickelt. Wahrscheinlich bekommt man irgendwann mal die tollsten Geräte für kaum bis wenig Geld. Teuer wird dann halt der Besuch im Netz...?

Habe ebenfalls das Kindle, dass es mittlerweile für 49 Euro gibt (hab noch 79 Euro gezahlt). Das Kindle ist super, in der Sonne lässt sich eben dank eInk problemlos wie in einem Buch lesen.

Im Internet kann man surfen, es gibt eine Beta-Version eines Browsers von Amazon, aber die eInk Technik, was ein Kindle eben zu einem eReader macht und nicht zum Tablet, ist nicht unbedingt dafür geeignet. Webseiten lassen sich schlecht bis gar nicht lesen, es kommt auch zu Anzeigenfehlern. Ich nutze es überhaupt nicht fürs Internet.

Was aber praktisch ist, ist dass man über das Kindle direkt bei Amazon kaufen und Bücher laden kann. Das geht alles ganz einfach und schnell! Und Klassiker gibt es größtenteils kostenlos oder für unter 1 Euro.

Wichtig: Unterschied zwischen Tablet und eReader

Ich habe für mein Kindle noch eine Lederhülle mit Licht dazu gekauft, das Paperwhite wollte ich nicht, da das Display anscheinend sehr häufig eine ungleichmäßige Beleuchtung hat, wodurch es zu starken Verfärbungen kommt.

Die Akkulaufzeit ist auch richtig gut, ohne das Lämpchen der Hülle hält es wirklich einen Monat durch. Aufladen tut sich das ganze innerhalb von zwei Stunden.


@ DasDa: Gute Infos, DANKE !!! :blumen:


Ich würde mir gern E-Books kaufen, verstehe aber nicht genau, wie es funktioniert. Ich stelle es mir so vor, dass ich nach dem Bezahlen, das E-Book als pdf dauerhaft auf meinen Computer laden kann.
In einer Buchhandlung wurde mir bestätigt, dass ich nur zum runterladen online sein muss, aber offline lesen könne. Ich solle mal die Hinweise und auch bei Adobe Digital Edition nachlesen. Ich las von E-pub und Pdf mit DRM-Schutz, dass ich ein Buch bis zu 24 Mon. lesen kann, so oft ich will ... Vom Lesen in der Cloud war die Rede, und dass ich den Adobe Digital Edition (reader) benötige ... Häh?
Wenn ich ein gedrucktes Buch kaufe kann ich es doch auch noch meinen Urenkeln vererben. Warum soll ich ein E-Book für z.B. 19,-- Euro nur befristet lesen können?
Kann mir jemand diese Materie erklären?


Da stehen ein paar Infos eBooks.

:blumen:


Hier steht was über die Umwandlung von epub in ein kindle-taugliches Format
kindle epub


Ich verschmelze mal! *Mooorph*


Gestern hat mein GöGa anklingen lassen, dass er mir eine eBook Reader zum Geburtstag schenken möchte.

Auch wenn ich diesen Dingen etwas skeptisch gegenüber stehe (ein Buch braucht Seiten und ich muss es ins Regal stellen könne :rolleyes: ), bin ich inzwischen doch etwas angetan davon.
Das Argument "ich muss das Buch für die Nachwelt ins Regal stellen können" trifft sicherlich bei manchen Büchern zu, ich borge mir allerdings viele Bücher in der Bücherei aus und da muss ich sie auch wieder zurück geben.

Von der Formatfreiheit wäre mir der Sony lieber, bei Kindle muss ich die Bücher über Amazon kaufen und den vermeide ich lieber weil mir die "richtigen" Buchhandlungen lieber sind.

An alle die den Sony nutzen: Wie sehr vermisst ihr die Hintergrundbeleuchtung? Braucht ihr zusätzliches Licht auch wenn es nur ein bisschen dämmrig ist oder erst wenn es wirklich stockdunkel ist?


Zitat (Bierle @ 26.09.2013 13:22:10)
Ich verschmelze mal! *Mooorph*

Danke dir! :blumen:

Danke Sammy, aber damit sind meine Fragen leider noch nicht beantwortet.
Ich habe ein Tablet, mit dem ich Bücher lesen möchte, möchte also kein Kindle kaufen.
Es geht mir um die Frage, ob ich E-Books dauerhaft kaufen kann, oder ob sie sich nach einer gewissen Zeit selber löschen.
Kann ich sie mir komplett auf das Tablet laden?
Oder muss ich mich jedes Mal zum Lesen online anmelden?
Was bedeutet "PDF DRM-geschützt"?
Kann man E-Pub auch mit dem Tablet lesen?
Und was bedeutet es "in der Cloud lesen"? :unsure:

Liebe Grüße
Wollmaus1


Zitat (Sammy @ 26.09.2013 13:24:29)

An alle die den Sony nutzen: Wie sehr vermisst ihr die Hintergrundbeleuchtung? Braucht ihr zusätzliches Licht auch wenn es nur ein bisschen dämmrig ist oder erst wenn es wirklich stockdunkel ist?

ich vermisse sie nur ab und an, man kann schon ziemlich "dämmrig" lesen. Aber ich habe mir eine süße kleine Lampe gekauft, die klemme ich an den reader wenn unbedingt nötig, dann kann ich weiterschmökern :P

Diese ist es ... erinnert mich immer an diese Pixar-Vorfilme :wub:

ok, dann gehen wir die Fragen mal einzeln durch (immer nach bestem Wissen und Gewissen, bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege!!)

