Suche Positives

Neues Thema Umfrage

Ich meine Alles - mir ging es darum das immer nur das Negative dargestellt wird. Und dabei gibts genauso viel Gutes - nur sind wir wahrscheinlich in Deutschland zu sehr verwöhnt.

Bearbeitet von Sparfuchs am 06.04.2006 12:47:24


das fängt schon beim privaten an. wir brauchen nur mit w a c h e n augen schauen, und was sehen wir da? einige menschen brauchten hilfe, ja dann helfen wir eben einen augenblick, und das nächste positive ist, je mehr man sich auch im privaten überwindet, etwas zu tun, wirkt es positiv zurück. das ist das private, jetzt das öffentliche, meinungen prallen im berufsleben zusammen, es gibt zu viele.am besten guckt man nur auf seine arbeit, nur wenn`s zu tolle wird, sagt man mal kurz was und gut isses. und noch geht´s uns gut ,wenn´`s nicht noch schlimmer wird mit der wirtschaftlichen lage, und das ist auch positiv.helga( naiv , was?)


Eine Liste, was mir spontan so alles positives einfällt :) :

eine Blumenwiese
eine Warme Dusche
Bäume (nur keine kahlen)
Betten
Musik
leckeres Essen
Vogelgezwitscher
ein Kaminofen
Babys
Meer
Familie
Lippen
ein Paket mit selbstgebackenen Keksen :pfeifen:


warme wohnung,
genug zum essen,
ein dach überm kopf
ein einigermaßen funktionierendes gesundheitssystem,
sauberes trinkwasser,
klamotten und schuhe,
bald sommer !
das ist ausbaufähig :-)))

Bearbeitet von InJa am 08.04.2006 17:23:09


Sich Fehler einzugestehen und daraus lernen.... :pfeifen:


Zitat (Sparfuchs @ 06.04.2006 - 12:46:41)
Ich meine Alles - mir ging es darum das immer nur das Negative dargestellt wird. Und dabei gibts genauso viel Gutes - nur sind wir wahrscheinlich in Deutschland zu sehr verwöhnt.

Ne Schatz blind
weil jeder nur an sich denkt.

Und nur sein eigenes elend sieht.

Geht doch mal ind den Wald und Zählt die vielen kleinen Wunder die ihr da seht.

Ihr werdet staunen wie schön das sein kann.

Ich sehe es so:

Jeder Morgen wenn ich aufwache und die Augen auf mach und aus denn Fenster schaue, danke ich denn Lieben Gott das ich mit mein Augen sehen kann.

Stehe ich auf bin ich ebenso dankbar dass ich laufen kann,

Stelle ich Computer an, dann freue ich mich wie toll es ist mit anderen Menschen zu schreiben, noch hat nicht jeder einen Computer mit Internet.

Frühstücke ich dann denke ich wie gut es mir geht weil ich mal sehr armen Zeiten miterlebt habe das ich nicht mehr wüsste wie geht es weiter.

Muss ich viel Bügeln ist es ein Zeichen man hat genug zum anziehen hat.

Höre ich draußen die Vögel denke ich wie schlimm das sein müsste ohne Hören zu leben,

So braucht man nicht nur im Wald zu gehen um zu sehen wie schön das leben sein kann.
Ich hatte auch mal Zeiten erlebt dan gab es kein Wald in der nähe und hinfahren gab es keinen Gelegenheit, also musste ich lernen zu genießen in den Moment wo man aufsteht.

Und so kann man tausenden Sachen aufzählen von A-Z

Bearbeitet von internetkaas am 09.04.2006 09:11:04


@internetkaas

Aber mit diesen Beitrag hast du sowas von Recht ;)

Bin auch noch froh das es viele Schöne sachen gibt,die einem Mut machen B)

Mfg Francins :blumen:


Ich hatte mal vor längere Zeit zurück so ein ähnlichen Beitrag geschrieben, finde denn aber nicht.


Tamora hat in der kürze das wichtigste und positive gesagt. bravo. Friedrich hat sich große mühe gemacht, einen ordentlichen Essay zu bringen- Ich bin auch der meinung, daß dies alles positiv ist. Wenn man nun denkt, in deutschland wäre viel negatives, so müßte man auch politisch aktiv werden, sonst hätte man ja zeitlebens eine unzulängliche kraft, etwas zu verändern. Entweder oder. helga


Zitat (internetkaas @ 09.04.2006 - 09:08:06)
Ich sehe es so:

Jeder Morgen wenn ich aufwache und die Augen auf mach und aus denn Fenster schaue, danke ich denn Lieben Gott das ich mit mein Augen sehen kann.

Stehe ich auf bin ich ebenso dankbar dass ich laufen kann,

Stelle ich Computer an, dann freue ich mich wie toll es ist mit anderen Menschen zu schreiben, noch hat nicht jeder einen Computer mit Internet.

Frühstücke ich dann denke ich wie gut es mir geht weil ich mal sehr armen Zeiten miterlebt habe das ich nicht mehr wüsste wie geht es weiter.

Muss ich viel Bügeln ist es ein Zeichen man hat genug zum anziehen hat.

Höre ich draußen die Vögel denke ich wie schlimm das sein müsste ohne Hören zu leben,

So braucht man nicht nur im Wald zu gehen um zu sehen wie schön das leben sein kann.
Ich hatte auch mal Zeiten erlebt dan gab es kein Wald in der nähe und hinfahren gab es keinen Gelegenheit, also musste ich lernen zu genießen in den Moment wo man aufsteht.

Und so kann man tausenden Sachen aufzählen von A-Z

Genau das ist es. Kann man es besser ausdrücken? Nein!!!! :blumen:

Schließe mich meiner Vorrednerin an:

Gut gesprochen @ Internetkaas :)

*ZustimmendesNicken


Vielleicht hilft es manchmal auch, die Perspektive zu verändern, um Positives zu sehen. In meinen Dateien habe ich noch einen kleinen Beitrag gefunden, der vielleicht zum Thema passt:



Hier eine kleine Situationsbeschreibung
– passt sie auf einen Menschen, den du kennst?

"Der Mensch ohne Augenblick denkt voraus und nicht an das, was ist. Wenn er erwacht, denkt er daran sich zu waschen. Wenn er sich wäscht, denkt er ans Frühstück. Während er frühstückt, liest er Zeitung oder denkt an die Fahrt zur Arbeit. Wenn er zur Arbeit fährt denkt er an die vielen Gesprächstermine. Wenn er Gespräche führt, hört er nicht hin und denkt an das, was er noch zu erledigen hat oder was er am Abend tun wird. Wenn er endlich Feierabend hat und nach Hause fährt, freut er sich auf das Abendessen. Wenn er zu Abend isst, denkt er an den Film, den er sehen möchte. Während er sich den Film anschaut, denkt er daran, dass er bald schlafen gehen muss, weil er sonst unausgeschlafen ist. Wenn er zu Bett geht, denkt er an den morgigen Tag und wenn er schläft, träumt er vielleicht von dem, was er versäumt hat."

Ein solcher Mensch kommt in der Gegenwart niemals an. Er ist nicht bei sich.

Bearbeitet von ... pong am 21.04.2006 19:42:07


Immer positiv denken das ist auch meine Devise. :)


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti