Nagelpilz Medikament: Batrafen gegen Nagelpilz-was hilft noch?

So, ich habe die gespaltene Persönlichkeit in die Rundablage befördert. Das Drumrum gleich mit, weil es keinen Sinn mehr machte und dann doch heftigst *hüstel* am Thema vorbei ging ;)

Um beim Nagelpilz zu bleiben. Ich habe den Mist zum Glück nicht, Männe aber. In Ägypten haben in der Apo ein Mittelchen dagegen gekauft. Selbigen Wirkstoff gibts auch bei uns in D zu kaufen, aber in viel geringerer Konzentration. Das Ergebnis war verblüffend, nach gut einer Woche war das Verpilzte am Nagel verschwunden und nur noch eine leichte Verfärbung zu sehen. Die ist dann auf natürlichem Wege mit der Zeit rausgewachsen und seither hat sich der Nagelpilz nicht mehr blicken lassen. Ob es das Zeugs noch anderswo im Ausland zu kaufen gibt, weiß ich nicht, nehme es aber an. Nähere Infos gerne per PM :D

Okay. Wir wollen sachlich bleiben. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.08.2008 13:01:26

Wenn gewünscht, kann ichs aber gerne in den Fredverhunzungsfred reinpfriemeln :) Abzüglich der Werbung versteht sich ;)

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 19.08.2008 13:05:14

Zitat (Rausg'schmeckte, 19.08.2008)
So, ich habe die gespaltene Persönlichkeit in die Rundablage befördert.

Aha. Du bist also der verantwortliche Mod. :angry:

Jetzt gibts hier endlich mal was zum schmunzeln und alles wird gelöscht. :labern:

Dafür bekommst Du leider ne Verwarnung von mir - jetzt sind wir wieder quitt. :schlaumeier:



Wie gesagt, meiner Meinung nach hätte es genügt wenn die Werbung für das "Produkt" entfernt worden wäre. :unsure:

Das leben ist schon ernst genug, da ist es doch toll wenns mal bei FM was zu lachen gibt. ^_^


Edit:

Zitat
Wenn gewünscht, kann ichs aber gerne in den Fredverhunzungsfred reinpfriemeln :D


Au jaaaaaa :daumenhoch: :applaus:

Das ist ne gute Idee! :yes:

Bearbeitet von Don Promillo am 19.08.2008 13:06:52
Zitat (Rausg'schmeckte, 19.08.2008)
Wenn gewünscht, kann ichs aber gerne in den Fredverhunzungsfred reinpfriemeln :) Abzüglich der Werbung versteht sich ;)

Au ja!!! :D Hab´den Rest nämlich nicht mehr lesen können!
Zitat (Rausg'schmeckte, 19.08.2008)
Ob es das Zeugs noch anderswo im Ausland zu kaufen gibt, weiß ich nicht, nehme es aber an. Nähere Infos gerne per PM :D

du willst hier wohl keine Werbung machen :P rofl


jaja ich weiss das ich gerade vollkommen :offtopic: bin .....
Zitat (Jeanette, 19.08.2008)
du willst hier wohl keine Werbung machen :P rofl


jaja ich weiss das ich gerade vollkommen :offtopic: bin .....

Doch, ich habe nämlich einen Provisionsvertrag mit dem ägyptischen Apotheker, aber *psssst*

Definitiv genug verhunzt jetzt rofl

Hi, wir haben uns entschieden, den Tipp von "Sailor" zu probieren. Anfang August ging es los. Der Tipp war (ich schreibe es sicherheitshalber noch mal auf ;-):

Kaliumpermanganat - das sind lila Kristalle, die man für wenige Cent in jeder Apotheke kaufen kann. In einer Schüssel mit lauwarmen Wasser, eine hellrote Lösung herstellen. Die Hände oder Füße darin baden (zirka 10 Minuten).

Es ist wirklich erstaunlich ! Mein Mann hatte diesen Pilz schon seit Jahren, weil nichts wirklich geholfen hat. Jetzt aber kann man zusehen, wie es besser wird !

Wir können das daher wirklich nur jedem weiterempfehlen !!

Danke an Sailor !
bea

Hallo Korelli2004,

mich hat es zurzeit auch erwischt mit Nagelpilz... ich finde es eine sehr heikle Angelegenheit. Wie hat denn deine bisherige Behandlung angeschlagen?

Ich traue mich uach nicht so richtig damit zum Arzt... ich habe mich auch schon etwas informiert und habe Canesten empfohlen bekommen.

Hat von Euch schon jemand diese Salbe ausprobiert oder Erfahrungen damit?

Hallöchen,

Meine Mutter hatte auch Nagelpilz, undzwar sehr schlimm, aber jetzt geht es ihr viel besser. Sie hat alternativ mehrere Arzneimittel benutzt, undzwar:Urea Creme - Therapiedetails und Nagelpilz

Schau es dir mal an,
Schaden kann es nicht, und meine Mama hat es echt geholfen ^_^

Gute Besserung,
Luana

Hallo Luana35,

Vielen dank :-) das ist wirklich sehr lieb! ich habe mir aber vor gestern die Salbe von Canesten geholt und werde sie erstmal versuchen... die Apothekerin hat sie mir empfohlen. Ich pfeile auch immer sehr regelmäßig meinen Nagel und creme ihn jeden tag ein...

Sag mal wie lange hats bei deiner mutti gedauert?

Ein eher unangenehmes Thema: Nagelpilz an den Zehnägel.

Habe an beiden Fußzehen die "Reste" von einem Nagelpilz der diese im Sommer 09 befallen hatte. Nach eigentlicher erfolgreicher Hautarzt Behandlung, schickt mich nun dieser von dannen mit der Info, das die von mir eingesetzten Tabletten nun eingestellt werden können, und das mir ein medizinischer Fußpfleger sogenannten Rest am Fußnagel mit einer Fräse abfräsen soll. Damit gewährleistet ist das sich der Nagelpilz nicht wieder ausbreitet.
Des weitern ist mir noch eine Art Lack verschreiben worden, der in diesem Zusammenhang verwendet / aufgetragen werden soll.

Diese anstehende Abfräsen gibt mir derzeit etwas Bedenken, da an 1 Zehnagel der restliche Nagelpilz noch bis zur Hälfte des Nagels reicht. Wird die medizinische Fußpflege nun diesen halben Zehnagel abfräsen ?? Falls ja sollte man dies doch nur im Sommer machen lassen, da dann offene Schuhe getragen werden können.
Hat jemand Erfahrung ?

Hallo

also ich habe diesen Nagelpilz auch schon seit mehreren Jahren und bin deshalb seit ca. 1,5 Jahren beim Hautarzt. Dieser hat mir bis dato den (bekannten Nagellack (Batrafen)) und zudem nach wirkungslosen 3-4 Monaten noch die Tabletten Dermatin verschrieben.
Die Tabletten hatte ich erst in kürzeren Abständen (pro Tag eine) bekommen, dann nach drei Wochen dann jeweils nur noch pro Woche eine. Zudem muß ich alle 6 Wochen da ich sie leider nicht selber (körperliche Beeinträchtigung) all zu gut schleifen kann, die Nägel abschleifen/fräsen lassen.

Bei einigen Nägeln ist auch ein Erfolg eingetreten, bloß mußte ich die o.g. Tabletten früher absetzen, da diese bei mir auf beiden Schienbeinen eine Knochenhautentzündung ausgelöst haben! Nun bin ich leider gezwungen, da es keine richtige Lösung für das Problem gibt nur mit schleifen/fräsen sowie dem Lack fortzufahren. Ich habe aber nach drei Monaten schon festgestellt, dass der Fortschritt zur Besserung stehengeblieben oder sogar sich wieder verschlechtert hat.

Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative! Ich spiele mit dem Gedanken die Nägel öfters schleifen/fräsen zu lassen, da ich den Abstand von 6 Wochen etwas zu lang finde und der Meinung bin, dass die Nägel dadurch sich mit dem Pilz zu schnell erholen (im negativen Sinne) können!

Desweiteren, wollte ich demnächst auf ander Medikamente (neuartiger Nagelstift/ Cremes) umsteigen um deren Erfolg mal auszutesten.