Es geht mir um die Frage, ob ich E-Books dauerhaft kaufen kann, oder ob sie sich nach einer gewissen Zeit selber löschen.
normale gekaufte Bücher löschen sich nicht, es gibt welche, die man sich "auf Zeit" holt, z.B. aus der Bücherei, die kann man nach Ablauf nicht mehr lesen

Kann ich sie mir komplett auf das Tablet laden? Oder muss ich mich jedes Mal zum Lesen online anmelden?
soweit ich weiß, kannst Du sie auch auf einem Tablet lesen, für Epub brauchst Du halt nur ein Leseprogramm dazu

Was bedeutet "PDF DRM-geschützt"?
der DRM-Schutz ist eine Art Wasserzeichen im Buch, welches nur den Käufer berechtigt/ermöglicht, dieses Buch zu lesen. Du kannst es dann z.B. nicht weitergeben. Siehe auch hier

Kann man E-Pub auch mit dem Tablet lesen? siehe oben...

Und was bedeutet es "in der Cloud lesen"?

die "Cloud" ist ein Speicherplatz im INternet, zu dem nur Du Zugriff hast, sozusagen eine externe Festplatte im Internet (ganz vereinfacht gesagt), dazu musst Du aber online sein...

Bearbeitet von Binefant am 26.09.2013 23:56:04


Zitat (Wollmaus1 @ 26.09.2013 14:47:04)
Es geht mir um die Frage, ob ich E-Books dauerhaft kaufen kann, oder ob sie sich nach einer gewissen Zeit selber löschen.

Also, wie Binefant schon schrieb, bleiben eBooks die du kaufst auf deinem Tablett fix gespeichert.
Nur Leih-eBooks "verschwinden" wieder. :)

Ich hoffe niemand hat den eBook Reader 4 Ink von Weltbild der von TrekStor hergestellt wird? Ich glaube da kommt kein Spaß mit auf(denke ich). Oh bin ich verwöhnt durch meinen Reader. Ich habe mir so ein Teil mal auf dem Heimweg angesehen... die sind ja Riesig und Schwer :o Ich habe mir das Vorführgerät geschnappt und das Buch was da drauf war mal versucht zu lesen...grausam, das Schriftbild ist ja unscharf, das ganze Schriftbild wirkte Unregelmäßig und die Seite die ich umblätterte sah ich noch kurz(glaube das nennt sich Ghosting)... ach ja was mich noch störte ist das das Teil so unsauber verarbeitet ist... 59,95€ wollten die dafür?

PS: die hatten noch den tolino shine stehen, den werde ich mir mal das nächste mal ansehen...


Zitat (Nachi @ 27.09.2013 10:28:54)
Ich hoffe niemand hat den eBook Reader 4 Ink von Weltbild der von TrekStor hergestellt wird?

Ich hoffe, niemand kauft noch irgendwas bei Weltbild. Diese Firma der katholischen Kirche ist nach ihren diskriminierenden Aktionen nicht mehr tragbar für Kunden, die in einer Demokratie leben. ;)

Davon ab (oder auch deswegen?) geht der Laden sowieso gerade wirtschaftlich den Bach runter...

Bearbeitet von Bierle am 27.09.2013 10:38:07

Zitat (Bierle @ 27.09.2013 10:37:52)
Ich hoffe, niemand kauft noch irgendwas bei Weltbild.

Was haben die denn gemacht?

Ich bestelle da ab und zu was. :unsure:

Hat wer den Pocket Book Touch? - den gibt es jetzt auch mit Hintergrundbeleuchtung. :unsure:


Zitat (Bierle @ 27.09.2013 10:37:52)
Ich hoffe, niemand kauft noch irgendwas bei Weltbild. Diese Firma der katholischen Kirche ist nach ihren diskriminierenden Aktionen nicht mehr tragbar für Kunden, die in einer Demokratie leben.  ;)

Davon ab (oder auch deswegen?) geht der Laden sowieso gerade wirtschaftlich den Bach runter...

Würde mich auch interessieren, was da ist. :hmm:
Kaufe nämlich ab und zu bei denen.

@ Bierle :hilfe: :hilfe: Was ist denn nun mit Weltbild???


Hat jemand von euch einen Tolino? Den gibt es bei diversen Händlern z.B. der Teledoof. Ich liebäugle damit,
denn ich will mich nicht an Ama z on binden, denn wenn dort der Account gelöscht wird, z.b. weil man zuviel zurücksendet oder weiß der Geier warum, dann sind auch die e-book weg.

Gruß
Lotte


Zitat (Lottchen @ 03.10.2013 12:37:07)
Hat jemand von euch einen Tolino? Den gibt es bei diversen Händlern z.B. der Teledoof. Ich liebäugle damit,
denn ich will mich nicht an Ama z on binden, denn wenn dort der Account gelöscht wird, z.b. weil man zuviel zurücksendet oder weiß der Geier warum, dann sind auch die e-book weg.

Gruß
Lotte

Ja, ich hab einen seit ein paar Wochen. Ich - die sich wirklich lange dagegen gesträubt hat, "echte" Bücher gegen einen ebook-reader einzutauschen - finde das Teil total super, auch wenn ich keine Vergleiche anstellen kann.

Kinderleicht in der Bedienung und total praktisch. Die Hintergrundbeleuchtung war für mich Kaufargument, so kann ich easy abends draußen oder auch im Bett ohne Nachttischlampe lesen. Super finde ich auch, dass man sich selbst einstellen kann, in welchem Format man das Buch gerne lesen möchte, also Schriftgröße, Zeilenabstand, Schriftart, Blocksatz etc.
Auch der Web-Browser funktioniert - klar, es ist nur ein Reader und kein Tablet - aber mal kurz was nachschauen oder nachlesen klappt einwandfrei.

Aus den von dir genannten Gründen wollte ich übrigens auch kein Amazon-Produkt.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich bisher erst ein einziges ebook zum Normalpreis gekauft habe, alle anderen habe ich mir in der Onleihe ausgeliehen.
Ich hab noch so meine Probleme damit, für ein digitales Buch so viel Geld auszugeben.

Zitat (Lottchen @ 03.10.2013 12:37:07)
Hat jemand von euch einen Tolino? Den gibt es bei diversen Händlern z.B. der Teledoof. Ich liebäugle damit,
denn ich will mich nicht an Ama z on binden, denn wenn dort der Account gelöscht wird, z.b. weil man zuviel zurücksendet oder weiß der Geier warum, dann sind auch die e-book weg.

Gruß
Lotte

ich frage mich immer wieso viele angst davor haben den Account gelöscht zu bekommen bei Amazon... Amazon hat bis dato einmal groß sauber gemacht mit Kunden die es wirklich übertrieben haben und sich dauernd zum Testen hochwertige Technik zuschicken lassen haben... es war nach den Berichten im Fernsehen die nicht Bildzeitungsniveau hatten leicht zu erkennen wen es erwischt hatte...

Aber zum Tolino zu kommen. Ich habe ihn nicht, denn ich mag das einfache System was mir Amazon beim Buchkauf bietet.

Bericht Tolino der Kindle Paperwithe Killer?

Edit: was ich noch vergessen hatte... ich finde Amazon für mich interessanter da ich eben auf allen Geräten mein Buch lesen kann, Handy, Tablet, PC(auch auf Arbeit) statt nur auf dem Paperwithe

Bearbeitet von Nachi am 03.10.2013 15:37:25

Man sollte unbedingt hinzufügen, dass viele Rezensionen und Berichte über den Tolino mittlerweile nicht mehr ganz stimmen. Vor einiger Zeit gab es ein Software-Update, mit dem verschiedene Funktionen nachgerüstet wurden, z.B. die Möglichkeit Textstellen zu markieren und Notizen dazu zu schreiben etc.


Da ich mir zu Weihnachten evtl. ein E-Book "wünschen" darf (Vorschlag des Nachwuchses), habe ich mal hier alles Mögliche durchgelesen um mich zu erkundigen, wie ihr das seht bzw. was ihr für Argumente und Beurteilungen habt.
Ich denke inzwischen, dass das schon was wäre für mich... ;)

Gerade eben fiel mir auf, dass auf eine etwas :offtopic: -Sache nicht eingegangen wurde: Warum Weltbild nicht empfehlenswert sei. - Frage von Sammy und Rumburak.

Hier ein Artikel dazu:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehm...n-a-921251.html
und:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...g-a-799174.html

Bearbeitet von dahlie am 08.12.2013 12:42:59


Weltbild kann man ja leicht vermeiden. Bei thalia und Hugendubel gibt es die gleichen Angebote.


Das Kindle kann man übrigens "rooten"/"jailbreaken", dann lassen sich anscheinend problemlos auch andere Formate wie .epub lesen. Hat mich bislang aber nicht gestört, das Umwandeln geht ja sehr schnell mit Calibre.


Neues Thema


Kostenloser Newsletter