Türdichtungen


Habe bei allen Wohnungstüren neuen Dichtungen eingebaut. Nun kleben diese teilweise an der Tür beim öffen. Teilweise muss man mit Gewalt die Tür öffnen. Was kann man tun um die Tüen wieder leicht und geräuchlos zu öffnen.


Silikonspray??????


Talkumpuder?


Mein erster Gedanke war, die Dichtungen einfach wieder zu entfernen und andere (nicht klebende) zu kaufen. Vielleicht sind die, die Du gekauft hast einfach zu dick.


Bin der gleichen Meinung wie @Viertelvorsieben :blumen:

Also erzähle ich einen Schwank aus meinem Leben: Meine Wohnungseingangstür hatte Dichtungsbedarf. Ich habe rundum auf den Rahmen Schaumstoffdichtungen aufgeklebt. Die Tür war wieder dicht.

Allerdings hatte ich das gleiche Problem wie @Schoenhoff: Die Tür war schwergängig und klebte auf der Türangelseite.

Lösung: Die Dichtung von der Türangelseite wieder abgepult, die anderen Dichtungen an der Oberseite und der Türschlossseite drangelassen. Damit war die Birne geschält.

Mein Tipp: Prüfe, wo die Türe klemmt und entferne nur dort die Klebedichtung. Dafür eignet sich ein Spachtel ganz gut. Falls Du ein Skalpell zur Hand hast, geht es damit jedoch leichter. Diese Dichtungen kleben nämlich ganz ordentlich.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Tante Edit fällt noch ein: Willkommen bei den Muttis

Bearbeitet von Egeria am 17.12.2015 11:18:35


Hab den Thread grad entdeckt und da fiel mir wieder ein, dass ich für meine Wohnungsinnenraumtüren auch Türdichtungen mal bräuchte.

Habt ihr die aus dem Internet? Werden die dann einfach an den Türrahmen geklebt?
Bringen die viel für Geräuschminimierung, weil das wäre mein Hauptziel.

Danke ^_^


Internetbestellung für einen kleinpreisigen Aritkel wie Türdichtungen? Hm, viel zu aufwändig.

Schwingst am Besten Deinen entzückenden kleinen Hintern in den nächsten Baumarkt und lässt Dich vom allzeit hilfsbereiten Verkaufspersonal vor das Regal mit den Schaumstoffdichtungen stellen. Da kannst Du dann zwischen Markenware und No-Name wählen. Wobei ich persönlich die Markenware von Molto bevorzugen würde.

Jepp, die Schaumstoffdichtungen sind selbstklebend. Einmal rundum auf den Rahmen kleben und gut isses. Achtung: Die kleben wie Hulle. Der erste Aufklebeversuch sollte sitzen.

Die Schaumstoffdichtungen schützen vor Zugluft und dämmen Geräusche. Ich ja auch logisch: Wenn die Zugluftritzen gedämmt sind, dringen auch weniger Geräusche nach draußen. Oder drinnen.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Okay danke lieb von dir, dann schaue ich mal ob ich das noch vor Weihnachten hinbekomme. Habe gerade welche von Tesa entdeckt für 10€ 10Meter :sarkastisch: ,

Mal schauen was der Baumarkt dafür veranschlagt.

Viele Grüße

Abenteurerin


Gerne doch :wub:

Sollte sich die Geräuschdämmung nicht wie gewünscht mit den Türdichtungen erreichen lassen, dann würde ich mal nachsehen, was sich so an den Wänden der Wohnung befindet. Möbelstücke und Bilder dämmen hellhörige Wohnungen nicht unwesentlich, da sich daran der Schall bricht ;)

Der nächste Blick ginge dann in Richtung Fußboden. Wenn ein Teppich drauf liegt, dämmt dieser die Geräusche eher, als es ein blanker Holz-, Linoleum- oder Steinfußboden tut.

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 23.12.2015 17:47:19



Kostenloser Newsletter