Ich wäre froh, wenn jmd. hier schon eine Lösung kennen würde.


so long

Borsti :ph34r:

Also ich möchte lieber erstmal auf andere Methoden zurückgreifen als die Metzgermethode. Auf den Morgenurin würde ich auch gerne verzichten. Da hab ich irgendwie nen Ekel vor. Jetzt habe ich mal etwas entdeckt was sich ganz gut anhört. Leider weiss ich aber nicht ob das auch so funktioniert wie beschrieben. Hat jemand von euch erfahrung mit diesem oder ähnlichen Mitteln? Hier mal ein Link: Ciclopirox
Bevor ich mir sowas hole hätte ich gerne ne Meinung von einem von euch.
Vielen Dank.

Also ich habe alles mögliche ausprobiert. Das lacken brachte gar nichts, da die Zehennägel zu dick sind.

Dann habe ich 1 Jahr lang die obige Medizin 1 mal wöchenlich genommen. Alle 3 Monate wurden alle 10 Nägel geläsert. Nach einem Jahr war der Pilz so gut wie weg. Das Läsern geschah beim Hautarzt, der die entsprechende Ausbildung hatte.

Die 160 Euro für läsern war besser angelegt, als jahrelang den Lack zu kaufen, und keinen Erfolg zu sehen.

Labens

Vielen dank für die Hilfe. Bei den ganzen Mittelchen die einem heilung versprechen und dann doch nicht helfen könnte einem echt schlecht werden. Dann werd ich mich wohl doch für das Lasern entscheiden.

Gruss
gustavGans

Wichtig ist einen Hautarzt zu finden, der auch das lasern macht. Viele Hautärzte haben noch Apparate aus den 50er Jahren.

Viel Erfolg, bei mir hats geholfen, und meine Zehen sehen aus, wie bei einem 10-jährigen Jungen. Endlich ist das hässliche Gelb weg!!!!

Labens

Edit
ca. 1 Jahr dauerte es, 1 Sitzung 40 Euros.
Wartezeit in der Praxis 1 Minute.
Eigentlich unverschämt, da kannst nicht mal die 1. Seite der Zeitung im Wartezimmer lesen.

Bearbeitet von labens am 08.07.2009 04:14:13

Hallo,

meine Tochter hat Probleme mit Nagelpilz. Um welches Mittel aus Ägypten handelt es sich (welchen Wirkstoff)? Wir wären für den Tipp sehr dankbar!

Herzlichen Gruß

*** E-Mail-Adresse aus Datenschutzgründen entfernt !

Bearbeitet von Nightwish am 28.08.2009 18:57:22

Das Mittel ist in Deutschland auf Rezept zugelassen und man kann es sich vom Hautarzt verordnen lassen.

Es ist keine agypt. Arznei. Da verwechselt etwas.

Labens

Edit:
Schreib keine E-Mail Adresse hier rein. Zum eigenen Schutz. Sonst wirst in Zukunft mit Spam zugeschüttet. Also Werbemails mit Penisverlängerung, gefälschte Viagras usw.
Besser schreib eine persönliche Mail. Such also das Kontrollcenter auf. Dort kannst private Mails an alle User schicken.

Bearbeitet von labens am 28.08.2009 20:03:38

Hab mir nochmal alle Beiträge durchgelesen.

Raus`geschmeckte schrieb, dass man das Mittel in Aegypten bekommt.
Es heisst: Trosyd und kostete ca. 2 Euros.

Wie sie mir in der Mail schrieb, gibt es das Medikamten auch in Italien oder Oesterreich. Ob man ein Rezept braucht, wissen wir nicht.

In Aegypten kriegst es auf jeden Fall ohne Rezept.

In Deutschland ist es nicht zugelassen, und man kann es nicht kaufen.

Labens

so, ich bin dann mal auf einen anderen Nagellack umgestiegen! Nennt sich Ciclopoli und man braucht die Nägel vorher nicht erst schleifen/anrauhen!
Zusätzlich lasse ich die Nägel immernoch alle 6 Wochen einmal gründlich schleifen!

Ich benutze es nun ca. 1,5 Monate und habe bei einigen Nägeln (welche eh noch nicht stark befallen waren) einen Erfolg bekommen.

Laut Beipackzettel, sollen bei stark befallen Nägel eine komplette Heilung erst nach
12 Wochen (da der Nagel dann wohl vollständig neu gewachsen ist) eintreten.


Ich hoffe, ich konnte hiermit behilflich sein!


greetz

Borsti :ph34r:

also mit ciclopirox-olamin gehts auch weg.
weiß nicht ob das hier schon genannt wurde.

hallo habe seit jahren schon ein sehr schlimmen nagelpilz befall trau mich nicht mehr im schwimmbad oder offene schuhe anzu ziehen oder mal zuhause bar fuss zu laufen weil ich mich sehr dafür schäme ich weiss einfach nicht mehr weiter was helfen könnte bitte wen jemand was weiss bitte melden

Erstmal, herzlich willkommen bei "Frag Mutti" !!!!! :wub:

Schau doch mal bei:

"Rezepte&Tipps"

"Tippsuche"

"Nagelpilz" eingeben,

da gibt es viele Ratschläge für dich. :D :P ;)

Viel Erfolg bei der Bekämpfung..............mach ihn fertig!!!!!!!!!!!!!!!! :ph34r:


Grüßle Gisela :blumen:

:martinis:

Seit Jahren schon... warst du schon mal beim Hautarzt?

ja war mal bei mein hausarztz der hat mir dan so ein nagel set gegeben hat aber auch nicht viel geholfen der artzt meinta dan man sollte das mit ne op weg bekommen das sollte dan betäubt werden und dan raus mit den nägel hatte aber zu viel panik davor

Je nach Ausdehnung des Befalls gibt's verschiedene Möglichkeiten. Man kann z. B. regelmäßig den Nagel dünn feilen und dann was draufpinseln, oder man kann Tabletten nehmen. Dein Hausarzt war vielleicht für sowas nicht der richtige Ansprechpartner. Geh mal zu einem Hautarzt (Dermatologe), der kennt sich damit besser aus. Und wenn der dir was sagt, was dir Angst macht, dann such einen zweiten auf und frag nach dessen Meinung.

danke für dein antwort weiss jemand vielcht ne gute salbe oder tabletten die man sich selber kaufen kann ?

Melissa, wenn dir was an deiner Gesundheit liegt, lässt du dir die Tabletten besser vom Arzt verordnen. Es ist wichtig, dass während der Therapie gelegentlich die Leberwerte kontrolliert werden. Antimykotika sind keine Pfefferminzbonbons!!

ich habe mich auch lange mit nagelpilz rumschlagen müssen.
bis ich mich überwunden habe und zum podologen gegangen bin.
mein podologe schwört auf das produkt ***. schon nach 1-2 wochen habe ich deutliche verbesserung erkannt. jetzt nach 2 monaten ist er komplett gesund.

*** gibt es übrigens auch für privatpersonen online zu kaufen *seite_raussuch*:
gucht mal bei *** punkt de

**unerwünschte Werbung entfernt **

Bearbeitet von Jeanette am 06.01.2011 14:34:55

Zitat (jenny1983, 06.01.2011)
ich habe mich auch lange mit nagelpilz rumschlagen müssen.
bis ich mich überwunden habe und zum podologen gegangen bin.
mein podologe schwört auf das produkt ***. schon nach 1-2 wochen habe ich deutliche verbesserung erkannt. jetzt nach 2 monaten ist er komplett gesund.

*** gibt es übrigens auch für privatpersonen online zu kaufen *seite_raussuch*:
gucht mal bei *** punkt de

**unerwünschte Werbung entfernt **

Hallo Jenny1983, hab mal eine Frage und dir eine PN geschickt. :winkewinke:

rudolf

Loceryl ist gut! Ich spreche aus eigener Erfahrung!
Hatte an den Fußnägeln Nagelpilz, mit Loceryl behandelt, nach 3 Monaten nichts mehr.
Man muß es nur regelmäßig tun.

Hallo,

ich schlage mich nun schon seit 3 Jahren mit Fußnagelpilz rum und habe neben Canesten auch noch Loceryl erfolglos getestet.

