Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!

Küchenmesser - günstig und trotzdem gut


Ich haaaasse es wenn man schlechte Küchenmesser hat! :wallbash:

Gleichzeitig hab ich aber auch nicht unbedingt das nötige Kleingeld um mir die richtig guten Messer zu kaufen.

Habt ihr daher Empfehlungen für gute und gleichzeitig günstige Küchenmesser?

Keine bestimmte Größe sondern allgemein, also sowohl kleine Messer zum Schnippeln als auch große Fleischmesser, etc.

Ihr würdet mir sehr helfen!


Ich habe Bambusgriffmesser von Lidl und liebe sie ... aber frag 10 Leute und du bekommst 20 Meinungen. Will sagen, jeder hat seine Vorlieben, die nicht unbedingt mit dem "Nachbarn" übereinstimmen.

Vielleicht hättest du statt in eine Burgerpresse lieber in gute Messer investieren sollen? ;-)


Die kleineren Messer mit einer kurzen Klinge von ca. 5 cm, bei uns einfach "Küchenmesser" genannt, kaufe ich alle paar Jahre für 50 Cent das Messer auf einem Markt in der Nähe. Wenn sie in der Küche ausgedient haben, werden sie für Gartenarbei und andere Dinge benutzt. Es liegt immer mindestens eins beim Werkzeugkasten.
Für die anderen Messer wie großes Kochmesser, Fleischmesser und andere haben wir mehr investiert, die werden auch brav von Hand gespült und wenn es nötig ist, mit einem Wetzstahl nachgeschärft. So leben sie lange und die Investition rechnet sich, vor allem, weil es mehr Spaß macht, zu kochen, wenn man anständiges Koch-Werkzeug hat.


Gerade am letzten Wochenende habe ich mir ungeplant neue Messer zugelegt, obwohl ich eigentlich ein Sofa kaufen wollte :D . Ich habe u.a. ein Set von WMF, bin damit auch relativ zufrieden, aber es geht, wie ich feststellte, noch schärfer:

In einem Möbelhaus (Ostermann) sind gerade Küchenmesser in 5 Größen im Angebot und über die Hälfte reduziert. Ich habe mir 5 Messer von BSF Chicago zugelegt: High carboon steel. Alles aus einem Guss und ich muss sagen: Sauscharf!

Keramikmesser habe ich auch, auch günstige "Pittermesser", aber für Zwiebeln,Tomaten, hauchdünne Scheiben Schinken und dünne Scheiben Brot zum Beispiel braucht es einfach ein super scharfes Messer, das mit nur einem Schnitt alles zerteilt.

Bearbeitet von xldeluxe_reloaded am 08.10.2018 21:18:28


Gute Messer erkennst Du am Preis :-) Aber wenn es mal was Billiges und evtl. trotzdem recht gutes sein soll, guck mal in so einen Asia-Shop, die neben Lebensmitteln auch Vasen und alles mögliche anbieten: wenn Du Glück hast, gibt es da z.B. ganz hinten eine Grabbelkiste mit allen möglichen Messern für wenige Euro: viel besser wie irgendein angeblich gutes deutsches Billig-Messer.


Diese kleinen Kneipchen und Allzweckmesser habe ich fast alle im Ramschladen gekauft.Sie sind superscharf, lassen sich problemlos nachschärfen. Viele davon habe ich schon seit Jahren, sie kommen fast täglich in die Spülmaschine. Irgendwann bricht halt mal die Klinge aus der Verankerung, gerade neulich hat eins den Kampf gegen eine unreife Kiwi verloren, aber das war schon viele Jahre alt.

Keramikmesser (von Aldi) finde ich auch super. Nicht für alles, aber gerade Fleisch, Speck und solche Sachen lassen sich damit besser schneiden als mit Metall, finde ich.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 08.10.2018 22:45:36


Von Messern aus dem Supermarkt oder Discounter würde ich - wenn du wirklich etwas Gutes möchtest, die Finger lassen... ;) im wahrsten Sinn des des Wortes.
Schau doch mal im Fachgeschäft für Haushaltswaren oder in Kaufhäusern in der Fachabteilung vorbei. Da gibt es recht oft Aktionen und Preisrmäßigungen bei guten Fabrikaten. Auch bei den kleinen Küchenmessern gibt es herbe Qualitatsunterschiede, die man erst so nach und nach feststellt und schätzen lernt.
Da erübrigt sich so manche Küchennaschine, die nach getaner Arbeit oft aufwändig gereinigt werden muß.


Ich habe schon seit einiger Zeit die Antihaftbeschichteten Messer vom Aldi. Damit bin ich sehr gut zufrieden.


Wir haben vom billigen Schnitzerchen aus dem Supermarkt bis hin zum superteuren original japanischem Fleischmesser alles da. Ich schneide am liebsten mit einem sehr scharfen kleinen Messer mit Sägeschliff, damit komm ich am besten zurecht. Männe hat viel größere Hände und nimmt für ALLES riesige Messer, selbst wenn er nur Kräuter schneidet :lol:


Ich mag die Keramikmesser von Aldi gerne. Günstig, robust, scharf und spülmaschinenfest.


Wir haben die norm LIDl Messer, die immer mal wieder im Angebot sind und sind total zufrieden.
Preiswert und gut.


... und noch eine weitere Meinung zu Messern:

Meine Messer der Marke Justinus leisten mir seit über zwanzig Jahren gute Dienste. Die gab's mal in einem Rausverkauf mit 50% Ermäßigung günstig zu erstehen. Deshalb habe ich etliche davon doppelt. Damit bin ich sehr zufrieden.

Aber auch günstigere Exemplare sind durchaus zu empfehlen. Bei den einschlägig bekannten Diskountern gibt es in regelmäßigen Abständen Sonderaktions-Angebote in Sachen japanische Makashi-Messer. Davon besitze ich mittlerweile auch Einige und benutze sie sehr gerne.

Grüßle,

Egeria


meine Mutter schwört auf die Messerchen, die man dazu bekommt, wenn man etwas bei ge*fro bestellt :P


und gaaaanz wichtig!!!!

Messer die scharf bleiben sollen.....
nicht in die Spülmaschine :D

die Wasserstrahlen sind so Hart, als ob jemand mit 30 kmh ohne Schutz gegen eine Wand knallt! :pfeifen:

und die schneide der Messer sind Micrometer dünn, was soll da übrig bleiben

Bearbeitet von gitti2810 am 10.10.2018 20:49:13


Zitat (gitti2810 @ 10.10.2018 20:47:51)
und gaaaanz wichtig!!!!

Messer die scharf bleiben sollen.....
nicht in die Spülmaschine  :D

die Wasserstrahlen sind so Hart, als ob jemand mit 30 kmh ohne Schutz gegen eine Wand knallt! :pfeifen:

und die schneide der Messer sind Micrometer dünn, was soll da übrig bleiben

Richtig: Ganz wichtiger und guter Hinweis.
Ich behandele meine neuen Messer wie ein rohes Ei und sie gehören auch nicht in eine Schublade zu anderen Messern sondern besser in einen
Nach über 40 Jahren "Messererfahrung" und gefühlten 1000 Messern achte ich sehr darauf, sie pfleglich und "nach Vorschrift" zu behandeln und erhoffe mir davon, dass ich auch in 2 Jahren noch eine Tomate mit einem Schnitt schneiden und nicht nur zerquetschen kann.

Bearbeitet von xldeluxe_reloaded am 10.10.2018 20:57:11

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 10.10.2018 20:55:46)
Richtig: Ganz wichtiger und guter Hinweis.
Ich behandele meine neuen Messer wie ein rohes Ei und sie gehören auch nicht in eine Schublade zu anderen Messern sondern besser in einen Messerblock.
Nach über 40 Jahren "Messererfahrung" und gefühlten 1000 Messern achte ich sehr darauf, sie pfleglich und "nach Vorschrift" zu behandeln und erhoffe mir davon, dass ich auch in 2 Jahren noch eine Tomate mit einem Schnitt schneiden und nicht nur zerquetschen kann.

Meine Messer haben einen Klingenschutz den ich immer wier auf und abziehen kann. Deshalb lege ich meine Messer auch in eine Schublade

Zitat (Orgafrau @ 10.10.2018 21:05:14)
Meine Messer haben einen Klingenschutz den ich immer wier auf und abziehen kann. Deshalb lege ich meine Messer auch in eine Schublade

Haben/hatten meine Keramikmesser auch. Trotzdem verloren sie mit der Zeit an Schärfe. Ich teste die Schärfe an Tomaten: Kann man sie mit einem Schnitt in dünne Scheiben schneiden, sind die Messer scharf. Muss man erst man hin- und herfahren, oder drücken, taugen die Messer nichts mehr.

Vor kurzem habe ich ein fabelhaftes Messer an der Haustüre erstanden, gibt es auch noch ... Die Dame, die da klingelte, bot u.a. auch Putzlappen aus Mikrofaser und diese guten alten Scheuertücher aus Baumwolle an, insgesamt ein nettes Sortiment. Hat mich ein wenig an die Bürstenmacher erinnert, die in meiner Kindheit von Tür zu Tür gingen und außer besagten Besen und Bürsten allerlei anderen Kleinkram für den Haushalt feilboten, daran konnten wir Kinder uns gar nicht lange genug satt sehen.
Aber zurück zur Neuzeit:
Ich nahm dann ein Allzweckmesser mit Holzgriff und superscharfer Solinger Klinge für nicht ganz günstige 12,50 €., außerdem gönnte ich meiner Wäsche(leine) einen Satz neuer Holzklammern für'n Appel und'n Ei. Ich mag die Dinger einfach.


Hach ja...ich komme mal wieder vom Höcksken auf's Stöcksken...
Zum Thema: Das Messer ist Spitze.


Zitat (horizon @ 10.10.2018 21:41:45)
Vor kurzem habe ich ein fabelhaftes Messer an der Haustüre erstanden, gibt es auch noch ... Die Dame, die da klingelte, bot u.a. auch Putzlappen aus Mikrofaser und diese guten alten Scheuertücher aus Baumwolle an, insgesamt ein nettes Sortiment. Hat mich ein wenig an die Bürstenmacher erinnert, die in meiner Kindheit von Tür zu Tür gingen und außer besagten Besen und Bürsten allerlei anderen Kleinkram für den Haushalt feilboten, daran konnten wir Kinder uns gar nicht lange genug satt sehen.
Aber zurück zur Neuzeit:
Ich nahm dann ein Allzweckmesser mit Holzgriff und superscharfer Solinger Klinge für nicht ganz günstige 12,50 €., außerdem gönnte ich meiner Wäsche(leine) einen Satz neuer Holzklammern für'n Appel und'n Ei. Ich mag die Dinger einfach.


Hach ja...ich komme mal wieder vom Höcksken auf's Stöcksken...
Zum Thema: Das Messer ist Spitze.

Ist nicht wahr, oder?

Zitat (xldeluxe_reloaded @ 10.10.2018 20:55:46)
Ich behandele meine neuen Messer wie ein rohes Ei und sie gehören auch nicht in eine Schublade zu anderen Messern sondern besser in einen Messerblock.

Wichtiger Hinweis:
Messer mit der Schneide nach oben in den Messerblock stellen.
Sie sollten auf dem Messerrücken ruhen, sonst werden sie durch das Eigengewicht schneller stumpf.

Ich habe z.T. noch Messer von der Firma Gold.hamster in Gebrauch, die aus dem Haushalt meiner Mutter stammen. Sie werden auch nur von Hand gespült und sind immer noch scharf. Ab und zu werden sie mit dem Wetzstein nachgeschliffen.
Ich kann garnicht sagen, wie alt die Dinger schon sind, bei mir sind sie jetzt aber auch schon wieder seit 30 Jahren im Einsatz.
Habe ich von meiner Mutter ein neues Messer geschenkt bekommen, musste ich ihr vor Übergabe jeweils einen Pfennig geben, hat sie immer drauf bestanden (aber abergläubisch war sie nicht - neeeeeiiiin)


Wenn Leute mit Messern vor meiner Tür stehen, mache ich nicht auf. ;)
Die Mikrofasertücher haben sie vielleicht nur dabei, um hinterher Spuren zu beseitigen...


Zitat (Victoria Sponge @ 11.10.2018 09:21:41)
Wenn Leute mit Messern vor meiner Tür stehen, mache ich nicht auf. ;)
Die Mikrofasertücher haben sie vielleicht nur dabei, um hinterher Spuren zu beseitigen...

Angsthase rofl rofl

ich habe daheim so eine Magnetleiste für meine Messer ... haben wir hier in der Hotelküche auch ... da kann man gezielter zugreifen :P


@ xldeluxe_reloaded:

warum sollte ich lügen ? :rolleyes:


Zitat (horizon @ 11.10.2018 21:29:54)
@ xldeluxe_reloaded:

warum sollte ich lügen ? :rolleyes:

Nein nein, so meinte ich das nicht. Ich kann nur nicht glauben, dass Du "Fliegenden Händlern" was abgekauft hast - also glauben schon, aber es ist für mich so unglaublich...........

Zitat (Agnetha @ 11.10.2018 18:09:51)
ich habe daheim so eine Magnetleiste für meine Messer ... haben wir hier in der Hotelküche auch ... da kann man gezielter zugreifen :P

Ich habe auch so eine Leiste, habe aber Angst um meinen Kater - kann ein schweres Messer nicht mal abfallen und ihn ermorden?!?!?! (Oder schaue ich täglich nachts doch zu viele Stunden "Die schrecklichsten Verbrechen der Welt"?!!?!)

Zitat (Victoria Sponge @ 11.10.2018 09:21:41)
Wenn Leute mit Messern vor meiner Tür stehen, mache ich nicht auf. ;)
Die Mikrofasertücher haben sie vielleicht nur dabei, um hinterher Spuren zu beseitigen...

rofl rofl

Der Brüller! Echt der Brüller!

Es ist erst mal egal , was die Messer kosten . Wichtig ist , dass der Messerrücken (die Schneide oben über der scharfen Klinge) sehr dünn ist . Dann bleibt das Messer länger scharf .
Ich kaufe meine Schälmesser für Gemüse und Obst gerne im Supermarkt .
Wer Fleischmesser oder auch große Brotmesser möchte , sollte darauf achten , dass der Messergriff genietet ist .


Ich habe Keramimesser in allen Grössen vom Lidl und bin mit denen sehr zufrieden. Es muss nicht immer das Teuerste sein. Ich schneide mit den Messern Gemüse, Fleisch und Brot! Ich habe auch ein Messer von Thomson, welches lange nicht so gut ist!
Was man niemals tun soll, die Messer in die Spülmaschine tun!!!
VLG Mechti


Zitat (Mechti @ 14.10.2018 15:33:50)
Was man niemals tun soll, die Messer in die Spülmaschine tun!!!

Meine Messer kommen alle in die Spülmaschine. Es hat noch nicht eins davon gelitten.

Messer gehören nicht in die Spülmaschine, weder die Messer des Essbestecks, noch die Kochmesser - egal ob günstig oder teuer!

Die Messerschärfe leidet mit der Zeit erheblich unter den agressiven Reinigungsmitteln, wie sie in den Spülmaschinen nun mal verwendet werden.

Gehört zwar jetzt nicht unbedingt hierher, aber paßt ebenfalls: Auch Bratpfannen gehören keinesfalls in die Spülmaschine! Bratpfannen sollten, wenn überhaupt notwendig, nur mit heißem Wasser und ohne jegliche Spülmittel oder nur mit einem Tuch unter Zugabe von einfachem Salz ausgewischt werden. So wird die Antihaftfähigkeit der Pfannen gut erhalten und man hat lange Freude an ihnen.


Zitat (Orgafrau @ 14.10.2018 15:39:40)
Meine Messer kommen alle in die Spülmaschine. Es hat noch nicht eins davon gelitten.

Ich denke, Du hast noch niemals ein richtig wirklich scharfes Messer besessen, sonst würdest Du nicht so sorglos damit umgehen! :hmm:

Brandy : ich kann Dir in allem zustimmen . Auch gerade bei Pfannen . Und da noch ein Zusatz : hat man Eisenpfannen , müssen die nach dem spülen , wenn es notwendig ist , immer wieder eingeölt und eingebrannt werden . Das ölen verhindert auch das rosten.


In keiner Küche sollte kein originales "Solinger Zöppken" fehlen. Um genau zu sein zwei: Eins mit gerader und eins mit gebogener Klinge. Ich empfehle die rostende Version. Man muss ein paar Pflegepunkte beachten, aber man hat ein Leben lang eine große Freude an den Messer. Menschen jenseites der 80 bringen sie heute noch zu Schleifen (ca. 5 mm oder noch weniger Klinge), weil man sie nicht wieder hergeben möchte. Sie werden zu Familienmitgliedern. Um die € 5,- solltest Du einkalkulieren. Zur Pflege gebe ich gerne noch Tipps. Nicht in so einem Bonzenladen kaufen. Notfalls hole ich Dir eine beim Balkhauser Kotten oder an der Müngstener Brücke. Liebe Grüße aus Solingen die Betty


Zitat (Frl. Wunder @ 14.10.2018 19:23:06)
Notfalls hole ich Dir eine beim Balkhauser Kotten oder an der Müngstener Brücke.

Industriemuseum ist näher. ;)

Schau dir doch mal die von zwilling an haben ein gutes preisleistungsverhältnis und halten auch lange.


Balkhauser Kotten und Industrie-Museum sind die besten Empfehlungen! :-)))


Hast du versucht, aus dem Online-Shop zu schauen?


Wie ja oben auch schon richtig erkannt wurde: In der Tat sehr viele verschiedene Meinungen.

Ich hab mir jetzt letztens die einfachen Tafelmesser von Gourmeo via amazon bestellt und bin bislang auch echt zufrieden. Ziemlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Aber vielen Dank auf jeden Fall für die ganzen Antworten :)


Hab ICH gerne getan :blumen:
Nett, daß DU ne Rückmeldung gibst !

Noch viel Freude mit deinen neuen Schneiderleins ;)



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?