Umfrage: Nutzt ihr Video on Demand?


Hallo ihr Lieben,

ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit in Halle (Saale). Sie untersucht die unterschiedliche Nutzung von Video on Demand-Angeboten, also zum Beispiel Netflix oder Maxdome, und dem Fernsehen. Wie viele Leute nutzen warum Video on Demand? Und schauen sie trotzdem noch Fernsehen?
Um diese Fragen beantworten zu können, brauche ich euch! Das Beantworten der Fragen dauert gerade einmal fünf Minuten. Ich bin auf eure Antworten angewiesen und würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir ein paar Minuten eurer Zeit opfern würdet! Den Link zur Umfrage findet ihr hier:

https://www.umfrageonline.com/s/f214e2b

Ich bedanke mich schonmal vielmals im voraus für euer Interesse! :)

Lg,
Laura


Umfrage abgebrochen.


Zitat (risiko @ 30.06.2015 14:39:10)
Umfrage abgebrochen.

Dto.

Zitat: "Leider richtet sich die Umfrage nur an Personen, die gleichzeitig ein Video on Demand-Abonnement haben und Fernsehen schauen.
Ich bedanke mich trotzdem herzlich für die Zeit, die Sie sich für meine Umfrage genommen haben."

Wenn du das gleich vorab geschrieben hättest, hätte ich mir auch die ersten Fragen ersparen können.
Aber es ist ja nicht deine Zeit, die du damit vertrödelst. :angry:


@ LauraZ

Zu deiner Umfrage:
Ich nutze Video on Demand nicht und schaue auch nur selten fern.

Allgemein:
Es nervt und ärgert mich, wenn Leute sich lediglich zu persönlichen Zwecken (Bitte um Teilnahme an Umfragen, Wahlen usw. zu ihren Gunsten) in Foren anmelden, sich nachher nicht mal bedanken und auf Nimmerwiedersehen verschwinden.


Zitat (Zingi @ 30.06.2015 15:22:09)
Allgemein:
Es nervt und ärgert mich, wenn Leute sich lediglich zu persönlichen Zwecken (Bitte um Teilnahme an Umfragen, Wahlen usw. zu ihren Gunsten) in Foren anmelden, sich nachher nicht mal bedanken und auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

Also, zum einen find ich die Quote derer, die sich hinterher bedanken, oder sogar Ergebnisse der Auswertungen mitteilen (sowas geht bei vielen Hochschulen und Arbeiten aus verschiedensten Gründen erst gar nicht) recht hoch.

Und ich weiß nicht, ob du schon einmal selbst so eine Arbeit an einer Hochschule vorbereiten und erstellen musstest, aber gerade in der Endphase hat man oft wirklich anderes im Kopf, ist tierisch im Stress. Nach der Abgabe hat man meist alles von vorher vergessen :D

Zur Anmeldung nur für die Umfrage: Du brauchst für eine solide Datenbasis Teilnehmer. Viele Teilnehmer. Und dann in der Regel auch noch eine "gesunde Mischung" entsprechend der Bevölkerungszusammensetzung. Nur den eigenen Freundes- und Bekanntenkreis zu fragen, reicht da nie. Irgendwoher muss man die ganzen (fremden) Meinungen ja bekommen. Da sind so Internetforen attraktiv.

Dies alles bitte ich euch, zu bedenken, niemand macht das hier, um euch auszunutzen... :blumen:




@All: Es war genau eine (1) Frage zu beantworten, bevor die Ankündigung kam, dass sich die folgenden Fragen nur an Leute richtet, die auch ein VOD Angebot aktiv nutzen. Find ich jetzt nicht so dramatisch oder zeitraubend. ;)

Bearbeitet von Bierle am 30.06.2015 16:21:27

Da ist aber die Fragestellung hier im Thread schon ein bisschen irreführend, gell? ;)
Ich sollte auch mal ne Umfrage machen... vielleicht dazu, ob eine bestimmte Tätigkeit öfter von Männern oder Frauen durchgeführt wird. Und dann nur Männer für die Umfrage zulassen. :rolleyes:


Zitat (Bierle @ 30.06.2015 16:16:54)
@All: Es war genau eine (1) Frage zu beantworten, bevor die Ankündigung kam, dass sich die folgenden Fragen nur an Leute richtet, die auch ein VOD Angebot aktiv nutzen. Find ich jetzt nicht so dramatisch oder zeitraubend. ;)

Wenn wir schon beim Kümmel spalten sind:
Es waren genau zwei (2) Fragen zu beantworten... ;)

Schnell gemacht, wenig Redundanz und gut bedienbar. Ein positives Beispiel für eine Umfrage.


Erst einmal danke für so viel Feedback!

Es tut mir leid, wenn einige von dem Ausschluss aus dieser Umfrage genervt sind. Leider kann ich für meine Forschungsfrage wirklich nur Leute verwerten, die momentan noch beides, TV und Video on Demand, nutzen. Ja, ich hätte genauer darauf hinweisen können. Ich hoffe, dass euch die ein bis zwei Fragen nicht zu viel Zeit geraubt haben.

Zu dem Thema "bei einem Forum nur für eine Umfrage anmelden." Ich bin jetzt auch nicht gerade stolz auf diese Praktik, doch leider muss ich, wie es auch schon Bierle festgestellt hat, leider auf eine Mindestanzahl an Teilnehmern kommen. Und da es hier ja Gott sei Dank den Unterpunkt "Wissenschaftliche Forschungsumfragen" gibt, nerve ich ja hoffentlich nicht zu viele Forenmitglieder.

Aber noch einmal: Vielen Dank an die, die schon teilgenommen haben und schonmal im voraus an die, die noch teilnehmen werden! :)



Kostenloser Newsletter