Glaskeramikkochfeld reinigen

 

Hallo zusammen,

ich habe eine neue Küche mit Glaskeramikkochfeld bekommen und möchte von Euch gerne wissen, wie Ihr Euren Herd reinigt.
Ich hab' das mit einem Mittel extra für Glaskeramikfeldplatten versucht, aber danach stank die ganze Woche zwei Tage lang giftig nach dem Mittel.
Habt Ihr einen guten Tipp für mich?

Viele Grüße!


finck :rolleyes:


Kochmulden oder Glaskeramikfeld reinigen
Verschmutzte Rillen in der Kochplatte lassen sich reinigen, indem man die Platte etwas erwärmt, Backpulver darauf streut und sie danach mit einem Reinigungpad abreibt.
Der Schmutz von Glaskeramikfeldherdplatten wird mit einem feuchten Tuch und ein paar Tropfen Spülmittel abgewischt. Für Verkrustungen gibt es in Haushaltsläden einen speziellen Glasschaber. Um den Glanz zu erhalten, die Platte mit Essig polieren.
Flecken auf Kochplatten verschwinden, wenn man Salz darauf streut und es mit einer feuchten Bürste kräftig bearbeitet. Danach werden die Platten mit viel Wasser abgespült und gründlich abgetrocknet.
Glaskeramikfelder lassen sich ganz leicht mit Scheuermilch reinigen. Lassen Sie das Glaskeramikfeld abkühlen und tragen Sie mit einem Tuch die Scheuermilch auf. Einige Zeit einwirken lassen und dann feucht abwischen. Das Glaskeramikfeld sieht aus wie neu, ganz ohne Kratzer.
Gefunden: http://www.baumarkt.de/b_markt/heimwerkeri...s/Glaskeramikfeld.htm

Und hier steht auch etwas: http://www.chefkoch.de/forum/2,8,10962,4,3...-Glaskeramikfeld.html
Ich selber nehme dieses:
http://www.henkel.de/int_henkel/detergents...inigen&pageid=7


Letze link war nicht wie ich mir das vorstellte lol.

SIDOL Glaskeramik® & Stahl kaufe ich immer und nach jedes kochen wenn das Glaskeramikfeld kalt ist einige tropchen auf das feld mit ein trockenes Tuch einreiben und sofort wieder ausreiben.
Du siehst vonselber wenn du ein Fleck nicht erwischt hast.
Riechen sollte es auf dieser weiße eigentlich nicht.


Hey Internetkaas!

Du bist ja ein richtiger Putzprofi :D


Tja das kommt in der lauf der Zeit, Jahren u.s.w.
;) ;) ;) ;)


Hallo ihr Lieben,

ich bin umgezogen und kann nun ein schickes Cerrankochfeld in der neuen Wohnung mein eigen nennen? :rolleyes:

Nur trau ich mich gar nicht es zu wischen.... Ich hab Angst dass ich es kaputt mache oder zerkratze... Mit was reinigt man es denn am besten? Und was wenn mal Fettschleier oder Verkrustungen vom Kochen drauf sind (die ersten hab ich schon...). Würde mich über Tipps freuen.


Hallo mysharona, schau mal wie die Muttis schon fleißig Ihr Glaskeramikfeld gereinigt haben.
Wenn Du Verkrustungen hast, erstmal mit nassen Küchenpapier und Spüli einweichen, ehe Du die anderen Sachen anwendest.

Bearbeitet von Rumburak am 10.11.2010 11:59:07


Ah super, da steht alles drin was ich wisse muss! Danke :blumen:


Also für mein Glaskeramikfeld benutze ich immer mein Allzweckmittel - > Essigreiniger ;)
Manchmal in Verbindung mit heißem Wasser ...
ist zwar sehr unkonventionell - aber hey, es ist sauber und strahlt wie nur was :)


Statt mit den teuren Spezialreinigungsmittel putze ich mein Glaskeramikfeld mit Frosc... Scheuermilch.

Grüßle

Bearbeitet von Superhausfrau am 11.11.2010 12:19:24


Also folgendes Problem stellt sich mir:

Habe in meiner neuen Wohnung eine EBK übernommen. Wunderbar mit Glaskeramikfeld wie ichs wollte. Natürlich muss die sache nen Haken haben. Dieser komische Schaber mit dem man diese Kochfelder normal reinigt ist nicht mehr vorhanden. Mit welchen "natürlichen" Helfern kann ich hier ran gehen.


danke für eure antworten

greetz


Ganz einfach, so einen "komischen Schaber" kann man kaufen.....

Denke mal in einen gut sortierten Haushaltswarengeschäft findest du ihn.


Kommt drauf an, mit was das Glaskeramikfeld verschmutzt ist...

"Normale" Verkrustungen weiche ich mit einem gut feuchtem Lappen ein. Nach recht kurzer Zeit kann man die Krusten und Angebranntes mühelos wegwischen.

Zum Schutz gehe ich dann noch mit der gelben, weichen Seite eines Schwämmchens drüber, benutze dazu noch so einen Reiniger wie "Viss".
Damit kriegt man auch noch die letzten Reste weg und gibt gleichzeitig noch einen Silikonschicht über das Glaskeramikfeld.
Nun müsste nach Adam Riese und Eva Klein die Herdplatte strahlen...


Alles andere als der Glaskeramikschaber wird dir teurer kommen und du wirst mehr Zeit für die Reinigung benötigen. Die Schaber gibt es für wenig Geld bei der Haushaltszubehörkette die mit Te anfängt und mit di aufhört ;) ich glaub die kosten dort keine 2 €. Im Prinzip ist es nur eine Rasierklinge. Du könntest es auch mit einer Klinge vom Tapetenmesser versuchen oder Zeitungspapier auf das Seranfeld legen und mit Spülmittelwasser einweichen und dieses ein paar Stunden, besser über Nacht einwirken lassen.


Hey,

ich schlage dir folgendes vor:

Leichte, nicht festgebrannte Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch oder mit einem feuchten, weichen Schwamm ohne Reinigungsmittel entfernen. Eine nicht scheuernde Reinigungsmilch erhöht die Reinigungswirkung. Kein Spülmittel verwenden, da dieses bläuliche Verfärbungen hinterlassen kann.

Hoffe, es hilft dir weiter.


Ich nehme immer Spülmittel und einen dieser Stahlschwämme (diese zusammengerollten, silbernen Teile).
Das Feld wird wie neu und nein, es gibt keine Kratzer.


:pfeifen: Schmutzradierer :pfeifen:
Fettpats, sind dafür sogar gemacht (gibt es bei Aldi(N) ob es sie bei Süd gibt weiß ich nicht)

und den Schaber, mehr brauchst du nicht.
und alle 3 Teile kanst du für alles andere im Haushalt auch benutzen.


Zitat (gitti2810 @ 03.01.2011 15:18:36)
:pfeifen: Schmutzradierer :pfeifen:

rofl rofl Klar!

Ab und an mal mit einem Glaskeramikfeld-Reiniger saubermachen, da kommt eine leichte Beschichtung auf das Kochfeld und kann anschließend leichter sauber gemacht werden.

Simpel und einfach: Scheuermilch und die grüne Seite des Topfschwamms. Ordentlich scheuern, abwischen, fertig. Glänzt wie neu (und ist 20 Jahre alt :D )


Liebe Grüße,

Daniel


Zitat (toxicman81 @ 03.01.2011 23:43:06)
Simpel und einfach: Scheuermilch und die grüne Seite des Topfschwamms. Ordentlich scheuern, abwischen, fertig. Glänzt wie neu (und ist 20 Jahre alt :D )


Liebe Grüße,

Daniel

also das glaube ich jetzt mal nicht!
weil diese grünen immer ziemliche Kratzer auf Glas hinterlassen!

und dann auch noch Scheuermilch, nee die will ich nicht mehr anschauen. :pfeifen:

Ei leut des sind ja jetzt so viel tipps. :D

leider kann ich nicht alles ausprobieren sollte einer der ersten funzen und das kochfeld danach schon glänzen. <_<

und wenn das so klappt wie man hier schreibt ist das ding danach sogar beschichtet und sieht niemehr so schlimm aus wie im moment.

Werde mich daran probieren und einen kleinen testbericht posten.

danke @all

greetz


Ich nehme diese Spezial-Reinigungsmilch für Glaskeramik-Kochfelder und den Spezial-Schaber..

Gibts diese oder nächste Woche wieder günstig bei A..i Süd - kostet nicht die Welt und hält lange vor bis zu einer der nächsten Aktionen in diesem Discounter..


Hallo, an meinem Glaskeramikfeld sind nach einiger Zeit einige kleinere Kratzer oder Schlieren aufgetreten. Kann mir jemand dabei helfen wie ich sie wieder weg bekomme? Danke im voraus.


Mein Glaskeramik-Feld ist schon einige Jahre alt, eingebrannt und zerkratzt.
Wie kann man dies reinigen oder welches Mittel kann man benutzen um es optisch wieder aufzupeppen ???


Vielen Dank in Voraus


Hallo wie bekomme ich mein Glaskeramikfeld wieder komplett rein. Glaskeramikreiniger nimmt nur das Fett weg, und ich will mit dem Glaskeramikschaber nicht Kratzer in die Oberfläche machen, aber man sieht Kreise wo die Pfannen standen.


hallo

also ein kratzer bleibt ein kratzer im kochfeld... da kann man leider nichts machen, denn irgendwie wegschleifen ist nicht.

ich reinige unser induktionskochfeld nach dem kochen immer mit einem weichen schwamm und spüliwasser, das löst sehr gut das fett. teilweise schäume ich es auch schön ein, warte einen moment und dann nehme ich alles mit dem schwämmchen auf und poliere mit einem mirkrofasertuch nach.. das wäre der einfache fall

sollte die verschmutzung größer und eingebrannt sein (kenne ich noch sehr gut vom Glaskeramikfeld, bei induktion kommt es seltener aber es kommt schon mal vor) dann verwende ich den br*f powerfettlöser in der sprühflasche, einmal sprühen, einwirken, nachwischen, ggf polieren und alles ist sauber

zur grundreinigung und versiegelung verwende ich den glaskeramikreiniger von dr. Beck*m***s
der ist spitze :)

liebe grüße

Bearbeitet von mrs_monk am 22.03.2012 11:18:47


Ich reinige mein GlasGlaskeramikfeld meistens mit dem Lappen und Spüli, Krusten weiche ich mit einem nassen Schwamm auf der Kruste ein. Das Feld sollte dazu vollständig abgekühlt sein. Spuren im Bereich der Heizfelder habe ich mit etwas Viss wegbekommen. Danach nochmal gut mit klarem Wasser nachgewischt und das Feld sieht aus wie neu.

Gruß
Lotte
Edit: tipfähler ;)

Bearbeitet von Lottchen am 22.03.2012 18:12:18


ich habe am we richtig eingebrannten schmutz mit backpulver und wasser und einem schwamm (nicht die kratzseite sondern die gelbe) weg bekommen..


Hey Leute,
bin vor kurzem mit meinem Freund zusammen gezogen, haben uns somit auch eine neue Küche gekauft.
Nach den ersten paar male kochen ist mir aufgefallen das sich auf dem Kochfeld ein eingebrannter Fleck befindet. Ich habe zwar immer gleich sauber gemacht nach dem kochen bekomme ihn aber trotzdem nicht weg.
Danke schonmal im vorraus, freue mich über jeden hilfreichen Tipp.


Ich würde es mal mit S.D.L Glaskeramik und Stahl probieren


Meinst du Stahlwolle? Zerkratzt das nicht?


Der Produktname ist "Glaskeramik und Stahl"...


Hab es gerade gegoogelt ist das von "Zekol" ?


Nimm einfach irgendeins, das für Glaskeramik geeignet ist...


Es gibt für Glaskeramikfelder extra ein "Gerätchen" aus wahlweise Plastik oder Stahl, in das man eine Rasierklinge einspannt. Damit fährt man über das Glaskeramikfeld und alle Flecken oder Angebranntes oder Übergelaufenes kann man damit "abkratzen". Keine Sorge, dem Glaskeramikfeld passiert nichts. Zum Säubern hinterher nehme ich Stahlfix Classic. Ist in einer grünen Flasche aus Plastik. Ein paar Tropfen davon genügen.
Viel Erfolg!
Moni


Danke Monica für den guten Tipp. Hört sich ja schonmal gut an. Werde es ausprobieren.


Zitat (marylu @ 22.05.2012 21:57:18)
Danke Monica für den guten Tipp. Hört sich ja schonmal gut an. Werde es ausprobieren.

Tu das, hilft 100%! Viel Freude an Deinem Herd! Nimm niemals Stahlwolle oder diese Pads, damit ruinierst Du Dir den Herd!
Moni

Glaskeramikfelder sind längst nicht so empfindlich, wie immer behauptet wird.
Man braucht kein spezielles Reinigungsmittel.
Auf meinem Herd hat sich schon so ziemlich alles ausgebreitet und ist eingebrannt, was man sich beim Kochen vorstellen kann.
Ich nehme immer eine ganz normale Scheuermilch (ohne Schleifpartikel), im Notfall eine Rasierklinge, und es hat noch nicht den winzigsten Schaden gegeben


Für normalen Schmutz reicht ein Lappen mit warmen Spülwasser. Ich schwöre aber auch auf diese Edelstahlputzkringel oder wie die heißen ( die nicht rosten ), das Kochfeld wird zuerst mit Lappen befeuchtet, dann auf dem nassen Kochfeld ordentlich mit dem Stahlkrigenl geschrubbt, geht völlig ohne Kratzer und dann gehen auch die Flecken weg, die z. B. entstehen, wenn man einen Pfanne auf benachbartes Feld schiebt und da schon kleine Fettspritzer waren vorher.
Übel ist, wenn mal Marmelade überkocht, das Feld mag keinen eingebrannten Zucker. Dann schnell alles wegwische, ohne es auf den heißen Teil der Platte zu verteilen. Dann mutig eine Tasse Wasser draufgießen und wieder abwischen, dann nochmal Wasser etc, um das Feld abzukühlen, dann brennt es nicht ein. Dann den Stahlschwamm über die nasse Fläche reiben. Das Gleiche bei übergekochter Milch.


Mit Stahlwatte! Die bekommt man in Baumärkten in der Abteilung Farbe. Sie wird dazu benutzt, um Holzoberflächen zu polieren. Es gibt sie in den Graden "000" und "0000". Die letztere ist am besten dazu geeignet, Glasoberflächen zu reinigen. Ich reinige regelmäßig die Windschutzscheibe meines Autos damit. Die Stahlwolle ist so fein, dass keine Kratzer entstehen. Nach dem Reinigen mit der Stahlwolle das Glaskeramikfeld mit normalem Fensterreiniger nachreinigen, um Stahlwollrückstände zu entfernen.


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: