Bauschaum von Fenstern entfernen: Wie reinige ich Bauschaum


Hallo,
wir haben fertig lackierte Holzfenster gesetz. Nun haben wir an einigen stellen Bauschaum auf den Holzteilen .Wie bekommen ich den Schaum wieder ab, ohne größeren Schaden . Mit verdünner geht der Lack ab.
LG Ilona


Zitat (Altes Haus @ 16.10.2006 12:59:57)
Hallo,
wir haben fertig lackierte Holzfenster gesetz. Nun haben wir an einigen stellen Bauschaum auf den Holzteilen .Wie bekommen ich den Schaum wieder ab, ohne größeren Schaden . Mit verdünner geht der Lack ab.
LG Ilona

Hey Ilona
Sorry, aber der Bauschaum ist so eingestellt / konstruiert, das es sich in der Poren der Umgebung einnistet um einen ausreichenden Haftverbund zu bekommen.
Durch das offenporige Holz hat sich der Bauschaum unterhalb der Oberfläche in den Poren eingenistet.
Die einzige Möglichkeit ist, die oberflächige Anhaftung mit einem (Glaskeramikfeld-) Schaber vorsichtig (nicht zu steil) abzuschaben / abzukratzen. Verbleibene Optisch sichtbare Rückstände befinden sich in den Poren.
Bauschaum verändert seine Farbe und Struktur aufgrund von Witterungseinflüssen (Sauerstoff, Licht, Wärme) mit der Zeit wird dieser Rückstand dann nicht mehr so auffällig sein.
Eine kurzfristige Möglichkeit wäre ein Lackstift in der Farbe des Holzlack um punktuell einige Bereiche zu kaschieren.

LG
Master of Stone

(Anscheinend nicht nur Naturstein und Fliesen sondern auch Baufragen allgemeiner Natur :pfeifen: )

Wir haben das gleiche Problem aber ich hab wirklich alles ausprobiert und nicht hat geholfen, LEIDER!


Zitat (Master_of_Stone @ 16.10.2006 13:22:15)

Eine kurzfristige Möglichkeit wäre ein Lackstift in der Farbe des Holzlack um punktuell einige Bereiche zu kaschieren.


So würde ich das auch machen....
Gaaaaanz vorsichtig den überstehenden bauschaum abschneiden, vielleicht mit ner Rasierklinge oder einem Teppichmesser, und dann in der Farbe der Fenster
drübertupfen... :huh:
Bauschaum is leider wirklich kaum "tod zu bekommen".

LG Snookerfee

Wir haben vor gut sieben Jahren neue Fenster bekommen- weißer Kunststoff. Abgesehen davon dass diese Subunternehmer, welche die Montage durchgeführt haben, sonst jede Menge Mist gebaut haben (ein Fenster hatte sofort 'nen riesigen Riss, die Küchenfenster ließen sich nicht öffnen, Rollläden waren blockiert...), klebt auf annähernd allen Fenstern Montageschaum. Wegputzen geht nicht, wir haben auch schon einiges ausprobiert, incl. Spezialreiniger von der Fensterfirma (weiß jemand was Besseres...=. Abkratzen- dann wären Kratzer im Kunststoff.

Ich kann dir nur sagen- das Zeug dunkelt nach... irgendwann hat es Fensterrahmenfarbe.


Hallo Valentin,
bei Kunststoffenster habe ich es mit Nagellackentferner wegbekommen .
Aber Probier es mal an einer versteckten Stelle , wegen der Farbe.
Nicht alle Kunststoffenster sind gleich.
LG Ilona


Ich würde es mit sehr feiner Stahlwolle versuchen, sowohl auf Kunststoff als auch auf lackerten Flächen.


Bauschaum geht nicht mehr weg, haben das Zeug am Außenputz, weil Schwiegerpa gemurkst hat. Jetzt müssen wir streichen und zwar das ganze Haus :wallbash: , weil man sonst den Farbunterschied sieht!

@ebenholz: Auch sehr feine Stahlwolle hinterläßt Kratzer.


ich habe vor Kurzem neue Türen eingebaut und die Türen haben dabei etwas von dem Montgeschaum abgekriegt. Deshalb wollte ich fragen, ob jemand weiß, wie man die Reste lösen kann, ohne den lack zu zerstören.

mfg manda


Wir haben Anno 1999 neue Fenster einbauen lassen- die Monteure waren sehr großzügig mit dem Montageschaum. Leider haben wir bis heute nichts gefunden um die Reste davon, die allmählich dunkelbraun werden, rest- und kratzerlos zu entfernen :(


guckst du hier. hat aber auch kein ultimativer tipp dabei.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...l=Montageschaum

und lies mal hier

http://www.mathematik-forum.de/forum/showt...?t=26852&page=2

Bearbeitet von bonny am 19.08.2008 17:20:52


Hallo!
Also ich hatte gestern auch das Problem, dass der harte Montageschaum sich prima mit meinen Türen verbunden hat. Nachdem ich die groben Sachen abgeschnitten habe, hat das entfernen der anderen super mit Nagellackentferner geklappt. Ich bin allerdings auch noch auf ein Produkt von einer Firma aufmerksam geworden, das PU-SchaumEx heißt. Nähere Infos dazu gibt es auf der Internetseite http://www.daxbergerschwall.de/siteDE10/____produkte.htm

Lieben Gruß, Vanilleblüte


Hallo Leute,

da ich genau das gleiche Problem habe und die ganzen Foren beim googeln schon durch hatte möchte ich auch meinen Erfolg nicht entbehren ;)

Ich habe das hier gefunden ***Werbung - du hast dich grade erst registriert und dementsprechend auch grade erst die Forenregeln gelesen udn akzeptiert. Dann halte dich auch bitte daran***

Ich werde das jetzt mal ausprobieren, weil wie es hier schon zu lesen ist sonst nicht wirklich funktioniert.

Liebe Grüße der Hans

Bearbeitet von Cambria am 17.07.2011 13:02:27


Das haben wir Muttis ja gerne: einen alten fred raufholen und sofort als Neuling Werbung machen. Offensichtlich verstehen diese Leute die Forenregeln nicht - oder meinen, sie könnten sich über sie hinwegsetzen, weil sie für sie nicht gelten....


Hallo ihr Geplagten, wir haben gerade mal nachgesehen, was bei uns geholfen hat, und zwar ein Produkt einer Bremer Firma. das hieß Acmos oder so ähnlich. Das ist aber gleich nach zwei Tagen von unserer Fensterfirma angewendet worden, sowohl auf Lackflächen als auch auf Kunststoff. Ob sich nun jeder Bauschaum auf jedem Untergrund entfernen läßt, können wir nicht sagen. Wir erinnern aber noch den wütenden Bauleiter ob dieser mangelnden Verarbeitung beim Einsetzen der Fenster und Türen, denn das Mittel scheint nicht gerade preiswert zu sein. Auch über die Größe der Gebinde können wir keine Angaben machen. Durchforstet mal das Internet, man wird sicherlich fündig.
Wir würden uns freuen, wenn wir euch helfen konnten
Niorbert aus der pennianneWG


Hallo !! wie kriege ich bauschaum flecken von den Fensterrahmen weg?


Ich fürchte gar nicht.

Bauschaum ist ja dafür gedacht, am Kunststoff der Fensterrahmen stark zu haften.
Möglicherweise wirst Du ihn nur mechanisch entfernt bekommen.
Aber ob das lohnenswert ist?

Alternative: mir wurde gesagt, das farbige Fensterrahmen aus einem weissen Rahmen mit daraufgeklebter Folie bestehen.
Vielleicht mal den Fensterbauer Deines Vertrauens nach solcher Folie befragen.

Sonst wirst Du wohl oder übel damit leben müssen.

Oder Du probierts alle Tips aus diesem Fred hier aus.

Gruß

Highlander


:o Hallo zusammen! Zum Thema Bauschaum entfernen hab ich einen hilfreichen Tipp bekommen - NAGELLACKENTFERNER - habs eben ausprobiert und funktioniert gut, besser als alle ausprobierten teuren Mittel - allerdings hab ich Kunsstoffenster und keine Holzfenster. Aber ein Versuch wäre es vielleicht wert?! Anschließend unbedingt gleich abwaschen!! Es benötigt zwar feste Rubbelarbeit (ich hab z. T. auch mit dem Fingernagel gekratzt), aber es geht weg und mein Bauschaum ist schon etliche Jahre alt und trocken. So ganz nebenbei gehen auch Kleberreste und Schlieren von Grundierungsmitteln und Farbresten (erst kürzlich gestrichen) super weg!
Wünsch Euch viel Erfolg! :blumen:


Hihi
Der Nagellack der funktioniert beinhaltet Aceton, gerade so wie die Pistolenreiniger für PU-Schaum.
Ohne Aceton (siehe weiter unten), nur mit Grundstoff Alkohol schmiert es an sich nur ordentlich.

Bauschaum entfernen, egal von welcher Oberfläche, ist am einfachsten wenn er noch nass ist.
Angetrockneter Bauschaum "einweichen", was aber ordentlich Reiniger benötigt. 99,8% aller normalen Oberflächen werden nicht angegriffen, natürlich trotzdem immer an verborgener Stelle probieren.

VORSICHT mit vielbeworbenen PU-Reinigern, 98% beinhalten Aceton und das killt alle Materialien und Oberflächen, entweder auf der Stelle oder mit etwas Zeit verfärbt sie sich oder wird porös, bzw. löst sich gar auf. Nur ganz wenige metallische Oberflächen nicht. Aluminium mag das Aceton oft auch nicht, kommt auf Qualität an. Aceton Entzieht extrem Feuchtigkeit, Fette, Weichmacher und Bindemittel. Hände reagieren auch äußerst schlecht darauf.

Schaut mal in Ebay unter : ***1234567890*** oder ***Mod-in-action, reinigt Foren zuverlässig von Werbung aller Art, ist biologisch abbaubar, schon Kunst- und Naturnägel, ist formschön und nach Zufuhr von Koffein auch sozialverträglich***

Mit dem Mittel waren wir auf unserer Baustelle derart zufrieden, dass wir sie in unser Programm aufgenommen haben.

Hilft auch ganz prima bei verschmiertem, noch nassem Silikon, es bleibt kein Nebel und nach Trockenreiben funktioniert auch neue Fuge wider. Bei normalem Silikonreiniger der einziehen konnte, funktioniert zu 95% keine neue Fuge mehr.

Auch bei Baukleber, Bitumenschmier, extem hartnäckigen Etiketten und Klebereste .......

Schön ist für die Damen : stinkt nicht, riecht super. Hände bleiben wie vor der Nutzung "einwandfrei". (Bei Aceton killt man sich die künstlichen Nägel, Haut wird furztocken und extrem spröde). Handhabung zwecks Gefährdung und Sicherheit, wie x-beliebiger Toilettenreiniger.
Gerne nicht in Augen, Mund, Nase, Ohren und in Kinderhände.

Bearbeitet von Cambria am 19.03.2014 12:20:27


Als Ergänzung und es nochmals zu verdeutlichen, denn unser TIP läuft wie geschnitten Brot :

ALLE SPRÜH- bzw. AUFSCHRAUBFLASCHEN, SOWIE DIE MEISTEN PU ENTFERNER - Pistolenreiniger - Schaumreiniger - PU Schaum Entferner & Reiniger - SIND MEISTENS REINES ACETON, MANCHE ACETONHALTIG !!

ZUSÄTZLICH ODER ANSTATT AUS N-Methyl-2-pyrrolidon (NMP), einem Lactam der N-Methylaminobuttersäure BESTEHEN, EINER ART BUTTERSÄURE, DIE ALS LÖSUNGSMITTEL GILT, WER WILL DAS DENN?

Daran denken, unser Mittel ist super während er Verarbeitung, nach dem Aushärten muss erst geschabt werden ;-) , Reste gehen dann sehr gut weg.
Auch bei Silikon oder Baukleber gilt, je frischer, desto besser.

Grüße an alle


Ist ja schön fürt Dich, dass deine eigene Ebay-Auktion so gut läuft. Anbrüllen (= alles groß schreiben) musst Du uns dennoch nicht...


Einfach nur: HILFEEEEEEEEEEEEEEE :sabber: ...muß das sein?!

Kannst gerne herkommen, und Dich kostenlos austoben, @Hogi!- Du kannst sozusagen auf freiem Trainings-Gelände Deine eigenen Produkte testen, OHNE von MIR bezahlt zu werden.- Ist das kein Angebot? :P

Bearbeitet von IsiLangmut am 19.03.2014 13:23:45


Ich würd' sagen: Verbale Inkontinenz... :sarkastisch:


Das Sicherheitsdatenblatt von dem genialen Produkt würde mich trotzdem interessieren. Da steht nämlich was zur Zusammensetzung zu lesen. :lol: