Umfrage zum Thema Markenmanagement: Bitte unterstützt mich :)


Hallo Leute! :blumengesicht:
Ich führe eine interessante Umfrage im Rahmen meiner Bachelorarbeit zum Thema „Brand Experience – Markenerleben“ durch und ihr würdet mir einen riesigen Gefallen tun, wenn ihr diesen Fragebogen für mich ausfüllt.

*** Link wurde entfernt ***

Es geht in dieser Studie darum, verschiedene Marken (Retail und Online) hinsichtlich des Erlebens zu bewerten
Das Ganze dauert in etwa nur ca. 4-5 Minuten.

Vielen Dank &
liebe Grüße
:winkewinke:


Und hier ist der Link.

Gruß

Highlander


Bearbeitet von Highlander am 11.11.2013 22:26:45


Erst mal: Willkommen hier. :blumen:
Tja, bei einem Studium werden einem viele Begriffe wohl dermaßen geläufig, dass man sich nicht vorstellen kann, dass es tatsächlich Menschen gibt die diese nicht kennen und nichts damit anfangen können.

So geht es mir mit diesem Begriff retail: Tail kenne ich; Schwanz oder Endstück oder so. Aber retail? Vom Schwanz her etwas aufziehen vielleicht? - Ich habe keine Lust, irgendwo nachzuschlagen, was das bedeuten könnte und bin der Meinung, dass, wenn man sich an "Laien" wendet, man in der Erstbeschreibung so was gleich erklären sollte.

Brand experience? Ist Brand Verb, Substantiv oder Adjektiv? Experience ist mir geläufig als Erfahrung o.ä. Da kann man sich viel drunter vorstellen... :sarkastisch:

Aber ich habe keine Lust, für eine Gefälligkeit wie Teilnahme hier, solche Vorarbeiten zu leisten. Deshalb habe ich auch keine Lust, den link, den Highlander freundlicherweise wieder eingesetzt hat, zu öffnen.

Hoffentlich findest du hier genügend (jüngere?) Leute mit passender Englisch- oder Amerikanisch-erfahrung, die das alles kennen und nicht über so was stolpern. :pfeifen:


Moin Ladybrand,

hm, ist Deine Umfrage ein Wunschkonzert? Sorry, wenn ich jetzt mal blöd fragen muss, um zu verstehen, worauf Du hinaus willst.

Ich darf mir also eine Marke aussuchen - eine von zehn - und die dann subjektiv bewerten. Muss aber nicht sagen, welche es mir angetan hat. Die Logos kenne ich alle.

Würde es Dir große Umstände bereiten, Deine Umfrage etwas konkreter zu gestalten? Dann hättest Du auch eine etwas sicherere Grundlage, auf der Du auswerten kannst.

Zugegeben, schon die erste Fragebogenseite hat mich verschreckt. Ich teile die Bedenken von @dahlie, dass ich gerne wissen möchte, wonach ich gefragt werde. Denn nur dann kann ich ehrlich und spontan antworten. Wenn ich erstmal raten muss, was Du von mir wissen willst, hast Du schon verloren. Wir Muttis helfen gerne weiter. Doch wie sagte mal Jemand zu mir: "If you don't say what you want, you don't get it."

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

P.S.: Herzlich willkommen bei den Muttis.

Bearbeitet von Egeria am 12.11.2013 16:49:23


Solche Umfragen sind bewusst unscharf, also schwammig formuliert, das ist oft ein wichtiger psychologischer Teil, und für die Auswertung und Analyse essentiell.

Ich würde ladybrand da schon vertrauen, dass sie diese Umfrage in Abstimmung mit ihrem Betreuer/ Prof richtig konstruiert hat. :blumen: ;)


Zitat
Diese Marke wirkt auf den Körper – sie schafft ein körperliches Erlebnis.

:hmm:

Diese "Frage" regt zum intensiven Nachdenken an.

:glühbirne:


:lol:

DA hab ich wohl etwas verpasst... :sarkastisch: :sarkastisch:


Link öffnen und alles wird klar. (Was Retail heißt --> Handelsmarken)

Außerdem steht ja "Brand experience - Markenerleben" in der Beschreibung. Also geht es um Markenerleben.

:)

Und ja, die Fragen gehören genau so wie sie da stehen und es kommt beim Ergebnis nicht drauf an, welche Marke man gewählt hat, es ist schon bewusst so gestaltet.

Prinzipiell geht es halt darum, zu messen, wie stark die Marke erlebt wird bzw. wie stark die jeweilige Dimension das Markenerleben auslöst und unterteilt ist dies in --> Sinne - Gefühle - Verhalten - Geist.

Gegenübergestellt werden Retail (Handels-) Marken und Online - Marken.

Ich habe auch bewusst die ganze Erklärung weggelassen, denn die Fragen sind ja einfach zu beantworten, einfach eine Marke aussuchen und loslegen. Nicht schwierig, oder?

Und wer sich für mehr interessiert, kann mir mailen (auch alled auffindbar) oder hier im Forum anschreiben, aber bei keinem Fragebogen auf der Welt liest man gleich eine ganze Seite über das ganze Thema, das schaut sich ja eh keiner an. Und es sind auch viele englische Begriffe gewählt, weil Brand Experience - Markenerleben bei uns bis jetzt nur vage erforscht wurde und bis jetzt fast noch niemand was mit dem Begriff anfangen kann und diejenigenn, die sich auskennen, brauchen auch kein deutsches Wort dafür. Diejenigen, die sich nicht auskennen, denen wird der deutsche Begriff eben auch nicht viel sagen.

Wer mehr wissen will ---> Privatnachricht, dem kann ich eine Quelle schicken. Aber eben nur auf Englisch, auf deutsch gibt es noch nicht so viele ... :)

Bearbeitet von ladybrand am 12.11.2013 23:59:18


"Diese Marke schafft ein körperliches Erlebnis" ...

Tja, im Englischen heißts "This brand results in bodily experiences"

Ich bin gespannt, ob dir eine bessere Übersetzung einfällt ;)

P.S.: Der Fragebogen ist aus der Fachliteratur übernommen und weitesgehend geprüft worden.


EDIT: Ich hab noch eine kleine Erklärung zum Fragebogen hinzugefügt, da ich jetzt schon von mehreren Leuten gefragt wurde, was Markenerleben bedeutet. Soweit sollte das reichen.... :)


Aber ich danke euch für euer Feedback, denn wenn man selber schon so lange an solchen Dingen arbeitet, verliert man dann oft die Vorstellung davon, aus welchen Blickwinkel es wohl andere betrachten, die mit dem Thema nicht vertraut sind. Ich probiere es so verständlich wie möglich zu formulieren, aber das Thema ist generelll sehr komplex.

Bearbeitet von ladybrand am 13.11.2013 00:16:10


Hey Leute, vielen Dank an jene, die mich bereits unterstützt haben.
Ich brauche jedoch dringend noch mehr Teilnehmer. Bitte, bitte weiter fleißig ausfüllen :)

Vielen Dank.
Eure Ladybrand


Die Kommentare hier haben mich neugierig gemacht. - Ich kann mir unter dem Begriff "Markenerleben" nichts vostellen.
Leider scheitere ich aber schon an der ersten Frage. Ich kenne die Marken zwar, war aber noch nie in eimen solchen Geschäft. Ein Marke hat bei mir keinerlei "sensorische Reaktion" auch keine emotionale oder körperliche. Wenn ich z.B. eine Hose brauche, dann brauche ich schlicht und einfach eine Hosse - nichts mehr und nichts weniger.



Kostenloser Newsletter