Immer wieder verspannt! Erfahrungen mit Traumeel?

hey zusammen, ich habe schon seit monaten immer wieder Verspannungen im Nacken und das kann ganz schön schmerzhaft sein. wenn es ganz schlimm ist und ich meinen Kopf gar nicht drehen kann, schlucke ich auch schon mal ein schmerzmittel, obwohl ich da eigentlich nicht so ein großer Fan davon bin. Meine Schwiegermutter hat mir Traumeel Salbe ans Herz gelegt, weil sie meint, dass mir die sanfte Besserung bringen kann. Kennt jemand die Salbe? Wenn ja, hat sie gut gewirkt? Bevor ich mir was kaufe, versuche ich immer vorher herauszufinden, ob es hilft. Ansonsten freue ich mich natürlich auch riesig über weitere Tipps, wie ich meine Verspannungen in den Griff bekommen kann! Vielleicht gibt es ja spezielle Übungen oder Massagetechniken! Danke jedenfalls schon mal...
25 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Ich würde erst einmal die Ursache herausbekommen, bevor ich da dran herumexperimentiere, erst recht, wenn das schon "seit Monaten" anhält. Physio wäre mein erster Anlaufpunkt ...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Dem kann ich nur beipflichten. Salben und Medis helfen nur kurzfristig und oberflächlich. Langfristig hilft es wahrscheinlich nur, regelmäßig die Muskeln zu trainieren und zu stärken, auch Entspannungsübungen, Dehnung.
Übungen gibt es viele, und sie helfen auch, wenn man sie regelmäßig macht. Allerdings muss man sie richtig machen, da ist fachliche Unterstützung am Anfang ratsam.

Ursachenforschung kannst du auch am Arbeitsplatz und Schlafplatz betreiben. Ggf liegt auch da ein Problem vor und sorgt dafür, dass dein Rücken leidet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Traumeel ist eine homöopathische Salbe.
Nichts gegen Homöopathie - ich bin schon dafür und wende auch einiges davon an.
Aber m.E. ist diese Salbe bei Verspannungen im Nacken doch etwas zu mild, wenn diese mit starken Schmerzen verbunden sind.
Wie schon gesagt - erst mal abklären lassen, welcher Art die Verspannungen sind und welche Ursache sie haben.

Ich persönlich habe das gleiche Problem und mir hilft, wenn ich mich "schröpfe". Das ist eine eigentlich schon sehr alte Therapie und wird auch von Ärzten und Physiotherapeuten angewandt.
Mittlerweile gibt es dafür sog. "Cups" aus Silikon auf dem Markt, mit dem man den Vorgang auch selbst durchführen kann. Ich bin sehr zufrieden damit und die Schmerzen lassen sich damit tatsächlich lindern. Allemal besser als Schmerztabletten.
Ciao
Elisabeth
Gefällt dir dieser Beitrag?
bei Verspannungen im Nacken wirken erstaunlich gut Übungen die aus dem Gesang kommen

dabei macht man mit dem Mund die albernsten und übertriebenen Grimassen mit sehr stark nach vorn und seitlich verschobenem Kiefer

je blöder man sich dabei vorkommt desto intensiver die Wirkung ..... 3-5 mal jeweils 5 Minuten mit 3-5 Minuten Entspannungspause, dann gute halbe bis dreiviertel Stunde Pause ....es ist anstrengend

dann wiederholen - gut tut es während der Ruhepause ein Wärmekissen (Kirschkern schmiegt sich sehr gut an / aber die gute alte Wärmflasche funktioniert genauso ...nicht zu voll und nur warm nicht heiß) im unteren Nackenbereich (oberes Drittel Schulterblätter) zu plazieren

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 24.01.2020 22:10:49
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 24.01.2020)
bei Verspannungen im Nacken wirken erstaunlich gut Übungen die aus dem Gesang kommen
dabei macht man mit dem Mund die albernsten und übertriebenen Grimassen mit sehr stark nach vorn und seitlich verschobenem Kiefer
je blöder man sich dabei vorkommt desto intensiver die Wirkung .....


Bei dieser eher unpräzise geschilderten Methode hätte ich Sorge, dass sich die Beschwerden verschlimmern könnten.
Ich bin da bei Binefant und Victoria, die zur Ursachenforschung und professionellen Anleitung raten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Victoria Sponge, 24.01.2020)
Salben und Medis helfen nur kurzfristig und oberflächlich. Langfristig hilft es wahrscheinlich nur, regelmäßig die Muskeln zu trainieren und zu stärken, auch Entspannungsübungen, Dehnung.
Übungen gibt es viele, und sie helfen auch, wenn man sie regelmäßig macht. Allerdings muss man sie richtig machen, da ist fachliche Unterstützung am Anfang ratsam.

So ist es.

Lass Dir eine Physiotherapie verschreiben. Da kannst Du lernen, wie Du die Muskeln bewegen musst, um die Verspannungen zu lösen. Oder ob es Triggerpunkte gibt, die wegmassiert werden müssen.

Es gibt viele Übungen, die sehr gut helfen. Man muss sie nur kennen und regelmäßig durchführen.

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeannie, 24.01.2020)
Bei dieser eher unpräzise geschilderten Methode hätte ich Sorge, dass sich die Beschwerden verschlimmern könnten.
Ich bin da bei Binefant und Victoria, die zur Ursachenforschung und professionellen Anleitung raten.

das schöne ist - bei dieser Methode kann man absolut nichts falsch machen

und man merkt sehr schnell ob zumindest eine Erleichterung erreicht wird

klar das man zusätzlich die Ursache professionell abklären muss

aber bevor man zu Medikamenten greift ist diese Variante zumindest ausprobierenswert

im Gegensatz zu Massagen wo ein falscher Griff genau das Gegenteil bewirken kann und deshalb auf keinen Fall in Hände von Laien gehört, hat man hier (außer dem Grinsen eines evt Anwesenden) nix zu befürchten
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 25.01.2020)
das schöne ist - bei dieser Methode kann man absolut nichts falsch machen

außer dass man das, was man hat, noch weiter verschleppt, anstatt direkt mal jemanden vom Fach drüberschauen zu lassen ...

sorry, aber wenn man schon monatelang damit rumhampelt, probiere ich nicht noch mehr Laienzeug aus, sondern gehe zum Physio bzw zum Arzt und lasse die Ursache abklären. Danach kann meinetwegen man gerne Grimassen schneiden ...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 25.01.2020)
das schöne ist - bei dieser Methode kann man absolut nichts falsch machen

Bist du Physiotherapeutin ?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Man sollte auch mal seine Körperhaltung überprüfen. Besondern beim Sitzen sollte der Schulter/Nackenbereich locker bleiben. Ich hatte vor einiger Zeit mal die Angewohnheit, beim Lesen am Bildschirm die Schultern hoch und nach vorne zuziehen - was natürlich auf Dauer mit Schmerzen endete. Jetzt achte ich ganz bewusst darauf es nicht mehr zu tun.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde einfach mal einen Orthopäden diesbezüglich konsultieren, bevor ich mich mit albernen, sinnfreien Grimassen abmühe und nutzlosen, aber teuren Salben eindecke!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Lutzie, 25.01.2020)
Bist du Physiotherapeutin ?

ich habe es von meiner Physiotherapeutin, die obendrein im Chor ist und uns diese Übungen zum lockern gezeigt ....und wirklich nur kurz vorgeführt .... hat, wir mussten nichts unter Anleitung nachmachen und üben oder ähnliches - es ist wirklich so simpel. Sie gab uns den Hinweis macht das gern jederzeit zwischendurch - gerade wenn ihr am Computer sitzt - hilft mega ...inzwischen hab ich schon einige angesteckt

....hier geht es nur darum Medikamente zu vermeiden und Verspannungen zu lösen - die Ursache - falsche Haltung und diverse andere Möglichkeiten muss man paralell suchen.

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 25.01.2020 23:07:33
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Brandy, 25.01.2020)
Ich würde einfach mal einen Orthopäden diesbezüglich konsultieren, bevor ich mich mit albernen, sinnfreien Grimassen abmühe und nutzlosen, aber teuren Salben eindecke!

....albern ja! - sinnfrei nein

funktioniert übrigens auch manchmal bei leichten Kopfschmerzen ....da die auch mal von Verspannungen herrühren können

bevor ihr das so extrem verteufelt ....probiert es doch einfach mal nach einer längeren Runde Computern

schön wäre danach eure Meinung nochmal zu hören
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tortenhummelchen, 25.01.2020)
das schöne ist - bei dieser Methode kann man absolut nichts falsch machen

und man merkt sehr schnell ob zumindest eine Erleichterung erreicht wird

Man kann es doch mal ausprobieren Wenn es nichts hilft, wird es keinen Schaden verursachen, kann man immer noch auf zeitnahe Arzttermine hoffen und dass der Doc eine treffende Diagnose stellt und eine Therapie anbieten kann .. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
Wenn es nichts hilft, wird es keinen Schaden verursachen

Hm, weiß nicht.
Ich hatte auch mal so eine ähnliche Übung "gelernt" (Doppelkinn machen und Kinn mit zwei Fingern nach hinten drücken), die habe ich dann mit zu meiner Physiotherapeutin genommen und ihr vorgeführt. Da hat sie nachjustiert und mir gezeigt, was ich daran noch falsch mache. Tatsächlich hatte eine minimale Veränderung einen großen Effekt.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es zu neuen Verspannungen führt, wenn man etwas falsch macht.
Gilt auch für Dehnungen, die können gut tun, aber Überdehnen führt ggf zu neuen Problemen. Auch das Maß sollte man immer absprechen, damit es Wirkung zeigt, aber nicht zu viel ist.

ABER (und das wäre mein Tipp dazu): Wenn man so eine Übung hat und denkt, dass sie hilft, einfach dem Physiotherapeuten mal vorführen und sie notfalls korrigieren lassen. Sie gemeinsam richtig einüben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Victoria Sponge, 26.01.2020)
Hm, weiß nicht.
Ich hatte auch mal so eine ähnliche Übung "gelernt" (Doppelkinn machen und Kinn mit zwei Fingern nach hinten drücken), die habe ich dann mit zu meiner Physiotherapeutin genommen und ihr vorgeführt. Da hat sie nachjustiert und mir gezeigt, was ich daran noch falsch mache. Tatsächlich hatte eine minimale Veränderung einen großen Effekt.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es zu neuen Verspannungen führt, wenn man etwas falsch macht.
Gilt auch für Dehnungen, die können gut tun, aber Überdehnen führt ggf zu neuen Problemen. Auch das Maß sollte man immer absprechen, damit es Wirkung zeigt, aber nicht zu viel ist.

ABER (und das wäre mein Tipp dazu): Wenn man so eine Übung hat und denkt, dass sie hilft, einfach dem Physiotherapeuten mal vorführen und sie notfalls korrigieren lassen. Sie gemeinsam richtig einüben.

Hey, ja ...diese Übung kenne ich auch --- und hatte dasselbe Problem - noch heute muss ich mich fix konzentrieren um sie hinzubekommen

deshalb fand ich die "Bewegungsmethode" einfacher - ihr Vorteil durch die ständige Veränderung der Grimassen kann man nicht in einer uneffektiven Position hängen bleiben

....denn auch bei der Übung die du angesprochen hast - man erreicht bei falscher Position zwar nichts aber so jedenfalls meine Therapeutin verschlimmern kann man damit auch nichts

und bezüglich "Maß" - wie ich schon geschrieben habe es ist erstaunlich wie blödes Grimassen schneiden anstrengen kann

als "Anfänger" halt weniger Wiederholungen dafür öfter am Tag kleine Einheiten
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo,

Traumeel Salbe ist nicht das Mittel meiner Wahl bei -schmerzhaften- Verspannungen.- Sie findet bei mir in etlichen Bereichen Anwendung (Wundheilung, blaue Flecke, Juckreiz).

Immer wieder auftretende Verspannungen sollten medizinisch abgeklärt werden, und evtl. durch Hinzuziehen eines Physiotherapeuten behandelt werden.- Der wird auch einen Weg aufweisen, wie diese Verspannungen zu vermeiden sind, bzw. nach erneutem Auftreten selbst behandelt werden können.- Monatelang an Allem selbst rumdoktern ist wenig sinnvoll; wurde bereits richtig hier erwähnt.- Es entsteht u.U. eine Schon-/Meidehaltung, die noch mehr Probleme schafft.

Die o.e. Salbe liegt in einem bezahlbaren Rahmen; ich habe alle Produkte dieses Namens seit etlichen Jahren ständig im Gebrauch (auch seinerzeit für meine Hunde).- Sie ist auf keinen Fall schädlich, wenn nicht ausgerechnet eine Unverträglichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe vorliegt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Jetzt habe ich mir den ganzen Thread durchgelesen und bin wieder einmal erstaunt und amüsiert, welch unterschiedliche Meinungen hier vertreten werden. Besonders erstaunlich ist es für mich, wie schnell Tipps manchmal abgekanzelt werden. Ich sage nur
Zitat
...albernen, sinnfreien Grimassen abmühe und nutzlosen, aber teuren Salben...

Ich habe genau solche "albernen" Grimassen von meiner Physiotherapeutin verordnet bekommen, wegen Verspannungen im Nacken und Kiefer. Das hängt sehr oft zusammen. Und selbst wenn es das in dem Fall nicht tut, kann es trotzdem nicht schaden.
Um aber auf die Eingangsfrage zurück zu kommen: In meinem Haushalt ist immer eine Tube Traumeel vorhanden. Nichts desto trotz ist sie m. E. nicht für Verspannungen geeignet sondern für Verletzungen aller Art außer mit offenen Wunden - die wären ein Fall für Traumeel-Tabletten. Bei Verspannungen würde ich es eher mit Aconit-Schmerzöl probieren.
Sicher kann eine Diclac-Salbe etwas preiswerter sein, aber man braucht davon deutlich mehr, führt seinem Körper unnötig harte Medikamente zu und hat obendrein so gut wie keine Wirkung. Da kann man auch gleich ein Schmerzmittel nehmen.
Die pauschale Aussage, dass Traumeel nutzlos sei, ist eine typische Reaktion von Homöopathie-Gegnern. Es kann nicht wirksam sein, weil es sich um ein homöopathisches Mittel handelt. Die ersten Verabreichungen bekam ich von einem Orthopäden in Form von Injektionen ins Kniegelenk. Das war zu einer Zeit, als noch egal war ob es Homöopathie war oder Allopathie. Und die haben phantastisch gewirkt. Innerhalb weniger Stunden schrumpfte mein Knie jedes Mal wieder auf Normalgröße. Vermutlich war das aber auch nur ein Placebo-Effekt. Zu schade, dass das Cortison vorher das nicht zu bieten hatte. :wallbash:
Der Hinweis auf Orthopäden und Physiotherapeuten ist natürlich richtig und gut gemeint, aber hier gibt es jedenfalls keinen Termin ohne 2-3 Monate Wartezeit. Und ohne Verordnung muss man die Physio selbst zahlen und nahezu jeder wird sich zurück halten, wenn man nicht vorher beim Doc war. Also alles eher zeitferne Lösungen, die sich über mehrere Monate ziehen. Und eine der ersten Fragen des Orthopäden wird sein: Was haben Sie denn bisher schon alles probiert? Und der ist garantiert begeistert bei der Antwort "Nichts - ich wollte ja nichts falsch machen oder Geld für nutzlose Salbe ausgeben".

Ansonsten ist ein nahezu immer wirksames Mittel bei Verspannungen Wärme! Und sanfte Bewegung mit leichten Dehnungen. Kopfpendeln, Schulterkreisen und die schon erwähnten Kiefergrimassen. Liegende Achten z. B.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (CracklinRosie, 26.01.2020)
Der Hinweis auf Orthopäden und Physiotherapeuten ist natürlich richtig und gut gemeint, aber hier gibt es jedenfalls keinen Termin ohne 2-3 Monate Wartezeit. Und ohne Verordnung muss man die Physio selbst zahlen und nahezu jeder wird sich zurück halten, wenn man nicht vorher beim Doc war. Also alles eher zeitferne Lösungen, die sich über mehrere Monate ziehen. Und eine der ersten Fragen des Orthopäden wird sein: Was haben Sie denn bisher schon alles probiert? Und der ist garantiert begeistert bei der Antwort "Nichts - ich wollte ja nichts falsch machen oder Geld für nutzlose Salbe ausgeben".

Ansonsten ist ein nahezu immer wirksames Mittel bei Verspannungen Wärme! Und sanfte Bewegung mit leichten Dehnungen. Kopfpendeln, Schulterkreisen und die schon erwähnten Kiefergrimassen. Liegende Achten z. B.



Wer auf die Schnelle orthopädischen Rat braucht, kann mal 'Liebscher und Bracht' googeln.
Da bin ich bis jetzt immer fündig geworden. :daumenhoch:

Was mir bei leichten Verspannungen gut hilft, ist Pferdesalbe. Die erzeugt eine angenehme Wärme.

Bearbeitet von DWL am 26.01.2020 16:56:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (DWL, 26.01.2020)
Wer auf die Schnelle orthopädischen Rat braucht, kann mal 'Liebscher und Bracht' googeln.
Da bin ich bis jetzt immer fündig geworden. :daumenhoch:

Das ist auch -neben meinen Physiotherapeuten- meine absolut Nr. 1 Seite. Die sind richtig gut :daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (DWL, 26.01.2020)
Wer auf die Schnelle orthopädischen Rat braucht, kann mal 'Liebscher und Bracht' googeln.
Da bin ich bis jetzt immer fündig geworden.  :daumenhoch:

Sehr interessante Seite.
Kann man da wirklich nichts falsch machen, wenn man die Übungen macht?
Ich habe bisher zum Glück noch keine Schmerzen, sitze aber viel.
Dafür sind mir die "Knieretter" aufgefallen.
Kann man damit auch vorbeugen?

Bearbeitet von jsigi am 26.01.2020 17:10:06
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (DWL, 26.01.2020)
Wer auf die Schnelle orthopädischen Rat braucht, kann mal 'Liebscher und Bracht' googeln.
Da bin ich bis jetzt immer fündig geworden. :daumenhoch:

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Traumeel S Salbe habe ich schon mehrfach bei Verspannungen angewandt. Bei mir hilft sie super.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ärzte, auch Orthopäden, erstaunlich wenig Ahnung vom menschlichen Bewegungsapparat haben. In der Regel schauen sie sich die schmerzhafte Stelle isoliert an, obwohl die Ursache oft ganz woanders im Körper liegt. Nackenprobleme können vom nächtlichen Zähneknirschen kommen (das erkennt allenfalls der Zahnarzt, wenn man Glück hat), aber beispielsweise auch von kollabierten Fußgewölben oder muskulären Dysbalancen im Hüft- oder im Schulterbereich. Auch wiederkehrende ungünstige Bewegungen im Alltag können die Ursache sein.
Manchmal hat man Glück und findet einen Physiotherapeuten, der noch Bock auf seinen Job hat und genau hinschaut. Ihr erkennt ihn daran, dass er zunächst eine Analyse der Haltung macht, dann eine Analyse der Bewegungen.
Man kann aber auch selbst etwas tun. Sehr gute Hinweise zu einer guten Haltung und gesunder Bewegung gibt das Buch "Werde ein geschmeidiger Leopard" von Kelly Starrett. Der Titel ist zwar bescheuert, aber der Inhalt super.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Rincewind80, 27.01.2020)
Man kann aber auch selbst etwas tun. Sehr gute Hinweise zu einer guten Haltung und gesunder Bewegung gibt das Buch "Werde ein geschmeidiger Leopard" von Kelly Starrett. Der Titel ist zwar bescheuert, aber der Inhalt super.

:daumenhoch: das Buch ist wirklich klasse, habe ich auch zu Hause!

Und wie ich schon weiter oben schrieb, meine erste Anlaufstelle ist (m)ein Physio, denn der nimmt sich im Normalfall a.) deutlich mehr Zeit und hat b.) auch den ganzen Körper im Blick, c.) auch meist mehr Ideen, was der Auslöser sein könnte. Parallel kann man ja auf seinen Termin beim Orthopäden warten, denn den bekommt man meist nicht so schnell.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ärzte, auch Orthopäden, erstaunlich wenig Ahnung vom menschlichen Bewegungsapparat haben.

Ich bin ohnehin der Meinung, dass man nichts separat behandeln sollte, sondern dass man immer den kompletten Körper in die Übungen einbeziehen sollte. Muskelverkürzungen können oft noch in ganz anderen Körperteilen für Probleme sorgen, als nur dort, wo sie sitzen.

Wenn es um Empfehlungen für das Training zu Hause geht, könnte ich den Klassiker von Grönemeyer "Mein gesunder Rücken" empfehlen. Die DVD gab es lange Zeit kostenlos bei meiner Krankenkasse, was leider inzwischen nicht mehr so ist. Es gibt sie aber noch im Handel und hin und wieder auch bei Aldi.
Auch hier habe ich mir einiges abgeguckt:
https://www.youtube.com/watch?v=jC1LiVOHNKk

Allerdings waren das auch Sachen, die ich mit zur Physiotherpeutin genommen habe, um sie dort nochmal durchzusprechen.
Es kommt auch immer ein bisschen darauf an, etwas zu finden, von dem man sich vorstellen kann, es regelmäßig zu machen, am besten ein größeres Repertoire, damit man zwischen den Übungen auch mal wechseln kann.
Man sollte es aber immer noch fachlich abnicken lassen, weil man es eben auch individuell betrachten muss. Was für den einen gut ist, oder für den kerngesunden kein Problem, muss für den anderen mit dessen Problematik nicht automatisch auch gut sein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (mariondresden, 27.01.2020)
Traumeel S Salbe habe ich schon mehrfach bei Verspannungen angewandt. Bei mir hilft sie super.

Ich habe die Salbe auch zu Hause und verwende sie immer bei Prellungen oder Verstauchungen.
Mir hat sie bis dato eigentlich immer gut geholfen. Ich schmiere viel von der Salbe auf die betroffene Stelle bevor ich schlafen gehe und wickle dann Klarsichtfolie darüber. Dann kann alles gut einziehen und die Bettwäsche wird nicht schmutzig.
Gefällt dir dieser Beitrag?
hi zusammen und vielen dank für die vielen antworten. tatsächlich habe ich meine verspannungen gestern ärztlich abklären lassen, weil man ja wirklich lieber auf die suche nach der ursache gehen sollte, um langfristig eine besserung zu erzielen. mir wurden ein mal dazu geraten, bestimmte übungen zu beherzigen und vor allem auch auf meine sitzposition zu achten. das dürfte bei mir die hauptursache sein. (->Bürojob!) Habe dann gleich den Arzt zu der Salbe befragt, der hat mich in meinem Vorhaben bestärkt und gemeint, dass ich die auf jeden Fall zur Unterstützung nehmen kann. gestern abend vor dem schlafengehen habe ich mal meinen mann gebeten, sie mir einzumassieren und das hat richtig gut getan.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vielleicht lag das aber an der Massage. ;0)
Sag ihm doch, er muss das jetzt leider jeden Abend so machen, gerne auch mal länger, damit die Salbe richtig schön einziehen kann. :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Victoria Sponge, 31.01.2020)
Vielleicht lag das aber an der Massage. ;0)
Sag ihm doch, er muss das jetzt leider jeden Abend so machen, gerne auch mal länger, damit die Salbe richtig schön einziehen kann. :P

Das ist böse;)
Da will der Mann mal was Gutes tun und dann macht er es wieder nicht richtig.

Ich denke so eine Verspannung kann an vielen Dingen liegen. Klar ist da ein Bürojob nicht förderlich, dann sollte man schon auf Übungen zum Ausgleich achten. Man wird ja auch nicht jünger und von alleine wird es nicht besser. Man kann mit so einer Salbe sicherlich die Symptome lindern, an der Ursache muss man aber arbeiten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Victoria Sponge, 31.01.2020)
Vielleicht lag das aber an der Massage. ;0)
Sag ihm doch, er muss das jetzt leider jeden Abend so machen, gerne auch mal länger, damit die Salbe richtig schön einziehen kann. :P

ja vielleicht eine kombi aus beidem! momentan lasse ich mir tatsächlich öfter mal von ihm die creme einmassieren, das tut richtig gut. :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (EmmaB, 20.02.2020)
Man kann mit so einer Salbe sicherlich die Symptome lindern, an der Ursache muss man aber arbeiten.

da gebe ich dir voll und ganz recht! ich muss auch auf jeden fall an der ursache arbeiten. momentan achte ich wirlich auf eine richtige haltung, auch beim schreiben am computer. ich bin auch am überlegen, mir eine ergonomische maus und tastatur zuzulegen, ist hierbei halt auch eine kostenfrage. für zuhause hab ich auch so eine massagematte, die rückenschmerzen bzw. verspannungen im allgemeinen lindern soll.

Bearbeitet von apfelstrudelein123 am 23.02.2020 20:27:09
Gefällt dir dieser Beitrag?
Da würde ich eventuell eher einen Schreibtisch ins Auge fassen, den du in der Höhe verstellen kannst und auch im Stehen am Computer arbeiten kannst.
Dann würde ich noch am Sessel etwas ändern, glaube erst danach würde ich die Maus bzw. die Tastatur für solche Verspannungen verantwortlich machen.
mariondresden hat doch von guten Erfahrungen mit Traumeel bei Verspannungen geschrieben. Probiere das auch mal aus. Ich habe die Salbe noch nicht bei Verspannungen angewandt.
Ansonsten könnten eventuell auch noch Übungen zur Entlastung helfen. Denke da sollte man dann eher daran arbeiten, wenn es einem gut geht. Also nicht nur dann etwas dagegen unternehmen wenn das Problem schon da ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
okay, dann sollte ich tatsächlich mal einen höhenverstellbaren schreibtisch ins auge fassen. mein sessel ist eh ein bürosessel, den man höhenverstellen kann. aber tastatur und maus sollte man auch nicht unterschätzen, ich merke schon, wie ich mich immer ungut verkrampfe. gegen akute verspannungen hat mir die salbe jedenfalls schon zu besserung verholfen. trotzdem muss ich wirklich etwas an der ursache arbeiten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
mein Kater hatte sich mal die Pfote in der Tür eingeklemmt und die Tierärztin hat mir für ihn Traumeel Tabletten mitgegeben :unsure:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Und? Findest du das jetzt erschreckend oder beängstigend? Ich kann dein Smiley nicht eindeutig interpretieren... :keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (CracklinRosie, 29.02.2020)
Und? Findest du das jetzt erschreckend oder beängstigend? Ich kann dein Smiley nicht eindeutig interpretieren... :keineahnung:

weder noch - war nur verunsichert
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Traumeel: bei Sehnenentzündung Traumeel S Ampullen auch trinken ? Was macht ihr so bei Verspannungen? Verspannungen: Ursache für Verspannungen
Passende Tipps
Verspannungen beim Bügeln entgegenwirken
Verspannungen beim Bügeln entgegenwirken
11 7
Wahl zum Frag Mutti Tipp des Jahres 2017 *UPDATE*
Wahl zum Frag Mutti Tipp des Jahres 2017 *UPDATE*
6 13
Coronavirus - Beschäftigungsmöglichkeiten ohne Sozialkontakte
Coronavirus - Beschäftigungsmöglichkeiten ohne Sozialkontakte
29 58