Weißer Flaum auf allen Pflanzen - Hilfe!

Neues Thema Umfrage

Hallo ihr Lieben!

Ich bin total verzweifelt!
Mein Freund und ich sind vor kurzem in eine 70m² Wohnung gezogen und haben natürlich auch ein paar Zimmerpflanzen (mitgebracht). Er hat eine Drachenpflanze mitgebracht und ich meine heißgeliebte Orchidee.
Nun haben wir uns vor kurzem zusätzlich ein paar Pflanzen geholt und auch meine Mutter hat mit zwei oder drei kleine Pflanzen geschenkt. So weit so gut - der Orchidee geht's in ihrem Substrat prima und wächst wie bescheuert. ABER:

Zuerst war gar nichts. Zuerst bildete sich allerdings noch Zuhause an meiner Aloe Vera ein weißer, nestartiger Flaum auf der Erde. Ich hatte gedacht, es sei Schimmel und habe sie weggeworfen, nachdem ich verzweifelt versucht hatte, sie zu retten (Umtopfen in trockene Erde und 2 Wochen nicht gießen hat gar nichts gebracht). Also nahm ich beim Umzug lediglich meine Orchidee mit in die neue Wohnung.

In der Wohnung dann bildeten sich nach 1-2 Wochen plötzlich auch an meiner neuen Aloe Vera, einer Orchideenartigen Pflanze (die in normaler Erde steht) und einem Buchsbaumartigen Pflänzchen eben dieser Flaum. Ich war total verwundert. Jetzt habe ich vor zwei Tagen ALLE Pflanzen so gründlich wie möglich gewaschen und mit neuer Erde befüllt. Außerdem habe ich drei Blumentöpfe gekauft, in denen ich Gurken und Möhrensamen gesät habe und eine junge Tomatenstaude, die ich in einen großen

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hört sich an wie echter oder falscher Mehltau. Das selbe Problem hatte ich auch bei meinen Lieblingen.

Leider hilft da Abwaschen und das Wechseln der Erde nicht, da es sich um kein Insekt, sondern um Pilze handelt und diese bilden Sporen, die in den Pflanzenorganen überdauern können (so können sie sogar den Winter überstehen).
Sobald sie wieder gute Bedingungen haben , wie z.b. das Wasser, was du durch das Gießen geliefert hast, dann "erwachen" sie erneut zum Leben.
Ein gutes Hausmittel bei Mehltau ist
Im Internet hab ich damals ein Rezept gefunden, welches 2 Teelöffel Natron auf 1 Liter Wasser empfiehlt.
Am besten du schneidest die stark befallenen Bereiche der Pflanze ab und besprühst sie mit der Lösung alle 1-2 Tage ca. 1-2 Wochen ein.

Viel Erfolg!


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter