Pflege der FĂŒĂŸe: Öl, Baby-Öl, Olivenöl, Sonnenblumenöl...

Moin im Thema,

ich wollte heute in der kleinen Apotheke in der Nachbarschaft eine Flasche Baby-Öl kaufen.

"Führen wir nicht mehr!", meinte die wie immer sehr freundliche Apothekerin, und zeigte mir ein
spezielles Massage-Öl, leider sehr teuer, 100 ML kosten knapp 10,- Euro. :mellow:

Angesprochen auf einfaches Olivenöl zur Fußpflege, wurde mir von ihr ebenfalls einfaches Sonnenblumenöl
empfohlen.
750 ML "gutes" Sonnenblumen der Marke "THOMY" kosten im Supermarkt nebenan 2,29 Euro.
Werde ich einmal ausprobieren...

In früheren Jahren habe ich sehr oft Beach Volleyball gespielt, das Spielen im Sand war eigentlich immer
die beste persönliche "Fußpflege" überhaupt, ebenso das regelmäßige Laufen an den Stränden
der Nordseeküste...

Wie geht es euch damit, das ist meine Frage?

Immer fitte und gesunde Füße wünscht euch allen


Micha
16 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Da ich sehr trockene Füße habe, benutze ich immer eine Urea-Fußcreme.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 15.05.2021)
Da ich sehr trockene Füße habe, benutze ich immer eine Urea-Fußcreme.

Ich auch, ich kaufe die vom Aldi mit 10% Urea. Kostet nicht viel. Öl trocknet eher aus.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat
Öl trocknet eher aus.


Ich denke nicht, täglich und regelmäßig angewendet ist einfaches Pflanzenöl sicher die beste Alternative..?

Die speziellen Fußcremes für Diabetiker kenne ich natürlich, aber diese sind sehr teuer, warum nicht
alternativ täglich ein einfaches Pflanzenöl benutzen?

Die "trockenen" Füße, das kenne ich nur zu gut, und das fühlt sich sehr ungut an...
Einmal in der Woche ein lauwarmes Fußbad, mit etwas Kernseife, 60-90 Minuten,
danach intensives Einmassieren mit Olivenöl, sehr geil, danach läuft man wie "Auf Wolken!" :rolleyes:

Gute Schuhe nicht vergessen!


Micha
War diese Antwort hilfreich?
Gib mal „trocknet Öl die Haut aus?“ in deine Suchmaschine ein. Mir wurde das in der Apotheke mal erklärt, nachdem meine Haut nach der Behandlung mit Frei Öl immer trockener wurde und richtig schuppte.
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe einmal Frei Öl gekauft. Nie wieder!
War diese Antwort hilfreich?
ich nehme shea butter oder nuxe huilleprodigeuse öl für die Füsse (nehm ich auch sonst als Pfeleöl)
War diese Antwort hilfreich?
Ich brauche gar nichts Spezielles für meine Füße :)
Ein Klecks Standard-Hautcreme, allerdings täglich aufgetragen, reicht meinen Füßchen völlig. Discounterqualität ist völlig ausreichend.
War diese Antwort hilfreich?
Ich benutze ehrlich gesagt Handcreme und creme meine Füße morgens und abends damit ein und bin auch sehr zufrieden damit
War diese Antwort hilfreich?
Ein gutes Olivenöl ist immer gut,es trocknet auch die Haut nicht aus,in der Pflege wird es als Mittel der Wahl genommen zur Vorbeugung bei Dekubitus.
Manuell ist auch prima,für die Füsse würde ich aber Hirschtalg nehmen oder das feste Kokosöl.
War diese Antwort hilfreich?
Ich mache etwa alle 10 Tage ein Fußpeeling. Etwas Kaffeesatz mit 1-2 Eßl Olivenöl mischen.
Seitdem habe ich immer super und gepflegte Füße.
Nur etwas vorsichtig sein, mit dem Öl wird es in der Dusche etwas flutschig.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Golden-Girl, 15.05.2021)
Da ich sehr trockene Füße habe, benutze ich immer eine Urea-Fußcreme.

