Stint auch Gurkenfisch genannt, suche Rezepte


Stint auch Gurkenfisch genannt, wer kann helfen ?

Suche leckere Rezepte, werde bei mir nicht fünding obwohl sooooo viele Kochbücher vorhanden. Eines fehlt eben immer. Ürigens macht dieser "Gurkenfisch" einem Namen alle Ehre, er riecht wirklich nach grüner Gurke (Salatgurke)

Tolle Vorschläge freue ich mich schon jetzt.


Als ich arbeite in einer Landgaststätte , in der es zu dieser Zeit Stint gibt.
Ich weiß nicht wieviel Kg ich schon geköpft und ausgenommen habe aber mir ist noch kein
Gurkengeruch aufgefallen.

Bei uns gibt es den Stint in Roggenmehl(schrot) gewendet, knusprig aus der Pfanne.Mit warmen Kartoffelsalt ,Bratkartoffeln
und Gurkensalat :D .


Leicht mehliert braten, hätt ich jetzt auch gesagt. Saulecker.
Allerdings ist es immer auch ne ziemliche Fummelarbeit, ein Stint wehrt sich bis zum Schluss gegens Aufessen. Man glaubt gar nicht wie viel Gräten in so einen kleinen Fisch reinpassen.


Zitat (Koenich @ 15.03.2014 00:51:54)
Man glaubt gar nicht wie viel Gräten in so einen kleinen Fisch reinpassen.

Na dann, frei nach FM:
Gräten vermeidet man, indem man den Fisch kurz vor dem Servieren durch ein nach Gusto gebratenes Steak ersetzt! :P

Zitat (Jeannie @ 15.03.2014 01:23:48)
Na dann, frei nach FM:
Gräten vermeidet man, indem man den Fisch kurz vor dem Servieren durch ein nach Gusto gebratenes Steak ersetzt! :P

rofl

Zitat (Koenich @ 15.03.2014 00:51:54)
Leicht mehliert braten, hätt ich jetzt auch gesagt. Saulecker.
Allerdings ist es immer auch ne ziemliche Fummelarbeit, ein Stint wehrt sich bis zum Schluss gegens Aufessen. Man glaubt gar nicht wie viel Gräten in so einen kleinen Fisch reinpassen.

Bei den kleinen Fischen ißt man die Gräten ja aber doch mit.

Wenn der Fisch zu viele (feine) Gräten hat, die man nicht so im Ganzen mitessen will, dann ist das Rezept der Wahl immer ein beliebiges Fischfrikadellen-Rezept.
Dadurch, dass der Fisch immer ein oder zweimal durch den Wolf geht, werden die Gräten so klein zerteilt, dass man sie nicht mehr bemerkt.

Aleternativ kann man die Fische auch sauer einlegen, durch die Säure des Essigs oder der Zitronensäure lösen sich die kleinen Gräten vollständig auf.
Aber eigentlich hat der Stint ja so feine Gräten, dass das gar nicht nötig wäre, die kann man schon so mitessen.



Kostenloser Newsletter