Dabei bin ich äußerst gewissenhaft vorgegangen und habe keine Behandlug versäumt, leider erfolglos.
Ab einem gewissen Punkt blieb der Erfolg nach anfänglichen Verbesserungen einfach aus, sehr ernüchternd.

Kaliumpermanganatbäder sind nicht schlecht, sie scheinen den Pilz unter den Nägeln von hinten her anzugreifen/"aufzufressen", leider stoppt das dann aber auch trotz fleißigen feilens irgendwo bei der Mitte.

Trosyd konnte oder wollte meine Apothekerin mir nicht bestellen, ich werde aber noch zu ein paar anderen gehen.

Im Sommer fahre ich nach Spanien in Urlaub, laut dieser Info wird das Zeug in Spanien hergestellt.

Sachen wie das Nagelöl sind meiner Meinung nach von Leuten geposted die finanzielle Vorteile durch die Werbung haben die sie machen, solche Posts findet man in den einschlägigen Foren zuhauf, erbärmlich.

Ich werde mangels der Verfügbarkeit wohl zuerst Ciclopoli eine Chance geben, hat das jemand Langzeiterfahrungen gemacht und kann was dazu sagen?

Gruß

Bei mir hat Lamisil gut geholfen.

Nee, Lamisil ist keine Alternative für mich, ich bin kein Schisser, aber die Liste ist mir einfach zu lang...

Zitat

Sehr häufige Nebenwirkungen:
Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen (leicht), Durchfall, allergische Hautreaktionen, Ausschlag, Nesselsucht, Muskelschmerzen, Gelenkbeschwerden.

Häufige Nebenwirkungen:
Kopfschmerzen.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Geschmacksstörungen, Geschmacksverlust.

Sehr selten oder vereinzelt:
Hautgewebezerstörung, Hautveränderungen, Schuppenflechte-artige Beschwerden, Schuppenflechte-Verschlimmerung, Haarausfall, Lupus erythematodes (Autoimmunerkrankung der Haut und inneren Organe), Haarausfall, Verminderung der Granulozyten im Blut (Agranulozytose), Verminderung der Lymphozyten im Blut (Lymphopenie), Verminderung der Blutplättchen (Thrombozytopenie), Leberversagen (mit nachfolgender Lebertransplantation oder Todesfolge), allergischer Schock (anaphylaktischer Schock), anhaltender Geschmacksverlust mit Appetitlosigkeit und ungewollter Gewichtsabnahme, Müdigkeit.

Besonderheiten:
Treten während der äußerlichen Behandlung Hautreizungen oder allergische Reaktionen auf, sollte die Therapie beendet werden.

Bei Geschmacksstörungen oder Geschmacksverlust durch innerliche Anwendung muss die Behandlung mit Terbinafin sofort abgebrochen werden. In der Regel verschwinden diese Nebenwirkungen etwa zwei Wochen nach Beendigung der Anwendung wieder.

Patienten, die während der Einnahme von Terbinafin hohes Fieber oder Halsschmerzen bekommen, müssen sofort vom Arzt auf mögliche Veränderungen des Blutbildes untersucht werden.

Möglicherweise verursacht Terbinafin bei Einnahme gelegentlich auch psychische Nebenwirkungen wie Konzentrationsstörungen, Verlangsamung, depressive Verstimmung, Selbstmordgedanken, Nachtschweiß und Unruhe.

Ich versuche jetzt das

So Kinings, ich habe mir hier alles mal so "spradisch" durchgelesen. Es gibt in der Apotheke ein Medikament (wie das heißt weiß ich leider nicht), was meine Nachbarin, die auch Nagelpilz hatte" erfolgreich angewendet hat. Sie musste - soweit ich das mitbekommen habe - die befallenen Nägel einpinseln und dann wurde der betroffene Nagel immer dünner (der Pilz verschwand natürlich unter der Behandlung) und sie konnte ihn dann mit Feile und Nagelschere so bearbeiten, dass er sich wieder super erholt hat.

So, das ist alles, was ich weiß, ab in die Apotheke und mal nachfragen,

Lg Usch :wub:

Wenn jemand einen dickeren Zehennagel hat (hauptsächlich ältere Menschen) kannst die Pinselei vergessen. Die Tinktur dringt erst gar nicht zu dem Pilz durch. Der sitzt nämlich hinter dem Nagel. :wacko:

Labens, das kann aber auch von einer Hammerzehe kommen.

Zitat (risiko, 09.07.2011)
Labens, das kann aber auch von einer Hammerzehe kommen.

Hi,

da es nicht fein ist, hier im Forum medizinische Diagnosen oder Therapieformen zur Diskussion zustellen, macht es diesen Thread überflüssig. Denn die stereotypische Aufforderung "geh' zum Arzt", dass weiss jeder hier und beendet die Diskussion.

Oder man schreibt nicht, dass man z.B. erkältet sei, sondern etwas unpersönlicher und damit unverbindlicher, "was macht man eigentlich gegen tropfende Nasen". :D

Bei allen kontroversen Therapievorschlägen, hochschulmedizinischer, volksmedizinischer oder alternativmedizinischer Art, finde ich es attraktiv bzw. schön bunt., So diametral miteinander zu disputieren. Davon lebt das Forum. :o
Leider rufe ich immer wieder Aggressionen mit meinen fremden Ideen hervor und muss gleich meine Approbations- und Promotionsurkunden zum Besten geben, wozu andere nicht gleich aufgefordert werden.

Ja, Risiko, und daher mal einen Hautarzt oder Fußpflegerin fragen.
Ich benutze seit langem von Ives Rocher die lavendelhaltige Fußcreme, und außer dem angenehmen Geruch hat diese den Vorteil , dass ich kaum noch Fußpilz habe, der immer rechts zwischen den beiden äußeren Zehen auftritt/auttrat (toi, toi, toi). Also, da macht jede/r wohl immer die eigenen Erfahrungen. Darum betonte ich das "Ich" - nicht um damit der Weisheit letzten Schluss aufzuzeigen. Wer wäre ich, wenn ich das täte. rofl

Tante Edit meint, es sei etwas out off topic, weil kein NAgelpilz - aber ich schrieb es als Beispiel für den Wert eigener Erfahrungen; nicht wg. Nagelpilz; den habe ich zum Glück (immer noch) micht.

Bearbeitet von dahlie am 09.07.2011 15:36:13

Ja, interessanter Hinweis. Ich habe seit einiger Zeit die Peressigsäure Alkohol Mischung probiert und jetzt auch neuerdings in Kombination mit einer Lavendel- Antipilzcreme gegen den Nagelpilz und auch gegen den Hautpilz, wenn er wieder am Fuß auftritt. Da die Peressigsäure Alkohol Pro Lösung ideal desinfiziert, aber schnell wieder weg ist, nehme ich als Langzeitwirkung zusätzlich die Creme, denn die bleibt lange auf dem Nagel.

Der pH-Wert der NaturaTrade-Alkohol Lösung ist sauer und stabilisiert den natürlichen pH-Wert. Eine sehr angenehme Wirkung und es gibt auch keine Möglichkeit mehr, den Pilz oder die Pilzsporen auf andere Bereich zu übertragen: sie sind ja jetzt tot!

Hier ein Info-Link: * unerwünschten Link entfernt. Bitte an die Forumregeln halten. *

Bearbeitet von Wecker am 04.01.2012 13:11:15

Fridolin@
Interessant, da ich auch an einem Fußnagel Nagelpilz habe und mehrere Nagellacke ausprobiet habe, die nicht helfen. Wenn man aber diese Lavendel-Antipilzcreme auf den Nagel massiert und Strümpfe anzieht, bleibt doch die Creme nicht mehr auf den Nagel oder zieht sie ein? Hast du gute Erfahrungen damit und hilft sie wirklich?
Noch eine Frage: was bringt diese......Alkohol Mischung? Schon mal lieben Dank.

Die eigentliche desinfizierende Wirkung bringt die Peressigsäure / Alkohol Lösung. Das ist das wirksamste Desinfektionsmittel überhaupt. Die Creme wirkt unterstützend. Beide Produkte sind sauer und stärken den pH-Wert der Haut. Das Lavendelöl in der Creme bricht die Zellstruktur der Pilze auf, so wie ich gehört habe.

Lange Erfahrung habe ich mit Peressigsäure / Alkohol, das hilft supergut und tötet sogar die Pilzsporen ab. Je öfter das auf die Stellen kommt, desto besser. Da es aber relativ schnell verdunstet, sollte man eben die Creme dazu benutzen. Tagsüber nämlich unter einem Pflaster, damit es nicht an die Strümpfe verloren geht. Man kann theoretisch aber auch eine andere Pilzabtötende Creme nehmen, ist aber meistens teurer (Apotheke!)

Und bei Fußpilz (z.B. nach dem Schwimmbad / Sauna) wirkt die alkoholische Lösung innerhalb kürzester Zeit. Ich nehme es jetzt nach jedem Besuch im Bad vorbeugend. Die Haut wird danach wieder sehr schön weich. Flächen kann man übrigens auch damit desinfizieren (Küche, Bad, Stoffe usw.). Es verdunstet fast rückstandsfrei und muss nicht abgewischt werden. Also das war es fast jetzt schon. Denn reiner Alkohol oder die üblichen alkohol Desinfektionsmittel wirken gegen Hautpilz und Nagelpilz leider nicht. Habe ich alles getestet und die Literatur sagt, dass reiner Alkohol (auch 75 Prozentiger) nur mäßig gegen Pilze und schon gar nicht gegen Sporen wirkt.

Was für einen Alkohol verwendest Du denn?

Methanol? Isopropanol? Ethanol? oder welchen anderen denn?

In dem Naturatrade Desinfektionsmittel ist laut Etikett Isopropanol, Peressigsäure, Wasserstoffperoxid, Essigsäure und Hilfsmittel. Das mit dem Selbermischen ist so eine Sache wg. der Peressigsäure. Die gibt es so auch nicht für Private zu kaufen, habe ich recherchiert. So habe ich mir einfach einen Liter gekauft.

Hallo ich kann nur sagen das ich meinen Pilz nach über 3 Jahren endgültig mit Nagelpilzöl und Fupi Spray besiegt habe.
Habe das Öl und Spray von meinem Apotheker empfohlen bekommen, nachden ich gut 5 andere Produkte von Ihm ohne Erfolg probiert habe.
Nach ca 2 Jahren war vom Pilz nichts mehr zu sehen habe aber dennoch weiter gemacht gut ein Jahr nun bin ich schon 1 Jahr Pilz frei.
Ich hoffe es bleibt so mache aber immer noch 1 mal die Woche von dem Öl auf alle Nägel. ;)

@Hufeisen: vor 3 Jahren hatte ich auch Nagelpilz am Daumennagel. Vom Apotheker bekam ich einen Lack, 3ml - der Name fällt mir momentan nicht ein - und nachdem die kleine Flasche leer war, war auch der Pilz nach ein paar Monaten verschwunden.
Seit einem Jahr habe ich Nagelpilz am Großzehnagel, habe mir den gleichen Lack gekauft und .... es tut sich überhaupt nichts.
Werden die beiden Sachen, die dein Apotheker empfohlen hat dort hergestellt/gemischt oder gibt es sie fertig zu kaufen? Schon mal danke.

hier findest du auch noch gute Tipps für ***WERBUNG*** Mittel gegen Nagelpilz

Bearbeitet von Cambria am 21.04.2012 17:38:28

Ich bin Fußpflegerin und habe auch schon einiges ausprobiert. Am besten und günstigsten hilft Teebaumöl, das man in jedem DM-Markt oder manchmal auch bei Aldi bekommen kann. Der Lack, den man sehr teuer (zwischen € 25,- und €35,- in der Apotheke kaufen kann, hilft gar nix. Probier es einfach aus. Es hilft, glaub mir.
Gruß chrissy50

GesperrtNeues ThemaUmfrage


Ähnliche Themen

Nagelpilz am großen Zehnagel Habe schon seit Jahren einen Nagelpilz pinsle ihn Welches Waschmittel für Nagelpilz-Fußbad Tipps gegen Fußnagelpilz Was kann man gegen Nagelpilz tun? Suche Lack gegen Nagelpilz: worüber man norm. Lack auftragen kann Nagelpilz mit Hausmittel Behandeln Nagelpilz: Suche Fussbad, selbsgemacht