Jacke aus einem Stück stricken


Hallo ihr Lieben! :blumen:

Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich möchte meiner Patentante zum Geburtstag im Juli eine selbstgestrickte Jacke aus lauter Wollresten stricken (Größe 48/50).

Anleitungen hab ich genug, nur leider nichts in dem Stil, den sie bevorzugt :unsure: - am liebsten schön bunt (daher die Wollreste), nicht zu dick, ohne Muster (also glatt rechts, da kommt dann auch die schon in sich gemusterte Wolle am besten zu Geltung) und am liebsten aus einem Stück gestrickt (ich habs nicht so mit dem zusammennähen - da fehlt mir die Geduld <_< und das "ineinemStückstricken" war ihre Idee). Um Knöpfe brauch ich mir auch keine Gedanken machen, sie hätte am liebsten einen Bindegürtel.

Ich weiß, dass das klappt, weil ich früher mal so eine Jacke hatte, die hatte Fledermausärmel und war auch aus einem Stück gestrickt - da wurde einfach in Höhe der Armlöcher zugenommen. Im Internet hab ich keine passende Anleitung gefunden - alles war mit komplizierten Mustern. Und ohne Anleitung trau ich mich nicht ran.

Vielleicht könnten einige handarbeitsversierte Muttis mir ein paar Tipps geben? Ich wäre euch sehr dankbar.

:winkewinke:


Guck mal nach Schnittmustern für Kimonos.

Das ist dann, grob gesagt, ein Teil in Kreuzform. Halsausschnitt und vorderer Ausschnitt werden lediglich als Schlitz angelegt. Schließen musst du nur die Ärmel- und Seitennähte.
Im Prinzip also ganz einfach.
Auf "Gestrick" umrechnen musst du dann allerdings selbst - sowas habe ich bisher nur genäht, nie gestrickt.

Nachtrag:
Wenn du eventuell auf einem Poncho aufbauen willst, kann ich dir diesen genialen Schnitt empfehlen, der sich auch in anderen Größen und mit jeder anderen Wolle verwirklichen lässt. :winkewinke:

Bearbeitet von Jeannie am 17.01.2014 19:57:06


Liebste Frau @mops,

die Idee "in einem Stück stricken" könnte auch von mir stammen.- Mehrere gestrickte Teile aneinanderbrasseln, ein Abtraum für mich :sabber: .- Müßten ja dann auch von der Größe der Stücke zusammenpassen (was bei mir meist sehr abstrackt ausfällt ;) ).- Mein Allround-Tipp in diesem Falle wäre: schönen bunten Strickstoff kaufen, zuschneiden, "dekorieren" (mit Applikationen in bunt :) )....feddisch...
Nichts desto und so wünsche ich Dir viel Spaß beim Stricken.- Sicherlich sind hier versiertere Strickliesels unter den Muttis, die Dich motivieren :rolleyes: .


Lass das doch mal nach "Stricken" verschieben! Da finden sich sicher welche, evtl. schneller als hier, die dir weiterhelfen können.

Ich kann zwar Jacken - eher Jäckchen - und Pullis ohne Naht, aber ob es das ist, was du suchst? :unsure:
Vorbemerkung: Bei einer Jacke wird natürlcih das Körperteil hin und her gestrickt, bei Pullis rund.

Ich kenne da drei Methoden - garantiert ohne Nähte:
1) Man fängt oben am Hals an, bildet hinten ein wenig "Hals" durch hin und her stricken, nimmt ringsum wie bei Raglan an den betreffenden Stellen zu, und wenn die richtige Ärmelweite erreicht ist, kommen deren Maschen je auf eine Hilfsnadel. Der Körperteil wird dann weiterhin rund gestrickt; unter der Achsel einige M zunehmen. Ist die richtige Länge nach unten hin erreicht , wird das Bündchen gestrickt.
Dann die Ärmelmaschen aufnehmen, vom "Körper" werden die zugenommenen zusätzlich aufgenommen, damit kein Loch entsteht, und dann in umgekehrter Reihenfolge, in etwa vom Ellenbogen an, an der Stelle wo sonst eine Naht wäre abnehmen bis zum Handgelenk, dann wieder ein Bündchen.

2) Auch oben am Hals anfangen, aber wie eine Norwegerpasse ringsum zunehmen. Dann weiter wie oben bescrhieben.

2) Da diese beiden Methoden relativ viel Energie kosten, weil man das immer größer werdende Gestrick immer "Umwuchten" muss bei jeder REihe, geht es vielleicht besser andersrum:
Körper rundstricken bis Achselhöhe, dasselbe mit den Ärmeln. die müssen dann an entsprechender Stelle eingebaut werden, und nun wird entweder raglanmäßig bei den Ärmeln abgenommen, oder gleichmäßig ringsum.

Ich habe alle Variationen schon gemacht; von oben her bei einigen Babyjäckchen und einem Kinder-Norwegerpulli (das war aber auch schon ziemlich schwer- für 9 Jahre alte Enkelin - beim immer Rumdrehen), und von unten her auch bei einem Norwegerpulli für Erwachsene.

Da (Norwegerpullis, z.B. bei garnstudio) könntest du evtl. gucken, wie es mit den Zu- bzw. Abnahmen gemacht wird.

Aber womöglich bekommst du eine genau auf deine Vorgasben zugeschnittene Anleitung, wer weiß. :trösten:


Ich denke, wenn du ein Schnittmuster hast, bzw. genaue Angaben zu den Maßen von 48/50, müsste es doch möglich sein, das selber auszurechnen; daher hatte ich das so ausführlich beschrieben. Wollte dich nicht "erschlagen" damit. -_-

(Zum Editieren wars zu spät)


Ich habe vor vielen Jahren mal zwei Pullover in einem Stück gestrickt, mit einer Rundstricknadel. Unten mit dem Bündchen angefangen und dann hoch gestrickt. Ob ich das heute noch mal hinbekomme, weiß ich nicht. :unsure:


Etwas weniger Wallawalla vielleicht:
http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppsk...d_id=35&lang=de

Vielleicht mal als Suchauftrag "Jacke aus einem Teil" aufgeben, oder bei brigitte, Junghans, Rödel reinschauen. Mir fehlt leider die Zeit dazu. <_<


Erst mal Dankeschön :D für Eure Antworten.

@Jeannie: leider hat sie genau diesen Poncho schon von mir - damit hab ich mehr oder weniger den gesamten weiblichen Teil der Familie beglückt - oder auch nicht :wacko:

@Isi: Aber Strickstoff muss ich doch auch zusammennähen, oder? Und ums nähen will ich ja gerade drumrumkommen - soweit wie möglich jedenfalls <_<

@Dahlie: die dritte variante gefällt mir bis jetzt am besten - genauer gesagt leuchtet sie mir eher ein als die anderen :D

@viertelvorsieben: Genau. da wurde von unten mit dem Rückteil begonnen, in Ärmelhöhe immer wieder Maschen aufgenommen, die dann die Fledermausärmel ergaben, für den Halsausschnitt wurde abgekettet und für die beiden Vorderteile (hat ja einen Jacke :D ) wurden wieder neue Maschen angeschlagen. So in etwa.

@Dahlie: Könnte weniger Walla sein :lol: , aber insgesamt kapier ich die Anleitung nicht ganz. 1232 Maschen anschlagen :schockiert: ? Wird diese Jacke quergestrickt? Ansonsten gefällt mir die Jacke gut, wenn ich das Gerüsche etwas reduzieren könnte - sonst wäre die Wirkung mit knallbunt aus Wollresten einigermaßen... nun, sagen wir mal überwältigend :ach:

Edit hat die verw*nschten Tippfehler :ruege: :stuhlklopfen: entfernt

Bearbeitet von mops am 18.01.2014 00:04:02


Ich habe mir auch mal die Anleitung angesehen; es wird ausgegangen von 17 Maschen = 10 cm. Da kannst du ausrechnen, wieviel cm diese 1232 M dann sind.
Die Anleitung ist tatsächlich ziemlich unübersichtlich. Aber man kann nachfragen bei garnstudio (habe ich allerdings noch nie gemacht). Und die Angaben beim Diagramm verwirren mich.

Mal anders: Du kennst bestimmt die notwendigen Maße: Hüftweite, Länge bis zum Ärmelausschnitt, Oberweite. Diese mal fürs erste. Da die JAcke sicher nicht anliegen soll, musst du ausprobieren, wie weit sie denn sein soll.
Und du musst ein Probeläppchen stricken: wieviele Maschen und Reihen kommen je auf 10 cm. ? Dann kannst du ausrechnen, wieviele Maschen du anschlagen müsst unten.
Als Bündchen würde ich mindestens 20 R. kraus, also immer rechts stricken, damit die Sache sich nicht rollt. (2 re. 2. li. würde ich hier nicht machen). Dann an Anfang und Ende der Reihen die letzten ca, 5 M immer kraus stricken und den Rest - wie du willst - glatt rechts.
Auf Ärmeelhöhe kämen dann die Schlitze rein, aber ich hätte dann Probleme beim Hals: Ist das Stück dann immer noch so gerade, ohne Halsausschnitt?

Ärmel kannst du genau so gut rundstricken; musst dann immer am Anfang und Ende der Runde die angegebenen Zunahmen machen. Nur die Armkuppe müsstest du hin und her stricken. Das mache ich sowieso oft so.

Naja, vielleicht hat jemand noch bessere Ideen... :blink:


Oben anfangen als RVO die Maschen für die Ärmel werden still gelegt und danch weiter gestrickt keine Naht . Dd gibt es einen Strickrechner da gibst Du die Garnstärke und die cm an und es wird ausgerechnet wieviele maschen Du brauchst.
Oder frag mal in einen Strickforum da gibt es einige .Leider muss man sich meistens anmelden aber es elfen alle gerne.
Ich schreib mir einfach wenn Du hilfe braust. bin ab 13 Uhr am PC.

http://www.strickeria.ch

http://www.woll-insel.at/Wolle_und_Garne/_...startseite.html

Links oben Strickrechner

Bearbeitet von Strickliesl am 18.01.2014 17:35:12


Schön Strickliesl, dass du dich meldest! Ich hoffte ja schon, dass jemand mit viieel Erfahrung hier reinschaut.

Es gab ja auch mal eine Diskussion, ich glaube noch zu @Pumukels Zeiten, über eine rundgestrickte Jacke*). Das sah auch nicht schlecht aus. Nur, wo finde ichn das jetzt...

Zeitmangel... Ich habe gerade zwei Filzhüllen fürs Kindle (Ebook, kein Baby!!) genäht, bin dran an neuen Polsterbezügen fürn WW vom Sohn - und drehe zur Erholung mal hier eine Runde anstelle Stricken ode Häkeln. ;)

*) Rundgestrickt, aber wie Fledermaus, also nicht eng anliegend.

Bearbeitet von dahlie am 18.01.2014 17:50:19


Vielen Dank, ihr Lieben, dass ihr Euch den Kopf für mich zerbrochen habt. Also, eine Anleitung für die gewünschte Jacke habe ich gefunden. Sie wird quer gestrickt, von einem Ärmel zum anderen, somit habe ich nur die Seitennähte und Ärmelnähte zuzunähen und das wird mich nicht überstrapazieren.

Leider aber stimmt weder die Größe, noch die Maschenanzahl, noch die Wollstärke, noch die Stricknadelstärke :ruege: .

Ich werde mich mal morgen in die weite Welt des Internets stürzen, es wäre ja gelacht, wenn dieses Problem nicht zu lösen wäre!

Ich berichte in jedem Fall!

Unverdrossene Grüße :ach: von Mops :winkewinke:


Zitat (mops @ 18.01.2014 22:57:05)
Vielen Dank, ihr Lieben, dass ihr Euch den Kopf für mich zerbrochen habt. Also, eine Anleitung für die gewünschte Jacke habe ich gefunden. Sie wird quer gestrickt, von einem Ärmel zum anderen, somit habe ich nur die Seitennähte und Ärmelnähte zuzunähen und das wird mich nicht überstrapazieren.




Welche Nähte gibt es denn sonst noch bei einer Strickjacke, außer auf der Schulter? Hm.
Da kannst du doch jedes beliebige Strickmuster nehmen.

Ich wundere mich ein wenig. :unsure:

hier ist das Zauberwort Paralelo

ich habe einst mals 1 Jacke gestrickt und meine Mama hat mir dieses Wort fast eingetrichtert.
ich musste an einen Arm anfangen dann immer weiter bis die eine Seite irgendwie fertig war, nur ging es dann weiter nur eben von der Mitte des Rückens zum anderen arm.
allerdings war dann auch die andere Vorderhälfte auch fertig

ich hoffe ich konnte dir mit dem einzigen stück was ich jeh fertig strickte helfen! :D :wub:

Zitat (mops @ 18.01.2014 22:57:05)
Vielen Dank, ihr Lieben, dass ihr Euch den Kopf für mich zerbrochen habt. Also, eine Anleitung für die gewünschte Jacke habe ich gefunden. Sie wird quer gestrickt, von einem Ärmel zum anderen, somit habe ich nur die Seitennähte und Ärmelnähte zuzunähen und das wird mich nicht überstrapazieren.

nein ich musste nix zusammen nähen :no: :no:

http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppsk...&d_id=8&lang=de

Die hab ich mir ausgesucht (auf @dahlies Anregung hin): sieht relativ einfach aus und wirkt sicher auch in kunterbunt statt beige ganz gut. Dass diese Jacke mit Nadeln Nr. 5 gestrickt wird, fällt nicht so ins Gewicht; ich stricke sehr locker und nehme deshalb immer eine Nummer kleiner als angegeben.

Allerdings werde ich als unteren Bund keinen Rollrand machen, sondern 2 mal abwechselnd drei Reihen rechts, drei Reihen links.

Nochmal herzlich Dank an alle! :wub: :blumenstrauss: :freunde:

Bearbeitet von mops am 19.01.2014 14:35:03

Sieht gut aus!
DA hat das Rumgraben doch einen Nutzen gebracht. :blumen:


Ja, dank Dir! :blumen: Ohne Dich hätte ich mich vielleicht gar nicht ins "buddeln" gestürzt! :ohgrosserbernhard:


Zitat (dahlie @ 18.01.2014 17:49:18)
Es gab ja auch mal eine Diskussion,  ich glaube noch zu @Pumukels Zeiten, über eine rundgestrickte Jacke*).  Das sah auch nicht schlecht aus. Nur, wo finde ichn das jetzt...

*) Rundgestrickt, aber wie Fledermaus, also nicht eng anliegend.

Huch! Das ist eine nette Überraschung für mich! :D:D
Ich begegne Pumukel zwar gelegentlich bei creawelten; sie schrieb mir mal, dass sie schon mal bei FM reinguckt, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass sie mir jetzt schreibt: Sie schickte mir den link zu jener Jacke, die ich meinte:
http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppsk...&d_id=5&lang=de

Die sieht auch schön aus, finde ich. Ich grüße auch mal in ihrem NAmen.

Außerdem ein Foto ihrer eigenen Jacke, nach dieser Anleitung gestrickt.:
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hpho...246844007_n.jpg

Das Foto gefällt mir noch besser!!!Danke, Pumukel! Die ist ganz wunderbar geworden. : :daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch:

Bearbeitet von dahlie am 19.01.2014 23:55:00

Zitat (dahlie @ 19.01.2014 23:50:12)


Das Foto gefällt mir noch besser!!!Danke, Pumukel! Die ist ganz wunderbar geworden. : :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Die sieht aber richtig toll aus - und sicher nicht ganz einfach! Das ist ein echter Hingucker!

Grüß doch mal zurück!

Mach ich gerne! Sie schreibt, sie gucke nur gelegentlich bei den Schnappis ein, habe zufällig deine Anfrage entdeckt - und "musste" dann wohl reagieren. :)
Gerade ihr Foto zeigt gut, wie das Ganze angelegt ist. Diese Jacke sei auch sehr leicht den verschiedenen Größen anzupassen.

Wenn ich aber daran denke, wieviele Maschen das unten sind.... Obwohl, das Fledermaustuch war mit über 500 Maschen zum Schluss auch schon nicht schlecht.


Ja die Kreiseljacke ist sehr schön.
Hatte auch eine gestrickt nur ich ziehe die nie an mir gefällt vorne einfach nicht.

Aber von Ärmel zu Ärmel ist auch gut und einfach zu stricken.
Auf den Badarolen steht wieviele Maschen Du für 10 cm brauchst ,danach kannst Du es gut ausrechnen.
Ich würde eine Maschenprobe machen wenn Du Reste verwenden willst.

Oder eine Anleitung suchen die deiner Idee am nähsten kommt. Bei Junghans oder Drops findest Du viele Anleitungen.