Kochkäse haltbar

Hallo zusammen,
ich habe die Tage "Schnitzel mit Kochkäse" in einem Lokal gegessen.

Nun habe ich einige Rezepte von Kochkäse gefunden und würde ihn gerne mal selber machen. Aber ich habe die Befürchtung, dass es mal wieder zu viel für eine Person wird. Ich möchte halt nicht Tagelang Kochkäse essen.
Meine Frage:
Wie kann man(n) selbst gemachten Kochkäse über einen längeren Zeitraum aufbewahren, wenn ja wie?

Den gekauften Kochkäse schmeckt mir nicht besonders, ihm fehlt den "Kick" (bzw. er hat Zusatzstoffe/Haltbarkeit usw.).
Neuer Gedanke:
Kann man(n) den gekauften etwas "aufmotzen"?

Danke im Voraus sagt dieter, ratlos
14 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Das ist ja Timing - vor ein paar Stunden lief genau dazu eine Sendung im swr

Hier das Video in der Mediathek
https://www.swrfernsehen.de/die-rezeptsuche...inheim-100.html

die dazu gehörigen Rezepte

allerdings nur die "kräftige" Variante - im Film sagt der Gastwirt, dass das Original nur mit Quark gemacht wird und sehr mild ist
die herzhaftere Alternative mit Handkäs - im Rezept steht Harzer, der dürfte dem Handkääs in der Machart sehr ähnlich sein

https://www.swrfernsehen.de/die-rezeptsuche...nitzel-100.html

ich denke du kannst die Soße heiß in Marmeladengläser (Größe entsprechend 1 Portion) abfüllen und verschließen, dann nochmal für 20 Minuten in heißem Wasser sterilisieren
Baumwolltuch in den

Dann abkühlen lassen - die Käsedipps für Nacho + Co werden ja auch so angeboten und sind sogar ohne Kühlung haltbar

damit die Soße beim Erhitzen nicht ausflockt entweder direkt in dem Glas im Wasserbad aufwärmen oder Mikrowelle

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 26.09.2020 20:12:21
War diese Antwort hilfreich?
Hallo Dieter01,

Kochkäse ist was feines, den mag ich sehr auf frischem Brot (oder auch hessisch in Rippchen gefüllt :D).

Für eine kleinere Menge halbierst du das Rezept einfach. Kochkäse mache ich „original hessisch“, respektive nach „Odenwälder Art“:

Rezept für ca. 800 g Kochkäse

200 g Handkäse (ist dasselbe wie Harzer Käse/Harzer Roller). Je reifer der Käse, desto stärker wird der Kochkäse im Geschmack.
200 g Schmand
200 g Butter
200 g Sahne-Schmelzkäse
1 Messerspitze
2 Teelöffel Kümmel (Menge nach eigenem Geschmack)

Einen großen Topf nehmen. Handkäse und Butter grob würfeln, bei mittlerer Hitze schmelzen, Schmand und Schmelzkäse einrühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Nun kommt Natron dazu, umrühren - die Käsemasse „schäumt“ auf (deshalb der große Topf), ist aber der Käse-Konsistenz zuträglich. Die Masse nochmal kurz aufköcheln lassen, ggf. Kümmel dazu, gut durchrühren, fertig.

Der Kochkäse hält sich in einer abgedeckten Schüssel oder Vorratsdose ungefähr eine Woche im Kühlschrank, lässt sich aber auch gut einfrieren.

Als Garnitur passen klein gewürfelte Zwiebeln, Schnittlauch, zum Dazu-Essen Rettich, Radieschen, saure Gurken, Tomaten. Den Käse kannst du so wie er ist auf ein direkt aus der Pfanne gekommenes Schnitzel geben, der verläuft dann von alleine.

Bearbeitet von Wecker am 27.09.2020 17:23:37
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (

Rezept für ca. 800 g Kochkäse

Danke Frau Wecker.. :blumenstrauss: Jetzt weis auch ich wie man Kochkäse selber macht.. :daumenhoch: :jupi:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 27.09.2020)
Danke Frau Wecker.. :blumenstrauss: Jetzt weis auch ich wie man Kochkäse selber macht.. :daumenhoch: :jupi:

Bitte, gern geschehen. :)
Nehme meistens milden Handkäs, der noch nicht wegläuft. :D Sonst wird’s mir zu streng im Geschmack; muss aber jeder für sich entscheiden.
War diese Antwort hilfreich?

jetzt bin ich neugierig. Ich glaube, ich habe noch nie im Leben Kochkäse gegessen. Zu was oder in welcher Region gibts den denn? Was macht man damit?

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 27.09.2020)
jetzt bin ich neugierig. Ich glaube, ich habe noch nie im Leben Kochkäse gegessen. Zu was oder in welcher Region gibts den denn? Was macht man damit?

In Niedersachsen. :D Kochkäse habe ich schon als Kind geliebt. ^_^
Regional gibt’s den in Hessen, Franken, Badener Land, Odenwald; deshalb auch das Rezept. Kauf doch mal ein kleines Schälchen (Tipp: Marke Bönsel, 40 %), um zu testen. Am Besten schmeckt der mit frischem Graubrot, aber auch auf Brötchen. In der Frankfurter Gegend gibt’s auch Schnitzel mit Kochkäse oben drüber oder als Füllung im panierten Rippchen. :D

Bearbeitet von Wecker am 27.09.2020 12:57:06
War diese Antwort hilfreich?
Wecker: mach ich. Kenn ich nicht, obwohl ich Niedersächsin bin :unsure:
War diese Antwort hilfreich?
Bei Kochkäse befällt mich ein Grausen. Musste ich mal in der Frankfurter Gegend bei einer Biergarteneinladung essen.
Wurde bei mir immer mehr im Mund und ich brauchte viel zu Runterspülen rofl
Der regionale Geschmack ist eben auch sehr unterschiedlich. :lol:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 27.09.2020)
Bei Kochkäse befällt mich ein Grausen. Musste ich mal in der Frankfurter Gegend bei einer Biergarteneinladung essen.
Wurde bei mir immer mehr im Mund und ich brauchte viel zu Runterspülen rofl
Der regionale Geschmack ist eben auch sehr unterschiedlich. :lol:

Jetzt habe ich aber Kopfkino rofl rofl

ich glaube dem Geierchen würde es auch so gehen.... :pfeifen: er liebt ja Käse :lol:
War diese Antwort hilfreich?
Muss auch gerade lachen; arme
Idun. :D Kochkäse ist nicht jedermanns Sache. Vielleicht wäre bei dir das hessische Schneegestöber bzw. Obazda besser aufgehoben. :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 27.09.2020)
Wecker: mach ich. Kenn ich nicht, obwohl ich Niedersächsin bin  :unsure:

Achte aber auf 40 %. Es gibt noch welchen mit 20 %, den finde ich im Geschmack so ein bisschen „pelzig“; da fehlt halt das Fett als Geschmacksträger. Aber probiere mal, vielleicht schmeckt dir Kochkäse.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Wecker, 27.09.2020)
Bitte, gern geschehen. :) 
Nehme meistens milden Handkäs, der noch nicht wegläuft. :D  Sonst wird’s mir zu streng im Geschmack; muss aber jeder für sich entscheiden.

Ich hätte da noch mal eine Frage Frau Wecker.
Kochkäse kenne ich, aber bisher nur den gekauften.
Wenn ich jetzt Schnitzel mit Kochkäse mache, wird das Schnitzel paniert oder Natur gebraten ?.. :keineahnung:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 27.09.2020)
Ich hätte da noch mal eine Frage Frau Wecker.
Kochkäse kenne ich, aber bisher nur den gekauften.
Wenn ich jetzt Schnitzel mit Kochkäse mache, wird das Schnitzel paniert oder Natur gebraten ?.. :keineahnung:

So, wie du das Schnitzel am liebsten magst. :) Ich mag es würzig paniert.

Wenn du den Kochkäse über das gebratene Schnitzel gibst, sollte der Käse Zimmertemperatur haben. Du kannst auch den Kochkäse erwärmen (lauwarm, nicht heiß), in ein Schälchen oder Kännchen geben und separat zum Schnitzel reichen. Frischen Kümmel zum Drüberstreuen kannst du auch extra reichen, falls es im Käse nicht genug ist. :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Wecker, 27.09.2020)
Muss auch gerade lachen; arme
Idun. :D Kochkäse ist nicht jedermanns Sache. Vielleicht wäre bei dir das hessische Schneegestöber bzw. Obazda besser aufgehoben. :D

nein, dazu wurde ich auch schon gezwungen. Was meinst du, womit mich Kunden oder Lieferanten schon alles "beglückt" haben :heul:
Wobei es so einfach ist, nicht futtermässig glücklich zu machen:
Wiener Schnitzel mit schlotzerten Kartoffelsalat oder ein gut abgehangenes Filetsteak mit Folienkartoffel, Knoblauchbrot, diverse Dips und Salat.
:pfeifen:

Bearbeitet von idun am 27.09.2020 18:39:29
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Wecker, 27.09.2020)
So, wie du das Schnitzel am liebsten magst. :)  Ich mag es würzig paniert.

Wenn du den Kochkäse über das gebratene Schnitzel gibst, sollte der Käse Zimmertemperatur haben. Du kannst auch den Kochkäse erwärmen (lauwarm, nicht heiß), in ein Schälchen oder Kännchen geben und separat zum Schnitzel reichen. Frischen Kümmel zum Drüberstreuen kannst du auch extra reichen, falls es im Käse nicht genug ist. :D

Ja, ich mag es auch lieber paniert.
Danke, ich werde berichten wenn ich Schnitzel mit Kochkäse gemacht habe. :D

Bearbeitet von Lutzie am 27.09.2020 18:51:11
War diese Antwort hilfreich?

Kochkäse sagt mir auch nichts.
Außer der hat hier bei uns in Ö eine andere Bezeichnung. :unsure:

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 28.09.2020)
Kochkäse sagt mir auch nichts.
Außer der hat hier bei uns in Ö eine andere Bezeichnung.  :unsure:

nein - den wirst du nicht finden
Kochkäse ist eine regionale Spezialität und nur dort (im hessischen Odenwald) plus ein bisschen drumrum kann man ihn als Fertigprodukt kaufen
er erinnert etwas an zu dünnen Schmierkäse
alle außerhalb dieser gegen müssen ihn sich selbst kochen (weil der selbstgemachte besser schmeckt sowieso ein Vorteil :grinsen: )

das hier hatte ich weiter oben schon mal geschrieben, dann könnt ihr ihn selbst zubereiten

Zitat (Tortenhummelchen, 26.09.2020)
Das ist ja Timing - vor ein paar Stunden lief genau dazu eine Sendung im swr

Hier das Video in der Mediathek
https://www.swrfernsehen.de/die-rezeptsuche...inheim-100.html

die dazu gehörigen Rezepte

allerdings nur die "kräftige" Variante - im Film sagt der Gastwirt, dass das Original nur mit Quark gemacht wird und sehr mild ist
die herzhaftere Alternative mit Handkäs - im Rezept steht Harzer, der dürfte dem Handkääs in der Machart sehr ähnlich sein

https://www.swrfernsehen.de/die-rezeptsuche...nitzel-100.html


Bearbeitet von Tortenhummelchen am 28.09.2020 11:39:47
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 28.09.2020)
Kochkäse sagt mir auch nichts.
Außer der hat hier bei uns in Ö eine andere Bezeichnung.  :unsure:

Der nennt sich bei euch „Ab'kochter“ oder „Abkochter“. Kann gut sein, dass es wie bei uns in D ein regionales Produkt ist.
Bei uns gibt’s Kochkäse in allen Bundesländern zu kaufen, ist aber nicht jedem bekannt (was auch nicht weiter wild ist, jeder hat seine Vorlieben und Geschmäcker). Seinen Ursprung hat Kochkäse wohl im hessischen Odenwald, der erstreckt sich aber ebenfalls über Bayern und Baden-Württemberg, die Franken mögen ihn auch gerne, aber auch in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gibt’s ihn und auch in Norddeutschland. Von der Konsistenz ist er gekühlt fest, bei Zimmertemperatur etwas cremiger. Es gibt ihn bei uns mit und ohne Kümmel, mit geringerer und höherer Fettstufe. Eine ganze Menge Käse also. :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 28.09.2020)
Kochkäse ist eine regionale Spezialität und nur dort (im hessischen Odenwald) plus ein bisschen drumrum kann man ihn als Fertigprodukt kaufen

Blödsinn, den gibt es bei uns auch im Supermarkt. Und ich wusste nicht, dass der Ruhrpott nach Hessen gehört :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 28.09.2020)
Blödsinn, den gibt es bei uns auch im Supermarkt. Und ich wusste nicht, dass der Ruhrpott nach Hessen gehört :pfeifen:

Dann ist Norddeutschland jetzt also auch nach Hessen eingemeindet? :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 28.09.2020)
Blödsinn, den gibt es bei uns auch im Supermarkt. Und ich wusste nicht, dass der Ruhrpott nach Hessen gehört :pfeifen:

Sogar hier im tiefsten Niedersächsischen Schaumburger Land wird man mit Kochkäse in jedem Einkaufsmarkt malträtiert :blink:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 28.09.2020)
Sogar hier im tiefsten Niedersächsischen Schaumburger Land wird man mit Kochkäse in jedem Einkaufsmarkt malträtiert :blink:

Dann bin ich zuversichtlich, Weckers Empfehlung beim nächsten Einkauf zu finden.
War diese Antwort hilfreich?

Bei Kochkäse geht nix über selbst gemacht. :sabber: Geschmacklich um Längen
besser als der vom Discounter oder Supermarkt.

Unterschiedliche Rezepte gibt es jede Menge im www.,
auch auf FM ( https://www.frag-mutti.de/kochkaese-selbst-gemacht-a48539/ )

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Odenwälder Schnitzel mit Kochkäse

20 18

Einfacher Kochkäse

23 8

Original Odenwälder Kochkäse

2 2
Kochkäse

Kochkäse

28 40

Kochkäse "Verena"

2 1
Kochkäse selbst gemacht

Kochkäse selbst gemacht

26 33

Kostenloser Newsletter