Brillenträger

Neues Thema Umfrage

Ich trage auch eine Brille, seit ich meinen Führerschein gemacht habe*grummelgrummel*
Naja ich finde, sie steht mir ganz gut. Habe auch nur -1 und -0,75 Dioptrin. B)

Mein Freund ist da schon schlechter dran, er trägt seit seiner Kindheit eine Brille und hat mitlerweile -6 und -5,irgendwas Dioptrin. Aber er kommt gut damit zurecht, habe nur Angst, dass das immer schlechter wird und er irgendwann so eine riiiiesige dicke Brille tragen muss.


Zitat (LuckyJ, 13.11.2005)
Ich bin auch Brillenträger, d.h. bin ohne "Nasenfahrrad" (saublödes Wort!!) quasi blind. Habe mir im August ne neue Brille gekauft und da wurden meine Augen getestet. Rechts -4.5 und Links -3.5. Mit Kontaktlinsen habe ich es noch nicht versucht, habe immer Schiss, dass da irgendwas schief gehen könnte...

...suche dir einen guten Arzt oder noch besser Augenoptiker...habe seit 20 Jahren Kontis und -5,75 und -3,75.....zahlt die Kasse, wegen den -2 Dioptien unterschied, da das Gehirn bei einer Brille zwei sehr stark verschieden große Bilder zusammenbauen muß...Kontis gleichen das besser aus....... :D

Ich bin bislang ohne Brille ausgekommen, muss aber zunehmend feststellen, dass ich
das ganz Kleingedruckte z. B. auf Verpackungen auch schon ein bisschen weiter weghalten muss. Große Lust auf Brille hab ich eher weniger, weil ich absolut kein Brillengesicht habe - trage auch keine Sonnenbrille - aber mit ner Lesebrille könnt ich sicher leben.
Wie macht man das eigentlich abends im Bett, wenn man gewohnt ist , auf der Seite
liegend zu lesen *überleg*, ist bestimmt unbequem mit Brille :unsure:
Gruß Milka


Meine gesamte Verwandtschaft läuft mit Brille oder Kontaktlinsen durch die Welt. Nur ich nicht. :) Aber ich muss gestehen, dass es mir inzwischen so geht wie Dir, Milkafan. Eine Lesebrille wird bald eine gute Investition sein.

Früher hab ich mal welche bei Schlecker oder so an der Kasse rumliegen sehen. Jetzt wo ich sie ernsthaft ausprobieren müsste, sind natürlich alle verschwunden. Hat mal jemand von Euch diese Billigangebote ausprobiert. Taugen die überhaupt? Und wenn ja, wo gibt es die? Ich will nicht gleich ein paar hundert Euro dafür ausgeben. :(


Zitat (milkafan, 14.11.2005)

Wie macht man das eigentlich abends im Bett, wenn man gewohnt ist , auf der Seite
liegend zu lesen *überleg*, ist bestimmt unbequem mit Brille :unsure:
Gruß Milka

Stützt Dich einfach mit der Hand oberhalb der Brille, fast an der Schläfe, ab, das geht gut. :)

@ HSommerwind, bei dem Optiker mit dem großen "F" am Anfang kriegst Du ganz preiswerte Lesebrillen. Gestell, billigstes Glas, nicht entspiegelt, alles für um 30 Euro (kommt natürlich aufs Gestell an). Der Vorteil ist aber, es wird professionell ausgemessen, Deine Augen und auch die Brille. :)

Bearbeitet von Bücherwurm am 14.11.2005 13:33:24

Ächt? Ich dachte, der Preis für die Fassung wäre schon 3-stellig. :o Dann werde ich F......... mal auf meinen to-do-Zettel schreiben. Danke. :)


Zitat (HSommerwind, 14.11.2005)


Früher hab ich mal welche bei Schlecker oder so an der Kasse rumliegen sehen. Jetzt wo ich sie ernsthaft ausprobieren müsste, sind natürlich alle verschwunden. Hat mal jemand von Euch diese Billigangebote ausprobiert. Taugen die überhaupt?

ich würd mal zum Augenarzt gehen und die Sehschwäche testen lassen und dann eine Brille anfertigen lassen, die auf deine Dioptrienanzahl (möglicherweise unterschiedlich) und auf den Augenabstand abgestimmt ist.

bei Brillen sollte man nicht unbedingt sparen.

Jo, ich komm leider auch nicht ohne Brille aus. Bis ca. 20 ging's noch ohne, seitdem wird's zunehmend schlechter, bin jetzt bei -3,5 Dioptrien. Für's mittelaltern hab ich Tageslinsen, klappt ganz gut, aber jeden Tag das Gefummel, darauf hätte ich keine Lust.

Schnegge


Danke, werde es mir überlegen :D


Ich trage fast immer Brille außer bei Auftritten meiner Tanzgruppe und ab und an wenn wir abends weggehen. Man muss sich halt dran gewöhnen....


oute mich auch als Brillenschlange! Kann aber seit vielen Jahren gut mit leben!
war bisher immer so blöd, die Brillen in kleinen Fachgeschäften* zu kaufen für ein Schweingeld- jetzt gehe ich auch zu... na ja, Ihr wißt schon!

lg hi!

* solch ein Geschäft zu haben muß das gleiche sein, wie eine Geldpresse im Keller!


Zitat (milkafan, 14.11.2005)

Wie macht man das eigentlich abends im Bett, wenn man gewohnt ist , auf der Seite
liegend zu lesen *überleg*, ist bestimmt unbequem mit Brille :unsure:
Gruß Milka

Also, ich schlafe sogar fast jeden Abend mit der Brille auf der Nase ein ---->
*imbettfernsehguck* :lol:

Bisher haben meine Brillen das alle gut mitgemacht, keine ist kaputtgegangen!!

Das hat aber auch einen entscheidenen Vorteil: Wenn ich aufwache habe ich sofort den absoluten Durchblick und muss die Brille nicht erst suchen :pfeifen:

Lesen tue ich allerdings OHNE!!!


Grüße

jojomama

Zitat (hi!, 30.11.2005)
oute mich auch als Brillenschlange! Kann aber seit vielen Jahren gut mit leben!
war bisher immer so blöd, die Brillen in kleinen Fachgeschäften* zu kaufen für ein Schweingeld- jetzt gehe ich auch zu... na ja, Ihr wißt schon!

lg hi!

* solch ein Geschäft zu haben muß das gleiche sein, wie eine Geldpresse im Keller!

..mein Optiker..seriös und kompetent...hat riesige Aussenstände, weil viele Kunden meinen(auch die mit viel Geld)...sie müßten nix zahlen...gut leben ja...Geldpresse nein!!!! :angry:

Ist ja fast ein Todesurteil. :heul: Trotzdem Wahrheit..... ich trage eine Brille :(


Zitat (RockX, 03.12.2005)
ich trage eine Brille :(

wie kannst Du nur :lol: :lol: :lol:

Liebe Leute,

kauft keine Brillen im Supermarkt. Es geht nicht nur um die Dioptrin, sondern auch um Augenabstände, Brechungswinkel der Linsen etc. Da kommt ganz viel zusammen, was man nur beim Optiker bekommen kann.
Im Supermarkt gibt es nur Dioptrin.
Ich habe bei F.... gearbeitet und kann - obwohl ich, wie ihr ja schon gemerkt habt, dauernd am meckern bin - über den nur das beste sagen. Der sucht sich wirklich nur die Elite der Optikermeister aus.

DAS HEISST NICHT, DASS ANDERE OPTIKER SCHLECHT SIND. DA HABE ICH NUR KEINE ERFAHRUNG, WEIL ICH DORT NICHT GEARBEITET HABE.

Es gibt nichts schlimmeres, als eine nicht passende Brille. Das Gehirn wird überlastet und es verursacht Kopfschmerzen. Das führt zu Verspannungen im Nacken. Durch das "nicht richtige" Bild, versucht der Brillenträger durch eine veränderte Kopfhaltung - die ihm oft nicht bewußt ist - ein klareres Bild zu bekommen. Laßt es.

Tipps:
Nicht im Supermarkt
Brillen immer superentspiegeln (nicht nur entspiegeln) lassen.
Wenn ihr Sonnenbrillen haben wollt, nicht eine sich selbst verdunkelnde Brille, sondern lieber zwei, da diese auf Licht sofort reagieren, auch wenn ihr es einmal hell haben wollt (Außer bei Verschreibung durch den Augenarzt)
Außerdem habt ihr eine Ersatzbrille, wenn mal eine kaputt geht. Selbst mit Sonnenbrille kann man kurzfristig in einem Raum arbeiten - zwar schlecht, aber besser als nichts.


okay..aber warum ist die Elite der Optiker nicht sebständig????


ähm, ich bin seit 3 Wochen bei F. in "Behandlung", ich habe den Eindruck da weiß keiner so recht was er tut. Jedesmal bedient mich ein anderer Optiker, aus den mit mir abgesprochenen weichen, torischen CL wurden dann auf einmal harte, die kratzten wie verrückt und saßen so schlecht dass ich nur durch das Nahteil gucken konnte. Auf meine Frage warum denn nun nicht die weichen CL gekommen seinen, hieß es : gibt es bei den Werten leider nicht. Und das, obwohl ich mich bei meinem ersten Besuch dort auf harte vorbereitet hatte und total überrascht war dass es weiche für mich geben sollte.....
Das ging noch ein paar mal so hin und her, am Freitag dann der Anruf: Sie können doch nuir harte, Einstärkenlinsen, nehmen....nach einigen Minuten dann hieß es: doch , es gibt da doch noch einen Hersteller, das versuchen wir mal.
Jetzt soll es also doch harte Multifokallinsen für mich geben.

So ein Spektakel hatte ich bei meinem anderen Optiker ( seit 1979) noch nie.

Warum ich dann zu F. gehe? Weil der, im Gegensatz zu allen anderen keine Rücknahmegebühr bei Unverträglichkeit der Linsen verlangt.


Don.


Zitat (pestcontroller, 04.12.2005)
okay..aber warum ist die Elite der Optiker nicht sebständig????

Ich kann nur von der damaligen Zeit sprechen, als ich dort war und da muss ich sagen, dass man bei F. unverschämt gut bezahlt wurde.

Dazu kommt, dass der Markt schon seit Jahrzehnten absolut dicht ist. Hier in Hamburg findest Du an jeder Ecke einen Optiker. Alle haben F. für verrückt erklärt, als er sich selbständig machte und sein Konzept propagierte - doch der Erfolg hat ihm recht gegeben.

Das Betriebsklima stimmte, die Bezahlung und Sozialleistungen stimmten, man wurde nach seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert etc. Ich habe dort liebendgern gearbeitet und nur aufgehört, weil ich dann einen Studienplatz bekam. Und ich muss sagen, ich habe es bedauert. (Aber das Studium habe ich deshalb nicht bedauert :) , das soll es nun nicht heißen)

Ich gehe für Optiker davon aus, dass bei F. die Bezahlung besser war / ist (?), als wenn ein Optiker auch noch das Risiko der Selbständigkeit hätte tragen müssen.

Lieber Don,

so geht das nicht. Wenn Du da so viel Ärger hast, dann schreibe bitte einen kurzen Brief an die Hauptverwaltung - damals saßen die in der Weidestraße in Hamburg. Du schilderst Deinen Fall und schreibst drunter dass Du "von F. eine höhere Qualität erwartet hattest und deshalb extra den Optiker gewechselt habest". Dazu schreibst Du, in welcher Filiale das war.

Wenn die noch die selben Firmengrundsätze habe wie damals, dann passiert da ganz schnell was.


@ Jaren,
du hast aber merkwürdige Kriteren, nach denen du die Qualität von Optikern beurteilst.
Die physikalische Größe mit der Maßeinheit Dioptrie heißt übrigens Brechkraft. Das ist einfach der Kehrwerts der Brennweite.

Bei deinen obigen Empfehlungen sieht man sehr deutlich den Verkäufern. Bei Brillengläsern kannst du ohne weiteres auf eine Entspiegelung verzichten, ein Multicoating ist purer Luxus. Die Einbuße der Lichtstärke, die sich durch eine optische Vergütung mit aufgedampften Schichten vermindern läßt, liegt bei etwa 2-3% pro Grenzfläche. Wenn gewünscht, läßt sich dieser Verlust durch ein etwas größeres Glas praktisch zum Nulltarif ausgleichen.

Wüßtest du, auf welche Wellenlänge die einfache Entspiegelung optimiert ist?
Mit derartigen Fragen teste ich Optiker, und das ist noch die einfachste Frage. Bislang habe ich erst zwei kennengelernt, die ich weiterempfehlen könnte.


Zitat (Ebenholz, 04.12.2005)
Bei deinen obigen Empfehlungen sieht man sehr deutlich den Verkäufern.

Bei Brillengläsern kannst du ohne weiteres auf eine Entspiegelung verzichten, ein Multicoating ist purer Luxus. Die Einbuße der Lichtstärke, die sich durch eine optische Vergütung mit aufgedampften Schichten vermindern läßt, liegt bei etwa 2-3% pro Grenzfläche. Wenn gewünscht, läßt sich dieser Verlust durch ein etwas größeres Glas praktisch zum Nulltarif ausgleichen.

Bislang habe ich erst zwei kennengelernt, die ich weiterempfehlen könnte.

Hallo Ebenholz,

ich bin weder Optiker noch Verkäufer. Wenn ich verkaufen wollte, wäre der Laden leer. :lol:

Ich bin aber selbst Brillenträger und habe auch schon die aus dem Supermarkt ausprobieren müssen, weil mir mal eine "weit von zu Haus" kaputt gegangen ist. Und die Dioptrin stimmten, aber alles andere nicht. Das Ende war, ich habe üble Kopfschmerzen gekommen. Ich habe bei F. im Wareneingang, Retouren - Reklamationen und Gutschriften, im Testlabor (Materialtests der Gestelle) usw. gearbeitet.

Und die Superentspiegelung nutze ich, weil ich Kraftfahrer war (woanders) und wenn in der Dunkelheit von hinten schräg Licht auf die Gläser fällt, spiegelt das derart stark, dass ich vorn nicht mehr genug gesehen habe, bzw. vom Fahren abgelenkt wurde. Das war mir zu unfallträchtig. Ich superentspiegel sogar meine Sonnenbrille, weil ich selbst darauf empfindlich reagiere. Das war FÜR MICH der tollste Tip in Bezug Brille, den ich je bekommen habe.

Wie immer, ist das was man hier schreibt, nur ein Tip, aufgrund dessen, was man selbst erlebt hat.

@ Jaren,
OK, ich gebe dir recht, daß eine Reflexion von der dem Auge zugewandten Glasfläche sehr störend werden kann. Allerdings würde ich den von dir geschilderten Fall anders lösen, z.B. so, daß das Scheinwerferlicht von einem hinterherfahrenden

Wenn das Geld sehr knapp bemessen ist, würde ich in Erwägung ziehen, ein preiswertes Gestell selbst besorgen und von einem Optiker die Gläser einsetzen lassen. Nicht mehr aktuelle Modelle oder gebrauchte (es gibt ja auch Leute, die jedes halbe Jahr ein neues Gerät auf der Nase brauchen) kriegt man z.B. bei eBay recht günstig. Auch so eine Industriebrille aus dem Supermarkt käme zur Gestellgewinnung u.U. in Betracht.


Zitat (Ebenholz, 04.12.2005)
@ Jaren,
OK, ich gebe dir recht, daß eine Reflexion von der dem Auge zugewandten Glasfläche sehr störend werden kann. Allerdings würde ich den von dir geschilderten Fall anders lösen, z.B. so, daß das Scheinwerferlicht von einem hinterherfahrenden Auto durch einen großen Schlapphut auf meinem Kopf erst gar nicht bis zu meiner Sehhilfe gelangen könnte.

:lol: Schlapphut :lol:

Und was mache ich bei anderen Lichtquellen. Das passiert ja bei allem, was von hinten oder schräg oben kommt etc. :lol:

Zitat (Ebenholz, 04.12.2005)
Wenn das Geld sehr knapp bemessen ist, würde ich in Erwägung ziehen, ein preiswertes Gestell selbst besorgen und von einem Optiker die Gläser einsetzen lassen. Nicht mehr aktuelle Modelle oder gebrauchte (es gibt ja auch Leute, die jedes halbe Jahr ein neues Gerät auf der Nase brauchen) kriegt man z.B. bei eBay recht günstig. Auch so eine Industriebrille aus dem Supermarkt käme zur Gestellgewinnung u.U. in Betracht.

ja, ich habe auch mehrere Gestelle. Und wenn wieder neue Gläser sein müssen; Dioptrin, Hornhautkrümmungsveränderung (boah, was für ein Wormel), dann nehme ich eines davon und beim nächsten Mal wieder ein anderes. Das kann man schon ein paar Mal machen. Oder eben e-bay. Obwohl, wenn ich den Thread über den E-Bay-Betrug wieder lese........ :angry:

Mache seitliche oder überall wo die Störstrahlung herkommen kann Scheuklappen dran. Unlösbar ist das Problem jedenfalls nicht.

Und wenn du unbedingt Mehrfachenspiegelung haben willst, dann reicht das auf der Glasfläche nach hinten. :P

Oh bitte nicht Dioptrin sondern Dioptrien. In meinen Augen tut sowas weh.
Du kannst auch deinen Optiker nach alten, also nicht gebrauchten sondern nicht mehr aktuellen Gestellen fragen. Mit etwas Glück kriegst du die zum Einkaufspreis.

Bearbeitet von Ebenholz am 04.12.2005 17:11:13


:D Dioptrien :D


Entspiegeln, hat ja nicht nur mit eigenem Sehen zu tun, sondern bei bestimmten Glasqualitäten: etwa sehr dünnes Glas für hohe Dioptrien gibt nen Grünstich..durch entsprechende Entspiegelung kann man das vermindern oder verhindern..ist schon komisch , wenn mir jemand in die Augen sieht und dann irgendeine Lampe grünlich zurück leuchtet..... :D ...mein Augenoptiker hat mir übrigens weiche Kontaktlinsen verornet, bei denen auch die Hornhautkrümmung mitberücksichtigt wird...und das BESTE: er kontrolliert die von Augenärzten erstellten Fehlsichtigkeitswerte, Achsen,etc. noch einmal, weil sie lt. seiner Aussage, nie stimmen.... :D


"...und das BESTE: er kontrolliert die von Augenärzten erstellten Fehlsichtigkeitswerte, Achsen,etc. noch einmal, weil sie lt. seiner Aussage, nie stimmen.... "


stimmt Pestkontroller, ist jedesmal so*gg*


Don.


"stimmt Pestkontroller, ist jedesmal so*gg*"

Tja, da würde ich vorschlagen, Augenarzt oder bzw. und Optiker zu wechseln.
Wenn beide unabhängig voneinander die gleichen Werte (von einer akzeptablen Toleranzabweichung abgesehen) ermitteln, kannst du mit einiger Sicherheit davon ausgehen, daß beide gut sind.

@ Donnemilen,
ich würde den Zirkus bei F... mit den Contaktlinsen abbrechen und woanders hingehen.

@ Pestkontroller,
es ist natürlich Geschmacksache, ob bei einem Brillenträger nur der Rahmen im Gesicht in Erscheinung treten oder sich die Brille als Ganzes durch Reflexstellen der Gläser bemerkbar machen soll. Der Farbeffekt bei Glas mit höherem Brechungsindex dürfte in erster Linie durch die höhere Dispersion (Licht verschiedener Wellenlänge wird unterschiedlich gebrochen, z.B. rotes anders als blaues) verursacht sein. Kannst mal deinen Optiker fragen, ob er das Problem kennt, daß sich an den Grenzflächen der Vergütungsschichten aneinander durch Eindiffundieren von Ionen gefärbte Schichten bilden.

Unter den Optikern gibt es auch Gauner, die Plagiate von Brillengestellen aus China importieren und dem Kunden den Listenpreis für die Original-Markenware in Rechnung stellen. Also immer schön die Augen offenhalten!


Unter den Optikern gibt es auch Gauner, die Plagiate von Brillengestellen aus China importieren und dem Kunden den Listenpreis für die Original-Markenware in Rechnung stellen. Also immer schön die Augen offenhalten!
:blink: :blink: :blink:
Man wird beschi...en, wobei man daneben steht. :angry:


Ich trage Kontaktlinsen.. :D


Ich trag auch Kontaktlinsen, weil ich keine Lust mehr auf das ständige Brillentrgen hatte und es ausserdem viel praktischer ist, etwa beim Snowboarden oder ähnlichem ;)

Lg Dani


Von Kontaktlinsen bekomme ich immer so trockene Augen. Muss dann ständig die Augen mit Feuchtigkeit benetzen. B)


Zitat (Rhea, 03.03.2005)
Hei,

ich habe seid 1,5Jahren eine Gleitsichtbrille und bin echt zufrieden damit. (manchmal wirkt man etwas hochnäsig, weil ich zum lesen den Kopf ein wenig
anheben muß, jedenfalls in letzter Zeit :lol: )

Der Vorteil ist, ich brauche nur 1e Brille und kann sie die ganze Zeit auflassen. Vorher brauchte ich nur eine Lesebrille und war ständig am Suchen bzw. Brille auf Brille ab. Ganz schön nervig.

Grüße von Rhea

juhuuu,
noch ein klitzeklein
blindes huhn hat ein
korn gefunden.
ich machs genau wie du.
und kann auch im supermarkt einkaufen, ohne
das ich erst einen boxenstopp zum brillenwechseln
vorm laden einlegen muss.

Trage eine Brille zum Lesen und alles, was im Nahbereich so anfällt. Es ist etwas läßtig noch, da ich so noch keine brauche. Daher lege ich sie dann auch immer mal igendwo ab und such wie blöd, wenn ich sie wieder brauche.
Das wird sich dann wohl ändern, wenn man sie dann in allen Bereichen braucht. Dann hat man eine auf der Nase und gut is. :)


Trage meine Brille hauptsächlich nur zum Autofahren, bin zwar grad noch so durch den Sehtest gekommen, ohne einen Vermerk im Führerschein zu haben
(der Tester hat "etwas" nachgeholfen;

"Frau K., beschreiben Sie bitte, wo die Öffnungen in den Kreisen sind"
:blink: Rechts oben???!,
"Nich ganz...."
Links unten....?
"neeeeeee fast...."
Nagut, rechts unten aber oder?
"Jawoll!Super!",

aber ich merke schon, dass ich längst an Ausfahrten vorbei bin, ehe ich das Schild ohne Brille entziffern konnte..Obwohl ich keinen Vermerk habe, bin ich trotzdem vernüftig genug, nicht ohne Brille zu fahrn. Zu meiner und zur Sicherheit der Anderen...


Ich liebe meine Brille!
Mein Tag beginnt bzw. endet damit die Brille rauf oder runter zu geben.
Meine Brillen sind meine Augen - und das schon seit ich 9 bin.

:blumen:


Ich trage schon ewig eine Brille..
Find es ätzend und hab mir Kontaktlinsen gekauft und komm ganz gut mit klar.
Besser als mit der Brille, die ständig rutscht oder man den Rand sieht.


Bin auch seit ca. 20 Jahren kurzsichtig, angefangen mit läppischen -0,25 Dioptrien, mittlerweile bei -4,25 angekommen.
Brillen habe ich immer gehasst, weshalb ich mit 15 Jahren bereits auf Kontaktlinsen umgestiegen bin. Mittlerweile bin ich fast 28 und komme mit den KL relativ gut zurecht.
Ab und an gönne ich meinen Augen mal ne kleine KL Pause, dann muss ich gezwungenermaßen wieder die Brille anziehen. Oder bei Entzündungen am Auge, da verzichte ich dann auch auf die Linsen.
Einer OP fiebere ich entgegen, allerdings erst, wenn mein Bausparvetrag fällig wird, ist z.Zt. noch ein bisschen viel Geld -_-


Ich trag meine Brille auch seit ich klein war. Ich mag meine Brille aber auch sehr gerne. Kontaktlinsen kommen für mich nicht in Frage. Obwohl Brille bei Regen manchmal stört. Ich mag meine Brille :rolleyes:


Ich trag auch Brille seit dem ich klein bin. Ich finde dass es sehr intelligent ausschaut! :P
Kontaktlinsen habe ich noch nie probiert. Will ich auch nicht. Jeder kennt mich mit Brille auf der Nase.


Ich trage seit 20 Jahren eine Brille und es stört mich eigentlich nicht besonders. Auf Parties trage ich (farbige) Kontaktlinsen. Ich muss mir aber mal neue zulegen, die Stärke stimmt nicht mehr. Ich bin nur noch auf der Suche nach der richtigen Farbe. Bis jetzt hatte ich grün.


Brille? Was´n das? Ach soooo, ihr meint die Glasbausteine, die ich auf der Nase trag. Zum Lesen muss ich datt Ding imma abnehmen, sonst seh ich nüscht. Und zum Autofahren hab ich n blinden Hund unter der Haube. Der sacht mir imma, wenn ich abbiegen muss. Einmal bellen heißt "rechts", zweimal bellen heißt "links" rum.

Neeeeee, neeeeee, mal ohne Schei........ ich trag seit fast dreißig Jahren Brille, mom auf beiden Augen 3,75 Dioptrien, 2,0 Zylinder. Also doch Glasbausteine. Aber Linsen vertrag ich net. Die gehören bei mir in die Suppe und net inne Augen ;-)



Gruß

Abraxas


also ich bin vom sternzeichen maulwurf. wenn ich das nasenfahrrad absetze ist bei mir zappenduster. aber meine jetztige ist gar nicht so verkehrt, die ist phototrop, d.h. sie färbt sich bei uv-stahlung und wird zur sonnenbrille. recht praktisch.


Ich hab gut 30 Jahre Brille getragen, zwischendurch auch mal tageweise Kontaktlinsen. Vor 4 1/2 Jahren hab ich mich dann lasern lassen, es war mir einfach zu lästig. Brillen sind ständig beschlagen, verschmiert, nass vom Regen,... und Kontaktlinsen machen die Augen so trocken.

Es ist allerdings absehbar dass ich irgendwann eine Lesebrille brauchen werde- mitunter sind meine Arme schon etwas zu kurz um das "Kleingedruckte" zu lesen ;)


Ich trage seit 30 Jahren Brille.....seit 11 Jahren vereinfachere ich mein Leben aber mit Kontaktlinsen.
Brauche also die Brille nur vom Bad, wenn ich die Linsen rausgeholt habe, bis zum Bett :lol:
Meine Augenärztin hat heute mal höflich nachgefragt, weil ich ja schon in diesem gewissen Alter bin *lol*, ob beim lesen noch alles klappt oder ob ich die Zeitung schon weiter von mir weg schiebe :D
Ist noch alles im grünen Bereich :pfeifen:


Zu meinem Vater sage ich immer: Gelle, du brauchst keine Brille, du brauchst nur längere Arme..." :pfeifen: rofl

Ich hatte als Kind ne Brille, weil ich geschielt habe. Modell: dicker rosa Rahmen... :wacko: Oh Gott, ich sah aus, wie eins der Kinder, die aufm Schulhof immer eins inne Fre**e bekommen :ph34r: :pfeifen: Naja, dank meiner großen Klappe und "hoher sozialer Kompetenz" (O-Ton Lehrerin im Zeugnis... rofl ) hat sich das dann doch keiner getraut :grinsen:


Zitat (Ulli, 03.03.2005)
Zitat (Der Dünni, 03.03.2005)
[Hab ich verpasst, erzähl mal kurz... etwa blind?  B)

Doofe Frage :(

:huh:

Es gibt keine dumme oder doofe Fragen, sondern nur dumme oder doofe Antworten

:lol:



Alte sizilianische Bauernregel

Ich war icht immer beim lesen blind. rofl

Jetzt seh ich mit Lesebrille noch besser. rofl

Sammy D.


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti