Plastiktüten aufbewahren... Geht das auch ohne Chaos?


Hi ihr Lieben,
ich bin zwar kein Messi, kann aber kaum was wegschmeissen, somit haben sich bei mir schon 1 Mio. Plastiktüten angesammelt, die ich momentan dicht gequetscht in einer Schublade aufbewahre.
Gibts nicht auch eine Möglichkeit die Dinger platzsparend und griffbereit zu verstauen?
Mir war so, als hätte ich da mal was im TV gesehen, aber kann mich nicht genau erinnern.
Ich bin für jeden Tipp dankbar,
schönen Abend noch,
goody


schau mal hier:

http://www.chefkoch.de/forum/2,27,170328/forum.html

die haben sich auch ausführlich darüber unterhalten u. es gibt ne Menge verschiedene Tips


Hab mal so ne Puppe gesehen mit nem weiten Rock, in den steckt man unten die Plastiktüten rein.
Aber schmeißt die Dinger weg, Plastiktüten muss echt keiner horten, reicht absolut wenn man da 2-3 von da hat, Nachschub gibts in jedem Laden fast 24/7.


hallo :-)

bei ikea gibt es so ein tütenbehälter (aus plastik) - der ist sehr praktisch. du kannst ihn an der wand anbringen / aufhängen die tüten reinstecken u dann bei bedarf einfach entnehmen
:blumen:


Die Ikea Dinger habe ich auch. Stehen einfach im Schrank. Aber ich konnte sie online nicht finden.

Hier ist ein Bild von einem anderen, weiss aber nicht, ob es das bei Euch in Deutschland auch in der Art gibt.

(IMG:http://www.lakelandlimited.co.uk/content/products/2/0/1/20151_normal.jpg)


:)ich mache es immer so,die ide ich gebrauchen kann,werden alle in die grösste hineingetan und diese tasche hängt im keller wo es niemanden stört!!die anderen schmeisse ich weg!!

liebe grüsse
blumenelfe :blumen:


Ich nehm die meisten Tüten als Müllbeutelersatz, da sammelt sich nicht viel an. Von Tupper gibts aber auch nen Sammler.


bei uns gibt es die Plastiktüten immer noch kostenlos -so viel wie man braucht --und niemand sagt was wenn man mal noch einige mehr mitnimmt :D
da diese kleiner sind als die normalen -hab ich mir einen kleineren rechteckigen Metallbehäter zugelegt (Tschibo) nun passt das
aufbewhrt werden sie in der untersten Küchenschublade,zu viele hab ich eigentlich nie
Ganz besonders ausgefallene werden beim Geschenkpapier aufbewahrt

Gruss Soly


Eine Tüte kommt unter den Müllbeutel. Wenn ich den Müllbeutel entleere, dann habe ich gleich wieder Ersatz usw.
Einige Tüten habe ich immer im Kofferraum, für den Fall dass ich sie beim Grosseinkauf benutzen kann und keine Neuen brauche.
Eine Tüte komt immer in meine Stoffeinkaufstasche.
Viele Tüten brauche ich, wenn ich Flohmarkt mache. Die verstaue ich immer zusammengefaltet in eine große Tüte.

Am besten hilft, neue Tüten zu vermeiden (s.o.)


Zitat (solylevante @ 14.09.2006 11:26:53)
bei uns gibt es die Plastiktüten immer noch kostenlos -so viel wie man braucht --und niemand sagt was wenn man mal noch einige  mehr mitnimmt  :D

:D :D ausser bei ALDI, LIDL und PLUS, da muss man sie bezahlen.

ich hab auch so´n IKEA-ding :)

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 14.09.2006 11:34:26

ich nehme fast nie plastiktüten mit.

wenn ich ungeplant etwas größeres kaufe, verwende ich die tüte weiter.

meistens landet abfall in ihnen.

aber für kleinigkeiten oder kleinere einkäufe habe ich immer eine baumwolltasche in meiner handtasche.

bei größeren einkäufen nehme ich immer einen korb oder mehrere baumwolltaschen mit.

die tüten für obst und gemüse behalte ich nicht.


Zitat (VIVAESPAÑA @ 14.09.2006 11:33:09)
Zitat (solylevante @ 14.09.2006 11:26:53)
bei uns gibt es die Plastiktüten immer noch kostenlos -so viel wie man braucht --und niemand sagt was wenn man mal noch einige  mehr mitnimmt  :D

:D :D ausser bei ALDI, LIDL und PLUS, da muss man sie bezahlen.

ich hab auch so´n IKEA-ding :)

darum nehm ich ja immer einige mehr mit rofl die sind dann im , für Aldi ,Lidl und Plus :P

Zitat (solylevante @ 14.09.2006 12:05:43)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 14.09.2006 11:33:09)
Zitat (solylevante @ 14.09.2006 11:26:53)
bei uns gibt es die Plastiktüten immer noch kostenlos -so viel wie man braucht --und niemand sagt was wenn man mal noch einige  mehr mitnimmt  :D

:D :D ausser bei ALDI, LIDL und PLUS, da muss man sie bezahlen.

ich hab auch so´n IKEA-ding :)

darum nehm ich ja immer einige mehr mit rofl die sind dann im Auto , für Aldi ,Lidl und Plus :P

:P mach ich genauso :daumenhoch:

Da fallen mir aber noch ein paar Märkte mehr ein, bei denen man auch für die Tüten bezahlen muß - jetzt schon 25 Cent pro Stück! Selbst beim OBI zahlt man für Plastiktüten.


Hi ihr lieben, danke erstmal für die Antworten.
Wech-schmeissen? Nee!
Ich hab ja immer eine in der Tasche für Grünzeug für meine Lütten (Meerschweinchen) und werfe sie dann weg, wenn se abgenutzt sind.
Aber ich hab gestern noch n bißchen gestöbert und bin selbst auf einen Tütenspender gestoßen.... der Versuch, ihn nachzubauen scheiterte kläglich <_< .... aber ich weiß jetzt warum und werde es erneut versuchen.
Nun gut, soviel erstmal dazu,
goody


naabend:-)

bei uns liegen sie in der ofenschublade..und wenn ich diese aufziehe machts PLOPP und dann ploppen die viel zu dicht reingeknuddelten millionen plastiktüten von selbst aus der schublade raus und ich kann sie dann vom fussboden klauben. Natürlich benutz ich immer mal wieder welche als mülltüte..nur es kommen auch wieder neue hinzu..besonders schön ist es wenn meine 16 jährige aktiv war, dann komm ich heim und die geploppten tüten liegen vor der schublade...und die lady liegt auch..auf der couch :angry:

Mein Tipp (den ich hoffenlich zukünftig öfter selbst beherzige): regelmässig den gelben sack damit füttern..

viele grüße

MONE


Man kann die gesamten Tüten in einem großen Plastiksack sammeln und immer mal wieder ne Tüte für Müll, Schuhe einpacken usw. verwenden.....dann wird der riesige Berg bald weniger.
Romy


Ich habe immer ein paar Tüten im Kofferraum. Verschiedene Größen und hauptsache stabil. :) Vor einigen Monaten besetzten die bei uns auch eine der Küchenschubladen. Aber die kann ich echt besser für etwas anderes benutzen. Oder hatte einer von Euch schon mal zu viele Schubladen in der Küche? :rolleyes: ;)


Ich habe in meiner Handtasche immer nen Stoffbeutel. Aber ab und an fällt ja doch mal ne Plastiktüte an und die benutze ich dann einfach als Ersatz für die Müllbeutel. Ich habe extra nen kleinen Mülleimer da passen dann auch gut die Tüten vom Obst rein. Dann sammelt sich auch nicht so viel Müll an. Die Tüten stopfe ich immer in eine rein und stelle sie unter die Spüle. :D


Ich gebe die Plastiktüten meiner Tochter in den Kindergarten mit, die freuen sich immer. Benutzen die Tütten für die schmutzige Wäsche falls mal was in die Hose gegangen ist.


Zitat
Aber ich hab gestern noch n bißchen gestöbert und bin selbst auf einen Tütenspender gestoßen.... der Versuch, ihn nachzubauen scheiterte kläglich
also in meinen WG-Zeiten habe ich als Tütenspender so eine Röhre aus Pappe benutzt, die man eigentlich dazu nimmt, um Poster oder Pläne zu transportieren. Und alles, was in dieses Rohr nicht mehr reinpasste, wurde in die Gelbe Tonne entsorgt.
Mittlerweile wohne ich nicht mehr in einer WG und versuche, mir beim Einkauf möglichst selten eine Plastiktüte geben zu lassen. Ich hab eigentlich immer ein, zwei von diesen hübschen :P weißen Stoffbeuteln bei mir im Rucksack, damit ich mir keine Plastiktüte geben lassen muss.

Zitat
die tüten für obst und gemüse behalte ich nicht.

Die Tüten für Obst und Gemüse passen bei mir ganz super in den kleinen Mülleimer im Bad.

Zitat (curly72 @ 15.09.2006 20:56:12)
Ich gebe die Plastiktüten meiner Tochter in den Kindergarten mit, die freuen sich immer. Benutzen die Tütten für die schmutzige Wäsche falls mal was in die Hose gegangen ist.

Einige Plastiktüten bleiben im Auto für den nächsten Einkauf falls der Einkaufskorb mal wieder im Keller steht. Große Tüten nehme ich als Müllbeutel und die kleineren von Obst und Gemüse für den Kosmetikeimer im Bad. Eine hängt immer für den gelben Sack da und kommt dann abends in den Keller in den Sack.
Mein Mann nimmt immer einige mit in den Garten für den Transport von Obst und Gemüse und der Rest wandert in den gelben Sack.
Bei Marktkauf gibts Papiertüten kostenlos. Die nehme ich für Altpapier.

Bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin die diese Plastikdinger aufhebt. :rolleyes:

Denn Sackerl kann man immer brauchen. Bei mir kommen sie gefaltet in eine eigene Lade. Da hab ich sie immer griffbereit.


Bei uns ist das so, dass die duennen "Knistertueten" kostenlos sind. Dafuer gibt es dann auch Recycling Container. Man kann in den grossen Supermarktketten auch groessere und stabiliere fuer wenig Geld kaufen, die man, wenn Sie kaputt sind, kostenlos umtauschen kann und wieder eine neue bekommt. Das ist eine gute Sache. Erstmal sind sie stabil und sehen auch noch chic aus.


Hallo!
Ja, Tüten aufbewahren geht ganz einfach mit nem Tütensammler. Den kann man sich ganz leicht selbst nähen. Er sieht so aus:

Tütensammler

Es ist ein Stoffschlauch mit Henkel. Dann oben und unten ein Gummi rein. Die Tüten werden oben reingesteckt und unten aus dem Schlauch wieder rausgezogen.

Funktioniert tadellos und alle die einen haben, lieben ihn :-)

Gruß
Susele

PS: Nein, es ist nicht mein Dawanda-Shop. Ich hab einfach irgendein Bild gegoogelt.


Oder man nimmt einfach eine größere Plastiktüte und steckt die Anderen hinein.... Wo ist das Problem. Kostet dann nicht noch zusätzlich.

Komisch, das zur Zeit urururalte Freds hochgeholt werden. Und dies besonders von Neulingen. Frage mich, warum die immer an so belanglosen Kram hier kommen. Man macht sich da so gewisse Gedanken. :ph34r: :ph34r: :ph34r:


Knuddelbärchen, genau das selbe dachte ich mir auch.... :hmm:


Na, ist doch gut, wenn mal wieder Altes hervorgekramt wird, denn manch einer hat vielleicht doch noch etwas Sinnvolles dazu zu sagen, siehe Susele´s :blumen: Beitrag. Es war´s euch auf jeden Fall wert, in einem dieser "ollen Kamellen" zu posten.
Und was sollen immer diese Vermutungen... könnten ja irgendwelche kriminellen Machenschaften am Werke sein, wer weiß, wer weiß... :o prompt schließt sich dann auch gleich ein anderer an und bestätigt nicht ausgesprochene Verdächtigungen (wahrscheinlich vermutet der dann etwas völlig anderes, aber IRGENDETWAS IST DA HÖCHST VERDÄCHTIG !!!

Ich fand z.B. den Beitrag von Susele klasse, welch gute Idee! Und ich brauch noch nicht mal den Link zu öffnen, nochmal na sowas...)
Danke, Susele - ist´n Tipp wert !


Find das auch sehr schön, hab so ein Platik-Teil häßlich wie die Nacht finster und zum Glück ne Kammer zum verstecken. Da ich nähen kann wird das schnell umgestzt.
Übrigens ist man sich als Neuling nicht immer bewust das man was uraltes hochholt, ging mir zumindest am Anfang so.


ich vermute ja, das wenn man im net nach einer bestimmten Sache schaut.
wird ziemlich oft FM schon angezeigt, gerade wenn auch noch drinnen steht das man einen Tipp sucht.
dann kan es ja passieren das diese alten Thread wieder an´s licht geholt werden. :wub:


Wie auch immer. Ich finds halt auffällig in letzter Zeit, das immer wieder so uralte Kamellen reaktiviert und für Werbezwecke missbraucht wurden. Man wird halt Mistrauisch mit der Zeit. :( :(


geht mir auch so, bin heute etwas verständnisvoller :D :trösten:


ich habe vor Jahren von meiner Oma einen Klammerbeutel geerbt, da gehören (wie der Name schon sagt) eigentlich Wäscheklammern rein aber weil ich meine Wäsche ohne Klammern aufhänge, bewahre ich im Klammerbeutel meine Plastiktüten

kennt ihr diese Dinger evtl. noch aus eurer Kindheit?
die sehen aus wie Kleidchen für Puppen, hängen auf einem Kleiderbügel und vorne ist halt eine Öffnung drin ... ich glaube, sowas kann man heute nicht mehr kaufen ...


Zitat (Agnetha @ 24.01.2011 16:15:50)
kennt ihr diese Dinger evtl. noch aus eurer Kindheit?
die sehen aus wie Kleidchen für Puppen, hängen auf einem Kleiderbügel und vorne ist halt eine Öffnung drin ... ich glaube, sowas kann man heute nicht mehr kaufen ...

"Klammerkleider" wurden die zu DDR-Zeiten bei uns genannt und wer kennt die nicht?

Generationen von Kinderchen haben die schließlich mühevoll aus Wachstuchtischdeckenresten rechtzeitig zum 8. März (Frauentag) als praktisches und unverwüstliches Geschenk für die Mutti im Handarbeitszirkel oder -stunde unter Anleitung der mehr oder weniger geduldigen Handarbeitslehrerin hergestellt. :D
Mein Klammerkleid (30 Jahre alt) lebt heute noch bei Muttern und das inzwischen selbst große Enkelkind hat damit auch einst Wäscheaufkängen gelernt. :lol:

Fürchterliche Dinger sind das, aber in fast jedem Haushalt hängt sowas, manchmal sogar mit Schürzchen :heul:
Die sind auch nicht kaputt zu kriegen...Vielleicht kann man sie ja mit Gitti´s Schmutzradierer verschwinden lassen :rolleyes: ???


bei mir wars ähnlich. dann hab ich mich von vielen tüten getrennt, jetzt hab ich noch zwei kleine laden, in einer kleine und in der anderen ein paar große und mittlere. sie sammeln sich ohnehin viel schneller an, als einem lieb ist.
den rest schmeiß ich weg, oder verwende ihn zum müll runterbringen, oder nehm sie in die arbeit mit, wo auch oft tüten gebraucht werden.
lg gabi ^_^

Bearbeitet von gabi_bm am 01.04.2011 08:21:32


Wir vermeiden Plastiktüten wo es nur geht - dafür haben wir eine veritable Sammlung von Jutetüten in allen denkbaren Größen und Farben.
Wenn wir vergessen, welche zum Einkaufen mitzunehmen, nehmen wir Papiertüten. Die werden dann zum Papiermüllsammeln in der Küche benutzt.


Kleine Plastiktüten hängen bei mir, die ich meistens allein unterwegs bin, über die GAngschaltung gestülpt als Müllfänger im Auto (sind dann schon mal schnell voll und riechen nicht), diese oder etwas größere dienen als Schuhtüte beim Verreisen, große für den Küchenmüll. Sonst müsste ich ja Mülltüten kaufen; die sind ja auch aus Plastik.
Ich nehme meistens eine Stofftasche mit zum Einkaufen, aber z.B. Garnröllchen, Strickwolle usw. will ich da nicht lose rumfliegen lassen. Daher sammeln sich die Plastikdinger zwar an, aber nicht so viele. Tja, und dann gibt es noch die Spontankäufe, die auch irgendwie mitgenommen werden wollen.... :pfeifen:

Meine Idee wäre (auch wenn das den Supermärkten usw. noch mehr Geld in die Kasse bringt), den Preis an der Kasse dafür sehr zu erhöhen, dann überlegt man sich mindestens dreimal, ob man wirklich eine braucht. :ph34r:


Tüten schon von vorneherein vermeiden, indem man mit Korb, Tasche, etc. zum Einkaufen geht! Dummerweise scheinen die Dinger aber dennoch sich irgendwie selbstständig zu vermehren... :blink:

Die einfach so wegzuwerfen bring ich nicht übers Herz - daher verwende ich sie als Mülltüten! Gerade für Dosenmüll wesentlich besser geeignet als die normalen, dünnen Mülltüten. (Ich versteh eh nicht, warum Mülltüten nicht längst ausschließlich aus recyceltem Plastik gemacht werden...)

Weggeworfen sind sie am Ende dann doch, aber immerhin haben sie nochmal einen Zweck erfüllt.


Ich habe so eine Aufbewahrungsmöglichkeit in meinem Küchenschrank, da kann man die Plastiktüten reinstopfen. Passt auch ordentlich was rein und man hat sie auch immer gleich griffbereit :)


Mein Freund arbeitet im Einzelhandel, und für jeden Fitzel, den er aus dem Laden mitbringt, nimmt er immer eine neue Tüte... dementsprechend haben wir ein paar mehr daheim liegen. (Er ist ziemlich lernresitent, selbst Stofftüten, dekorativ in seine Hosentasche gestopft, wird ignoriert. . .)

Zwischen Wand und meinem ist etwa 10 Zentimeter Luft, da prömpf ich die Tüten immer rein. Ist auch praktisch, da sich dann unsere Katze nicht zwischenklemmen kann.

Die Tüten verwende ich immer beim Aufräumen, so muss ich nicht ständig zum Mülleimer laufen. Oder für fertige Näharbeiten, die ich für Freunde erledige.


Zitat (anja123 @ 13.09.2006 20:22:00)
hallo :-)

bei ikea gibt es so ein tütenbehälter (aus plastik) - der ist sehr praktisch. du kannst ihn an der wand anbringen / aufhängen die tüten reinstecken u dann bei bedarf einfach entnehmen
:blumen:

Diese Dinger habe ich auch, sind echt praktisch!

Kann man auch wunderbar Geschenkpapierrollen drin verstauen!

LG
Stanny20

Hmm, Ikea ist ja lieb und gut, aber wenn deine Schublade schon überquillt, dann ist der Ikea-Vertauer bestimmt noch viel schneller voll.... Wahrscheinlich musst du doch ein paar wegschmeißen.

Ich hebe meistens nur die großen auf und spätestens wenn mal dreckige Schuhe drin waren, wandert die Tüte auch in den Müll, da will ich ja auch nichts Sauberes mehr drinnen verstauen...


Man nehme 3 Tüten fülle die kleinen Tüten in eine davon, die mittleren in die zweite und die grossen in die dritte Tüte.

Übriggebliebene in den Müll und fertisch B)


Hast du einen Teppich, kannst du die selbst ohne Knick darunter verschwinden lassen.

Noch welche übrig, kommen die in einer Halterung unter den .


Hi,

ich finde das mit den Plastiktüten wirklich eine gute Idee. Bin auch selbst Fan davon aus wiederverwertbaren Dingen noch etwas zu machen. Recycling mag ich, Recyclingpapier nutze ich oft zum basteln. Mittlerweile kann man ja sogar Klamotten aus recycelbaren Stoffen und Dingen herstellen. Ich finde das grossartig. Ich habe mir ein paar Informationen zum Recycling geholt[/URL] und werde das vielleicht auch mal probieren.
Was haltet ihr davon? :)

*Werbelink entfernt*

Bearbeitet von Bierle am 23.05.2013 13:55:47


Hallo Rikki - dein erster Post hier und schon Werbung für die Telekom? ;) Es gibt dort zwar in mehreren Artikeln das Stichwort Recycling, aber nicht unbedingt in dem Sinn, wie es hier gemeint ist.... ??

Übrigens - ruhig mal in der Bücherei nachfragen, ob die Bedarf an Plastiktüten haben. Soll ja vorkommen, dass mensch wesentlich mehr zu lesen findet, als in das mitgebracht Täschlein reinpasst... ;)


Sehr coole Idee...das wäre glaub ich auch was für meine Tüten-Armada.

Danke für die Inspiration


Mülltüchte bein nexten Einkauf nochmal hernehmen :rolleyes: :lol: :( rofl


vo ein paar Monaten war hier ein toller Tipp Plastiktüten auf mexikanische Art zu falten, fand ich erst nicht so prall probierte dann aber doch und habenun immer eine so gefaltete Tüte in der Tasche bzw. Handschuhfach:

Plastiktüte von der waagerechten Seite aus auffalten, dann von der Schmalseite aus immer in Dreiecke legen. Zuletzt hat man ein pralles, handliche Dreieck das kaum Pklatz wegnimmt in der Hand. Dieses Teil erregte schon manchmal neugierige Blicke der Supermarktkassiererin ;-)