Hilfe wie bekomme ich den Kalk von den Heizstäben


Die Heizstäbe meines Geschirrspüler sind so was von verkalk, wie bekomme diesen weg? Mit Essig habe ich es schon über Nacht versucht, nichts passiert .Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Tipps.


Hilfreichste Antwort

bei meiner alten Maschine konnte man sie auch sehen. Da hat sich sogar mal was entzündet, was darauf gefallen war.
Die neueren Maschinen haben verdeckte Heizstäbe.

Ich würde mehrmals mit Essig...aber das ist auch ein Risiko für die Gummidichtungen. Aber wenn die Maschine schon älter ist...wird sie die meiste Lebensdauer vielleicht schon hinger sich haben.

Vielleicht auch immer mal eine halbe Zitrone, oder ein paar Zitronenscheiben mit ins Körbchen geben. Die haben bestimmt auch eine entsprechende Wirkung, wenn auch nicht gleich "super"...aber mit der Zeit...Wie heißt es so gut: steter Tropfen höhlt den Stein bzw. geht an den Kalk.

Oder mal z. B. Entkalter für Kaffeemaschinen reingeben (ohne Geschirr) und etwas stehen lassen...evtl auch mehrfach.

viel Erfolg
Ursula


Wenn die so arg verkalkt sind, musst Du das mehrfach einweichen lassen, dann klappt das schon mit Essig... und wenn Du die Dinger sauber hast, immer mal wieder eine leere Maschine mit Maschinenreiniger laufen lassen, damit sie nicht wieder so verkalkt.


Die Heizstäbe meiner Spülmaschine kann man gar nicht sehen!!

Von daher könnte ich nicht sagen, ob diese verkalkt sind oder nicht, aber um das Verkalken zu verhindern, wird ja regelmäßig das Spülmaschinen-Salz in die dafür vorgesehene Öffnung geschüttet! Es ist also normalerweise gar nicht nötig, die SpüMa gesondert zu entkalken!!

Bearbeitet von Murmeltier am 13.01.2015 13:35:58


Das ist bei meinem Spüler auch so, Murmeltier. Die Heizstäbe sind unter dem Chrom "verkleidet".


Bei meiner alten Spülmaschine, die ich bis September hatte und die über zwanzig Jahre alt wurde, konnte man die Heizstäbe auch sehen - ist vielleicht bei allen älteren Maschinen so.

Aber auch hier hilft Maschinenreiniger und regelmäßige Salzzufuhr.


bei meiner alten Maschine konnte man sie auch sehen. Da hat sich sogar mal was entzündet, was darauf gefallen war.
Die neueren Maschinen haben verdeckte Heizstäbe.

Ich würde mehrmals mit Essig...aber das ist auch ein Risiko für die Gummidichtungen. Aber wenn die Maschine schon älter ist...wird sie die meiste Lebensdauer vielleicht schon hinger sich haben.

Vielleicht auch immer mal eine halbe Zitrone, oder ein paar Zitronenscheiben mit ins Körbchen geben. Die haben bestimmt auch eine entsprechende Wirkung, wenn auch nicht gleich "super"...aber mit der Zeit...Wie heißt es so gut: steter Tropfen höhlt den Stein bzw. geht an den Kalk.

Oder mal z. B. Entkalter für Kaffeemaschinen reingeben (ohne Geschirr) und etwas stehen lassen...evtl auch mehrfach.

viel Erfolg
Ursula


Vielen Dank für den Tip :D


Danke :D



Kostenloser Newsletter