Jacke in einem Stück stricken: Problem beim Armloch


Hallo ihr Lieben,
ich bin eine klein wenig fortgeschrittene Strickanfängerin und möchte gerade für ein Baby ein Jäckchen nach Anleitung stricken. Nun komme ich nicht weiter und brauche eure Hilfe.
Ich sollte das Rücken- und Vorderteil des Jäckchens auf Rundstricknadel glatt nach Oben bis unter die Armlöcher in einem Stück stricken. Also Hin- und Rückreihen im Wechsel und kein späteres zusammennähen von Vorder- und Rückenteil.
Laut Anleitung sollte ich nach einer Strickhöhe von 18 cm in einer Hinreihe das Strickstück in Vorder- und Rückenteil aufteilen und dabei gleichzeitig die Maschen für die Armausschnitte abnehmen (jeweils 4 Maschen).

Gesagt getan! - Bis dahin ist auch alles gut!

Nun soll dieser Hinreihe aber auch wieder eine Rückreihe folgen. Das Problem ist nur, dass ich ja zwei mal 4 Maschen abgenommen habe, somit also zwei größere Stellen "leer" und ohne Maschen sind. Wie soll ich denn da die Rückreihe drüber stricken? Ich verstehe die Anleitung nicht: In Hinreihe soll ich Maschen abnehmen (für das Armloch, okay das verstehe ich) aber kann kommt ja auch immer wieder eine Rückreihe über die ganze Länge, oder nicht?

Wie kann ich denn über diese beiden Armlöcher-Abnahmen drüberstricken und den Arbeitsfaden weiter mitführen? Der Faden ist immer über dem Armloch wenn ich vom Seitenteil zum Rückteil weiterstricke. Und so kommt kein Armloch zu sande. :heul:

Ich hab bestimmt einen Riesen Denkfehler :wallbash: und habe schon zwei tage verzweifelt im Netz nach einer Lösung gesucht. So schwer kann das doch nicht sein?

Ist da ein Strickprofi der mir weiterhelfen kann?

Danke!


Nimm zwei weitere Knäule zur Hilfe, bis Du wieder nur eines brauchst.

... schreibt ein Stricklaie :pfeifen:


Steht da nichts dazu, dass du jetzt den Rücken- und die beiden Vorderteile einzeln stricken sollst? Denn das wäre sinnnvoll. Vielleicht kannst du mal die betreffenden Zeilen aus den Anleitung hier abschreiben (Verlinken geht ja nicht, denn du bist neu hier)?


Rapunzeldia, HIER hatten wir schon mal so etwas änliches.


Danke für eure ersten Antworten.

Das Buch was ich habe ist für Strickanfänger und ein wenig darüber hinaus. Deswegen nehme ich an, dass jeder Schritt erklärt und nichts vorausgesetzt wird.

Liebe Dahlie, ich schreibe hier mal kurz die Stelle die mich zum stocken bringt:


Vorder- und Rückenteil:
....Anschließend in einer Hinreihe die Arbeit in Vorder- und Rückenteil aufteilen und gleichzeitig für die Armausschnitte abnehmen, dabei 29 Maschen stricken, 4 Maschen abketten, 54 Maschen stricken, 4 Maschen abketten, 29 Maschen stricken. (hab ich gemacht)

Rückenteil:
Nach einer Rückreihe..... (und genau da hapert es - ich kann doch keine Rückreihe auf abgenommene Maschen stricken, oder geht das vielleicht doch und ich weiß nur nicht wie???)...... mit den Abnahmen für das Armloch beginnen, dafür 5 mal in jeder 2. Reihe am Anfang der Reihe 2 Maschen stricken ......usw.


Mich wundert eben, dass zwischen diesen beiden Absätzen keine Erklärung kommt, was man mit den Maschen der Seitenteile machen soll oder ob Man irgendwie Maschen Stoll legen soll oder sonstiges.
Deswegen bin ich davon ausgegangen, dass noch immer ALLE Maschen gestrickt werden. Und somit wollte ich die besagte Rückreihe über die gesamte Breite des Strickstücks stricken. Aber da besteht da mein Problem mit dem Faden.

Abendsonnige Grüße und hat Dank für eure Mühe mit meinem Problemchen :)


Es wird doch ausdrückliich nur das Rückenteil genannt bei der Fortsetzung der Anleitung. Steht weiter unten was zu den Vorderteilen? Die Maschen für die Vorderteile musst du auf Hilfsnadeln legen.
Wenn das nicht der Fasll ist:
Ja, dann bin ich leider auch überfragt. :( Gibt es zu dem Modell ein Foto? - Darmit kann man manchmal Probleme lösen. Schade, dass du das nicht einstellen kannst.

Rumburak, wenn ich das richtiige gefunden habe, was unter "HIER" verlinkt ist, wird der angegebene Pulli von oben her gestrickt. Vielleicht hat inzwischen bei diesem Forum das Modell gewechselt?

Bearbeitet von dahlie am 02.07.2014 22:26:51



Kostenloser Newsletter