Ich auch.
die von dm
War diese Antwort hilfreich?

Moin im Thema,

und danke für alle interessanten Beiträge bisher... :rolleyes:

In jüngeren Jahren schickte meine Oma mich immer vierteljährlich zu ihrer Fußpflegerin, nach jeder
Behandlung war es das sprichwörtliche "Wie auf Wolken gehen" Gefühl, einfach toll!

Wie haltet ihr es mit einer prof. Fußpflege..?

Nicht lange her, erhielt ich als eine kleine Aufmerksamkeit eine sehr gute Nagelschere der Marke
"VAXIUJA".
Präzisionsteil, extrem gute Qualität, leider nicht gerade preiswert.
Nach dem Erhalt dieser Nagelschere habe ich alle alten Nagelscheren entsorgt, den ganzen alten
Plunder, den man jahrelang mit sich herumschleppt.

In diesem Sinne, gute Grüße an die Füße! :lol:


Micha

P.S. Das Barfußlaufen an der Nordseeküste, ebenso das Barfußlaufen auf den kilometerlangen Sandwegen
in den Mooren Norddeutschlands, das war immer die allerbeste "Fußpflege" überhaupt.
Abgesehen von den Schönheiten der dortigen Natur, ach ja, lange her...

Bearbeitet von Fern am 17.05.2021 14:14:04

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Fern, 17.05.2021)
Wie haltet ihr es mit einer prof. Fußpflege..?

Ich pflege meine Füße selbst.
War diese Antwort hilfreich?
servus

Ich mach meine Füsse , schon seid jahren , immer selber ... die vom mann auch ...das ist auch nicht all zu schwer ...

Ich muss dabei sagen , ich war , wegen einer Entzündung in der hautklink stationär für 10 tage ... da sagte man mir das isch wirklich super extrem trockene haut haben .

man gab mir , in einen topf , eine probe von einem produkt ... das ich ab jetzt nicht mehr missen will

Klick mal hier

ich benutz es einmal am tag , es ist sparsam , und vor allem (!!!) es richt nach nix

Sille
War diese Antwort hilfreich?

:rolleyes: Kokosfett oder Handcreme auch schon Olivenoel nur frage ich mich die ja im Haus nie Schuhe trage und draussen wenn es dann sein muss,so extrem Hornhaut habe ständig ?

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (SusanneSchwarzer-Frei, 18.05.2021)
:rolleyes: Kokosfett oder Handcreme auch schon Olivenoel nur frage ich mich die ja im Haus nie Schuhe trage und draussen wenn es dann sein muss,so extrem Hornhaut habe ständig ?

Wie meinen? :blink:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sille, 18.05.2021)
man gab mir , in einen topf , eine probe von einem produkt ... das ich ab jetzt nicht mehr missen will

Klick mal hier

Davon habe ich gestern durch Zufall eine Probe in der Apotheke bekommen.
Werde ich auf jeden Fall testen.
War diese Antwort hilfreich?
Es gibt verschiedene Dinge um gegen trockene Füße vor zu gehen.Ich als Diabetiker nehme z.B. Kokosöl oder Olivenöl.
Füße im lauwarmen Wasser einweichen,dann abschruppen mit einem Bimsstein,Füße trocknen,mit Kokosöl oder Olivenöl eincremen,lockere Baumwollsocken drüber ziehen,ich mach es meist vor dem schlafen gehen,am nächsten Morgen abwaschen.Man kann aber auch ein Fußbad mit Zitronensaft oder weissen Essig 10-15 Minuten machen und dann die vorher beschriebenen Vorgänge machen.Man sollte auch schauen,das man genug Omega- 3 hat.Sind z.B. in Walnüßen,fetten Fisch,Leinsamen ect. enthalten.
War diese Antwort hilfreich?

Ich mache regelmäßig ein warmes Fußbad mit einer Portion Salz drin. Es macht die Hornhaut weich, sie lässt sich dann mit dem Bimstein leicht entfernen. Danach gibt es entweder Fußcreme oder normale Hautcreme. Ich habe eine sehr weiche Haut.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter