Was macht ihr so bei Verspannungen?


Keine Sorge, ich brauche keine Diagnose - hab die Moderatoren verstanden :P Aber ich wollte mal so einen allgemeinen Sammelthread zu Verspannungen starten, weil ich da immer für jeden neuen Tipp dankbar bin. Bei mir triffts v.a. den Schulterbereich und den Nacken, ich nehm an das kennt hier jede®. Ich verwende dann eigentlich meistens eine Wärmeflasche oder nehm ein Bad, ab und zu schmier ich mich auch mit einer Salbe ein. Schmerzmittel nehm ich nur, wenns gar nicht anders geht und Massagen sind ja leider teuer, obwohl ich das liiiebe!! :wub:
Was sind eure Methoden, wenn ihr verspannt seid? Oder sitzt ihr das dann einfach aus?


Bei Schultern: die alte Methode: Luft - "Jacke an, Jacke aus"....

Also: die Schultern vorwärts und rückwärts rollen mit entspannt hängenden Armen. Dann brauchst du nicht zu schmieren oder so. :)


...oder Schultern (abwechselnd) hoch und wieder fallen lassen. Einige Male wiederholen.


Training ??


Sille


Diese zwei Übungen machen ich oft zwischen durch :)
einfach aber wirkungsvoll.

Hände auf die Stirn legen.
Den Kopf leicht nach vorne neigen und in die Handinnenflächen drücken.
Die Anspannung nach 15 Sekunden lösen.

Die gefalteten Hände an den Hinterkopf legen und leicht gegen den Kopf drücken.
Gleichzeitig mit dem Kopf einen Gegendruck nach hinten machen.


bei solchen übungen kriege ich immer (meistens) tierische kopfschmerzen.

mir hilft aber wärme. also heizkissen rauswühlen,drauflegen, entspannen. anschließend noch mit nem schal schön warm halten und gut ist.
naja, gegebenenfalls nochmal wiederholen


Was mir mal super geholfen hat, einen Tennisball zwischen Wand und Rücken an der verspannten Stelle rollern (Klingt komplizierter als es ist). Das ist wie eine Massage.

Mit Dehnübungen in einen Schmerz hinein habe ich auch eher schlechte Erfahrungen gemacht. Aber allgemein als Prophylaxe, habe ich so die Häufigkeit von Verrspannungen stark verringern können.

Ansonsten will ich mir unbedingt noch so ein Kirschkernkissen besorgen, das soll aufgewärmt auch sehr angenehm sein bei Verspannungen.


Ich gönne mir hin-und-wieder eine Massage.
Also eine richtige medizinische Massage von einem Heilmasseur. :D

Das mit diesen einfachen Übungen werde ich auch ausprobieren. :blumen:


Thai Massage ... das einzige, was mir wirklich hilft ... muss ich leider selbst bezahlen, daher nur ein- oder zweimal im Monat

vom Orthopäden verschriebene Massagen beim Physiotherapeuten haben sich als wirkungslos erwiesen :blink:


Wenn ich kann, versuche ich die Ursache herauszufinden und sie zu beheben. und Stuhl neu einrichten, zur Abwechslung mal flache Schuhe tragen, die verspannten Muskelpartien vorsichtig trainieren, sowas eben.

Wenn das nicht hilft, zum Arzt gehen.


Ich gehe seit gut 2 Jahren ins Fitness Studio. Seither habe ich Muskulatur aufgebuat und mit den Nackenverspannungen Ruhe. War ein Tipp meines Orthopäden.


Ich schreib mir mal eure vorgeschlagenen Übungen auf, ich brauch nämlich eh ein paar Gute. Also gut hat bei mir Rückengymnastik funktioniert. Aber der Nachteil ist, man bekommt das verschrieben, dann geht man dort zehn mal hin und es verbessert sich auch. Dann nach einiger Zeit lässt man immer öfter die Übungen zuhause aus, und aufeinmal erinnert man sich nur mehr an ein oder zwei Übungen und dann verzichtet man ganz. Und irgendwann sind die Verspannungen wieder da.

Was mir im Akutfall hilft sind Wärmekissen und Actipatch (Gerät mit Elektromagnetwellen). Damit habe ich in letzter Zeit die Verspannung toll wegbekommen. Sollte ich jedoch wieder Rückengymnastik brauchen, dann lass ich mir das natürlich verschreiben.

Ich habe übrigens auch angefangen zu Laufen. Das soll auch sehr gut wirken. Nur muss ich mal meine Strecke weiter ausweiten. ;-)


Diese Nachlässigkeit kenne ich... *schäm*
Meine Orthopädin hat zwar eine Rückenschule als Nachbar - aber sie gab mir ein paar Blätter, auf denen die entsprechenden Übungen angekreuzt wurden.
Ich weiß auch, wo die Blätter liegen. Hm. Müsst'isch....


Positiv: Die von mir beschriebene "Jacke an - Jacke aus"- Übung weiß ich auswendig :) und wende die regelmäßig an. Die hilft mir wirklich gut. :blumen:


Apropos Rückengymnastik verschreiben lassen: Vor vieeeelen vielen Jahren hat man mir wegen irgend so einer Krankheit der Brustwirbelsäule Rückengymnastik verschrieben, ich glaube sogar, es waren generöse 2 Rezepte.
Nun ist es ja nicht so, dass mein Grundrückenleiden sich irgendwie geändert hätte - aber gehe ich jetzt zum Orthopäden, kriege ich auch nur noch so nen mageren, schlecht kopierten Zettel in die Hand gedrückt "Und wenn es dann nicht mehr so weh tut, machen sie bitte diese Übungen."

Also sorry, aber das ist doch nicht das Gleiche? Ich mein, Rückengymnastik, da wird man korrigiert, angeleitet usw., mit dem ollen Zettelchen in der Hand kann ich doch gar nicht beurteilen, ob ich das gerade wirkungsvoll übe, oder ob all mein Streben für den na ihr wisst schon was ist!

Ich finde diese Art von Sparwahn sehr bedenklich!

Zum Thema noch etwas: Es gibt tolle Yoga-Übungen, also nicht diese Verrenkungen, sondern ganz harmlose, die tun mir auch sehr gut.

Bearbeitet von Sandkind am 29.11.2014 18:27:16


Die Armübungen kenn ich, die mach ich auch immer wieder :-) Das mit der Stirn werd ich mal probieren!
Sandkind: Ja, finde ich auch! Gerade im Gesundheitswesen sollte eigentlich nicht so sehr gespart werden, das kann nämlich böse oder wenigstens nervige Konsequenzen haben. Ach ja und deine Massage-Idee mit einem Tennisball finde ich toll, werd ich mal ausprobieren (nachdem ich mir einen Tennisball gekauft hab :-D)!
Sanja: Wärmekissen kenn ich, aber die helfen mir nur so ein bisschen. Aber warum helfen Elektromagnetwellen gegen Verspannungen? Bzw. was ist das, so eine Art Massagegerät?
Ela: Ich jogge und schwimme auch regelmäßig und klettern kommt auch bald wieder dazu. Aber länger als ein bis zwei Monate war ich glaub ich noch nie völlig unverspannt, auch wenns dann nur eine kleine Verspannung war. Du hast echt gar nichts?
Agnetha und Sammy: Massagen liebe ich eh, sind halt leider teuer. Und die verschriebenen kenn ich, fand ich leider auch nicht so hilfreich... Wobei Thaimassagen mir dann zu hart sind, die tun weh (hab einmal eine "richtige" in Thailand erlebt - danach hab ich immer gleich gesagt, sie sollen mit mir ganz sanft umgehen :P).



Kostenloser Newsletter