Falscher Hase/Frikadellen: Rezept-Tipp


Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztens mal ausprobiert, wie falscher Hase oder Frikadellen ohne eingeweichte Brötchen, dafür mit kernigen Haferflocken schmecken. Der Hackbraten wird wesentlich lockerer und schmeckt leicht nussig. Außerdem bilde ich mir ein, dass Vollkornprodukte besser sind als Brötchen aus Weißmehl. Also einfach Brötchen durch Haferflocken ersetzen, ansonsten nach Rezept/Gefühl vorgehen!


Guter Tipp!

Außerdem - Willkommen im Forum. :)


Hallo, ein Willkommen auch von mir :blumen: :blumen:

Und ich habe da auch gleich eine Frage an dich: wie viel Haferflocken nimmst du denn dann auf das Gehackte? Nach Gefühl? Meistens quillt das dann ja noch nach.

Ich habe mir angewöhnt, etwas Quark mit unter die Hackmasse unterzumischen.
Das macht den Teig locker.


Zitat (Hibis-Kuss @ 20.11.2013 14:52:21)
Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztens mal ausprobiert, wie falscher Hase oder Frikadellen ohne eingeweichte Brötchen, dafür mit kernigen Haferflocken schmecken. Der Hackbraten wird wesentlich lockerer und schmeckt leicht nussig. Außerdem bilde ich mir ein, dass Vollkornprodukte besser sind als Brötchen aus Weißmehl. Also einfach Brötchen durch Haferflocken ersetzen, ansonsten nach Rezept/Gefühl vorgehen!

Das macht meine Mutter schon lange so.

Fleischlaibchen mit Haferflocken, die vorher kurz in Milch eingeweicht wurden (die Milch nicht mit in die Mischung geben).
Und beim falschen Hasen auch. Sehr lecker.
Ich mache das auch immer so (wie von Muttern gelernt) und jeder schaut mich komisch an, und ich verstehe nicht warum.

Schwiemu macht das mit Semmelbröseln und das kommt mir immer viel härter, also nicht so locker-luftig wie bei mir, vor.


Edit:
Für ca. 750g Faschiertes (Hack) nehme ich etwa eine Handvoll Haferflocken (geschreddert oder ganz), gebe die Flocken in eine Schüssel und bedecke sie mit Milch, danach die Milch wegschütten (oder anderweitig verwenden) und die Flocken zu dem Faschierten mischen

:blumen:

Bearbeitet von Laurii am 20.11.2013 19:17:43

Das ist eine tolle Idee, das werde ich mal ausprobieren! :D Quark mische ich allerdings auch unter den Hackfleischteig, damit das sonst etwas trockene Rinderhack etwas saftiger wird.

Allein auf mich gestellt komme ich natürlich nicht auf solche Sachen! <_<


der Hinweis, die Haferflocken erst einzuweichen ist sehr wichtig ... habe nämlich mal Frikadellen mit uneingeweichten Haferflocken (direkt aus der Packung) gemacht ... die waren - na sagen wir mal knusprig :ph34r:

ich habe dann eine Bratensosse aus dem Würfel dazu gemacht, damit ich sie eintunken konnte, sonst hätte man sie nicht essen können :pfeifen:


Danke für deine Antwort.

Du hast recht, mir ist es auch mit Semmelbrösel viel zu trocken und zu hart, besonders ist das bei Rinderhack.

Also werde ich es demnächst mit Haferflocken versuchen.

Wenn ich Grünkohl mache, den binde ich auch mit Haferflocken.

Bearbeitet von Dora am 20.11.2013 20:49:23


Ich nehme schon seit Jahrzehnten Haferflocken (normale, nicht die kernigen) in die Hackmasse. Die Menge entscheide ich nach "Gefühl und Wellenschlag", außerdem kommt bei mir noch 1 bis 2 Eßl Mehl hinzu. Früher, als meistens der Monat länger war als das Geld, habe ich mehr genommen, damit meine Söhne auch satt wurden. Übrigens, falls Ihr von irgendeinem Gericht Eiweiß übrig hattet, Eiweiß einfrieren und statt eines ganzen Eies in die Masse geben, klappt prima.


Ich mache das auch so. Haferflocken habe ich immer. Altes Brot/Brötchen aber nicht unbedingt.

Bearbeitet von risiko am 23.11.2013 14:27:03


Guten Morgen,

endlich habe ich meinen Beitrag wiedergefunden. Ich dachte schon, ich hätte beim Einstellen versagt... :D

Die Menge Haferflocken dosiere ich nach Gefühl. Eingeweicht habe ich bisher noch nie. Wahrscheinlich war das Hackfleisch so fettig, dass sich die Haferflocken auch ohne Milch vollgesogen haben. Danke für diesen Tipp! Das werde ich auch mal ausprobieren.

Übrigens habe ich, da ich meinen Beitrag nicht mehr finden konnte, das Ganze nochmal bei den Tipps eingestellt. :wub: Sorry! Ich versuche, mich zu bessern! ;)


Fast vergessen:

Danke für die Willkommensgrüße! :)


Wir sind uns ja hier und dort schon begegnet :pfeifen:



Kostenloser Newsletter